10 der besten Hilton Hotels weltweit und wie man sie mit Punkten zum halben Preis bucht

Der Hilton Gruppe gehören einige der spektakulärsten Hotels weltweit an. Insbesondere an Traumzielen wie den Malediven, Seychellen, Tahiti und Hawaii sind einige der besten und beliebtesten Hilton, Conrad und Waldorf Astoria Hotels zu finden. Preise von 500 bis 1.000 USD pro Nacht sind bei diesen Resorts eher die Regel als die Ausnahme. Gleichzeitig ist aber gerade bei den besten Hilton Hotels der Welt ein sehr hoher Rabatt erzielbar, wenn man den Aufenthalt mit Hilton Honors Punkten bucht…

Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi © Waldorf Astoria
Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi © Waldorf Astoria

Beim Zusammenstellen dieser Liste habe ich mich auf Hotels der Marken Hilton, Conrad und Waldorf Astoria an beliebten Urlaubsdestinationen konzentriert, welche sich durch sehr gute Kundenbewertungen und ein hohes Preisniveau auszeichnen und gleichzeitig einen sehr hohen Gegenwert bei der Einlösung von Hilton Honors Punkten bieten.

Dank Hilton Punkte Sale bis zu 70% sparen

Für die meisten Hotels in dieser Liste werden Preise von 500 bis 1.000 USD pro Nacht erhoben. Mit einer einfachen Strategie, die mit wenig Aufwand für jeden replizierbar ist, ist es jedoch möglich einen Großteil der Übernachtungskosten zu sparen. Denn bei allen aufgeführten Hotels ergibt sich ein sehr viel niedrigerer Preis, wenn man mit Hilton Honors Punkten bucht und die erforderlichen Punkte zuvor einfach kauft. Dabei gehen wir von einem Kaufpreis von 0,50 USD-Cent aus. Dieser Preis ist während Hilton Punkte Sales mehrmals im Jahr ohne Weiteres erzielbar. So auch derzeit:

Hilton Honors Punkte kaufen: Bis zu 100% Bonus (=0,44 EUR-Cent pro Punkt)

Bereits der Punktekauf führt zu einer deutlichen Ersparnis. Nochmals 20% könnt ihr sparen, wenn ihr über einen Status im Hilton Honors Programm verfügt (Die Hilton Honors Status Level). Denn in diesem Fall bucht ihr 5 Nächte zum Preis von 4 Nächten. Wer bisher über keinen Status im Hilton Honors Programm verfügt, kann sich den Hilton Honors Gold Status mit dem Abschluss der deutschen Hilton Kreditkarte (Jahresgebühr 48€) oder American Express Platinum (Jahresgebühr 600€) sichern. Der Abschluss dieser Kreditkarten genügt, um den Status zu erhalten, sämtliche regulären Qualifikationsanforderungen entfallen. Der Gold Status bringt euch nicht nur die 5. Gratis-Nacht, sondern garantiert auch kostenloses Frühstück für euch und eine Begleitperson. Zudem könnt ihr auf ein Zimmerupgrade hoffen.

Die im folgenden aufgeführten Preise basieren jeweils auf einem 5-Tage-Aufenthalt Anfang nächsten Jahres. Bei der regulären Buchung haben wir die günstigste stornierbare Rate für den jeweils günstigsten Zimmertyp herangezogen, da Punktebuchungen ebenfalls stornierbar sind. Nicht-stornierbare Raten können etwas günstiger sein. Der Effektivpreis bei Punktekauf basiert auf der Annahme, dass ihr 5 Nächte zum Preis von 4 bucht und die erforderlichen Punkte zuvor bei einem Punktesale für 0,50 USD/Punkt gekauft habt.

Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi

  • Regulärer Preis: ~1.871 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~480 USD/Nacht
  • Ersparnis: 74%

Das Waldorf Astoria Maldives Ithafushi hat noch nicht einmal eröffnet und hat unter Hilton Honors Punkte-Sammlern dennoch bereits einen extrem hohen Bekanntheitsgrad erreicht (Waldorf Astoria Malediven eröffnet am 01.07.2019). Denn angekündigt ist ein spektakuläres Luxushotel, welches in Sachen Luxus und Exklusivität selbst das beliebte Conrad Maldives Rangali Island in den Schatten stellen dürfte. Die 122 Strand- und Overwater-Bungalows verteilen sich über drei private Inseln. Wer das Hotel buchen möchte, muss daher tief in die Taschen greifen. Selbst die günstigsten Zimmer kosten fast 2.000 USD pro Nacht. Das ist im Vergleich zu den restlichen Hotels der Hilton Gruppe derart teuer, dass man bei der Einlösung von Hilton Punkten eine neue Kategorie eingeführt hat. Es werden 120.000 Punkte pro Nacht fällig, was deutlich über dem eigentlichen Maximum von 95.000 Punkten für Kategorie 14 Hotels liegt.

Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi &copy Waldorf Astoria
Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi © Waldorf Astoria

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 9.357 USD (1.871 USD/Nacht) oder 120.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 2.400 USD (480 USD/Nacht) und spart damit 74%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Conrad Maldives Rangali Island

  • Regulärer Preis: ~970 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~380 USD/Nacht
  • Ersparnis: 61%

Das Conrad Maldives Rangali Island dürfte eines der bekanntesten der 5.000+ Hotels der Hilton Gruppe sein und zieht aufgrund des extrem günstigen Preis- Leistungsverhältnis bei Punktebuchung seit jeher Hilton Honors Punktesammler an. Es verfügt über Strand- und Overwater Bungalows verteilt über zwei private Inseln. Besonderes Highlight ist das Unterwasserrestaurant „Ithaa”. Das Hotel befindet sich auf dem South Ari Atoll und ist vom Flughafen Malé mit einem 30-minütigen Wasserflugzeug-Flug erreichbar. Alternativ kann eine Yacht gechartert werden.

Conrad Maldives Rangali Island &copy Conrad
Conrad Maldives Rangali Island © Conrad

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 4.852 USD (970 USD/Nacht) oder 95.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.900 USD (380 USD/Nacht) und spart damit 61%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Conrad Bora Bora Nui

  • Regulärer Preis: ~968 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~320 USD/Nacht
  • Ersparnis: 67%

Ist Bora Bora im Südpazifik das Ziel eurer Träume, steht mit dem Conrad Bora Bora Nui eines der weltweit am besten bewerteten Conrad bzw. Hilton Hotels zur Auswahl. Das Hotel befindet sich auf der privaten Insel Motu To’opua, bietet einen weißen Sandstrand und direkten Zugang zur großen Lagune. Das Hotel ist bei Punktesammlern sehr beliebt, sodass ihr am besten sehr weit im Voraus buchen solltet, um Verfügbarkeiten zu finden.

Conrad Bora Bora Nui &copy Conrad
Conrad Bora Bora Nui © Conrad

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 4.840 USD (968 USD/Nacht) oder 80.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.600 USD (320 USD/Nacht) und spart damit 67%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Boca Beach Club, A Waldorf Astoria Resort

  • Regulärer Preis: ~968 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~320 USD/Nacht
  • Ersparnis: 67%

Das Boca Beach Club Waldorf Astoria Resort ist etwas einfacher zu erreichen als die bisher vorgestellten Hotels. Das Hotel liegt an der Ostküste Floridas und bietet zusammen mit dem nur wenige Minuten entfernten Schwesterhotel Boca Raton Resort & Club zahlreiche Wasser- und Sportaktivitäten. Zum Schwimmen stehen 7 private Pools oder der Atlantik zur Auswahl.

Boca Beach Club &copy Waldorf Astoria
Boca Beach Club © Waldorf Astoria

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 4.841 USD (968 USD/Nacht) oder 80.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.600 USD (320 USD/Nacht) und spart damit 67%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Conrad Koh Samui

  • Regulärer Preis: ~929 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~380 USD/Nacht
  • Ersparnis: 59%

Sollte es auch auf die thailändische Insel Koh Samui verschlagen, ist möglicherweise das Conrad Koh Samui die perfekte Wahl. Das Hotel nimmt in etwa 10 Hektar an der Südspitze der Insel ein und ermöglicht einen tollen Blick auf den Golf von Thailand, die vorgelagerten Inseln und das Festland. Die Villen sind in den Hang gebaut und verfügen jeweils über einen eigenen Pool.

