Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status?

Letzte Woche habe ich über die künftigen Änderungen beim Ambassador Status berichtet, in diesem Artikel soll eine andere wichtige Frage beantwortet werden: Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status? Dazu werde ich auf die einzelnen Vorteile des Ambassador eingehen und diesen anhand der Annahme von zwei bis drei Wochenendaufenthalten im Jahr einen monetären Gegenwert zuzuordnen…

InterContinental Sydney - Sicht aus der Club Lounge auf das Sydney OperaHouse
InterContinental Sydney – Sicht aus der Club Lounge auf das Sydney OperaHouse

Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status? – Die Vorteile

Zunächst sei noch einmal kurz zusammengefasst: Der InterContinental Ambassador Status unterscheidet sich von anderen Vielschläferprogrammen, wie Hilton Honors oder World of Hyatt, hinsichtlich der Tatsache, dass man den Status für 200 USD oder 40.000 IHG Rewards Punkte käuflich erwerben kann. Da sich die enthaltenen Leistungen ab diesem Frühjahr ändern werden (InterContinental Ambassador – Verbesserungen ab 2019), stelle ich einen Vergleich auf, so dass ihr euch allenfalls zwischen dem alten und dem neuen Ambassador entscheiden könnt. Allerdings ist bisher nicht bekannt ob die Neuerungen auch für bestehende Ambassadors übernommen werden oder ob diese beim alten System verbleiben.

Ambassador Status auf der IHG Webseite

Übersicht der Vorteile für den derzeitigen Ambassador:

  • Gutschein für eine kostenlose Wochenendübernachtung (Gültig für die zweite Nacht bei einem bezahlten Wochenendaufenthalt zur Ambassador Rate)
  • Garantiertes Zimmer-Upgrade um eine Kategorie bei Check-In
  • Ein süßer oder herzhafter Snack bzw. Obst bei Ankunft
  • Kostenloses Mineralwasser, welches täglich nachgefüllt wird
  • Willkommensgeschenk auf dem Zimmer
  • Late Check-Out bis 16 Uhr
  • Ein kostenloser Pay-TV Spielfilm pro Aufenthalt
  • Gold Status im IHG Rewards Club

Übersicht der Vorteile für den „verbesserten“ Ambassador:

  • Gutschein für eine kostenlose Wochenendübernachtung (wird neu elektronisch verschickt)
  • Garantiertes Zimmer-Upgrade um eine Kategorie bei Check-In
  • 20 USD Guthaben für Restaurants und Bars pro Aufenthalt (gilt nicht für „Greater China“)
  • Kostenloses Mineralwasser, welches täglich nachgefüllt wird
  • Late Check-Out bis 16 Uhr
  • Ambassador Benefits Garantie
  • Platinum Status im IHG Rewards Club
  • Ein süßer oder herzhafter Snack bzw. Obst bei Ankunft (nur in China)
  • Ein kostenloses Frühstück pro Nacht für eine Person (nur in China)
  • 15% Rabatt auf Restaurants und Bars (nur in China)

Anhand dieser Auflistung sieht man schnell, dass die meisten und wichtigsten Vorteile unverändert bleiben und sich die Unterschiede auf ein paar wenige Punkte beschränken. Im Detail könnt ihr die Änderungen auch noch einmal in InterContinental Ambassador – Verbesserungen ab 2019 nachlesen.

Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status? – Analyse

Kurz und knapp lässt sich die Frage „Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status?“ mit einem „Ja“ beantworten, aber auch nur unter der Prämisse, dass das Wochenendzertifikat richtig eingesetzt wird. Die lange Antwort folgt in einer Analyse der einzelnen Vorteile. Dabei gehe ich beispielhaft von einem Reisenden aus, der zwei Wochenendaufenthalten über jeweils zwei Nächten, sowie zwei einzelne Übernachtungen unter der Woche absolviert. Abhängig vom individuellen Reiseverhalten mögt ihr daher zu anderen Ergebnissen als ich kommen, allerdings ist der Gegenwert vieler Vorteile ohnehin sehr subjektiv, wie ihr im Folgenden sehen werdet.

