Delta Flugzeug Boeing 757 200 San Jose
25. März 2022 Markus 2 News

Delta stockt Transatlantikangebot im Sommer auf

Delta Air Lines wird zum Sommerflugplan das transatlantische Angebot weiter ausbauen und neue Strecken ins Netzwerk aufnehmen. So kehren bspw. Flüge von New York nach Zürich, Brüssel, Edinburgh, Kopenhagen und Prag zurück in den Flugplan. Ab Frankfurt und München gelangt man wieder in den Mittleren Westen der USA. In diesem Artikel stellen wir euch nicht nur neue Strecken der Delta Air Lines vor, sondern gehen auch auf das Streckennetz allgemein und auf die Flotte der US-Amerikaner ein.

510 wöchentliche Flüge zwischen von Europa und den USA

Delta wird im Sommer 21 Ziele in Europa von zehn verschiedenen US-Flughäfen ansteuern. Die neusten Routen sind New York JFK – Stockholm-Arlanda (Start am 01. Juni) und Salt Lake City – London-Heathrow (Start am 14. Mai). Ab Zürich, Brüssel, Edinburgh, Kopenhagen und Prag kommt man ab Mai 2022 ebenfalls wieder nach New York JFK. Ab Atlanta fliegt Delta öfter nach Amsterdam (bis zu dreimal täglich), London und Rom (beide zweimal täglich). Auch die Basen im Mittleren Westen erhalten mehr Verbindungen. Ab April bzw. Mai fliegt Delta Air Lines wieder von Detroit nach Frankfurt und München. Somit haben Reisende über alle Allianzen hinweg ein gute Auswahl an Flügen über den großen Teich.

Streckennetz von Delta Air Lines

Das Gründungsmitglied des SkyTeams hat ihr Hauptdrehkreuz in Atlanta. Weitere wichtige Drehkreuze sind New York JFK, Minneapolis und Detroit. Delta Air Lines fliegt Ziele auf allen Kontinenten an, wobei Sydney das einzige Reiseziel in Ozeanien darstellt und der Mittlere Osten sowie Zentralasien und Indien nicht angebunden werden. Die Verbindung zwischen Los Angeles und Sydney ist mit fast 7.500 Meilen und 14 Flugstunden die längste Nonstop-Verbindung der Delta. Nach Deutschland fliegt Delta Air Lines nach Frankfurt (ab Atlanta, Detroit und New York JFK), München (ab Atlanta und Detroit) und Stuttgart (ab Atlanta). Zudem verbindet sie Zürich mit New York JFK.

Delta Air Lines Streckennetz Maerz 2022 Flightconnections
Das Streckennetz der Delta Air Lines im März 2022 © Flightconnections.com

Wie bei nordamerikanischen Fluggesellschaften üblich, bietet Delta verschiedene Bordprodukte in diversen Konfigurationen und unter unterschiedlichen Namen an. So wird die Business Class unter der Bezeichnung “Delta One” vermarktet. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Amerikaner eine Economy Class, eine Premium Economy Class eine Business Class sowie eine Domestic First Class anbieten. Das Vorzeigeprodukt ist die Delta One Suite, eine Business Class Suite, die sich mit einer Tür verschließen lässt und damit für maximale Privatsphäre sorgt. Die Delta One Suite wurde zusammen mit dem Airbus A350 der Airline eingeführt und ist primär auf Routen zwischen den USA und Asien, sowie den USA und Europa anzutreffen.

Delta One Suites A350
Delta One Suites im A350 © Delta

Zudem hat Delta in den vergangenen fünf Jahren eine neue Domestic First Class entwickelt. Diese wird zusammen mit dem ersten Airbus A321neo auf den Markt kommen, der bald an Delta ausgeliefert wird.

Wer sich das aktuelle Streckennetz ansehen oder Flugrouten finden möchte, dem empfehlen wir das Tool auf Flightconnections.com. Dort stehen verschiedene Filteroptionen zur Verfügung. In der kostenfreien Version kann nach der Airline gefiltert werden. Mit der kostenpflichtigen Premiumversion kann man sogar nach Allianzen, Reiseklassen und Flugzeugtypen filtern. Eine Einführung zu diesem Tool findet ihr hier: Flugrouten finden mit Flightconnections.com

Flotte von Delta Air Lines

Wie bei den anderen großen US-amerikanischen Fluggesellschaften auch, hat Delta Air Lines sehr viele Flugzeuge und viele unterschiedliche Flugzeugtypen in ihrer Flotte. In Summe verfügt Delta über 850 Flugzeuge, Tochtergesellschaften ausgenommen. Um den Überblick zu behalten, teilen wir die Kurz- und Mittelstreckenflotte nach den Herstellern auf. Beginnen wir mit den Airbus-Kurzstreckenflugzeugen. Im Grunde verfügt Delta über alle gängigen Airbus-Typen von Schmalrumpfflugzeugen.

  • 44 Airbus A220-100
  • 10 Airbus A220-300
  • 57 Airbus A319-100
  • 57 Airbus A320-200
  • 127 Airbus A321-200

Die Airbus A319 und A320 haben ein Durchschnittsalter von 20 bzw. 26 Jahren und werden in den kommenden Jahren ersetzt. Hierfür stehen bereits die neuen A220 bereit und im April 2021 bestellte Delta 25 zusätzliche Airbus A321neo, zu den 2017 georderten 100 A321neo. Neben diesen Airbus-Flugzeugen, verfügt Delta auch über mehrere hundert Schmalrumpfflugzeuge von Boeing. So gehört Delta Air Lines zu den wenigen verbliebenen 717-Betreibern.

  • 61 Boeing 717-200
  • 77 Boeing 737-800
  • 159 Boeing 737-900ER
  • 111 Boeing 757-200
  • 16 Boeing 757-300

Ähnlich wie die A319 und A320, sind die Boeing 717 und die Boeing 757-200 von Delta Air Lines etwas in die Jahre gekommen und haben im Durchschnitt 20,5 Jahre bzw. 25,5 Jahre auf dem Buckel. Sollte die Bestellung von 100 Boeing 737 MAX 10 tatsächlich bestätigt werden, könnten die Boeing 757-200 ausgeflottet werden.

Delta Airlines 737
Ein Airbus der Delta Air Lines

Auch auf der Langstrecke werden Airbus- und Boeing-Flugzeuge eingesetzt. Nachdem Delta die komplette Boeing 777-Flotte in Rente schickte, verbleiben nur noch die Boeing 767 in der Langstreckenflotte der Fluglinie. Ansonsten setzt man auf den Airbus A330 und den A350.

  • 11 Airbus A330-200
  • 31 Airbus A330-300
  • 13 Airbus A330-900
  • 24 Airbus A350-900
  • 41 Boeing 767-300
  • 21 Boeing 767-400

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.