Virgin Atlantic enthüllt die neue Upper Class Suite und “The Loft”

Nach Monaten des Wartens hat Virgin Atlantic das Design für ihre neue Business Class enthüllt. Die Vorstellung wurde mit Spannung erwartet, denn erst vor wenigen Wochen hatte der größte Konkurrent und Erzrivale British Airways die neue BA Club Suite enthüllt. Die neue Virgin Atlantic Upper Class Suite wird in den zwölf A350-1000 der Airline zu finden sein, welche von 2019 bis 2021 ausgeliefert werden sollen…

Virgin Atlantic A350-1000 &copy Virgin Atlantic
Virgin Atlantic A350-1000 © Virgin Atlantic

Die neue Virgin Atlantic Upper Class Suite

Wie auch British Airways vermarktet Virgin Atlantic ihr neues Produkt als Suite. Im Gegensatz zur Konkurrenz verfügt die Virgin Atlantic Upper Class Suite allerdings nur über eine “halbe Tür”, die sich nur bis zur Mitte schließen lässt. Virgin Atlantic ist damit einen Kompromiss eingegangen, der einerseits Passagieren mehr Privatsphäre bieten aber gleichzeitig effizienten Service durch die Crew ermöglichen soll.

Virgin Atlantic Upper Class Sitz im A350-1000 &copy Virgin Atlantic
Virgin Atlantic Upper Class Sitz im A350-1000 © Virgin Atlantic

Der Sitz wurde exklusiv für Virgin Atlantic designt, wird von Safran Seats hergestellt, und besteht aus Leder mit roten Nähten im Virgin-Farbton. Im A350 verbaut werden insgesamt 44 Upper Class Suiten in einer 1 – 2 – 1 Reverse Herringbone Anordnung. Auch Virgin Atlantic setzt damit weiterhin auf den aktuellen Branchenstandard. Doch es gibt eine Besonderheit: Während die Sitze am Fenster nun nach außen und in Richtung Fenster gewandt sind, zeigen die Sitzplätze in der Mitte des Fliegers weiterhin nach außen zum Gang. Passagiere in der Mitte sitzen damit “Kopf an Kopf” statt “Fuß an Fuß”. Für gemeinsam Reisende Paare oder Freunde sollte es damit deutlich einfacher sein sich während des Fluges zu unterhalten. Bevorzugt man eine ungestörte Privatsphäre lässt sich eine Trennwand hochfahren.

Die Sitze sind 20 Zoll breit, haben einen Sitzabstand von 44 Zoll und lassen sich in ein 82 Zoll langes Bett umwandeln. Im Gegensatz zum bisherigen Produkt muss der Sitz nicht mehr umgeklappt werden, sondern lässt sich stufenweise von der Sitz- in die Schlafposition fahren. Der Passagier muss nicht mehr aufstehen.

Virgin Atlantic Upper Class Bett &copy Virgin Atlantic
Virgin Atlantic Upper Class Bett © Virgin Atlantic

Virgin Atlantic hat zudem angekündigt, dass jeder Passagier über einen großen 18,5 Zoll Bildschirm, USB und Stromanschlüsse verfügen wird. Zudem soll es möglich sein sich per Bluetooth mit dem Entertainment System zu verbinden.

Der erste A350-1000 mit der neuen Virgin Atlantic Upper Suite soll im Sommer/Herbst diesen Jahres in Empfang genommen werden und zunächst auf Flügen zwischen London Heathrow und New York JFK sowie Atlanta zum Einsatz kommen. Die restlichen 11 A350-1000 mit einem Listenpreis von 4,4 Mrd. USD sollen zwischen 2019 und 2021 ausgeliefert werden.

The Loft

Virgin Atlantic ist unter anderem für ihre Bar an Bord bekannt. Für den A350-1000 hat man sich jedoch etwas anderes einfallen lassen. Ein als “The Loft” bezeichneter Gemeinschaftsbereich bietet bis zu 8 Passagieren die Möglichkeit gemeinsam zu essen, zu trinken oder fern zu sehen. Zu diesem Zweck gibt es einen 32 Zoll Bildschirm mit 8 Audioanschlüssen.

Virgin Atlantic The Loft &copy Virgin Atlantic
Virgin Atlantic The Loft © Virgin Atlantic

Die anderen Kabinen

Da es sich um einen neuen Flugzeugtyp für Virgin Atlantic handelt wurden auch die anderen Kabinen einem Update unterzogen. Die Premium Economy Kabine wird sich hinter “The Loft” befinden und über insgesamt 56 Sitze in einer 2 – 4 – 2 Anordnung verfügen. Jeder Sitz verfügt über einen 13,3 Zoll Bildschirm. Der Sitzabstand soll 38 Zoll betragen.

Virgin Atlantic Premium Economy &copy Virgin Atlantic
Virgin Atlantic Premium Economy © Virgin Atlantic

Die 235 Sitze in der Economy Class sind einem 3 – 3 – 3 Layout angeordnet und bieten 31 Zoll Sitzabstand. Eine kleinere Economy Delight Sektion mit insgesamt 34 Sitzen bietet 34 Zoll Sitzabstand. An jedem Platz finden sich 11,6 Zoll Bildschirme.

Virgin Atlantic Economy &copy Virgin Atlantic
Virgin Atlantic Economy © Virgin Atlantic

Neue Virgin Atlantic Upper Class – Fazit

Konnte British Airways mit der neuen BA Club Suite die Erwartungen vieler Vielflieger weit übertreffen, gibt es bei Virgin Atlantic keine großen Überraschungen. Eine 1 – 2 – 1 Anordnung und eine Bar bzw. Gemeinschaftsbereich waren erwartet worden. Nichtsdestotrotz macht die neue Upper Class auf mich einen sehr schönen Eindruck. Ich bin auf jeden Fall versucht die Airline mal zu testen.

Was haltet ihr von der neuen Virgin Atlantic Upper Class?

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*