Übersicht der Lounges am Flughafen Frankfurt

Wer als Statusinhaber oder Business/First Class-Passagier ab oder über Frankfurt fliegt, der hat eine große Auswahl an Lounges, in denen er sich die Wartezeit bis Abflug vertreiben kann. Andererseits kann die Vielzahl an Airline- und Vertragslounges auch reichlich Verwirrung stiften, denn jede Lounge hat ihre eigenen Regeln und Zugangsberechtigungen, die sich zudem auch nicht immer streng entlang der Allianz-Zugehörigkeit definieren lassen. Wir möchten euch deshalb unseren kleinen Guide für die Lounges am Flughafen Frankfurt als erste Orientierung anbieten…

Air Canada Maple Leaf Lounge Frankfurt Wegweiser

Der Frankfurter Flughafen ist der größte Verkehrsflughafen Deutschlands und verfügt aktuell über zwei Terminals, die durch die SkyLine miteinander verbunden sind. Die Teileröffnung des neuen Terminal 3 ist aktuell für 2021 geplant. Im Terminal 1 haben die Lufthansa und ihre Schwestergesellschaften Swiss und Austrian ihren Stützpunkt. Auch die meisten Star Alliance-Flüge und z.B. Flüge von Qatar Airways starten hier. Das Terminal 2 dient den meisten Fluggesellschaften der Oneworld-Alliance sowie den SkyTeam-Airlines als Basis. Der Flughafen verfügt über einen eigenen Fernbahnhof mit eigener DB Lounge sowie einem AirRail-Bereich, wo Gäste mit Flug/Zug-Kombiticket einchecken können. Eine erste knappe Übersicht über Lounges am Frankfurter Flughafen gibt es auch auf der Airport-Website. Wir stellen sie euch im Folgenden ausführlicher vor.

Lufthansa Lounges Frankfurt Flughafen

Der Frankfurter Flughafen ist das wichtigste Drehkreuz der Lufthansa-Gruppe und diese ist entsprechend prominent mit Lounges an diesem Airport vertreten. Neben dem sagenumwobenen Lufthansa First Class Terminal und der First Class Lounge am Concourse B, sowie der Welcome Lounge für ankommende Gäste sind acht weitere Business- und vier weitere Senator Lounges quer über das Terminal 1 des Frankfurter Flughafens verteilt. Zusammen mit den Lufthansa Lounges am Flughafen München haben wir euch deren Zugangsregelungen und Lagepläne ausführlich in unserer Lufthansa Lounge Übersicht erläutert.

Star Alliance Lounges Frankfurt Flughafen

Aufgrund der großen Abdeckung durch die Lufthansa Lounges verzichten fast alle anderen Star Alliance Fluggesellschaften auf eigene Lounges in Frankfurt. Die einzige Ausnahme ist die Air Canada Maple Leaf Lounge.

Air Canada Maple Leaf Lounge

  • Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 06:00 bis 22:00 Uhr

Lediglich Air Canada ist mit der sehr schönen Maple Leaf Lounge am Terminal 1B (Ebene 3) vertreten. Hinter der Passkontrolle geht es links mit der Rolltreppe eine Ebene höher. Dort seht ihr die Maple Leaf Lounge dann schon auf der rechten Seite. Die Zugangsregeln sind die üblichen: First und Business-Class Passagiere auf einem Star Alliance Flug desselben Tages sowie Star Alliance Gold-Statusinhaber mit einem Star Alliance Flug beliebiger Reiseklasse haben Zutritt. Zu beachten ist, dass First Class-Passagiere sowie Inhaber des Star Alliance Gold-Status berechtigt sind, einen Gast mit in die Lounge zu bringen, Business-Class-Passagiere hingegen nicht. Der Gast muss ebenfalls ein Ticket für einen Star Alliance-Flug desselben Tages vorweisen können. Mehr dazu in: Review: Air Canada Maple Leaf Lounge Frankfurt

Air Canada Maple Leaf Lounge Frankfurt
Air Canada Maple Leaf Lounge Frankfurt

Oneworld Lounges Frankfurt Flughafen

Nur zwei Oneworld-Airlines betreiben eine eigene Lounge am Frankfurter Airport: Cathay Pacific und Japan Airlines. Dabei befindet sich eine am Flugsteig D, die andere am Flugsteig E, womit an beiden Flugsteigen des Terminal 2 eine Lounge für Oneworld-Passagiere bereit steht.

