LifeMiles Hotels – Mit Hotelaufenthalten Meilen sammeln oder einlösen

Mit LifeMiles Hotels bietet das Vielfliegerprogramm der südamerikanischen Avianca eine Hotelplattform, die das Sammeln und Einlösen von LifeMiles für Hotelaufenthalte vereint. Zum einen könnt ihr ganz klassisch Hotels buchen und damit Meilen sammeln und zum anderen auch Hotelübernachtungen mit euren vorhandenen LifeMiles begleichen. Doch lohnen sich beide Optionen gleichermaßen?

Mit Hotelübernachtungen das Meilenkonto füllen - LifeMiles Hotels macht's möglich
Mit Hotelübernachtungen das Meilenkonto füllen – LifeMiles Hotels macht’s möglich

LifeMiles Hotels – Die wichtigsten Infos

Die Startseite von LifeMiles Hotels ist recht übersichtlich gestaltet. Es gibt drei Rubriken: Book hotels, Hotel partners und LM Experiences. Unter „Book hotels“ könnt ihr Hotels buchen und dabei auswählen, ob ihr mit der Buchung Meilen sammeln oder die Buchung mit Meilen bezahlen möchtet.

Mit LifeMiles Hotels lassen sich durch Übernachtungen Meilen sammeln, aber auch einlösen
Mit LifeMiles Hotels lassen sich durch Übernachtungen Meilen sammeln, aber auch einlösen © lifemiles.com

Unter der Rubrik „Hotel partners“ werden euch 12 weitere Kooperationspartner aus dem Hotelbereich präsentiert. So arbeitet LifeMiles mit den Hotelbuchungsprogrammen kaligo.com, rocketmiles.com, hotels.com und booking.com zusammen. Zusätzlich findet ihr verschiedene Hotelketten bzw. -programme unter den Partnern, die das Sammeln von Meilen für Aufenthalte oder später die Umwandlung von Hotelpunkten in LifeMiles ermöglichen.

  • IHG Rewards Club: 10.000 Punkte = 2.000 LifeMiles
  • Marriott Bonvoy: 3.000 Punkte = 1.000 LifeMiles
  • Hilton Honors: 10.000 Punkte = 1.000 LifeMiles
  • Wyndham Rewards: 6.000 Punkte = 1.200 LifeMiles
  • Le Club Accorhotels: 4.000 Punkte = 2.000 LifeMiles
  • Best Western Rewards: 5.000 Punkte = 1.000 LifeMiles

Alle Partner und die jeweiligen Sammel- sowie Transferraten findet ihr hier auf der LifeMiles Website.

Bei „LifeMiles Experience“ handelt es sich um eine Plattform, auf der ihr beispielsweise Tagesausflüge, Stadtrundfahrten, Führungen und auch Rundreisen buchen könnt. Die Aktivitäten können mit Meilen gezahlt werden oder ihr zahlt mit Kreditkarte und erhaltet dafür Meilen. Der Vorteil hierbei ist die weltweite Verfügbarkeit des Angebots. Vom Käfigtauchen mit Haien in Südafrika bis zur 10-tägigen Rundreise durch Argentinien ist alles dabei. Für eine halbtägige Stadtführung durch Berlin zahlt ihr beispielsweise etwas mehr als 16 USD und erhaltet dafür 40 Meilen. Ihr seid geschäftlich in Peking und wollt schnell zur Chinesischen Mauer? Dann seid ihr für 84 USD dabei und bekommt neben der Tour noch 205 LifeMiles als Bonus.

LifeMiles einlösen mit LifeMiles Hotels

Sucht ihr auf der LifeMiles Webseite nach einem Hotel und wählt dabei die Option „Meilen einlösen“ aus, verlasst ihr die LifeMiles Hauptseite und werdet auf ein separates Webportal weitergeleitet, welches in Zusammenarbeit mit RocketTravel betrieben wird. RocketTravel wiederum gehört zu Rocketmiles – einer der oben erwähnten Sammelpartner von LifeMiles. Daher ist es nicht überraschend, dass ihr am linken Rand zwischen den Optionen „Meilen sammeln“ und „Meilen einlösen“ wechseln könnt.

LifeMiles Hotels - Übernachtungen mit Meilen buchen
LifeMiles Hotels – Übernachtungen mit Meilen buchen © hotels.lifemiles.com

Wie ihr sehen könnt, werden für das jeweilige Hotel verschiedene Raten angeboten. Um Mitte Juni das Fleming’s Selection Hotel Frankfurt-City zu buchen, braucht ihr grundsätzlich 33.600 LifeMiles. In obigen Beispiel erhalten LifeMiles-Mitglieder gerade einen Rabatt von 1.000 LifeMiles. Des Weiteren könnt ihr Meilen und Cash in verschiedenen Staffelungen kombinieren. Die niedrigste Anzahl an Meilen, die ihr einsetzen müsst, liegt bei 13.400 LifeMiles in Kombination mit 197€. Im gelben Kasten erkennt ihr auch, dass die Meilenpreisen für diesen Zeitraum zwischen 7.000 und 87.700 Meilen pro Nacht liegen.