Gutschein für eine kostenlose Wochenendübernachtung

Geschätzter Wert: 200 USD

Bereits das Weekend Certificate für Ambassadors ist bei richtigem Einsatz das Geld für den Ambassador Status wert. Nutzt ihr dieses, ist die zweite Nacht eines bezahlten Wochenendaufenthaltes von mindestens zwei Nächten kostenlos. Dies kann eine Samstagnacht (bei einem Aufenthalt von Freitag bis Sonntag) oder auch eine Sonntagnacht (Aufenthalt von Samstag bis Montag) sein. Je nach Region (Naher Osten) kann auch Do. – So. als Wochenende gelten. Damit das Zertifikat seine Gültigkeit besitzt muss zum Ambassador Wochenendtarif gebucht werden und das Zertifikat bei Ankunft vorgezeigt werden.

Bei der Bewertung dieses Vorteils solltet ihr euch bewusst sein, dass die Ambassador Rate meist ca. 10% bis 20% über der günstigsten verfügbaren Rate liegt. Sie ist dafür aber auch stornierbar. Zu prüfen ist das Ganze auf dieser Webseite.

Der Wert des Zertifikats misst sich am Durchschnittspreis der bezahlten Übernachtung(en), so ist ein Zertifikat in einem Intercontinental Amsterdam für 650 Euro die Nacht deutlich wertvoller als in einem Intercontinental Sofia für 107 Euro die Nacht, allerdings sind umgekehrt natürlich auch die Kosten für die bezahlte Nacht deutlich höher.

InterContinental Sofia Preisbeispiel für den 13.-15. September, vor Steuern und Gebühren
InterContinental Sofia Preisbeispiel für den 13.-15. September, vor Steuern und Gebühren
InterContinental Amsterdam Preisbeispiel für den 13.-15. September, vor Steuern und Gebühren
InterContinental Amsterdam Preisbeispiel für den 13.-15. September, vor Steuern und Gebühren

Meine persönliche Schmerzgrenze liegt meist bei etwa 200 US-Dollar pro Nacht für ein Hotel, ich habe aber nichts gegen tiefere Preise. Die Buchung eines sehr teuren Hotels, wie dem Intercontinental Amsterdam, mit 650 Euro pro Nacht würde für mich daher trotz einer zweiten Freinacht, die den Effektivpreis auf die Hälfte reduziert, nicht in Frage kommen. Bei einem sehr günstigen Hotel, wie dem IC Sofia für etwas über 100 Euro, hätte ich dagegen das Gefühl, dass ich hier mit einer regulären Buchung besser fahre.

Ein Hotel im mittleren Preissegment, wie das InterContinental Los Angeles, erfüllt dagegen genau meine Kriterien. Bei Preisen von ca. 400 Euro pro Nacht am Wochenende (800€ für 2 Nächte), reduziert sich der effektive Gesamtpreis auf 200 Euro pro Nacht (400€ für 2 Nächte). In diesem Fall hat mir das Zertifikat insgesamt 400 Euro an Gegenwert eingebracht.

Kritische Leser mögen entgegnen, dass ich mir dies schönrede, da ich andernfalls nicht in dem Hotel übernachten würde. Das ist grundsätzlich richtig. Andererseits ermöglicht das Zertifikat sich mal gönnen zu können, ohne gleich ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, weil man über die Stränge schlägt.

Kurzes Zwischenfazit: Der Ambassador kann sich bereits durch den richtigen Einsatz der Freinacht lohnen. Das macht die Betrachtung für die nachfolgenden Vorteile deutlich einfacher, denn deren Gegenwert ist durchaus subjektiv.

Garantiertes Zimmer-Upgrade um eine Kategorie bei Check-In

Geschätzter Wert: 10 – 20 USD pro Nacht

Die Bemessungsgrundlage für den geldwerten Vorteil eines Zimmerupgrades ist nicht unbedingt einfach einzuschätzen. Ein Upgrade von einem Zimmer mit Stadt- auf eines mit Flussblick mag auf der Hotel-Webseite zwar bspw. 130 Euro kosten, aber letztlich sind die Zimmer quasi identisch. Ich persönlich würde für ein solches Upgrade 10 bis 20 USD bezahlen, mehr aber auch nicht. Ein weiteres Beispiel:

Wie viel ist ein Upgrade in diesem Fall tatsächlich wert?
Wie viel ist ein Upgrade in diesem Fall tatsächlich wert?