Cathay Pacific Lounge Frankfurt (Terminal 2)

  • Öffnungszeiten: Mo. bis So. 06:00 – 13:45 Uhr und 16:00 bis 20:10 Uhr

Die 5-Star-Airline Cathay Pacific betreibt eine recht repräsentative Lounge am Terminal 2, gegenüber vom Gate E7 neben der Emirates-Lounge, vor der Sicherheitskontrolle, aber hinter der Passkontrolle (Non-Schengen). Die Zugangsregelung sind vergleichbar mit den Regeln bei der Star Alliance. So haben First- und Business-Class-Passagiere auf einem Oneworld-Flug ebenso Zutritt wie Inhaber des Sapphire- oder Emerald-Status mit einem Flugticket einer Oneworld-Airline.

Cathay Pacific Lounge Frankfurt
Cathay Pacific Lounge Frankfurt

Japan Airlines First Class und Sakura Lounge (Terminal 2)

  • Öffnungszeiten: Mo. bis So. 05:30 bis 22:30 Uhr

Japan Airlines ist am anderen Ende des Terminal 2 in der Halle D (vor der Sicherheitskontrolle) ebenfalls mit einer eigenen Lounge im Non-Schengen-Bereich vertreten, die über zwei Bereiche verfügt: Zur rechten der exklusivere, kleinere First Class-Bereich mit einer etwas umfangreicheren Essensauswahl, zur linken der Sakura-Bereich für die Business Class-Passagiere. Die Zugangsregel entspricht der üblichen Vorgehensweise wie auch bei Cathay Pacific. So haben First- und Business Class-Passagiere sowie Inhaber des Sapphire- oder Emerald-Status einer Oneworld-Airline mit einem Flugticket für denselben Tag Zutritt.

Japan Airlines Sakura & First Class Lounge Frankfurt
Japan Airlines Sakura & First Class Lounge Frankfurt

Mit Cathay und Japan Airlines sind zwei absolute Premium-Airlines am Frankfurter Flughafen vertreten, die auch sehr ordentliche, gemütliche Lounges mit allen gewohnten Annehmlichkeiten bieten. Die JAL-Lounge scheint stärker frequentiert zu sein, da von den D-Gates mehr Oneworld-Flüge abgehen als vom Concourse E.

Lounge-Zugang für andere Oneworld Airlines

Natürlich sind Japan Airlines und Cathay Pacific keineswegs die einzigen Oneworld Airlines, die Flüge ab Frankfurt anbieten. Die anderen Oneworld-Mitglieder betreiben allerdings keine eigenen Lounges, sondern bieten ihren Gästen Zutritt zu anderen Lounges, mit denen sie Abkommen haben. So haben Reisende mit einem First oder Business Class Ticket, sowie Statusinhaber von LATAM oder Qatar Airways Zutritt zur Air Canada Maple Leaf Lounge (s.o.). First Class Passagiere von Qatar können zudem die Lufthansa Senatoren-Lounges nutzen.

Wer eine günstige Möglichkeit sucht auch ohne Status die Air Canada Lounge zu besuchen und dabei auch noch eine tolle Langstrecken-Business-Class auf der Kurzstrecke erleben möchte, dem sei der Fifth-Freedom-Flug von LATAM von Frankfurt nach Madrid ans Herz gelegt, den ihr ganzjährig recht günstig für etwa 150 bis 300 Euro return buchen könnt. Darin inkludiert ist dann neben einem sehr schönen Bordprodukt auch noch die Nutzung der Lounge. Mehr dazu in LATAM Business Class von Frankfurt nach Madrid ab 150 Euro.

