British Airways Silver – Der beste Weg zum Oneworld Sapphire Status?

Der British Airways Executive Club erfreut sich unter Oneworld-Vielfliegern großer Beliebtheit. Das Programm bietet nicht nur einen gleichermaßen ungewöhnlichen wie attraktiven Awardchart für das Buchen von Prämienflügen, sondern ist auch eine gute Wahl, wenn ihr euch einen allianzweit gültigen Oneworld Status erfliegen wollt. Wie ihr dank des British Airways Executive Club schnell zum Oneworld Sapphire Status kommt, erfahrt ihr in diesem Artikel…

Cathay Pacific Business Class Lounge The Pier Sitzbereich
Der Oneworld Sapphire Status ermöglicht unter anderem Zugang zu den Cathay Pacific Business Lounges

Die Oneworld Sapphire Status Vorteile

Innerhalb der Oneworld Alliance gibt es drei unterschiedliche Statuslevel: Ruby, Sapphire und Emerald. Zwar ist der Emerald, und nicht der Sapphire Status, der höchste Status innerhalb der Allianz, die Unterschiede an Privilegien zwischen den beiden Statusleveln sind allerdings nicht so groß, wie es zum Beispiel bei der Star Alliance zwischen dem Star Alliance Silver und Star Alliance Gold Status der Fall ist. Einen kurzen Überblick über diese Vorteile gibt die folgende Tabelle. Im Detail könnt ihr die Statusleistungen auch noch einmal in Alle Oneworld Sapphire Status Vorteile – Was bringt’s? nachlesen.

Vorteil/StatusRubySapphireEmerald
Wartelisten PrioritätJAJAJA
Standby PrioritätJAJAJA
Bevorzugte Sitzplatzwahl/SitzplatzreservierungJAJAJA
Checkin am Business SchalterJAJAJA
Priority Boarding-JAJA
Zutritt zu Business Class Lounges-JAJA
Bevorzugte Gepäckbehandlung-JAJA
Zusätzliches Freigepäck-JAJA
Zutritt zu First Class Lounges--JA
Checkin am First Schalter--JA
Fast Track für die Sicherheitskontrolle--JA

Im Wesentlichen ermöglicht der Emerald Status zusätzlich nur noch den Check-In am First Class Schalter, sowie den Zugang zu den Oneworld First Class Lounges. Alle anderen Vorteile sind bereits durch den Sapphire Status abgedeckt.

Bei 13 Mitgliedsairlines in der Oneworld Allianz könnt ihr euch einen Oneworld Status natürlich im Vielfliegerprogramm aller 13 Airlines erfliegen. Welcher Status dabei dem Oneworld Sapphire entspricht könnt ihr hier auf der Oneworld Webseite einsehen. Der Rest dieses Artikels konzentriert sich darauf, wie der Sapphire Status mit dem Executive Club von British Airways erflogen werden kann.

Oneworld Sapphire mit dem Executive Club – Die Grundlagen

Das Executive Club Programm von British Airways bietet insgesamt vier Mitgliedsstufen: Blue, Bronze, Silver und Gold. Um einen Status zu erreichen muss eine bestimmte Anzahl an Statusmeilen erreicht werden, welche im Executive Club als Tier Points bezeichnet werden. Zudem muss jeweils eine bestimmte Anzahl an Flugsegmenten mit British Airways oder Iberia geflogen werden. Zu den in Frage kommenden Segmenten gehören dabei nicht nur Flüge, die von British Airways oder Iberia ausgeführt werden, auch Flüge, die unter einer BA Flugnummer vermarktet werden (d.h. auf eurem Ticket ist trotz anderer ausführender Airline eine BA Flugnummer zu finden), sind anrechnungsfähig. Bronze und Silver Status können alternativ auch alleinig über eine gewisse Anzahl an Flügen mit British Airways erflogen werden.

  • Blue: Mit der Anmeldung zum Programm
  • Bronze: 300 Tier Points + 2 Segmente (oder 25 BA Flüge)
  • Silver: 600 Tier Points + 4 Segmente (oder 50 BA Flüge)
  • Gold: 1.500 Tier Points + 4 Segmente

Die Anforderungen für die jeweiligen Statuslevel sind nicht additiv. Das heißt wer sich heute für den Executive Club anmeldet und in den kommenden 12 Monaten 600 Tier Points und 4 Flugsegmente sammelt, erhält den Silver Status. Oder anders gesagt: Es sind nicht 300 + 600 Tier Points notwendig, um den Silver Status zu erhalten.

