Die IHG Status Level – So kommt ihr schnell zum Status

Wer einen IHG Rewards Club Status anstrebt, kann diesen durch eine bestimmte Anzahl an Übernachtungen oder gesammelten Elite Punkten erhalten. Welche Vorteile ein IHG Rewards Club Status in den über 5.000 teilnehmenden IHG Hotels genau bietet, welche Anforderungen ihr erfüllen müsst und was der Unterschied zum InterContinental Ambassador ist, erfahrt ihr in diesem Teil unserer IHG Rewards Club Tutorials…

Folgende Hotelmarken gehören derzeit dem IHG Rewards Club an: Regent Hotels & Resorts, InterContinental, HUALUXE Hotels & Resorts, Crowne Plaza, Hotel Indigo, EVEN Hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express, Holiday Inn Resort, Holiday Inn Club Vacations, avid hotels, Staybridge Suites, Candlewood Suites und Kimpton Hotels & Restaurants. Anfang 2019 erwarb IHG die 16 Six Senses Hotels, welche das Portfolio zukünftig erweitern. Wann die Integration in den IHG Rewards Club erfolgt, ist derzeit noch offen.

IHG Rewards Club Status Erwerb – So sind Übernachtungen und Elite Punkte definiert

Der IHG Rewards Club weist 4 Mitgliedsstufen auf. IHG Club ist die Basic Mitgliedschaft, für die es lediglich eurer Anmeldung beim IHG Rewards Club bedarf. Die nächsten Stufen sind IHG Gold Elite, IHG Platinum Elite und die höchste Stufe ist IHG Spire Elite. Um eine dieser Stufen zu erreichen benötigt ihr eine gewisse Anzahl an Elite Punkten oder Hotel-Übernachtungen innerhalb eines Kalenderjahres. In der Definition von Übernachtungen und Elite Punkten versteckt sich der ein oder andere Stolperstein, daher erläutern wir diese im Folgenden genauer. Grundsätzlich gilt: Übernachtungen und Punkte werden euch nur dann gutgeschrieben, wenn ihr das Zimmer auch tatsächlich genutzt habt. Die Möglichkeit das Zimmer im Voraus zu bezahlen und dann trotz Nicht-Erscheinen die Punkte zu erhalten, besteht nicht.

IHG Rewards Club Status mit Übernachtungen

Damit eure Übernachtungen in einem der teilnehmenden IHG Hotels als für den Status relevante Übernachtung gewertet wird, müsst ihr einen anrechnungsfähigen Tarif oder eine anrechnungsfähige Rate gebucht haben. Da anrechnungsfähige Tarife von jeder Hotelkette selbst bestimmt werden, ist es wichtig die genauen Definition vom IHG Rewards Club zu kennen. Hierzu ein Zitat aus den Programmbestimmungen des IHG Rewards Club:

“Zu den anrechnungsfähigen Tarifen zählen die folgenden: Standardtarif, Standard-Firmentarif, weltweit ausgehandelter Verkaufstarif, Regierungstarife (alle Verwaltungsebenen) und bestimmte Freizeittarife gemäß dem IHG Reservierungssystem”

Außerdem können auf dem amerikanischen Kontinent verhandelte Firmenraten anrechnungsfähig sein, sofern der ausgehandelte Rabatt unter 30% liegt. In Asien, dem Nahen Osten und Afrika sind sogar individuell ausgehandelte Tarif anrechnungsfähig. Auch mit IHG Punkten gebuchte Übernachtungen gelten als für den Status anrechnungsfähige Übernachtungen. Diese Regelungen führen schlussendlich einfach dazu, dass ihr euren Aufenthalt über IHG direkt (Hotline, Website oder direkt im Hotel) oder über autorisierte Reisebüros buchen müsst. Buchungen über Online-Drittanbieter wie Expedia.com oder booking.com sind nicht anrechnungsfähig. Wie bei den meisten Hotelprogrammen gelten auch beim IHG Rewards Club alle sonstigen Raten nicht als anrechnungsfähig. Hier ein paar Beispiele für Übernachtungen, die euch nicht zu einem Status bei IHG Rewards Club verhelfen:

