Flugzeug Star Alliance Sas Airbus A319 Zurich Ii
25. Januar 2023 Mark 3 EuroBonus Tutorial, Meilen & Punkte einlösen, News

EuroBonus reduziert Preise für Oneway-Prämienflüge

Gute Nachrichten von SAS EuroBonus. Ab dem 1. Februar wird der Preis eines SAS Oneway-Prämienfluges nur noch 50 Prozent des Preises eines Returnfluges betragen. Bisher sind es 60 Prozent. Langstreckenflüge in der SAS Business Class gibt es damit zukünftig für 50.000 statt 60.000 Punkte oneway. Im Gegenzug werden Umbuchungs- und Stornogebühren eingeführt.

SAS Oneway-Prämienflüge für 50% statt 60%

Der EuroBonus Awardchart ist Zonen-basiert, d.h. Abflug- und Zielregion sowie die Reiseklasse legen den Meilenpreis fest. Der EuroBonus Star Alliance Award Chart teilt die Welt in insgesamt 12 Regionen auf und listet die erforderlichen Meilenpreise für Return-Flüge zwischen diesen Regionen auf, unterteilt nach den verfügbaren Reiseklassen Economy Class, Business Class und First Class bei Star Alliance. Oneway-Flüge sind erlaubt und erfordern bisher 60% der Punkte eines Returnfluges. Beispiel: Ein SAS Business Class Flug von Europa in die USA erfordert 100.000 Punkte return. Ein Oneway-Flug in der SAS Business Class von Europa in die USA ist bisher für 60.000 Punkte buchbar. Schon am 01.02.2023 soll sich das ändern. SAS Oneway-Flüge sind dann zum halben Preis eines Returnfluges buchbar, wie sich der EuroBonus Webseite hier entnehmen lässt.

“We are making it easier and cheaper for you to redeem your points on SAS Bonus trips! From February 1st 2023, you can now book one-way Bonus tickets for 50% of the return trip point price.”

Damit ergeben sich zukünftig die folgenden Preise für SAS Oneway-Flüge.

Domestic in Denmark, Norway and Sweden

  • SAS Go: 5.000 Punkte
  • SAS Plus: 10.000 Punkte

Between Nordic+

  • SAS Go: 10.000 Punkte
  • SAS Plus: 15.000 Punkte

Between Nordic+ and  Europe

  • SAS Go: 15.000 Punkte
  • SAS Plus: 25.000 Punkte

Between other European countries

  • SAS Go: 25.000 Punkte
  • SAS Plus: 35.000 Punkte

To/from Asia and North America

  • SAS Go: 30.000 Punkte
  • SAS Plus: 40.000 Punkte
  • SAS Business: 50.000 Punkte

SAS Langstreckenflüge in der Business Class bleiben Sweetspot

Wer sinnvoll und gewinnbringend EuroBonus Punkte einlösen möchte, kommt an der Langstrecken Business Class von SAS eigentlich nicht vorbei (Review: SAS Business Class A340 Kopenhagen – Chicago). SAS bedient mit Tokio, Peking, Shanghai, Boston, New York, Chicago, Washington, San Francisco, Miami, Los Angeles und Toronto derzeit nur ein gutes Dutzend Langstreckenziele außerhalb Europas. Für alle Ziele gilt dabei der gleiche Meilenpreis. Ein Hin- und Rückflug in der SAS Business Class. Für nur 100.000 Punkte fliegt ihr von einem der SAS Hubs in Kopenhagen, Oslo oder Stockholm in der SAS Business Class nach Asien oder in die USA – return wohlgemerkt.

Eurobonus Praemienflug Sas Business Class Hamburg Chicago

Ein Oneway-Flug kostet bisher 60.000 Punkte, zukünftig nur noch 50.000 Punkte. Im Vergleich mit anderen Vielfliegerprogrammen ist das ein sehr konkurrenzfähiger Preis, insbesondere wenn man bedenkt, dass SAS EuroBonus nur sehr niedrige Zuzahlungen für SAS Prämienflüge erhebt. Auf einem Flug von Los Angeles nach Kopenhagen sind es zum Beispiel nur wenige Euro.

Neue Gebühren für Storno

Im Gegenzug müssen sich EuroBonus Teilnehmer aber auch mit einer schlechten Nachricht abfinden. Ab dem 01.02.2023 werden Storno- und Umbuchungsgebühren erhoben. Diese betragen 25 EUR/250 SEK/250 NOK/175 DKK/25 USD/32 CAD je Passagier für Flüge innerhalb Skandinaviens und Europas und 75 EUR/750 SEK/750 NOK/525 DKK/75 USD/96 CAD für Flüge nach Asien und Nordamerika.

“On February 1st 2023, we are introducing a penalty fee for cancellations and rebookings of SAS Bonus tickets. For all bookings made from that date onwards, a flat fee per passenger will be charged at the time of cancellation/rebooking, via via My bookings or Customer Service. 24-hour money back guarantee after booking remains unchanged.”

Als Grund nennt EuroBonus die hohe Anzahl an (bisher kostenlosen) Stornierungen und Umbuchungen, die zu schlechteren Verfügbarkeiten für Punktesammler führt.

“The previous flexible policy on SAS Bonus tickets has resulted in high cancellation and rebooking rates, leading to low availability of these highly valued tickets. As there is a limited number of Bonus tickets available on each flight, this creates a problem when cancellation happens close to departure, a problem that has increased since the pandemic. For example, more than half of Bonus tickets on flights to/from North America either get cancelled or rebooked, and this figure is even higher in premium cabins.”

EuroBonus reduziert Preise für Oneway-Prämienflüge – Fazit

Dass EuroBonus die Preise für Oneway-Prämienflüge reduziert, sind hervorragende Neuigkeiten. Diese sind bereits jetzt ein Sweetspot und ab Februar noch etwas interessanter. Freuen können sich auch Amex Kreditkarteninhaber, die Membership Rewards Punkte zu EuroBonus transferieren können. Dass im Gegenzug Storno- und Umbuchungsgebühren eingeführt werden, ist verkraftbar, insbesondere wenn es hilft die Verfügbarkeiten besser zu steuern.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.