Die Executive Club Statuslevel
Die Executive Club Statuslevel

Im Gegensatz zu vielen anderen Vielfliegerprogrammen umfasst der Qualifikationszeitraum beim Executive Club nicht das Kalenderjahr, sondern die 12 Monate nach eurer Anmeldung zum Programm und der Absolvierung des ersten Fluges. Mein Tier Point Jahr endet zum Beispiel immer am 08. März eines jeden Jahres. Wann euer Jahr endet könnt ihr in eurem Executive Club Konto unter „My Executive Club“ einsehen.

„Tier Point Collection Year means the 12 month period starting from the 8th day of the calendar month in which a Member takes their first flight as a Member of the Executive Club or, if the Member joins after such date, the 8th day of the following calendar month, and every consecutive 12 month period thereafter.“

Spätestens 48 Stunden nachdem ihr die erforderlichen Tier Points für einen Status im Executive Club erflogen habt, sollte der Status in eurem Konto angezeigt werden. Der Status bleibt für den Rest des angebrochenen Qualifikationsjahres, sowie für das vollständige Folgejahr (12 Monate) eurer Mitgliedschaft erhalten.

Ist euer Ziel das Erfliegen des allianzweit gültigen Oneworld Sapphire Status, müsst ihr im British Airways Executive Club den Silver Status erreichen. Die folgende Abbildung verdeutlicht die Zuordnung aller Statuslevel.

Tier Points sammeln im Executive Club

Während die meisten Vielfliegerprogramme die Anzahl erhaltener Statusmeilen für einen Flug basierend auf der Flugdistanz vergeben, werden beim Executive Club Distanzbänder genutzt. Die Berechnungsmethode unterscheidet sich damit klar von derer für Avios (Wir erinnern uns: Tier Points dienen alleinig dem Erreichen eines Status. Avios können dagegen für Flüge und andere Prämien eingelöst werden). Leider gibt es keinen Chart oder eine andere offizielle Ressource, in welcher die Tier Point Bänder abgebildet werden. Um zu ermitteln, wie viele Tier Points ihr für euren Flug erhaltet, müsst ihr daher den Executive Club Avios und Tier Point Calculator nutzen (Direktlink). Mit diesem könnt ihr für jedes Flugsegment berechnen wie viele Tier Points ihr erhaltet. Grundsätzlich gilt: Die Tier Point Gutschrift ist eine Funktion von Airline, Vielfliegerstatus, Buchungsklasse, Start- und Zielflughafen. Das Ergebnis für einen British Airways Flug in der Economy Class von Frankfurt nach London (oder umgekehrt) sieht zum Beispiel wie folgt aus.

Abhängig von der Buchungsklasse gibt es 5 bis 40 Tier Points für diesen Flug. Die höchste Gutschrift könnt ihr natürlich für flexible Business Class Tarife erwarten, während es die niedrigste Gutschrift für günstige Economy Flüge im Angebotstarif gibt.

Wer in den günstigen Economy Buchungsklassen von Frankfurt nach London pendelt, würde also 120 Flüge mit British Airways benötigen um die 600 Tier Points für den Silver Status – und damit den Oneworld Sapphire – zu erreichen (hier könnte man natürlich alternativ von der 50 Segmente Qualifikationsanforderung profitieren). Nur wenig schneller bzw. günstiger sammelt man auf der Langstrecke. Wer zum Beispiel von London nach Los Angeles fliegt, sammelt dafür 20 Tier Points pro Richtung in den günstigsten Economy Buchungsklassen. Auch hier bleibt es also für Economy Reisende schwer. Wer dagegen in der Business oder First Class von BA reist, erreicht den Silver Status nach etwa 2 bis 3 Langstreckenflügen.

Oneworld Sapphire mit dem Executive Club – Ein Beispiel

Doch weder British Airways Economy Flüge auf der Kurzstrecke noch BA Business und First Class Flüge auf der Langstrecke stellen die kostengünstigste Variante dar den Oneworld Sapphire Status zu erreichen. Die wohl beliebteste Möglichkeit sich den Status mit wenig Aufwand und gleichzeitig hohem Komfort zu erfliegen bietet mit Qatar Airways eine andere Airline. Häufig genügt schon ein Business Class Flug, um (fast) genug Tier Points für den Executive Club Silver Status zu sammeln. Nicht nur geben die Flüge besonders viele Tier Points auf einen Schlag, die Qatar Business Class gilt außerdem noch als eines der besten Business Class Produkt überhaupt. Auch bei Promos lässt sich die Airline nicht lumpen. Alle paar Monate gibt es Angebote für Business Class Langstreckenflüge. Preise von ca. 1.500 Euro für Business Class Flüge nach Asien und Australien/Neuseeland sind regelmäßig zu finden, insbesondere, wenn man bereit ist ab dem europäischen Ausland abzufliegen.