  • über Online-Drittanbieter oder Websites für Privatunterkünfte gebuchte Zimmer
  • über Großhändler/Reiseveranstalter gebuchte Übernachtungen
  • Vertragsraten für Crews von Fluggesellschaften
  • ermäßigte Preise für die Reisebranche und Medienraten
  • ermäßigte Preise für Mitarbeiter, Verwandte des Mitarbeiters oder Freunde und Familie des Mitarbeiters

IHG Rewards Club Status mit Elite Punkten

Nicht nur über die Anzahl eurer Übernachtungen könnt ihr einen IHG Rewards Club Status erreichen, sondern auch über das Sammeln einer gewissen Anzahl von Punkten. Beim IHG Rewards Club wird unterschieden zwischen Elite Punkten (Elite Qualifying Points) und Basis Punkten (Non-Elite Qualifying Points). Wie bei Vielfliegerprogrammen auch, legen die Elite Punkte euren Status im Programm fest, während Basis Punkte der Einlösung für Prämien dienen. Die IHG Rewards Club Mitgliedsbedingungen, welche ihr hier auf der IHG Webseite findet, sagen dazu im Detail Folgendes:

“IHG® Rewards Club Punkte werden entweder als für den Elite-Status anrechnungsfähige Punkte oder als nicht für den Elite-Status anrechnungsfähige Punkte klassifiziert. Nur für den Elite-Status anrechnungsfähige Punkte werden für den Elite-Status angerechnet.”

IHG Rewards Club definiert auch gleichzeitig die Aktivitäten, die euch die statusrelevanten Elite Punkte einbringen. Zu den Aktivitäten, die mit Elite-Punkten vergolten werden, gehören:

  • Für Hotelaufenthalte bezahlte anrechnungsfähige Tarife
  • IHG Rewards Club Bonuspunkte-Pakete
  • Anrechnungsfähige Ausgaben im Rahmen von IHG Business Rewards
  • Mit der IHG Rewards Club Kreditkarte getätigte Ausgaben (nur mit Wohnsitz in den USA verfügbar)
  • Ausgaben für ausgewählte Partner-Aktivitäten (offensichtlich nur für US-Kunden möglich)

Sammelt ihr also Punkte über Sonderaktionen, Branchenrabatte, kauft IHG Punkte, oder erhaltet Punktegutscheine, dann sind diese nicht relevant für euren Status, sondern werden lediglich dem Basis Punktekonto gutgeschrieben.

IHG Elite Punkte sammeln – Die Praxis

Gehen wir nun die einzelnen Möglichkeiten durch, mit denen ihr Elite Punkte sammeln könnt: Hotelaufenthalte, Bonuspunkte-Pakete und IHG Business Rewards Ausgaben.

Elite Punkte durch Hotelaufenthalte

Elite Punkte sammelt ihr mit jeder Hotelbuchung von anrechnungsfähigen Tarifen. Abgesehen von Staybridge und Candlewood Suites sammelt ihr bei jeder Hotelbuchung 10 Elite Punkte für jeden ausgegebenen Dollar. Bei Staybridge und Candlewood Suites sind es dagegen lediglich 5 Elite Punkte. Bei ANA Partnerhotels gesammelte Punkte variieren. Auch weitere Ausgaben, die neben dem Zimmerpreis im Hotel getätigt werden, sind laut den Mitgliedsbedingungen punkteberechtigt. Dazu gehören zum Beispiel Kosten für Speisen und Getränke, Telefon, Wäscherei und Pay-TV, die über die Zimmerrechnung abgerechnet werden.

IHG Punkte sammeln Ratio
So viele IHG Punkte sammelt ihr für jeden ausgegebenen US-Dollar © IHG

Elite Punkte durch IHG Rewards Club Bonuspunkte-Pakete

IHG bietet Mitgliedern Pakete an, durch die ihr mit eurer Hotelübernachtung noch mehr Punkte sammeln könnt. Für diese IHG Rewards Club Bonuspunkte-Pakete gibt es eine eigens eingerichtete Seite. Dort könnt ihr das Bonuspaket in der Buchungsmaske auswählen und so eure Elite Punkte pro Aufenthalt optimieren.

