Die Fly Smart Flugprämie – Bis zu 50% weniger Meilen für den Prämienflug

Vom Prinzip her ähnlich funktionierend aber weniger bekannt als die Meilenschnäppchen ist die Miles & More Fly Smart Flugprämie. Auch hier können Prämienflüge für weniger Meilen als regulär erforderlich gebucht werden, allerdings nur bei vergleichsweise spontanen Buchungen. Gegenüber dem Normalpreis sind Einsparungen von bis zu 50% möglich. Was sehr attraktiv klingt ist nicht immer eine gute Einlösemöglichkeit von Miles & More Meilen…

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Miles & More Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Miles & More Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Miles & More Experten.

Was ist die Miles & More Fly Smart Flugprämie?

Im Prinzip ist die Miles & More Fly Smart Flugprämie ein um bis zu 50% rabattierter Prämienflug, welcher zwischen maximal zwei Wochen und minimal zwei Werktage vor Abflug gebucht werden kann. Im Vergleich zu den Meilenschnäppchen ist die Vorlauffrist also deutlich kürzer. Wie bei Meilenschnäppchen auch, gilt diese Prämie nur für Returnflüge, eine Buchung von Oneway-Flügen ist nicht möglich.

Fly Smart Prämienflüge werden für die Economy und Business Class angeboten. Wer in letzterer reisen möchte, ist leider auf Flüge innerhalb Europas eingeschränkt. Economy Fly Smart Prämien sind dagegen auch für internationale Strecken buchbar. Auch gelten die Fly Smart Prämien nur für die folgenden Miles & More Airlines: Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS, Austrian, Eurowings, Adria Airways, Brussels Airlines, Condor, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines und Luxair.

Wie bei allen Prämienflügen gilt, auch Miles & More Fly Smart Prämienflüge sind nur bei entsprechender Verfügbarkeit buchbar. Da Fly Smart Prämien nur online gebucht werden können, zeigt euch die Miles & More Onlinesuche die Miles & More Fly Smart Prämien aber automatisch an. Eine wichtige Einschränkung findet sich zudem noch bei der Reisedauer bzw. dem Mindestaufenthalt:

“Mindestaufenthalt: Für Fly Smart Prämien innerhalb der Zonen Deutschland und Europa ist Ihr frühestmöglicher Rückflug der erste Sonntag nach Reiseantritt. Bei Fly Smart Prämien zu interkontinentalen Zielen beträgt Ihr Mindestaufenthalt sieben Tage.”

Da der frühstmögliche Rückflugtermin der erste Sonntag nach Reiseantritt ist, wird die Miles & More Fly Smart Flugprämie für Geschäftreisende weitgehend wertlos. Weiterhin sollte man beachten, dass Fly Smart Prämienflüge nicht stornierbar sind, da sie wie Meilenschnäppchen zu den sogenannten reduzierten Flugprämien gehören.

“Umbuchung / Stornierung: Für reduzierte Flugprämien besteht keine Umbuchungs- bzw. Stornierungsmöglichkeit. Eine Erstattung der Meilen und Zuschläge findet nicht statt. Gezahlte Steuern und Gebühren werden erstattet. Sollten Sie die Steuern, Gebühren und Zuschläge pauschal mit Meilen abgegolten haben, entsprechen 10.000 Meilen den Zuschlägen.”

Was kostet die Lufthansa Fly Smart Flugprämie?

Die Kosten einer Miles & More Fly Smart Flugprämie kann der folgenden Tabelle entnommen werden, die ihr auch auf der Miles & More Webseite findet. Zum Vergleich habe ich in rot noch den regulären Preis ergänzt. Alle Angaben gelten für einen Returnflug.

Anzahl erforderlicher Meilen für die Miles & More Fly Smart Flugprämie &copy Miles & More
Anzahl erforderlicher Meilen für die Miles & More Fly Smart Flugprämie © Miles & More

Die größten Einsparungen (>50%) ergeben sich damit ironischerweise für Economy Flüge innerhalb “Nahost, Südamerikas, Südostasiens”. Da Fly Smart Prämienflüge auf die Airlines der Lufthansa Gruppe eingeschränkt sind, sitzt man hier aber etwas auf dem Trockenen.

Deutlich realistischer ist die Buchung von Flügen innerhalb Europas. Auf Economy Flügen spart man immerhin 15.000 und damit etwa 43% der eingesetzten Meilen. Weiterhin ist Europa die einzige Region, in der die Miles & More Fly Smart Prämie auch in der Business Class angeboten wird. Hier spart man 20.000 Meilen bzw. 40%. Für Flüge von Europa in andere Regionen ist der über die Fly Smart Flugprämie erzielbare Discount mit ca. 10 bis 20% deutlich geringer.

Miles & More Fly Smart Prämienflüge buchen

Miles & More Fly Smart Flüge werden automatisch in der Standard-Prämienflugsuche auf der Miles & More Webseite angezeigt. Sucht ihr nach einem Flug, der die obigen Bedingungen erfüllt und in erster Linie nicht mehr als 2 Wochen in der Zukunft liegt, sollten die Fly Smart Flüge je nach Verfügbarkeit automatisch angezeigt werden. Schauen wir uns dies am Beispiel Frankfurt – Istanbul – Frankfurt an. Wie am folgenden Screenshot zu erkennen, wird für die Economy Class sowohl der reguläre Tarif (35.000 Meilen), als auch die Fly Smart Prämie (20.000 Meilen) angeboten.

Achtet darauf bereits in der Suchmaske die korrekte Reiseklasse anzugeben. Wer in der Suchmaske nach Economy Flügen sucht, bekommt auch nur die Economy Fly Smart Prämie angezeigt. Wollt ihr eine Business Class Fly Smart Prämie buchen, müsst ihr dies in der Suchmaske zuvor auswählen.

Steuern und Gebühren bleiben gegenüber der regulären Flugprämie übrigens unverändert. In diesem Beispiel betragen diese 81,12€ für den Economy und 133,96€ für den Business Class Flug.

Lufthansa Fly Smart Flugprämie – Fazit

Mit der etwas weniger bekannten Miles & More Fly Smart Flugprämie lassen sich spontan Prämienflüge für weniger Meilen buchen. Einen echten Rabatt gibt es aber eigentlich nur auf Flügen innerhalb Europas. Leider sind gerade diese nicht gerade das Aushängeschild von Miles & More wenn es um attraktive Prämienflüge geht. Nicht nur fallen hohen Steuern und Gebühren an, auch ist ein Business Class Flug innerhalb Europas selbst als Fly Smart Prämie mit 30.000 Meilen nur unwesentlich günstiger als ein Lufthansa Business Class Meilenschnäppchen von Deutschland nach Nordamerika, welches 55.000 Meilen erfordert. Man sollte also im Einzelfall gut überlegen ob eine Miles & More Fly Smart Prämie lohnenswert ist. Totzdem kann man diese Option als Alternative für spontane Reisen, bei denen der direkte Kauf eines Tickets zu teuer erscheint, im Hinterkopf behalten.

Das könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*