Qatar Airways Qsuite Boeing 777-300ER Sitz
Die Qatar Airways Qsuite gilt vielen als die beste Business Class der Welt

Da Qatar Airways immer Flüge über Doha routen, absolviert ihr mit einem Returnflug zu einem Langstreckenziel meist 4 Flugsegmente. Dabei erhaltet ihr bereits für den Hin- und Rückflug nach Doha bereits jeweils 140 Tier Points. Fliegt ihr dann nach bspw. Asien weiter sind es nochmals 2-mal 140 Tier Points, während ihr auf einem Flug nach Australien oder Neuseeland 160 Tier Points erwarten könnt. In Summe bringt euch ein Qatar Airways Business Class Flug von Europa nach Asien meist 560 Tier Points ein (Australien: 600 Tier Points). Ein einziger Langstreckenflug mit Qatar Airways kann also reichen, um euch direkt zum Silver Status im Executive Club befördern (Achtung: Ihr benötigt zudem noch mindestens 4 absolvierte Flüge mit British Airways oder Iberia).

Da die Tier Point Gutschrift für alle Qatar Airways Business Class Buchungsklassen (C, J, D, I, R) identisch ist, könnt ihr eine der zahlreichen Promoaktionen für Business Class Flüge nutzen, um euch die entsprechende Tier Point Gutschrift zu sichern.

Tipp: Qatar Airways hat für jedes Land separate Aktionsseiten, auf denen ihr tagesaktuell über aktuelle Sales und günstige Destinationen informiert werdet. Oft führt ein Abflug aus dem Ausland zu günstigeren Preisen als ein Abflug aus Deutschland.

Weitere gute Alternativen für das Sammeln von Tier Points haben wir euch in dem folgenden Artikel zusammengefasst.

7 Ideen für einen Executive Club Tier Point Run

Oneworld Sapphire mit dem Executive Club – Fazit

Der Oneworld Sapphire Status erfährt deutlich weniger Aufmerksamkeit als sein Gegenstück – der Star Alliance Gold Status. Das liegt nicht zuletzt natürlich auch daran, dass in Europa deutlich mehr Star Alliance Airlines als Oneworld Airlines operieren. Nichtsdestotrotz kann man es vergleichsweise zum Oneworld Sapphire Status bringen und sich so Loungezugang vor allen Oneworld Flüge und viele weitere Vorteile sichern. Im besten Fall genügt bereits ein Qatar Airways Business Class Flug nach Asien oder Australien und 2 Flüge mit British Airways von Europa nach London.

Gleichzeitig sammelt ihr bei der Nutzung des Executive Clubs natürlich auch noch Prämienmeilen, welche Avios genannt werden. Diese ermöglichen euch jede Menge spannende Prämienflüge in der Economy, Business und First Class aller Oneworld Airlines. Warum für mich der Executive Club das beste aller Oneworld Programme ist, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Executive Club Tutorial.

Wie habt ihr euch euren Oneworld Status erflogen? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:

7 Kommentare

  1. Hi,

    kann mir jemand sagen, ob für die 4 Segmente die mit BA o. Iberia erfüllt werden müssen, eine Teilzahlung mit Avios vorgenommen werden kann?

    Vorab vielen Dank!

    • Hi Phil

      Meinst du mit der Teilzahlung ein Cash Ticket welches über Avios etwas Rabatt erhält?
      In diesem Fall bleibt es ein normal bezahltes Ticket welches Avios/TPs sammelt und als Segment zählt.

      Gruss Benedikt

  2. Vielleicht zwei doofe Fragen, die sich aber vielleicht auch der ein oder andere der anfängt so wie ich auch fragt:

    Im Haushaltskonto die Tierpoints gemeinsam sammeln/poolen geht nicht, oder?

    Wir könnten es im erst Jahr vielleicht grad so auf Bronze schaffen dank Economy Basic. Das bringt im Folge (!) -Jahr dann zwar zusätzliche Avios aber beim Erreichen des nächsten Status nützt mir dies nichts, gell? Ich brauch dann trotzdem neue 600 Tier-Points selbst wenn ich aus dem Vorjahr schon auf Bronze geklettert bin? Oder reichen dann 300 um in dem Jahr auf Silber hochzuklettern und im darauffolgenden Jahr auch Silber zu halten?

    • Nur Avios können im Haushaltskonto gemeinsam
      genutzt werden, Tierpoints werden getrennt gesammelt.
      Diese verfalllen immer am Ende des Mitgliedsjahres und beginnen im Folgejahr wieder bei 0 (unabhängig vom Status)

        • Danke für die schnellen Antworten, so hatte ich es ja auch gedacht / befürchtet.

          Schad um die Tierpoints aus diesem Sammeljahr :-)

  3. Für mich ist dies das beste Programm. Leider fehlt in Deutschland durch wegfall AirBerlin eine Mögluchkeit für Deutschlandflüge zu sammeln.

    Bei Star Allianz habe ich zu viele negative Erdahrungen gesammelt…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*