Durch Bonuspunkte-Paket mehr Punkte pro Aufenthalt sammeln
Durch Bonuspunkte-Paket mehr Punkte pro Aufenthalt sammeln © IHG

Im weiteren Buchungsverlauf wird euch dann in der Ergebnisliste angezeigt, ob ein solches Paket in den verfügbaren Hotels buchbar ist oder nicht. Natürlich führt die Buchung eines solchen Paketes zu einem Aufpreis, sodass ihr nachrechnen solltet, ob die zusätzlichen Punkte den Aufpreis wert sind. Auch auf eventuelle Probleme sollte man sich ggf. einstellen, denn Erfahrungsberichten kommt es hier manchmal zu Fehleinordnungen und die Punkte werden irrtümlicherweise nicht als Elite Punkte gewertet.

Anrechnungsfähige Ausgaben im Rahmen von IHG Business Rewards

Das IHG Business Rewards Programm ist Teil des IHG Rewards Club Programms. Zielgruppe dieser Sparte sind Mitarbeiter von Geschäftsreisebüros oder private Veranstaltungsbucher. Unternehmen selbst können hier nicht teilnehmen. In teilnehmenden Hotels können diese Personen dann Elite Punkte für anrechnungsfähigen Ausgaben erhalten. Dazu zählen Ausgaben für Zimmer, Veranstaltungen, Tagungsräume, Serviceleistungen rund um die Veranstaltung, Speisen und Getränke sowie All-inclusive-Tagungspakete. Für all diese Ausgaben erhält die buchende bzw. planende Person 3 Elite Punkte pro US-Dollar. Weitere Informationen und alle teilnehmenden Hotels findet ihr auf IHG Business Rewards Website.

IHG Rewards Club Status Anforderungen

Wie viele Übernachtungen oder Basispunkte ihr für den IHG Rewards Club Statuserwerb benötigt, ist im Folgenden aufgeführt. Das Erfüllen einer dieser Bedingungen genügt, um den Status zu erhalten:

  • Gold Elite: 10 Übernachtungen oder 20.000 Elite Punkte in einem Kalenderjahr
  • Platinum Elite: 40 Übernachtungen oder 40.000 Elite Punkte in einem Kalenderjahr (Alternativ: Kauf einer Ambassador Club Mitgliedschaft – mehr dazu unten)
  • Spire Elite: 75 Übernachtungen oder 75.000 Elite Punkte in einem Kalenderjahr

Sobald ihr einen Status erreicht habt, ist dieser gültig bis zum Ende des Folgejahres. Angenommen ihr erreicht den Gold Elite Status am 12.09.2019, dann ist dieser gültig bis zum 31.12.2020. Zur Requalifikation eures Status benötigt ihr in jedem Kalenderjahr wieder die gleiche Anzahl an Übernachtungen oder Elite Punkte wie zur Qualifikation.

IHG Rewards Club Status Privilegien

Mit jedem höheren Status gibt es weitere Vorteile. Die Privilegien der vorgehenden Stufen sind natürlich bei den höheren Statusleveln ebenfalls mit enthalten. Aufgelistet sind aber jeweils nur die zusätzlichen Vorteile.

IHG Club Member

IHG Club Member seid ihr bereits mit der Anmeldung zum Programm. Die folgenden Vorteile erhalten also alle Mitglieder des IHG Rewards Club.

  • Spezielle Mitglieder Raten
  • Keine Sperrzeiten für Reward Nights
  • Reward Nights sind für den Elite-Status anrechenbar
  • Internet inklusive
  • Exklusive Kundenservice-Telefonnummer

IHG Gold Elite

Den IHG Gold Elite Status erreicht ihr schon nach 10 Übernachtungen oder mit 10.000 Basispunkten. Als Geschenk gibt es ein paar Vorteile:

  • Verlängerter Check-Out (nicht in alle Regionen und je nach Verfügbarkeit)
  • Kein Punkteverfall
  • Priority Check-In
  • 10% Punktebonus auf Basis Punkte

Der 10% Punktebonus bezieht sich ausschließlich auf Basis Punkte. Die Anzahl an Elite Punkten, die ihr mit einem Aufenthalt sammelt, erhöht sich durch den Status nicht.

IHG Platinum Elite

Den IHG Platinum Elite Status erreicht ihr nach 40 Übernachtungen oder mit 40.000 Elite Punkten und genießt folgende Vorteile:

  • Kostenlose Zimmer Upgrades (je nach Verfügbarkeit beim Check In)
  • Garantierte Zimmerverfügbarkeit (Bei Buchung 72 Stunden im Voraus)
  • 50% Punktebonus auf Basis Punkte

IHG Spire Elite

Der höchste Status bezogen auf den IHG Rewards Club ist der Spire Elite Status, den ihr nach 75 Übernachtungen oder mit 75.000 Elite Punkten erhaltet. Naturgemäß bietet der höchste Status auch die meisten Privilegien.

  • Übertragbare Übernachtungen*
  • Exklusiver Vorteil nach Wahl bei Erreichen der Mitgliedsstufe**
  • Exklusives Upgrade auf den Five Star-Status von Hertz Gold Plus Rewards bei Erhalt des neuen Status
  • 100% Punktebonus auf Basis Punkte
  • Early Check In ab 10:00 Uhr je nach Verfügbarkeit

*Habt ihr die 75 Übernachtungen erreicht, die ihr zum Erreichen des Spire Elite Status benötigt, so könnt ihr überschüssige Übernachtungen (mehr als für diesen Status nötig) in das nächste Kalenderjahr übertragen. Habt ihr beispielsweise in einem Jahr 82 qualifizierenden Übernachtungen erreicht, so erhaltet ihr den IHG Rewards Club Spire Elite Status und die 7 “Extra-Übernachtungen” werden ins Folgejahr übertragen und angerechnet. Zur Requalifizierung benötigt ihr dann im kommenden Jahr nur noch 68 Übernachtungen. Übertragene Übernachtungen sind dabei nur ein Kalenderjahr lang gültig.

**Der exklusive Vorteil ist entweder ein jährlicher Bonus von 25.000 Punkten oder eine Platinum Elite Status für ein Familienmitglied oder Freund.

IHG Rewards Club Statuslevel im Überblick
IHG Rewards Club Statuslevel im Überblick © ihg.com

Im Vergleich mit anderen Hotelprogrammen sind die Statusprivilegien im IHG Rewards Club eher schwach. Den ersten echten Vorteil bietet mit Zimmerupgrades der Platinum Status. Allerdings haben diese aufgrund des Hotelportfolios in der Praxis wenig Relevanz. Holiday Inns bieten im Wesentlichen ohnehin nur Standardzimmer. Am meisten bringen Zimmerupgrades in den Crowne Plaza Hotels. Die InterContinental haben mit Ambassador zudem ihr eigenes Programm (mehr dazu im nächsten Abschnitt). Als IHG Rewards Club Mitglied hat man hier das Nachsehen. Auch ein kostenloses Frühstück ist nicht Bestandteil der Statusprivilegien (Ausnahme: Gäste im Crowne Plaza mit Upgrade zum Club Room).

InterContinental Ambassador Club

Neben den oben genannten Statusvorteilen innerhalb des IHG Rewards Club bietet InterContinental Gästen noch eine zusätzliche, kostenpflichtige Mitgliedschaft an – den sogenannten InterContinental Ambassador Club. Ihr müsst für die Anmeldung bei InterContinental Ambassador Club kein Mitglied beim IHG Rewards Club sein. Jedoch werdet ihr automatisch für den IHG Rewards Club registriert, sobald ihr euch die Mitgliedschaft im InterContinental Ambassador Club gesichert habt. Die Gebühr für eine 12-monatige Mitgliedschaft beträgt 200 USD. Mitglieder des IHG Rewards Club können die Mitgliedschaft auch durch Einlösung von 40.000 Punkten erwerben.

Der Intercontinental Ambassador ist ein gesonderter Status einer einzelnen Hotelmarke &copy IHG
Der Intercontinental Ambassador ist ein gesonderter Status einer einzelnen Hotelmarke © IHG

200 USD hören sich zunächst nach viel Geld für ein Treueprogramm an. Doch die Ausgabe kann sich schnell lohnen, denn nicht nur sind Zimmer Upgrades mit diesem Status garantiert, auch erhaltet ihr einen Gutschein für eine Wochenendübernachtung in einem InterContinental Hotel eurer Wahl. Allein diese kann deutlich mehr als 200 USD wert sein. In unserem Artikel Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status? haben wir kalkuliert, ob sich die Anmeldung für den Intercontinental Ambassador rentiert. Folgend eine Auflistung der Vorteile, die ihr als Mitglied des Ambassador Club seit 2019 in den Hotels von InterContinental erhaltet.