Habt ihr euch für ein Hotel entschieden, erfolgt der nächste Schritt im Buchungsprozess. Dort könnt ihr euch die Hotelaustattung und die Ratendetails ansehen. Im unteren Beispiel sind die Raten stornierbar und das Frühstück inkludiert.

Ratendetails und Hotelaustattung
Ratendetails und Hotelaustattung © hotels.lifemiles.com

Klickt nun die Rate an, um zum abschließenden Schritt zu gelangen. Dort werden eure Buchungsdaten und die Stornierungsbedingungen noch einmal zusammengefasst, sodass ihr diese überprüfen könnt. LifeMiles übernimmt bereits aus eurem Profil Name, E-Mailadresse und LifeMiles-Nummer und weist die anfallenden Steuern und Gebühren je Destination aus. LifeMiles hat außerdem bemerkt, dass ich nicht genügend Meilen auf meinem Konto habe, um mir eine Nacht im Fleming’s zu gönnen.

Zusammenfassung der Buchung vor Abschluss
Zusammenfassung der Buchung vor Abschluss © hotels.lifemiles.com

Gegenwert einer Meile bei Hotelbuchungen – Lohnt es sich?

Nun bleibt die Frage, ob es sich auch lohnt, LifeMiles für Hotelbuchungen einzusetzen. Hierfür ermitteln wir den Gegenwert einer Meile bei verschiedenen Hotelbuchungen und vergleichen diesen mit Gegenwerten, die man bei Flugbuchungen erzielen kann. Ähnlich wie bei Miles & More (Was sind Miles & More Meilen wert?) lassen sich auch bei LifeMiles unter optimalen Bedingungen Werte von bis zu 10 Cent pro Meile erzielen. Solche hohen Gegenwerte erreicht man meistens bei Prämienflügen in der First Class. Bei LifeMiles Sweetspots, wie Lufthansa First Class Flügen nach Delhi (9,77 EUR-Cent/Meile ) oder ANA First Class Flügen von Tokio nach San Francisco (10 EUR-Cent/Meile) kann dies zum Beispiel der Fall sein. Bei Prämienflügen in der Economy Class sind die Gegenwerte sehr viel niedriger und liegen meist zwischen 0 bis 1 EUR-Cent/Meile. Auf Routen in Lateinamerika spielt LifeMiles aber seine Stärken aus und man kann Gegenwerte von über 2 EUR-Cent pro Meile generieren. Mit Prämienflügen lassen sich also recht einfach Gegenwerte von mindestens 2 bis 3 EUR-Cent pro Meile erreichen.

Um einen Gegenwert für Hotelbuchungen zu ermitteln, habe ich 25 Hotels verschiedener Kategorien auf allen Kontinenten bei LifeMiles Hotels mit den dazugehörigen Preisen in Euro und in Meilen ermittelt. Dabei habe ich stellvertretend jeweils den Preis für eine Nacht von Samstag auf Sonntag im Juli 2019 als Grundlage für den Zimmerpreis gewählt. Zum Zeitpunkt des Erstellens dieses Artikels betrug die Vorausbuchungsfrist genau 8 Wochen. Das Ergebnis dieser kleinen Stichprobe: Bei keinem der 25 Hotels konnte ich auch nur einen Gegenwert von 1 EUR-Cent/Meile erreichen. Das Minimum lag bei 0,68 EUR-Cent pro Meile im Sound Garden Hotel Airport in Warschau (50€ vs. 7.400 LifeMiles), während das Maximum bei 0,99 EUR-Cent pro Meile im Amara Singapore lag (186€ vs. 18.700 LifeMiles). Der Mittelwert befindet sich bei 0,80 EUR-Cent pro Meile. Daher ist der Wert im obigen Beispiel des Fleming’s Selection Hotels Frankfurt-City mit 0,90 EUR-Cent überdurchschnittlich.

Demnach lohnt sich das Buchen von Hotels mit Meilen über LifeMiles Hotels nur bedingt und in Ausnahmefällen. Zum Einlösen von LifeMiles sollten also Prämienflüge priorisiert werden. Nur dann macht im Übrigen auch ein Kauf von LifeMiles Sinn.

