American Express kauft LoungeBuddy – Wird der Loungezugang ausgeweitet?

Erhalten American Express Kreditkarteninhaber bald Zugang zu noch mehr Lounges? American Express hat bekanntgegeben den bisherigen Partner LoungeBuddy kaufen zu wollen. Dessen Service ermöglicht es Reisenden Lounges zu suchen und sich den Zugang zu zahlreichen Lounges weltweit zu kaufen. American Express und LoungeBuddy kooperieren bereits seit 2017; der American Express Lounge Finder greift auf die Daten von LoungeBuddy zurück…

American Express kauft LoungeBuddy – Die Details

Über die American Express Global Lounge Collection ermöglicht American Express Inhabern der Amex Platinum und Amex Centurion Zugang zu über 1.200 Lounges an 500 Flughäfen weltweit. In Deutschland ermöglichen die Amex Platinum und Amex Business Platinum den Zugang. Neben den von Amex betriebenen Centurion Lounges und sämtlichen Lounges des Priority Pass Netzwerks, erhalten American Express Kreditkarteninhaber auch Zugang zu ausgewählten Lufthansa Lounges, Delta Sky Club Lounges, sowie Escape, Airspace und Plaza Premium Lounges.

Die American Express Global Lounge Collection
Die American Express Global Lounge Collection

Gefunden werden können all diese Lounges über den American Express Lounge Finder (Direktlink), welcher auf die Daten von Partner LoungeBuddy zurückgreift.

LoungeBuddy wiederum betreibt eine eigenständige Webseite und App, die das Auffinden und Bewerten von Airport-Lounges weltweit ermöglicht. Das Besondere: Nutzer der App können sich unabhängig von Vielfliegerstatus und anderen Kriterien Zugang zu ausgewählten Lounges kaufen. Meist handelt es sich dabei um Airline-unabhängige Lounges, doch auch Lufthansa kooperiert mit LoungeBuddy. LoungeBuddy Nutzer können sich den Zugang zu Lufthansa Business und Senator Lounges für ca. 40 bis 80 USD kaufen.

Mit dem Kauf von LoungeBuddy scheint American Express ihr Lounge-Angebot weiter ausbauen und verbessern zu wollen.

“The expansive airport lounge access we offer our premium Card Members through the Global Lounge Collection is among the most popular travel benefits we offer, which is why we continue to invest in enhancing the lounge access and services we provide,” said Chris Cracchiolo, Senior Vice President, Global Loyalty and Benefits, American Express. “With the acquisition of LoungeBuddy, we will be able to leverage its cutting-edge platform to develop additional ways to become an essential part of our Card Members’ digital lives.”

American Express kauft LoungeBuddy – Fazit

Derzeit ist noch nicht klar welchen Auswirkungen der Kauf von LoungeBuddy auf den Loungezugang für American Express Kreditkarteninhabern haben wird. Allerdings erscheint es nicht unwahrscheinlich, dass in Zukunft weitere Lounges zur American Express Global Lounge Collection stoßen werden. Besonders spannend ist die bestehende Kooperation mit Lufthansa aufgrund derer Amex Platinum Inhaber seit einiger Zeit Zugang zu ausgewählten Lufthansa Lounges in München und Frankfurt erhalten. Nach aktuellem Stand endet diese Zusammenarbeit am 31.05. (München) bzw. 31.03.2019 (Frankfurt). Bisher erschien hier eine Verlängerung wahrscheinlich. Möglicherweise können wir nun aber auch direkt auf eine Ausweitung der Kooperation hoffen…

Danke travelwithmassi!

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

    • Hi Starblade,
      danke, das war ein Dreher. In der Zwischenzeit ist die Frist für beide Standorte auf den 31.10. verlängert worden…
      Viele Grüße
      Mark

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*