Conrad Koh Samui &copy Conrad
Conrad Koh Samui © Conrad

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 4.646 USD (929 USD/Nacht) oder 95.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.900 USD (380 USD/Nacht) und spart damit 59%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Grand Wailea, A Waldorf Astoria Resort

  • Regulärer Preis: ~860 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~380 USD/Nacht
  • Ersparnis: 56%

Auf Hawaii ist die Hilton Gruppe unter anderem mit dem Grand Wailea Waldorf Astoria Resort vertreten. Das luxuriöse Resort nimmt 16 Hektar am Wailea Beach an der Südwest-Küste Mauis ein und ist ca. 30 Minuten vom Flughafen Kahului entfernt. Ein Großteil der Zimmer bietet direkten Meerblick.

Grand Wailea Waldorf Astoria Resort &copy Waldorf Astoria
Grand Wailea Waldorf Astoria Resort © Waldorf Astoria

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 4.300 USD (860 USD/Nacht) oder 95.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.900 USD (380 USD/Nacht) und spart damit 56%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa

  • Regulärer Preis: ~605 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~320 USD/Nacht
  • Ersparnis: 47%

Neben dem Conrad Bora Bora gibt es in Französisch-Polynesien noch ein zweites bekanntes Luxushotel der Hilton Gruppe: Das Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa liegt auf der 133 Quadratkilometer großen Insel Moorea, welche von der Hauptinsel Tahiti nur durch eine schmale Meerenge getrennt ist. Dementsprechend schneller erfolgt die Anreise ab Tahiti: Moorea erreicht man in 7 Minuten mit dem Flugzeug oder 30 Minuten mit dem Boot. Das Hotel befindet sich an der Nordküste der Insel und verfügt über einen Sandstrand, sowie vorgelagertes Riff.

Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa &copy Hilton
Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa © Hilton

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 3.024 USD (605 USD/Nacht) oder 80.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur USD (302 USD/Nacht) und spart damit 47%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah

  • Regulärer Preis: ~588 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~320 USD/Nacht
  • Ersparnis: 46%

Das Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah liegt auf der berühmten Palmeninsel in Dubai und verfügt über 200 Meter privaten Strand, 2 Pools, 6 Restaurants und Zimmer mit ungestörtem Meerblick. Ist das Hotel im Sommer oft für unter 200 Euro pro Nacht buchbar, kostet es in der besten Reisezeit schnell das Doppelte oder Dreifache.

Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah &copy Waldorf Astoria
Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah © Waldorf Astoria

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 2.940 USD (588 USD/Nacht) oder 80.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.600 USD (320 USD/Nacht) und spart damit 46%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa

  • Regulärer Preis: ~539 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~380 USD/Nacht
  • Ersparnis: 29%

Auf den Seychellen ist die Hilton Gruppe mit dem Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa vertreten. Das Hotel liegt auf der Hauptinsel Mahé und ist damit sehr einfach zu erreichen. Die Fahrt vom Flughafen dauert nur 25 Minuten. Alle Villas des Resorts verfügen über direkten Meerblick. 15 der Villen verfügen sogar über einen eigenen Infinity Pool.

Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa &copy Hilton
Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa © Hilton

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 2.694 USD (539 USD/Nacht) oder 95.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.900 USD (380 USD/Nacht) und spart damit 29%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa

  • Regulärer Preis: ~454 USD/Nacht
  • Preis bei Punktekauf: ~320 USD/Nacht
  • Ersparnis: 29%

Mit dem Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa gibt es noch ein zweites Hilton Hotel auf den Seychellen. Allerdings liegt dieses nicht auf der Hauptinsel, sondern auf Silhoutte Island. Diese ist die drittgrößte Insel der inneren Seychellen und liegt nordwestlich von Mahé. Vom Resort abgesehen ist die Insel trotz 20 Quadratkilometern Größe quasi unbewohnt. Im Direktvergleich mit dem Hilton Seychelles Northolme Resort & Spa wird es meist etwas besser bewertet, ist aber in der Regel sogar etwas günstiger. Das gilt sowohl für reguläre als auch Punktebuchungen.

Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa &copy Hilton
Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa © Hilton

5 Nächte im Hotel kosteten in unserem Test 2.268 USD (454 USD/Nacht) oder 80.000 Hilton Punkte pro Nacht. Wer die erforderlichen Punkte kauft, zahlt im besten Fall nur 1.600 USD (320 USD/Nacht) und spart damit 29%.

Mehr Infos und Fotos vom Hotel findet ihr hier bei Hilton.

Die 10 besten Hilton Hotels weltweit – Fazit

Die Hilton Gruppe verfügt über zahlreiche hervorragende Hotels an einigen der schönsten Reiseziele der Welt. Erfreulicherweise sind es gerade die besten und teuersten Hotels, für die eine Buchung mit Hilton Honors Punkten sich besonders auszahlen kann. Hotels, die eigentlich 500 bis 1.000 USD pro Nacht erfordern, kosten auf diesem Weg im Schnitt nur noch die Hälfte. Es kann sich also mehr als lohnen Hilton Punkte zu kaufen. Alternativ könnt ihr natürlich die erforderlichen Punkte ganz regulär sammeln oder aber auch American Express Membership Rewards Punkte in Hilton Punkte umwandeln.

Das könnte dich auch interessieren:

15 Kommentare

  1. Schöne Augenwischerei, vielleicht solltet ihr mal die Einschränkungen erwähnen:

    Das Hilton Moorea biete so gut wie keine Standard Awards mehr an (selbst ein Jahr im Voraus) und das Grand Wailea ist dermaßen “abgerockt”, dass die Punkteeinlösung überhaupt keinen Sinn macht zu dem Preis.

    In der Theorie vielleicht, aber kann hier Till nur voll zustimmen.

    • Hi Philippe

      Sehe nicht wo das Augenwischerei sein soll. Du selbst nennst ja auch nur die zwei Hotels, welche zu deiner ”
      Argumentation passen.
      Ich stimmt dir beim Hilton Moorea zu, hier ist es aufgrund der auf 2 beschränkten Standardzimmer (King Garden Guestroom) sehr schwer, einen Stay zu bekommen der länger als eine Nacht dauert. Hier sehe ich aber die Schuld beim Hotel, dafür dass man nicht mehr Bungalows für Awardstays freigibt.
      Und was die Tatsache, dass das Grand Wailea abgerockt ist, damit zu tun hat, dass wir hier Augenwischerei betreiben, verstehe ich auch nicht wirklich. Wenn das Hotel dir nicht gefällt und es schon älter oder abgewohnter ist, na schön, dann ist es eben so, und dennoch ändert es nichts daran, dass solche Preise aufgerufen werden und man hier mit Punkten besser fährt?
      Und was die anderen Hotels hier betrifft: Wer sich auch nur 10 Minuten mit dem Thema beschäftigt und ein kleines bisschen Zeit in die Suche investiert, der wird hier problemlos fündig. Seien es die Hotels auf dem Malediven oder das Conrad in Bora Bora, ich finde hier auf Anhieb massig Verfügbarkeiten, die Flexibilität natürlich vorausgesetzt. Aber das sind die Regeln des Spiels, entweder man spielt es auf diese Weise oder eben nicht.
      Die Praxis sieht, mit Ausnahme des Moorea, genau so aus wie die Theorie: Gute Möglichkeiten, Punkte einzulösen!

      • Ok, wenn ihr rein auf die “theoretische” Einsparung eingeht, stimmt das natürlich.

        Bringt mir nur leider als praktisch Reisender dann gar nichts. Ich würde solche Hotels dann fairerweise aus der Liste nehmen oder zumindest einen fetten Vermerk dazustellen.

        Das Problem beim Moorea ist ja nicht, dass keine Standardzimmer verfügbar sind, gegen Cash kannst Du die problemlos zahlen. Nur mit Punkten nicht.

        Und über das Grand Wailea gibt es einen endlosen Thread bei FT, indem sehr deutlich wird, dass das Hotel vom Standard her leider schon weit weg von Luxus ist. Wie gesagt, dann bringt mir in der Praxis auch die Einsparung nichts und sollte fairerweise erwähnt werden….