Unter der Annahme, dass ich vom gebuchten King Deluxe Zimmer in ein King Deluxe Club Intercontinental Zimmer upgegradet werde, wie ist hier der Wert anzusetzen? Ich erhalte bei einem Upgrade leider keinen Club Zugang, somit bleibt lediglich das höhere Stockwerk, welches ich auch meist ohne Status und auf höfliche Nachfrage erhalte. Damit tendiert der Mehrwert in diesem Fall sogar gegen Null.

Demnach hängt der zu erhaltende Wert ziemlich stark von den persönlichen Vorlieben ab. Für manch einen mag ein Upgrade viel Wert sein, für andere nichts.

Täglich kostenloses Mineralwasser

Geschätzter Wert: 2 USD pro Nacht

Hier ist der Gegenwert schnell bestimmt: In der Regel kann ich in jedem Supermarkt eine Flasche Wasser für den Preis von durchschnittlich 1 USD kaufen. Wenn ich von zwei Flaschen Wasser täglich ausgehe, ergeben sich die genannten zwei Dollar. Einen Supermarkt wird es meist in der Nähe geben, allenfalls besorgt man sich das Wasser alternativ auf einem der Ausflüge. Dennoch schätze ich diesen Vorteil auch bei Hilton sehr, kommt er doch meiner Bequemlichkeit entgegen und ist besonders bei später Ankunft sehr angenehm.

Late Check-Out bis 16 Uhr

Geschätzter Wert: 30 USD

Auch wieder eher subjektiv ist der garantierte Late Check-Out. Wenn man ihn nicht benötigt hat er logischerweise keinen Gegenwert, hat man einen späten Abflug oder reist einfach später ab ist man froh, wenn man kurz vorher noch einmal duschen kann und auch das Gepäck im Zimmer liegen lassen kann. Die 30 Dollar sind in etwa das, was ich im Durchschnitt bereit wäre dafür zu zahlen, mal mehr und mal weniger.

Gold- bzw. Platinum Status im IHG Rewards Club

Geschätzter Wert: zwischen 4,50 und 50 USD für den Gold Status bzw. 22,50 und 1.085 USD für den Platinum Status

Ebenfalls sehr schwer einzuschätzen ist der Gegenwert des geschenkten Gold- (alter Ambassador) oder Platinum- (neuer Ambassador) Status im IHG Rewards Club. Wenn man nur in InterContinentals übernachtet (und sonst in keinem weiteren Hotel der IHG Gruppe), beschränkt sich der Vorteil auf den Punktebonus in Höhe von 10% bzw. 50%. Wenn wir von einem durchschnittlichen Preis für die gebuchten InterContinental Hotels von 150 USD pro Nacht ausgehen und es für jeden Dollar 10 Punkte gibt, ergeben sich folgende Punktewerte:

  • Gold: 6 Nächte zu 150 USD ergibt 9.000 IHG Punkte plus 900 Punkte Bonus (10%)
  • Platinum: 6 Nächte zu 150 USD ergibt 9.000 IHG Punkte plus 4.5000 Punkte Bonus (50%)

Schreiben wir jedem Punkt einen Wert von 0,5 Cent zu, so ist der minimale monetäre Gegenwert mit mindestens 4,50 USD für den Gold bzw. 22,50 USD für den Platinum Status anzusetzen. Als Höchstwert orientiere ich mich an der Bewertung von ThePointsGuy. Hier wird davon ausgegangen, dass man den jeweiligen Status wieder über Nächte requalifiziert und die Vorteile des Platinum Status voll ausnutzt. Den dadurch entstehenden Vorteilen, wie mehr Punkte (215 US-Dollar), Late Check-Out (80 US-Dollar), Zimmer-Upgrades (720 US-Dollar) und Co., wird auch ein jeweils monetärer Wert zugeordnet, welcher sich letztlich auf die oben genannten 1.085 US-Dollar summiert. Auch diese Bewertung ist stark subjektiv und deshalb mit Vorsicht zu genießen.

Je nachdem wie häufig ihr also in anderen IHG Hotels nächtigt ändert sich dieser Wert entsprechend.

