emirates a380 flugzeug frankfurt flughafen
30. November 2020 Markus 0 News

Emirates hält an A380 fest und öffnet wieder Lounges außerhalb von DXB

Emirates will offenbar Schritt für Schritt wieder zum Vor-Krisen-Angebot zurück. So öffnet Emirates wieder mehrere Lounges auch abseits des Drehkreuzes in Dubai. Außerdem glaubt Emirates Chef Tim Clark, dass der A380 spätestens 2022 wieder zurückkehrt.

Verschiedene Lounges werden wieder geöffnet

Emirates öffnet wieder ihre Lounges an verschiedenen Flughäfen dieser Welt. Den Beginn macht die Emirates Lounge in Kairo und in den kommenden Wochen folgen unter anderem die Emirates Lounges in New York JFK und im britischen Manchester. Die Emirates Lounge in Bereich B des internationalen Flughafens in Dubai ist ebenfalls wieder geöffnet und enthält nun einen Bereich für First Class Passagiere. Bei den wiedereröffneten Lounges wurde das Angebot entsprechend den aktuellen Umständen angepasst. Emirates hat ihre Lounges umgestaltet, um Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können. Das bedeutet gleichzeitig, dass die Kapazität der Lounge reduziert wird. Außerdem werden Speisen und Getränke nicht mehr als Buffet angeboten, sondern wurden gegen einen à la carte Service ausgetauscht. Zeitschriften und Magazine werden vorerst nicht ausgelegt. Jeder Sitz und jeder Tisch wird nach Nutzung gereinigt und desinfiziert.

Die Emirates Lounges wurde wegen Corona umgestaltet
Die Emirates Lounges wurde wegen Corona umgestaltet © Emirates

Emirates bringt mehr und mehr etablierte Angebote und Produkte zurück. Seit geraumer Zeit sind die Lounge bzw. die Dusche an Bord des Airbus A380 der Emirates wieder geöffnet und auch das Layoverprogramm „Dubai Connect“ wird wieder angeboten.

Rückkehr der meisten A380 in 2022

Apropos Airbus A380: Hier hat Emirates-CEO Tim Clark gute Neuigkeiten für Liebhaber des Superjumbos. Gegenüber Bloomberg TV sagte Clark, dass Ende 2021 oder in Q1 2022 die meisten der über 100 Airbus A380 der Emirates wieder in Betrieb sein werden. Damit bleibt der A380 zentraler Bestandteil der Flotte. Clark ist zuversichtlich, dass sich der Markt – durch einen Impfstoff – Mitte des nächsten Jahres deutlich erholen wird. Bis dahin soll auch die neueingeführte Premium Economy Class der Emirates auf dem Markt sein. Hier bestätigte Clark, dass bis Ende 2020 drei A380 zurückkehren werden, die mit der neuen Reiseklasse ausgerüstet sind. Weitere Maschinen werden dann 2021 folgen. Hier geht es zum Interview von Bloomberg TV, die Aussage zur Rückkehr des A380 findet ihr ab Minute 5:35.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.