23. September 2019 Mark 10 Flugangebote

Lufthansa Premium Economy Angebote ab Deutschland – Weltweite Ziele ab 750 Euro

Lufthansa bietet derzeit vergleichsweise attraktive Tarife für Flüge in der Premium Economy an. Zahlreiche Lufthansa Ziele weltweit lassen sich ab 750 Euro erreichen – als Direktflug ab Deutschland. So könnt ihr zum Beispiel für unter 900 Euro nach Indien und China fliegen. Amerikanische Westküstenziele, wie Seattle und Vancouver sind für unter 1.000 Euro buchbar. Premium Economy Flüge sind nicht nur aufgrund des zusätzlichen Komforts einen Blick wert, auch die hohe Meilengutschrift bei Miles & More kann ein starker Anreiz sein. Auf einem Flug von Deutschland nach Vancouver könnt ihr mit über 10.000 Statusmeilen bei Miles & More rechnen…

Lufthansa Premium Economy Angebote – Eckdaten

  • Airline: Lufthansa
  • Buchungsklasse: Premium Economy (N)
  • Abflug: Deutschland
  • Ziele: Asien und Nordamerika
  • Buchungszeitraum: bis 15.10.2019
  • Reisezeitraum: 04.11.2019 – 30.06.2020 für Asien / 01.10.2019 – 05.06.2020 für Nordamerika
  • Mindestaufenthalt: 6 Tage
  • Maximalaufenthalt: 3 Monate

Zu den Angeboten

Tipp: Seid ihr beim Abflugort flexibel oder wollt eure Reise mit einem Stopover in einer europäischen Metropole verbinden, bieten sich häufig auch Paris und London als Alternativen für den Abflug an. Gegenüber einem Direktflug ab Deutschland spart ihr hier häufig nochmals mehrere hundert Euro.

Flüge finden und buchen

Die Angebote finden sich auf der Angebotsseite von Lufthansa. Zur Auswahl stehen viele Dutzend Ziele weltweit. Als Abflugort könnt ihr Frankfurt, München oder einen beliebigen anderen Flughafen in Deutschland wählen. Bei den aktuellen Angeboten bieten kleinere Flughäfen wie Stuttgart einen Preisvorteil. Folgend eine kleine Auswahl für Lufthansa Premium Economy Flüge ab Stuttgart (alle Preise Economy return).

Indien/Asien

  • Mumbai ab 759€
  • Delhi ab 759€
  • Shanghai ab 859€
  • Peking ab 859€
  • Bangkok: ab 871€
  • Hongkong ab 889€
  • uvm.

USA/Kanada

  • New York ab 790€
  • Toronto ab 931€
  • Ottawa ab 932€
  • Montreal ab 937€
  • Tampa ab 939€
  • Orlando ab 939€
  • Miami ab 944€
  • Vancouver ab 957€
  • Seattle ab 973€
  • uvm.

Süd- und Mittelamerika

  • Bogota ab 861€
  • Cancun ab 941€
  • Barbados ab 961€
  • Mexico City ab 988€
  • uvm.

Die Verfügbarkeit der Angebotstarife ist im Allgemeinen sehr gut. Alle Flüge lassen sich natürlich über die Lufthansa Webseite buchen. Am schnellsten findet ihr die Tarife wie immer über die Lufthansa Bestpreissuche. Mithilfe der Kalenderübersicht lassen sich schnell die relevanten Daten finden.

Review: Lufthansa Premium Economy Class 747-8 und A380

Meilengutschrift

Wie ihr ja wisst, gilt seit März 2018 das neue umsatzbasierte System für die Gutschrift von Prämienmeilen bei Miles & More (Miles & More wird zu einem umsatzbasierten Vielfliegerprogramm). Bucht ihr euren Star Alliance Flug über die Lufthansa/Swiss/Austrian Webseite ist also irrelevant in welcher Buchungsklasse der Flug erfolgt und auch wie lang dieser ist. Entscheidend ist alleinig der Preis. So kostet ein Lufthansa Premium Economy Class Flug von Frankfurt nach Vancouver ca. 970 Euro. Davon sind etwa 150 Euro Steuern und Gebühren, sodass der Nettoflugpreis knapp 800 Euro beträgt. Da ihr als Miles & More Teilnehmer ohne Status 4 Prämienmeilen je 1 Euro Umsatz erhaltet sammelt ihr in diesem Beispiel also 3.200 Prämienmeilen. Habt ihr einen Status bei Miles & More, sammelt ihr 6 Prämienmeilen je Euro Ticketpreis. Damit sollte die Gutschrift bei 4.800 Prämienmeilen liegen.

Die Gutschrift von Statusmeilen bei Miles & More erfolgt dagegen weiterhin basierend auf der Entfernung. Für Flüge in der Buchungsklasse N erhaltet ihr 100% der Entfernungsmeilen. Auf einem Flug von Frankfurt nach Vancouver und zurück könnt ihr bei einer Flugentfernung von 5.025 Meilen oneway also insgesamt mit gut 10.050 Statusmeilen bei Miles & More rechnen. Für andere Programme sei auf wheretocredit.com verwiesen.

Weitere (Meilen-) Tipps für eure Reise

Fliegt ihr nicht gerade in der Premium Economy, Business oder First Class, ist die Meilenausbeute für Flüge mittlerweile in vielen Fällen recht enttäuschend. Doch Flüge sind bei Weitem nicht die einzige Sammelquelle. So bieten sich Mietwagen- und Hotelbuchungen ebenfalls für das optimierte Sammeln von Meilen an.

Tipp 1: Meilen für Hotelbuchungen sammeln

Falls ihr auf Reisen nicht unbedingt einer Hotelkette treu seid und keines der großen Hotelprogramme nutzt, empfiehlt es sich Hotelbuchungen für das Sammeln von Meilen zu nutzen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass ihr mit Hotelbuchungen über booking.comhotels.com und expedia.de Meilen sammeln könnt? Mehr dazu in den folgenden Posts:

Tipp 2: Geld sparen beim Geld abheben

Ebenso wichtig ist es unnötige Kosten in Form von Bargeldabhebungs-Gebühren und Auslandseinsatz-Gebühren zu vermeiden. Mit Vielfliegerkreditkarten ist das leider nur selten möglich. Im Gegenteil: Wer zum Beispiel eine Miles & More Kreditkarte oder American Express Kreditkarte für das Geld Abheben im Ausland nutzt, zahlt mehrere Prozent Gebühren. Wer diese unnötigen Kosten vermeiden will, sollte also ein anderes Zahlungsmittel dabeihaben. Worauf ihr dabei achten solltet und welche Kreditkarten sich für Auslandseinsatz besonders eignen haben wir euch in den folgenden beiden Artikeln zusammengefasst:

Das könnte dich auch interessieren: