emirates alte first class a380 kabine 4
05. November 2020 Mark 1 Meilen & Punkte einlösen, News

Emirates First Class ab April 2021 nicht mehr über Partnerprogramme buchbar?

Schlechte Nachrichten für Meilen sammelnde Emirates First Class Fans: Wie der Webseite des Alaska Airlines Mileage Plan Programms zu entnehmen ist, entzieht Emirates Partnerprogrammen zukünftig den Zugriff auf Emirates First Class Inventar. Sollte sich diese Ankündigung tatsächlich für alle Emirates Partnerprogramme als korrekt herausstellen, wären Emirates First Class Prämienflügen ab dem 01.04.2021 ausschließlich über das Emirates Skywards Programm buchbar.

Da Emirates keiner der großen Luftfahrtallianzen angehört, gibt es vergleichsweise wenige Vielfliegerprogramme mit denen sich überhaupt ein Prämienflug in der Emirates First Class buchen lässt. Neben Emirates’ eigenem Vielfliegerprogramm Skywards, stehen im Wesentlichen noch Alaska Airlines Mileage Plan und JAL Mileage Bank zur Auswahl. Aus deutscher oder europäischer Sicht entfällt das JAL Mileage Bank Programm meist aus praktischer Sicht, da sich Meilen im Programm nur schwer sammeln lassen.

Keine Emirates First Class über Alaska Airlines Mileage Plan

Das Mileage Plan Programm von Alaska Airlines bietet uns europäischen Vielfliegern dagegen eine realistische Möglichkeit die Emirates First Class mit Meilen zu buchen, denn Alaska Airlines verkauft regelmäßig günstig Meilen und kooperiert zudem mit Airlines aus allen Allianzen. Wie sich der Alaska Airlines Webseite nun entnehmen lässt, entfällt jedoch ab dem 01.04.2021 die Option Emirates First Class Prämienflüge über das Mileage Plan Programm zu buchen. Wer sich einen Flug in der Emirates First Class über dieses Datum hinaus sichern möchte, muss vor Ende März buchen.

Emirates First Class Nicht Ueber Partner Buchbar April 2021

Die Formulierung “…Emirates will no longer allow partner access to First Class award bookings.” lässt dabei sogar darauf schließen, dass auch andere Partnerprogramme, wie JAL Mileage Bank, keinen Zugriff auf Emirates First Class Flüge haben werden. Dabei ist allerdings nicht vollständig auszuschließen, dass hier einfach eine etwas unsaubere Formulierung gewählt wurde, die dramatischer klingt als sie ist.

emirates first class a380 kabine 3
Bald nicht mehr über Mileage Plan buchbar: Die Emirates First Class

Was ist der günstigste Weg in die Emirates First Class?

In der Praxis wird das Emirates Skywards Programm jedoch ab April 2021 das einzige Vielfliegerprogramm sein, das deutschen Vielfliegern einen realistischen Buchungsweg für die Emirates First Class eröffnet. Zwar ist Emirates nicht unbedingt für einen attraktiven Awardchart bekannt, doch immerhin gibt es über die American Express Kreditkarten die Möglichkeit günstig und schnell an Emirates Skywards Meilen zu gelangen (American Express Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln). Auf sehr kurzen Stecken, wie bspw. Colombo – Malé, ist die Emirates First Class ab nur 18.750 Sykwards Meilen (23.438 Membership Rewards Punkte) buchbar. Unter den längeren Strecken ist der 5th Freedom Flug von Mailand nach New York hervorzuheben, welcher für 135.000 Skywards Meilen (168.750 Membership Rewards Punkte) return und ca. 100 Euro Steuern und Gebühren gebucht werden kann.

Emirates Skywards Praemienflug Emirates Mailand New York

Weitere Möglichkeiten die neue und alte Emirates First Class mit Meilen möglichst günstig zu buchen findet ihr in den folgenden beiden Artikeln.

Emirates First Class nicht mehr über Partnerprogramme buchbar? – Fazit

Dass Airlines ihre First Class den Teilnehmern des eigenen Vielfliegerprogramms vorbehalten ist nichts Ungewöhnliches. So ist beispielweise die Lufthansa First Class zwar über andere Star Alliance Vielfliegerprogramme buchbar, allerdings immer nur für die kommenden zwei Wochen. Wer weiter im Voraus buchen möchte, muss über Miles & More buchen. Noch restriktiver ist Swiss. Die First Class ist Miles & More Teilnehmern mit einem Status vorbehalten. Sollte Emirates nun einen ähnlichen Weg einschlagen wäre dies nichts Neues.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke Frequent Miler!