american express kreditkarten deutschland
19. Juni 2020 Mark 25 Kreditkarten

American Express Freundschaftswerbung: Neues System

Dank der American Express Freundschaftswerbung ist es Amex Kreditkarteninhabern möglich Freunde und Bekannte für die Kreditkarten zu empfehlen und im Gegenzug mit Membership Rewards Punkten belohnt zu werden. Sowohl der Werber als auch der Geworbene profitieren von diesem System, denn beide Parteien erhalten wertvolle Punkte. Bisher war es so, dass die Höhe der Prämie für den Werber vom Typ der geworbenen Kreditkarte abhängt. Ab sofort nutzt Amex jedoch ein neues System. Wie viele Punkte der Werber erhält hängt von der eigenen Kreditkarte ab. Den höchsten Bonus erhalten nun immer Amex Platinum Inhaber, unabhängig davon, ob sie die Platinum, Gold oder Green Version der Kreditkarte empfehlen.

American Express Freundschaftswerbung –  Wer kann welche Karte empfehlen?

Das Nutzen der American Express Freundschaftswerbung ist grundsätzlich jederzeit und dauerhaft möglich. Seid ihr bereits Inhaber einer American Express Kreditkarte, könnt ihr die American Express Freundschaftswerbung dazu nutzen selbst Punkte bzw. Meilen zu sammeln. Jeder Inhaber einer der foglenden American Express Kreditkarten kann Neukunden eine Empfehlung für eine American Express Kreditkarte aussprechen.

Welche Kreditkarte ihr empfehlen könnt hängt allerdings von eurer eigenen Kreditkarte ab. Habt ihr selbst eine der privaten American Express Kreditkarten, könnt ihr auch nur die privaten American Express Kreditkarten empfehlen. Dabei ist es egal, ob ihr nun die Amex Green, Amex Gold oder Amex Platinum habt. Ihr könnt alle drei Karten weiterempfehlen. Als Inhaber einer Business American Express Kreditkarte könnt ihr dagegen sowohl die privaten, als auch die Business-Versionen der American Express Kreditkarten empfehlen.

Ein Sonderfall ist die Payback Amex. Als Inhaber dieser Kreditkarte könnt ihr auch nur die Payback Amex weiterempfehlen. Ebenso können sich Amex Payback Neukunden nur von bestehenden Amex Payback Kreditkarten Inhabern werben lassen.

American Express Freundschaftswerbung – Wer kann geworben werden?

Um euch für eine American Express Kreditkarte werben zu lassen, müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein, euren Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und dürft in den letzten 18 Monaten nicht Inhaber genau jener American Express Kreditkarte gewesen sein. Das bisherige Halten einer anderen Amex Kreditkarte stellt dagegen keinen Hinderungsgrund dar. Ihr erhaltet den Bonus trotzdem.

Beispiel: Ihr könnt euch für eine Amex Platinum empfehlen lassen und dafür den Bonus erhalten, wenn ihr nicht in den letzten 18 Monaten über eine Amex Platinum verfügt habt. Seid ihr also bisher Inhaber einer Gold Karte steht der Empfehlung einer Platinum Karte nichts im Wege. Etwas vereinfacht gesagt, könnt ihr also für alle American Express Kreditkarten nacheinander den Bonus erhalten und prinzipiell sogar durch die Kreditkarte “rotieren”.

American Express Freundschaftswerbung – Wie viele Punkte gibt es?

Bisher galt, dass die durch eine Freundschaftswerbung erzielte Punktegutschrift für Werber und Geworbenen immer gleich hoch ausfällt. Dabei war die Höhe des Bonus für den Werber und den Geworbenen an die empfohlene Kreditkarte geknüpft. So gab es bei Empfehlung einer Amex Platinum im alten System 30.000 Punkte für den Werber und den Geworbenen. Bei Empfehlung einer Gold Card waren es 20.000 Punkte für den Werber und den Geworbenen. Usw.

Gutschrift für den Werber nach dem alten Sytem:

Karte des WerbersGeworbene Green CardGeworbene Gold CardGeworbene Platinum Card
Green Karte10.000 Punkte20.000 Punkte30.000 Punkte
Gold Karte10.000 Punkte20.000 Punkte30.000 Punkte
Platinum Karte10.000 Punkte20.000 Punkte30.000 Punkte

Da die Höhe des Bonus immer an die empfohlene Kreditkarte geknüpft war, konnten Inhaber einer Amex Green mit der Empfehlung einer Amex Platinum ebenso 30.000 Punkte sammeln, wie Inhaber einer Gold oder Platinum Kreditkarte.

