ethiopian airlines business class boeing 787 8 kabine mittlerer teil
16. November 2020 Markus 0 News

Ethiopian Airlines führt neue Business Class im A350 und in der B787 ein

Offenbar führt Star Alliance-Mitglied Ethiopian Airlines zwei neue Business Class Produkte auf der Langstrecke ein. Denn wie Fotos auf einem Twitterkanal zeigen, verfügen die gerade neu ausgelieferten Boeing 787-9 und Airbus A350 über ein neues Business Class Produkt.

Die auffälligste Änderung ist, dass die neue Business Class der Ethiopian Airlines mit einer 1-2-1 Sitzkonfiguration im Reverse Herringbone Layout daherkommt. BIsher finden Fluggäste in den Langstreckenmaschinen der Ethiopian Airlines entweder eine 2-2-2 oder sogar eine 2-3-2 Bestuhlung vor. Somit lässt sich durch diese Änderung zukünftig die neueste Generation der Business Class im Sitzplan klar am Einzelsitz am Fenster identifizieren. Spezialisten, wie OMAAT, erkennen sogar, dass es sich bei den Sitzen um zwei verschiedene Produkte handelt. Die neueste Business Class im A350 ist also eine andere, als in der B787. OMAAT ordnet dem Dreamliner einen Collins Aerospace Reverse Herringbone Sitz und dem A350 einen Safran Optima Sitz zu.

The latest Boeing 787-9 that Ethiopian Airlines received has a 1-2-1 layout in Business Class, also known as reverse herringbone. This new compared to the 2-2-2 configuration all of its widebodies have #ethiopianairlines #boeing #business #fleet #avgeek pic.twitter.com/o3WCMqChrM

— ETWatch (@ETWatch) October 24, 2020

Für die Boeing 787 „Dreamliner“ des größten afrikanischen Carriers ist dies mindestens das zweite Update des Business Class Produkts. Die älteste Version der Business Class, ohne Lie Flat, in der Boeing 787 hatte ich auf einem Flug von Gaborone (Botswana) nach Addis Abeba und wunderte mich damals, solch überholte Hardware in einem so neuen Flugzeugtyp zu finden. Die neuere Version im Dreamliner konnte ich zweimal testen. Diese war deutlich moderner und bot mehr Privatsphäre als die sehr offene Business Class in der Boeing 777-300ER, aber die Sitze waren auch spürbar enger. Sollte es die nun dritte Generation schaffen, den persönlichen Freiraum zu erweitern, wäre das eine sehr gute Sache. Eine offizielle Mitteilung seitens der Fluglinie gibt es bislang nicht. Auf dem offiziellen Twitterkanal ist jedoch ein Video aufgetaucht, dass die Echtheit der obigen Twittermeldung belegt.

We have taken delivery of 2 brand-new A-350 aircraft on the same day,we have also donated humanitarian medical equipment brought on-board the delivery flight of these brand-new aircraft to Ethiopian Ministry of Health at a grand event held today at ET Cargo & Logistics Services. pic.twitter.com/Z4WHRW88tj

— Ethiopian Airlines (@flyethiopian) November 8, 2020

Ethiopian Airlines neue Business Class im A350 und in der B787 – Fazit

Ethiopian Airlines verfügt auf ihren Langstreckenmaschinen nun über eine Vielzahl an Business Class Produkten, die sich von der Qualität auch deutlich unterscheiden. Inwiefern die vorhandenen Maschinen umgerüstet werden, ist unklar. Laut Website der Ethiopian Airlines werden noch zehn Airbus A350-900 und vier Boeing 787-9 ausgeliefert. Da der Internetauftritt in den letzten Monaten nicht durch Aktualität geglänzt hat, würde ich diesen Daten nicht zu stark vertrauen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Payback Amex (3.000 Punkte), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Amex Platinum [Österreich] (50.000 Punkte) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.