Snack und Willkommensgeschenk (Ambassador alt) bzw. 20 USD Guthaben für Restaurants und Bars (Ambassador neu)

Geschätzter Wert: 0 bis 10 USD

Der Gegenwert für die Willkommensgeschenke bzw. das Guthaben ist für mich relativ einfach zu bestimmen. Ich hatte zwar bisher nicht den Ambassador Status, jedoch habe ich gelesen, dass der Snack meist aus Schokolade/Wein/Früchten oder ähnlichen Dingen bestand. Das Willkommensgeschenk war je nach Hotel ganz nett (eine Tasche mit verschiedenen Schokoladen), oder nutzlos (eine Tasche für Wein oder ein Flaschenöffner). Zusammen dürfte sich dies auch etwa 10 Dollar summieren. Dem Guthaben schreibe ich deshalb nur den halben Wert zu, da er einen zum Konsum im Hotel verpflichtet. Oftmals ist es hier teurer als auswärts, und Trinkgeld ist nicht enthalten. Zudem verfällt etwaiges Restguthaben. Für viele mag dieser Vorteil aber auch komplett wertlos sein.

Ein kostenloser Pay-TV Spielfilm pro Aufenthalt (Ambassador alt)

Geschätzter Wert: 0 USD

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich wüsste nicht wann ich jemals gedacht habe „Jetzt einen Pay-TV Spielfilm hier im Hotel anschauen, das wär’s!“. In der heutigen Zeit von Netflix und Co. ist das auch nicht mehr wirklich nötig, das Tablet ist schneller ausgepackt und man spart sich Diskussionen bei einer falschen Abrechnung des Films. Deshalb setze ich den Gegenwert hier mit Null an.

Ambassador Benefits Garantie (Ambassador neu)

Geschätzter Gegenwert: ???

Bisher gibt es lediglich Mutmaßungen darüber, was die Benefits Garantie genau ist. So berichtet Loyaltylobby, dass im Falle des Nichtgewährens von garantierten Vorteilen wie dem Zimmer-Upgrade oder dem Late Check-Out eine Entschädigung in Höhe von je 10.000 Punkten oder 50 US-Dollar fällig werden. Bestätigt ist dies allerdings meines Wissens noch nicht, so dass ich den Wert hier einmal offen lasse.

Süßer/herzhafter Snack oder Obst bei Ankunft (nur im Großraum China, Ambassador neu)

Geschätzter Wert: 5 USD

Ich denke hier muss ich nicht mehr dazu schreiben, dies wurde bereits weiter oben behandelt.

Ein kostenloses Frühstück pro Nacht für eine Person (nur im Großraum China, Ambassador neu)

Geschätzter Wert: 10 – 20 USD

Vermutlich haben die meisten hier schon das ein oder andere Extrem von einem Hotelfrühstück erlebt: Einerseits mag man kaum hinsehen so traurig sieht es aus, ein anderes Mal wird dafür alles aufgefahren was ein Hotel zu bieten hat, seien es Eierspeisen à là Carte, eine Früchteauswahl wie im Supermarkt oder ein Angebot wie beim Bäcker. Meistens ist es eine gesunde Mischung zwischendrin. Aber nur weil ein Frühstück im Hotel 40 Dollar kostet ist es das noch lange nicht wert. In einem solchen Fall würde ich in den nächsten Starbucks gehen und mir mein Frühstück To Go für 10 Dollar zusammenstellen und wäre genau so zufrieden… Die Tatsache, dass hier nur eine Person essen darf reduziert den Gegenwert in meinen Augen sogar oder macht den Vorteil komplett nutzlos.

15% Rabatt auf Restaurants und Bars (nur im Großraum China, Ambassador neu)

Geschätzter Wert: 0 USD

Hier halte ich es ähnlich wie mit dem Pay-TV Film oder dem Frühstück. Es ist zwar ganz nett, wenn es 15% Rabatt gibt, aber das ist nichts weshalb ich unbedingt in einem Hotelrestaurant essen gehe. Klar, habe ich auch schon das ein oder andere Mal gemacht, und 15% Rabatt wären praktisch gewesen, aber ein echter Mehrwert entsteht daraus zumindest für mich persönlich nicht.

Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status? – Ergebnisse

Damit hätten wir nun allen Vorteilen, sowohl denen des „alten“, als auch denen des „neuen“ Ambassador Status, einen monetären Wert zugeordnet. Um den Gesamtwert des Ambassador Status zu errechnen, habe ich die oben erwähnten 6 Nächte im Jahr wie folgt verteilt: Ein Wochenendaufenthalt über zwei Nächten im Großraum China, einen Wochenendaufenthalt über zwei Nächte in den USA, sowie zwei einzelne Nächte in Europa. Damit ergeben sich folgenden Ergebnisse:

Wert Ambassador Status (alt)

  • Gutschein für eine kostenlose Wochenendübernachtung: 200 USD
  • Garantiertes Zimmer-Upgrade um eine Kategorie: 90 USD (15 USD über 6 Nächte)
  • Täglich kostenloses Mineralwasser: 12 US-Dollar (2 USD über 6 Nächte)
  • Late Check-Out bis 16 Uhr: 120 USD (30 USD über 4 Aufenthalte)
  • Gold Status im IHG Rewards Club: 4,50 US-Dollar (niedrigster angenommener Wert)
  • Snack + Willkommensgeschenk: 40 USD (10 USD über 4 Aufenthalte)
  • Ein kostenloser Pay-TV Spielfilm pro Aufenthalt: 0 USD
  • Total: 466,50 USD

Wert Ambassador Status (neu)

  • Gutschein für eine kostenlose Wochenendübernachtung: 200 USD
  • Garantiertes Zimmer-Upgrade um eine Kategorie: 90 USD (15 USD über 6 Nächte)
  • Täglich kostenloses Mineralwasser: 12 US-Dollar (2 USD über 6 Nächte)
  • Late Check-Out bis 16 Uhr: 120 USD (30 USD über 4 Aufenthalte)
  • Platinum Status im IHG Rewards Club: 22,50 USD (niedrigster angenommener Wert)
  • 20 US-Dollar Guthaben für Restaurant und Bars: 30 USD (10 USD über 3 Aufenthalte, da vierter Aufenthalt in China)
  • Ambassador Benefits Garantie: ???
  • Snack: 5 USD (für 1 Aufenthalt in China)
  • Kostenloses Frühstück: 30 USD (15 USD für 2 Nächte in China)
  • 15% Rabatt auf Restaurants und Bars: 0 USD
  • Total: 509,50 USD

Wer auch den Artikel zu den Änderungen des Ambassador Status gelesen hat, wird feststellen, dass der neue Ambassador dabei schlechter wegkommt als der bisherige, und das obwohl der Gegenwert des neuen Ambassador Status mehr als 40 USD höher angesetzt ist. Falsch berechnet? Nur Geschreibsel meinerseits? Vielleicht, aber ich sehe die Ambassador Benefits Garantie nach wie vor als kritisch an, solange wir nicht genau wissen was diese genau beinhaltet bzw. wie sie umgesetzt wird. Ansonsten kommt der Unterschied vor allem durch den Platinum Status bzw. das kostenlose Frühstück im Großraum China zustande. Mehr Punkte durch den Platinum sind nett, stimmt. Aber das Frühstück ist bei Reisen zu zweit auch nicht unbedingt ein Pluspunkt, wenn nur eine Person den Vorteil nutzen kann und die zweite draufzahlen muss. Meistens essen dann beide (=höhere Kosten) oder keine (=“verschenktes Geld“) das Frühstück.

Lohnt sich der InterContinental Ambassador Status? – Fazit

Was nehmen wir aus diesem doch sehr langen Artikel nun mit? Das Wichtigste: Es ist egal, welchen der beiden Ambassador Status ihr kauft, es lohnen sich bei dem beschriebenen Profil beide, und das schon ab dem ersten Aufenthalt mit der Freinacht am Wochenende. In den Folgejahren, wenn der Status nur noch 150 USD für die Verlängerung kostet, sogar umso mehr. Alles danach erhöht den erhaltenen Gegenwert nur noch zusätzlich.

Nachdem ich mich nun etwas ausführlicher mit dem neuen Ambassador Status beschäftigt habe, werde ich mich definitiv in den erlauchten Kreis der Ambassadoren einkaufen. Dazu tragen auch meine beiden sensationellen Aufenthalte im InterContinental Los Angeles Downtown bei, ein Hotel, dass mich absolut begeistern konnte!

Was haltet ihr vom Ambassador Status? Seid ihr bereits Inhaber eines solchen? Habt ihr vor euch ebenfalls einzukaufen? Berichtet von euren Erfahrungen oder Bedenken in den Kommentaren!