Im neuen System erhält der Geworbene zwar weiterhin einen Bonus abhängig von der bestellten Kartenversion, die Höhe der Prämie des Werbers richtet sich jedoch nun nach dem Kartenprodukt des Werbers. Der Bonus von Werber und Geworbenen unterscheiden sich demnach grundsätzlich in ihrer Höhe.

Gutschrift für den Werber nach dem neuen Sytem:

Karte des WerbersGeworbene Green CardGeworbene Gold CardGeworbene Platinum Card
Green Karte10.000 Punkte10.000 Punkte10.000 Punkte
Gold Karte20.000 Punkte20.000 Punkte20.000 Punkte
Platinum Kartekeine Werbung möglich30.000 Punkte30.000 Punkte

So erhalten Amex Green Inhaber, welche eine Amex Platinum empfehlen ab sofort nur noch 10.000 statt 30.000 Punkte, während der Platinum Neukunde weiterhin 30.000 Punkte erhält. Umgekehrt können Platinum Inhaber nun eine Amex Green empfehlen und erhalten dafür 30.000 Punkte, während der Geworbene selbst nur 10.000 Punkte bekommt.

Natürlich gilt das neue System auch für allen anderen American Express Kreditkarten mit denen sich Membership Rewards Punkte sammeln lassen. So erhalten Amex Centurion Inhaber für jede ausgesprochene Empfehlung 30.000 Punkte unabhängig davon, welche Karte geworben wurde. Ähnliches gilt für die Business Kreditkarten.

  • Amex Centurion Karte: 30.000 Membership Rewards Punkte
  • Amex Business Green Card: 10.000 Membership Rewards Punkte
  • Amex Business Gold Card: 15.000 Membership Rewards Punkte
  • Amex Business Platinum Card: 30.000 Membership Rewards Punkte

Natürlich können sich sämtliche Prämien während Aktionen ändern und temporär höher oder niedriger ausfallen. Die jeweils gültigen Prämien werden entsprechend im Empfehlungsprozess angezeigt.

Weiterhin können maximal 300.000 Membership Rewards Punkte pro Jahr mit Freundschaftswerbungen gesammelt werden.

Wann gibt es die Prämie?

Der Geworbene erhält die Punkte erst nach dem Erreichen eines Mindestumsatzes innerhalb einer bestimmten Zeitfrist. Dieser beträgt zum Beispiel 3.000 Euro innerhalb von 6 Monaten für die Amex Gold und 6.000 Euro innerhalb von 6 Monaten für die Amex Platinum. Während Aktionen mit erhöhtem Bonus kann dieser Mindestumsatz jedoch auch höher ausfallen. Sobald dieser Mindestumsatz erreicht wird, erfolgt die Gutschrift der Punkte.

Für den Werber genügte dagegen bisher die reine Ausstellung, um die Punkte zu erhalten. In der Praxis ist es daher nicht ungewöhnlich, wenn der Werber seine Punkte bereits wenige Tage nach Ausstellung der Karte erhält. So funktionierte es bisher zumindest erfahrungsgemäß. Die neue Formulierung in den American Express Freundschaftswerbung Konditionen lässt auch eine andere Interpretation zu.

“Punkte-Prämien werden dem Membership Rewards Konto bzw. dem PAYBACK Konto des Werbers bzw. des Geworbenen innerhalb von drei (3) Monaten nach Ausstellung der geworbenen Karte und Erfüllung ggf. weiterer Voraussetzungen (z.B. Mindestumsatz) gutgeschrieben. Euro-Prämien werden dem Kartenkonto des Werbers und des Geworbenen innerhalb von drei (3) Monaten nach Ausstellung der geworbenen Karte und Erfüllung ggf. weiterer Voraussetzungen (z.B. Mindestumsatz) gutgeschrieben.”

Gebühr: 55€/Monat

  • 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

American Express Freundschaftswerbung – Fazit

Die American Express Freundschaftswerbung bleibt eine hervorragende Möglichkeit für das Sammeln von Membership Rewards Punkten und damit Meilen. Da sowohl der Werber als auch der Geworbene Punkte erhalten, lassen sich mit einem einzigen Abschluss zehntausende, zum Teil sogar über 100.000 Punkte, sammeln. Gerade für Pärchen oder Familien und Freunde kann es Sinn machen dies gezielt zu nutzen und sich gegenseitig zu empfehlen.

Das neue System der Freundschaftswerbung bevorzugt nun klar Inhaber einer Platinum Kreditkarte. Diese erhalten immer die höchste Prämie, unabhängig davon welche Karte sie empfehlen. Für Inhaber einer Green Card sind die Änderungen dagegen schlechte Nachrichten. In etwa die Waage hält es sich für Gold Karten Inhaber.

Das könnte dich auch interessieren: