alaska airlines san francisco 2017
01. April 2021 Mark 6 Executive Club Tutorial, Highlights, Meilen & Punkte einlösen

Avios für Alaska Airlines Prämienflüge einlösen – Nun online buchbar

Nach langem Warten ist Alaska Airlines am 31.03.2021 endlich offiziell der Oneworld Allianz beigetreten. Ab sofort lassen sich daher mit allen Oneworld Vielfliegerprogrammen Meilen für Alaska Airlines Flügen sammeln und für diese einlösen. Im British Airways Executive Club werden Alaska Airlines Prämienflüge bereits online angezeigt und können damit unkompliziert online gebucht werden.


Alaska Airlines gehörte schon vor dem Beitritt zur Oneworld Allianz zu den Partnerairlines des Executive Clubs. Allerdings war es bisher nicht möglich Prämienflüge mit Alaska Airlines online zu buchen. Stattdessen musste die Telefon-Hotline des Executive Clubs bemüht werden. Die Mühe konnte sich auszahlen. Denn aufgrund generell guter Verfügbarkeiten und niedriger Zuzahlungen sind Prämienflüge mit Alaska Airlines eine hervorragende Einlösemöglichkeit für Avios. Alaska Airlines verfügt über ein dichtes Streckennetz im Westen der USA und ist insbesondere für Flüge nach Hawaii ein guter Tipp, hat American Airlines doch nicht immer die besten Verfügbarkeiten…

Alaska Airlines Prämienflüge werden nun online angezeigt

Teilnehmer des British Airways Executive Clubs können Prämienflüge mit Alaska Airlines ab sofort nicht nur telefonisch, sondern auch online buchen. Die entsprechenden Flüge der Airline werden in der Online-Suche angezeigt. Folgend ein Beispiel für einen Direktflug von Seattle nach Honolulu.

Executive Club Suchergebnis Alaska Airlines Seattle Honolulu

Für den Anfang empfiehlt es sich die Ergebnisse mithilfe eines anderen Oneworld Programms zu überprüfen, da nicht klar ist, ob der Executive Club tatsächlich alle verfügbaren Prämienflüge mit Alaska Airlines anzeigt. Als Alternative bietet sich das American Airlines AAdvantage Programm an. Denn American Airlines ist ebenfalls Partner von Alaska Airlines und sollte das gleiche Prämienflug-Inventar anzeigen, wie es auch im Executive Club vorhanden sein sollte. Erfreulicherweise braucht ihr dafür nicht mal einen Vielfliegeraccount bei American Airlines AAdvantage – die Suche ist auch ohne Login möglich. Gebt auf der American Airlines Webseite einfach eure gesuchte Flugverbindung ein und setzt dann den Haken bei “Redeem Miles”.

Wie viele Avios erfordern Prämienflüge mit Alaska Airlines?

Beim Einlösen von Avios für Alaska Airlines Prämienflüge gelten die gleichen Regeln, wie für alle anderen Partnerairlines des Executive Clubs. Insbesondere gilt, dass sich die Anzahl erforderlicher Avios für einen Prämienflug nach der Distanz des Fluges bestimmt. Jede Distanz wird einem von 9 Preisbändern zugeordnet (Executive Club Award Chart – Was kostet ein Prämienflug?). Flüge mit einer Länge von 2.001 bis 3.000 Meilen (Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper) fallen zum Beispiel in das Preisband 4.

  • Preisband 1 (0 – 650 Meilen): 7.500 Avios Economy Class / 15.000 Avios Business Class
  • Preisband 2 (651 – 1.150 Meilen): 9.000 Avios Economy Class / 16.500 Avios Business Class
  • Preisband 3 (1.151 – 2.000 Meilen): 11.000 Avios Economy Class / 22.000 Avios Business Class
  • Preisband 4 (2.001 – 3.000 Meilen): 13.000 Avios Economy Class / 38.750 Avios Business Class

In dieses Preisband 4 fallen zum Beispiel so ziemlich alle Flüge von der Westküste der USA nach Hawaii – ein besonders guter Sweetspot des Executive Clubs. Das heißt ihr fliegt für nur 13.000 Avios (Economy oneway) von zahlreichen Westküstenstädten nach Hawaii. Hinzu kommen natürlich außerdem Steuern und Gebühren, doch diese sind glücklicherweise minimal, da Alaska Airlines keine Treibstoffzuschläge erhebt.

Executive Club Praemienflug Alaska Airlines Seattle Honolulu
Alaska Airlines Prämienflüge haben minimale Zuzahlungen…

Folgend ein paar weitere Beispiele:

Preisband 1 (0 – 650 Meilen)

  • Seattle – Vancouver
  • Portland – Salt Lake City

Preisband 2 (651 – 1.150 Meilen)

  • Seattle – San Francisco
  • Seattle – Denver

Preisband 3 (1.151 – 2.000 Meilen)

  • Portland – Kansas City
  • Portland – Chicago
  • Portland – Dallas

Preisband 4 (2.001 – 3.000 Meilen)

  • Seattle – Honolulu
  • Seattle – Cancun
  • Seattle – New York
  • Anchorage – Honolulu
  • San Diego – Honolulu
  • Anchorage – Chicago
  • Anchorage – Denver

Alaska Airlines fliegt längst nicht nur in Alaska. Die Airline hat ihren Sitz in Seattle und nutzt neben Seattle auch noch Anchorage, Portland und Los Angeles als Drehkreuze. Mit dem Kauf von Virgin America im Jahr 2016 verstärkte man die Präsenz auf dem amerikanischen Kontinent nochmals deutlich. Zahlreiche Ziele in den USA, Kanada, Mexiko und Costa Rica werden angeflogen. Die angebotenen Strecken findet ihr hier auf der Alaska Airlines Webseite oder mithilfe von flightconnections.

Alaska Airlines Prämienflüge nun online über den Executive Club buchbar – Fazit

Prämienflüge innerhalb Nordamerikas gehören zu den besten Einlösemöglichkeiten von Avios. Die Steuern und Gebühren auf dem Kontinent sind niedrig und aufgrund des Distanz-basierten Awardcharts sind vergleichsweise wenige Avios erforderlich. Die Möglichkeit nun auch Alaska Airlines Prämienflüge online über den Executive Club zu buchen macht das Programm noch etwas kundenfreundlicher, auch wenn im Gegenzug zu befürchten ist, dass die Prämienflugverfügbarkeiten auf beliebten Strecken zukünftig etwas schneller abnehmen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Miles & More Gold Kreditkarte mit 15.000 Meilen
  • 15.000 statt 4.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (nur bis 30.06.2021)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln