Star Alliance Lounge Amsterdam eröffnet

Die Star Alliance betreibt eigene Lounges an den Flughäfen in Paris, Rom, Sao Paulo, Nagoya, Rio de Janeiro, Buenos Aires und Los Angeles. Nun hat gestern, am 07.03.2019, mit der Star Alliance Lounge Amsterdam eine achte Lounge ihre Türen für Star Alliance Passagiere geöffnet…

Star Alliance Lounge Amsterdam &copy Schiphol
Star Alliance Lounge Amsterdam © Schiphol

Star Alliance Lounge Amsterdam eröffnet – Die Details

Der Neubau der Star Alliance Lounge Amsterdam erfolgte zusammen mit einer Renovierung der bestehenden Aspire Lounge. Die beiden Lounges teilen sich nun einen Eingangsbereich. Aufgrund der Lage der Lounge im Schengen-Bereich des Flughafens bietet sich die Lounge natürlich für Passagiere von Lufthansa, Swiss, Austrian, LOT, SAS und United an.

Star Alliance Lounge Amsterdam &copy Star Alliance
Star Alliance Lounge Amsterdam © Star Alliance

Die neue Lounge soll Platz für 150 Passagiere bieten und verfügt unter anderem über verschiedene Sitzbereiche, sowie ein Buffet mit kalten und warmen Speisen. Auch eine Bar soll es geben. Wer die Zeit zum Flug zum Arbeiten nutzen möchte findet entsprechende Arbeitsbereiche vor. Strom- und USB-Anschlüsse sollen in großer Zahl vorhanden sein und die Lounge ist natürlich mit WLAN ausgestattet.

Star Alliance Lounge Amsterdam &copy Star Alliance
Star Alliance Lounge Amsterdam © Star Alliance

Zugang zur Lounge erhalten neben allen Star Alliance Business und First Class Passagieren natürlich alle Star Alliance Gold Status Inhaber. Auch wer über eine bezahlte Mitgliedschaft im United Club oder Air Canada Maple Leaf Club verfügt erhält Zutritt zur Lounge.

Star Alliance Lounge Amsterdam &copy Star Alliance
Star Alliance Lounge Amsterdam © Star Alliance

Für Flugzeug-Fans erfreulich ist, dass die Lounge sogar einen Blick aufs Flughafenvorfeld bietet. Damit einher gehen sollte auch Tageslicht in der Lounge.

Star Alliance Lounge Amsterdam eröffnet – Fazit

Lufthansa- und andere Star Alliance Passagiere ab Amsterdam dürfte die Neueröffnung freuen. Den Bildern zu urteilen ist die neue Star Alliance Lounge sicherlich eine Verbesserung gegenüber dem bisherigen Lounge-Angebot. Zusammen mit den Star Alliance Lounges in Paris und Rom befinden sich nun drei der insgesamt acht Star Alliance Lounges in Europa.

Das könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare

  1. Bin am 20.12. (UA 960)mit meiner Frau zum ersten Mal Business-Klasse geflogen von Newark bis Frankfurt. Kamen von Punta Cana (dort war die Lounge nicht zu benutzen für UA), beim Transit in Newark standen wir geschlagene 2 Stunden in der Reihe trotz Premier Access. Dann hat meine Frau ihr I-Pad zwischen den Reihen A4/A5 rutschen lassen. Bis heute hilft niemand von LH (sollte eigentlich ein LH-Flug sein)diese Gerät wiederzubekommen. Trotz aller Telefongespräche und E-Mails. Armselig!! Nie wieder Business, nie wieder fliegen wäre angebracht. Der Service der Airlines ist unterirdisch!!!

    • Was hat die Business-class bzw. die Lufthansa mit der Ungeschicklichkeit deiner Frau zu tun? Einfach nur mal den Fehler bei sich suchen, bevor man versucht anderen die Schuld in die Schuhe schieben.

  2. Hallo!
    Kann ich als Frequent Traveller Status Inhaber ebenfalls die neue Star Alliance lounge in in Amsterdam besuchen?

    • Hi Andy

      Nein, nicht dass ich wüsste. Für Star Alliance Lounges benötigst du einen Star Alliance Gold Status.

      Gruss Benedikt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*