Zum Weiterlesen:

10 Kommentare

  1. Hallo Benedikt!
    Du schreibst:
    „Unter der Annahme, dass ich vom gebuchten King Deluxe Zimmer in ein King Deluxe Club Intercontinental Zimmer upgegradet werde, wie ist hier der Wert anzusetzen? Ich erhalte bei einem Upgrade leider keinen Club Zugang, somit bleibt lediglich das höhere Stockwerk.“
    Warum ist, wenn die nächst höhere Kategorie ein Club room ist, kein Club Zugang dabei ? Danke und LG Mike

    • Hi Mike

      Gute Frage, die ich dir leider wirklich beantworten kann. So ist leider die Policy von IHG betreffend Upgrades in Club Rooms. Zimmer in dem Stockwerk ja, Zugang zum Club aber nein.
      Ich verstehe es ein wenig, schliesslich kostet der Status ja nur 200 USD, und wenn man nun konsequent eine Kategorie unter einem Club Room bucht und dann bei jedem Upgrade in den Club darf läppert sich das schon mal. Es sind leider nicht alle so grosszügig wie Hilton :)

      Gruss Benedikt

      • Danke für die rasche Antwort. Hab nämlich genau dieses Problem momentan mit dem IC Warschau, die wollen € 30 zusätzlich pro Nacht für den Club Zugang. Hab ein mail geschrieben, dass ich das nicht ok finde, hab aber bis jetzt keine Antwort bekommen. Danke und LG Mike

  2. Hallo,

    ich habe auch mit dem Gedanken gespielt, den Ambassador Status zu kaufen, er ist jedoch absolut nutzlos. Ich habe z.B. für Sofia und Plovdiv für nahezu das gesamte Jahr 2019 gesucht und nicht eine Nacht gefunden, in der der Gutschein für die zweite kostenlose Nacht nutzbar ist. Alle Termine sind gleich monatsweise durchgestrichen.

    Gruß,
    Daniel

    • Hi Daniel

      Ich kann dein Problem nicht nachvollziehen, ich finde für zahlreiche Wochenenden im InterContinental Sofia Verfügbarkeiten für das Ambassador Zertifikat.
      Hast du denn für das InterContinental geschaut? Die Tatsache, dass du in Plovdiv gesucht hast, wo es ausser einem Holiday Inn keine IHG Hotels, also auch keine InterContinentals, gibt, macht mich etwas stutzig.
      Das Zertifikat gilt ausschliesslich für InterContinental Hotels, also keine Holiday Inns, keine Crowne Plazas etc.

      Gruss Benedikt

      • Hallo Benedikt,

        oha, dann habe ich bei dem Gutschein tatsächlich den Fehler begangen, in den falschen Hotels zu suchen. Kein Wunder, dass es nichts gab…ja man lernt nie aus…. Was ist nicht verstehe ist, warum die Suchmaschine dann bei der Auswahl der Ambassador-Nacht auch Hotels anzeigt, bei denen der Gutschein gar nicht gültig ist.

        Gruß,
        Daniel

        Bei Sofia

        • Hi Daniel

          Ja, das ist in der Tat etwas missverständlich dargestellt. Bei den ICs lässt sich dann aber dafür der Gutschein meist relativ gut einlösen, so dass sich der Status dann doch lohnt.

          Gruss Benedikt

          • Hallo Benedikt,

            danke. Mit dem Hintergrundwissen ist mir jetzt klar, wie und vor allem wo ich den Gutschein einlösen kann.

            Gruß,
            Daniel

  3. Hallo Benedikt,
    Vielen Dank für den tollen Bericht! Darauf habe ich tatsächlich schon gewartet :-). Eine kurze Frage: Lässt sich der Ambassador Status auch mit im Rahmen eines IHG Punkte Sales gekauften Punkten erwerben? Oder bestehen in diesem Fall Restriktionen? Derzeit habe ich keinen Status bei IHG. Vielen Dank bereits im Vorraus!
    Grüße
    Steve

    • Hi Steve

      Freut mich, dass er dir gefällt :)
      Ich wüsste nicht was dagegen spricht den Ambassador mit den gekauften Punkten zu erwerben und habe diesbezüglich auch nichts gelesen.
      Zu 100% kann ich es nicht sagen, da ich die Option „Mit Punkten kaufen“ bei mir nicht finde, vermutlich aufgrund meiner 0 Punkte im Account. Solltest du den Status mit Punkten kaufen wäre ich sehr dankbar um ein Feedback ob auch alles geklappt hat.

      Gruss Benedikt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*