Avianca LifeMiles kaufen: 125% Bonus (1,31 EUR-Cent pro Meile) – Lufthansa First Class ab 880€ fliegen

LifeMiles sammeln mit LifeMiles Hotels

Das Sammeln von Meilen mit LifeMiles Hotels unterscheidet sich im Prinzip nicht vom Buchungsprozess zum Meilen einlösen. Allein die Auswahl an Preisen ist geringer. Neben dem Preis erscheint auch die Anzahl an LifeMiles, die man pro Aufenthalt erhält. In folgenden Beispiel bekommt man – durch ein spezielles Angebot – für 295€ ingesamt 6.500 Meilen für eine Übernachtung im Fleming’s gutgeschrieben. Setzt man als Gegenwert einer Meile wieder 1 bis 2 Cent an, ergibt sich ein indirekter Rabatt in Höhe von 65€ bis 130€, was immerhin 22% bis 44% entspricht.

Hotelpreise und Anzahl der Meilen pro Aufenthalt
Hotelpreise und Anzahl der Meilen pro Aufenthalt © hotels.lifemiles.com

Weiteres Beispiel: Für das InterContinental Frankfurt gibt es bei einem Preis von 167 Euro immerhin 3.500 Meilen als Gutschrift (entspricht 21% bis 42% Rabatt).Natürlich funktioniert diese Betrachtung nur, wenn das LifeMiles Portal auch preislich konkurrenzfähig ist und nicht von Anbietern wie booking.com unterboten wird. LifeMiles gibt diese praktischerweise manchmal direkt als Referenz an. Nach eigenem Gegenprüfen mit den 25 Hotels der Stichprobe kann ich sagen, dass die angegebenen Preise der anderen Buchungsportale fast immer korrekt sind. Manchmal gibt es eine Abweichung von wenigen Euro, aber im Großen und Ganzen kann man sich auf die Angabe des LifeMiles Portals verlassen.

Jedoch sind nicht bei jedem Hotel Vergleichspreise angegeben. Während der Stichprobe habe ich festgestellt, dass die Vergleichspreise in der Regel fehlen, sobald der Preis auf den anderen Portalen günstiger ist. Bietet LifeMiles hingegen die gleiche oder sogar eine günstigere Rate für das jeweilige Hotel, werden die teureren Raten der anderen Plattformen durchaus angezeigt. Ein cleverer Zug…

Sobald Vergleichsplattformen günstigere Preise anbieten, werden sie nicht angezeigt
Sobald Vergleichsplattformen günstigere Preise anbieten, werden sie nicht angezeigt © hotels.lifemiles.com

Wie im Prozess zum Meilen einlösen, könnt ihr euch nun ebenfalls die Hotelaustattung und die Ratendetails ansehen. Im unteren Beispiel ist die Rate kostenfrei stornierbar und das Frühstück inkludiert. Außerdem gibt euch LifeMiles noch die Möglichkeit eines „Boosts“. Für knapp 30€ mehr erhaltet ihr 7.500 statt 6.500 Meilen für den Aufenthalt. Damit bezahlt ihr für die zusätzlichen Meilen 3 Cent, was in der Regel nicht attraktiv ist.

Hotelraten in der Übersicht sowie angebotener Meilen-Boost
Hotelraten in der Übersicht sowie angebotener Meilen-Boost © hotels.lifemiles.com

Generelles Preisniveau bei LifeMiles Hotels

Wie oben erwähnt, weichen die Preise zwischen den anderen Buchungsplattformen mit denen von LifeMiles Hotels auch mal ab. Daher haben wir bei den 25 Hotels der Stichprobe die Preise von LifeMiles Hotels mit denen auf booking.com verglichen. 11 Hotels waren bei booking.com günstiger, während LifeMiles 6 Mal den besten Preis bot. Doch während LifeMiles den Preis nur leicht unterbot, war booking.com zum Teil deutlich günstiger. In meiner Stichprobe betrugen die Unterschiede bis zu 30%. Es sollten also stets die Hotelpreise von LifeMiles Hotels mit denen anderer Anbieter verglichen werden.

LifeMiles Hotels – Fazit

Wie sich bei diesem kurzen Test herausstellte, macht es wenig Sinn LifeMiles für Hotelübernachtungen einzulösen. Dafür ist sind die erreichten Gegenwerte pro Meile im Vergleich zu Prämienflügen einfach zu niedrig. Wer dennoch Hotels über LifeMiles bucht, sollte sich – aufgrund der geringen Gegenwerte – für die Variante mit den wenigsten Meilen und der höchsten Zuzahlung entscheiden. Deutlich mehr kann das Sammeln von LifeMiles über das Hotelportal machen. Sind die Hotelpreise von LifeMiles Hotels mit denen anderer Anbieter vergleichbar, kann man durchaus über eine Buchung bei LifeMiles Hotels nachdenken. Die erhaltenen Meilen können einen lohnenden indirekten Rabatt darstellen. Da man für Prämienflüge mit Avianca auf vielen Kurzstrecken nur wenige tausend Meilen bei LifeMiles benötigt kann durch eine einzelne Hotelbuchung schon ein Prämienflug herausspringen.

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*