        • Hi Philippe

          Ich kann deinen Ärger teilweise verstehen, aber was bringt es, nun weiter darauf rumzureiten? WENN verfügbar bietet das Hotel einen guten Mehrwert, es soll tatsächlich Leute geben, die nur für 1-2 Nächte in das Hotel möchten, für die gibt es immer wieder Verfügbarkeiten.
          Und doch, das Problem ist tatsächlich, dass keine Standardzimmer verfügbar sind. Wie oben geschrieben gibt es im gesamten Hotel lediglich 2 Zimmer, die als Standardzimmer für Awards durchgehen, und das ist der King Garden Guest Room. Ich habe nach deinem Kommentar verschiedenste Daten versucht und auch die Resort-Map angeschaut, und während bei der Datensuche tatsächlich zwischen diesen Kategorien unterschieden wird konnte ich davon auf der Resort-Map nichts finden. Ich schätze das Hotel treibt hier ein Spielchen, aber das gibt es leider immer wieder Mal. Auf Flyertalk habe ich letztendlich herausgefunden, dass es tatsächlich nur 2 Zimmer für Awards gibt, diese sind dann entsprechend auch schnell vergriffen…

          Was das Wailea betrifft verstehe ich die Kritik nach wie vor nicht. Ich hoffe, dass ausnahmslos JEDER seine eigene Recherche zu einem Hotel betreibt, in das er potentiell gehen möchte. Entweder man lebt man damit, dass es ein “abgerockter Schuppen” ist, oder man sucht sich etwas anderes, was ich auf Hawaii sowieso jedem empfehlen würde. Nichtsdestotrotz bleibt Hawaii eine Traumdestination für viele, und hier ist das Hotel nun einmal vertreten, da es teure Preise aufruft, welche mit Punkten reduziert werden können. Ob das Sinn macht? Unsere Leser sind mündig genug, das selbst zu entscheiden.
          Es handelt sich hier um eine subjektive und unvollständige Liste, es gibt zahlreiche andere (und vermutlich teilweise bessere) Hotels um Punkte zu verbraten, und dennoch sind das nun einmal die von uns gewählten Hotels.

          • Hallo Benedikt,

            kann Deine Punkte schon nachvollziehen, aber alleine bringt es mir als Reisendem -praktisch- wenig. Ihr gebt ja schon tolle Tipps auf eurem Blog, würde mir aber wünschen wenn ihr ein wenig differenzierter und kritischer mit diesen Themen umgehen würdet.

            Ansonsten kann man auch gleich 1:1 die Marketing-Broschüren der ganzen Kundenbindungsprogramme hier publizieren.

            Euer Mehrwert besteht doch gerade darin, eine etwas objektivere Sicht der Dinge mit richtigem Mehrwert für den Reisenden herauszustellen.

            Seht das bitte als Anregung und nicht als Kritik, euren Blog noch besser zu machen.

            Gruß,
            PH

        • Hi Philippe

          Verstehe ich. Grundsätzlich versuchen wir genau das auch, und ich denke in den meisten Fällen schreiben wir es auch, wenn nicht alles Sonnenschein ist.
          Mit Kritik haben wir kein Problem, solange sie konstruktiv ist. In deinem Fall war dein erster Post allerdings nicht wirklich konstruktiv oder als “Anregung” zu verstehen, jedenfalls aus meiner Sicht. Hat sich ja danach gebessert, und auf dem Niveau diskutiere ich dann gerne weiter, bzw. nehme Sachen für die Zukunft mit auf.

          Gruss Benedikt

    • Hi Sebastian

      Die Liste ist natürlich nicht vollständig und auch etwas subjektiv, es gibt noch deutlich mehr Hotels bei denen eine Einlösung durchaus Sinn machen kann. Das WA Amsterdam fällt sicherlich auch darunter.

      Gruss Benedikt

  2. Hier sind ja nun eher die hochpreisigen Kategorien (größer als Kategorie 7-8 nehme ich mal an) aufgezeigt. Wie sieht es denn mit den kleinen Kategorien 1-2 aus? Wäre das Ersparnis hier ebenso stark gegeben?

  3. Das neue Waldorf Astoria auf den Malediven kostet aktuell für eine Buchung im November ganze 369.000 Punkte pro Nacht. Ich hoffe, dass es sich dabei um einen Fehler handelt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*