  • Gutschein für eine kostenlose Wochenendübernachtung (Gültig für die zweite Nacht bei einem bezahlten Wochenendaufenthalt zur Ambassador Rate)
  • Garantiertes Zimmer-Upgrade um eine Kategorie bei Check-In
  • 20 USD Guthaben für Restaurants und Bars pro Aufenthalt (gilt nicht für “Greater China”)
  • Kostenloses Mineralwasser, welches täglich nachgefüllt wird
  • Late Check-Out bis 16 Uhr
  • Ambassador Benefits Garantie
  • Platinum Status im IHG Rewards Club
  • Ein süßer oder herzhafter Snack bzw. Obst bei Ankunft (nur in China)
  • Ein kostenloses Frühstück pro Nacht für eine Person (nur in China)
  • 15% Rabatt auf Restaurants und Bars (nur in China)

Abhängig von der Anzahl und Art eurer Aufenthalte in den InterContinental Hotels & Resorts, könnt ihr sogar zu einem Royal Ambassador ernannt werden. Laut InterContinental Hotels & Resorts, widerfährt das aber nur einem kleinen Teil der Mitglieder.

Gibt es einen IHG Status Match oder eine IHG Status Challenge?

Die kurze Antwort: Jein. Die Erklärung: Der Registrierungszeitraum für die letzte Aktion zum Status Match von IHG endete am 26. Juli 2019. Darüber hinaus war diese Aktion nur für Mitglieder aus Großbritannien oder den USA gültig. Mitglieder aus anderen Ländern umgingen das teilweise, indem sie eine britische oder US-amerikanische Adresse angaben. Gematcht werden konnte der Status mit jenem in einem von 10 externen Hotelprogrammen wie Marriott Bonvoy, World of Hyatt oder Hilton Honors. Bei IHG ist dieser dann 90 Tage lang gültig. Absolviert man in dieser Zeit eine bestimmte Anzahl an Aufenthalten (2, 5 bzw. 10 – je nach Statuslevel), wird der neue Status sogar bis Ende 2020 gewährt. Für deutsche Mitglieder ist eine Teilnahme an dieser Aktion zum IHG Status Match also höchstens über einen Umweg möglich gewesen. Sollte es wieder eine aktuelle Aktion geben, bei dem auch deutsche Kunden teilnehmen können, werden wir euch selbstverständlich informieren.

IHG Status – Fazit

Ein großer Vorteil des IHG Rewards Clubs ist die schiere Masse an Hotels, in denen ihr euch für einen IHG Status qualifizieren könnt. Leider sind im Gegensatz die Statusprivilegien sehr begrenzt und längst nicht so interessant, wie bei anderen Hotelprogrammen wie World of Hyatt oder Hilton Honors. Zimmerupgrades und kostenloses Frühstück – bei anderen Hotelprogrammen Standard – erhält man als Mitglied des IHG Rewards Club nur in begrenzter Form. Dies ist schlussendlich aber auch einfach dem Hotelportfolio der Gruppe geschuldet. Durch die Marke Holiday Inn ist man stark im unteren Preissegment platziert, wo Statusvorteile keine große Rolle spielen.

Allerdings hat man mit dem InterContinental Ambassador Club eine spannende Alternative für alle Intercontinental Gäste geschaffen. Gegen eine Zahlung von 200 USD erhält man nicht nur garantierte Zimmer-Upgrades und Late Check-Out, sondern auch einen Gutschein für eine Freinacht am Wochenende, der die Zahlung der 200 USD bereits rechtfertigen kann. Mit einer Mitgliedschaft im Ambassador Club erhaltet ihr zudem automatisch einen IHG Platinum Elite Status. In der Regel ist dieser Weg deutlich günstiger und weniger aufwändig als reguläre Weg zum Status.

Was sind eure Erfahrungen mit dem IHG Rewards Club Programm und Status?

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  1. Meiner Erfahrung nach erhält man beim Check-In in IHG-Hotels wie Indigo oder Holiday Inn mit Gold Elite Status öfter Upgrades, auch wenn man darauf theoretisch kein Anrecht hat.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*