Emirates Lounge Frankfurt Eingang
23. April 2022 Markus 7 Lounge Review

Review: Emirates Lounge Frankfurt in Terminal 2

Emirates fliegt momentan zweimal täglich mit einem Airbus A380 von Frankfurt nach Dubai und befördert somit mehrere hundert Passagiere pro Tag. In Terminal 2 am Flughafen Frankfurt betreibt Emirates auch eine eigene Lounge, die ich im Rahmen meines Trips nach Dubai besuchen konnte.

Emirates Lounge Frankfurt – Lage und Zugang

Um die Emirates Lounge in Terminal 2 am Flughafen Frankfurt zu finden, wendet man sich nach der Passkontrolle nach links, in Richtung E-Gates. Anschließend folgt man den Schildern an den Wänden, läuft um ein bis zwei Ecken und passiert die Sicherheitskontrolle. Schließlich kann man das rote Wappen leuchten sehen. Man sollte beachten, dass die Emirates Lounge in Frankfurt zwar hinter den Passkontrollen liegt, jedoch vor den Sicherheitskontrollen. Wer trödelt, kann theoretisch das Boarding verpassen. Es gibt allerdings auch ein Boarding-Announcement in der Lounge, daher ist es unwahrscheinlich, dass Loungegäste nicht rechtzeitig zum Gate kommen, sofern sie sich direkt zur Sicherheitskontrolle begeben.

Kostenfreien Zugang in die Lounge haben First Class-Passagiere sowie Fluggäste, die einen Business Class Saver, Flex oder Flex Plus Tarif gebucht haben. Außerdem Emirates Skywards Gold und Platinum Statusinhaber. Andere Reisende können den Zugang zur Lounge auch gegen eine Gebühr erwerben. Für Emirates Skywards‑Mitglieder kostet der Zugang 100 USD zzgl. MwSt und für Nicht-Mitglieder 130 USD + MwSt. Die Zugangsregelungen begrenzen die Zahl der Loungegäste erheblich. Offenbar ist man nicht davon abhängig, anderen Fluggästen den Eintritt zu gewähren. Damit besteht auch nicht die Gefahr einer Überfüllung.

Geöffnet ist die Lounge aktuell täglich von 11:15 Uhr bis 14:30 Uhr und von 18:20 Uhr bis 21:30 Uhr. Vorsicht: Die Eintrittszeiten auf der Website von Emirates sind derzeit nicht korrekt. Die detaillierten Zugangsregeln für alle Lounges weltweit findet ihr auf der Emirates-Website.

Emirates Lounge Frankfurt – Ausstattung

Ich persönlich bin immer froh, wenn eine Lounge über eine große Fensterfront verfügt, auch wenn man in diesem Fall nur auf die naheliegende Autobahn und eine Baustelle schaut. Tageslicht tut den Gästen und der Einrichtung in den meisten Fällen gut. Die Lounge hat die Form eines Rechtecks. Im Grunde gibt es zwei Bereiche der Lounge: der vordere Teil besteht aus vielen Sesseln und im hinteren Bereich ist das Buffet mit dem Essbereich und Hochtischen. Insgesamt hat die Lounge zwischen 120 und 130 Sitzplätze. Die dominierenden Farbtöne sind Braun und Beige – so, wie man es auch aus den Kabinen bei Emirates gewohnt ist. Hin und wieder wurden große Pflanzen positioniert, um die einzelnen Teile der Lounge zu trennen und als Sichtschutz zu fungieren.

Leider gibt es sehr wenige Steckdosen an den Sitzplätzen. Auch an den Hochtischen, die normalerweise von Geschäftsreisenden zum Arbeiten genutzt werden, sind keine Lademöglichkeiten angebracht. Hin und wieder findet man eine Steckdosenleiste oder einen Zugang im Boden. Das Business Center liegt im vorderen Bereich der Lounge, in einem Nebenraum. Es bietet Computer und einen Drucker. In den jeweiligen Waschräumen steht sogar eine Dusche zur Verfügung, Handtücher gibt es auf Anfrage.

Hier ein Überblick über das Angebot der Emirates Lounge in Frankfurt:

  • Kalte und warme Speisen (alle halal)
  • Alkoholische Getränke, Softgetränke, verschiedene Kaffee- und Teesorten
  • Business Center mit Drucker
  • WLAN
  • Fernseher mit Nachrichten und Fluginformationen
  • Unterschiedliche Sitzmöglichkeiten
  • Duschen (eine für Damen und eine für Herren)
  • Zeitschriften (aktuell nicht wegen Covid 19)

Emirates Lounge Frankfurt – Speisen und Getränke

Die Speisen werden vom bekannten Caterer Do & Co bereitgestellt. Aufgrund der überschaubaren Größe der Lounge, ist nur ein Buffet vorhanden. Bei den warmen Speisen hat man die Auswahl aus mehreren Hauptspeisen, wie Kalbfleisch, Indian Butter Chicken, Garnelen in Tomaten-Parmesan-Sauce oder Auberginen-Ravioli. Als Beilagen standen gegrilltes Gemüse, Gemüse-Curry, Reis und Kartoffelpüree bereit. Außerdem gab es eine Kartoffelsuppe.

Die Speisen waren schön angerichtet, das Buffet topsauber und das Essen hat gut geschmeckt. Bei den kalten Speisen werden verpackte Brötchen, Laugenstangen und arabisches Brot angeboten. In einer kreisrunden Anrichte standen vorbereitete Käse- und Obststeller, Aufstriche, Sachertorte, Zitronenkuchen, Nüsse und Trauben, vegetarische Antipasti, ein Meeresfrüchtesalat und ein Bulgursalat zur Selbstbedienung bereit. Den Gästen stehen außerdem eine Kaffeemaschine, verschiedene Teesorten, Säfte, alkoholfreie Getränke, Bier, Spirituosen, Wein und Champagner zur Verfügung.

Emirates Lounge Frankfurt – Fazit

Vom Aufbau und Angebot ist die Emirates Lounge in Frankfurt nichts besonderes. Zu meinem Besuch war sie aber ein sehr entspannter, ruhiger und sehr sauberer Wartebereich, mit einem sehr guten kulinarischem Angebot. Ich kann mir vorstellen, dass ein ausgebuchter A380 deutlich mehr Gäste in die Lounge spült, genug Sitzplatzkapazitäten sollten aber vorhandenen sein. Kritikpunkte sind für mich die fehlenden Lademöglichkeiten und die, für meinen Geschmack biedere, Einrichtung. Deshalb sehe ich die Emirates Lounge in Frankfurt etwas über dem branchenweiten Durchschnitt.

meilenoptimieren Bewertung:

meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.