Premium-Passagiere von Iberia oder Finnair haben Zugang zu der Vertrags-Lounge „Premium Traveller Lounge“, die auch für Inhaber des Priority Passes offen steht. S7 bietet seinen Premium-Gästen Zutritt zur Sky Lounge – ebenfalls eine Vertragslounge, die auch mit dem Priority Pass zu besuchen ist.

SkyTeam Lounges Frankfurt Airport

Air France Lounge Frankfurt (Terminal 2)

  • Öffnungszeiten: 05:45 bis 20:15 Uhr

Die einzige genuine SkyTeam Lounge ist die Air France/KLM-Lounge im Terminal 2 am Gate D26 (Ebene 2). Die Air France Lounge in Frankfurt ist sehr basic an Ausstattung und Komfort. So verfügt die Lounge über keine eigenen Toiletten und das eigene Wifi ist langsamer als das kostenlose Airport-Wifi. Auch die Auswahl an Speisen und Getränken ist in anderen Air France-Lounges eigentlich vielseitiger und deshalb hier relativ enttäuschend.

Premium- Gäste der Middle East Airlines können darüber hinaus die Air Canada Maple Leaf Lounge aufsuchen. China Airlines und Saudia laden ihre Premium-Gäste und Statusinhaber in die Priority Lounge ein.

Priority Pass Lounges Flughafen Frankfurt

Priority Pass Inhabern und damit natürlich allen Inhabern einer American Express Platinum Card stehen in Frankfurt unabhängig von der Allianz und Reiseklasse eine Reihe von Vertragslounges zur Auswahl. Viele Airlines nutzen diese auch, um ihren Premium-Gästen Lounge-Zugang zu ermöglichen, sodass ihr hier nicht nur auf Priority Pass Inhaber trefft.

Neben der landseitigen Luxx Lounge im Terminal 1 gibt es fünf weitere Lounges in Terminal 2, die Priority Pass Inhabern offen stehen. Dazu gehört auch die bereits vorgestellte Air France Lounge. Sämtliche Priority Pass Lounges im Terminal 2 sind luftseitig, das heißt, sie befinden sich hinter der Pass- bzw. Sicherheitskontrolle. Generelle Zugangsvoraussetzung ist neben dem gültigen Priority Pass, der auf euren Namen ausgestellt sein muss, ein Abflugticket für denselben Tag – egal mit welcher Airline und in welcher Reiseklasse.

Luxx Lounge Frankfurt (Terminal 1)

  • Öffnungszeiten: Mo. bis So. 06:00 bis 21:30 Uhr

Im Terminal 1 haben Inhaber der American Express Platinum aufgrund einer Vereinbarung von AMEX mit Lufthansa die Möglichkeit, die Lufthansa Business Lounges im Terminalbereich 1B aufzusuchen. Als einzige Priority Pass Lounge im Terminal 1 steht zudem die Luxx Lounge zur Verfügung. Diese ist allerdings landseitig zwischen den Flugsteigen B und C gelegen. Wer sich also im Transit aufhält, muss diesen verlassen und Pass- sowie Sicherheitskontrolle durchlaufen, um die Luxx Lounge zu besuchen.

Premium Traveller Lounge Frankfurt (Terminal 2)

  • Öffnungszeiten: Mo. bis So. 06:00 bis 20:00 Uhr

Die Premium Traveller Lounge wird, wie oben bereits erwähnt, von Iberia und Finnair für deren Statusgäste genutzt. Dies (und ein geringes Platzangebot) führt dazu, dass Inhaber des Priority Passes in den Spitzenzeiten mittwochs bis freitags zwischen 16:30 und 18:30 Uhr keinen Zutritt zur Lounge haben. Ihr findet die Premium Traveller Lounge am Flugsteig D26 (Ebene 2). Geht dafür hinter der Passkontrolle rechts. In der Nähe von Gate D26 ist die Lounge dann auf der linken Seite.

Primeclass Lounge Frankfurt (Terminal 2)

  • Öffnungszeiten: Mo. bis So. 06:00 bis 22:30 Uhr

Die Primeclass Lounge, meine persönliche Lieblings-Lounge unter den Priority Pass-Angeboten in Frankfurt, findet ihr am Flugsteig E hinter der Passkontrolle im Non-Schengen-Bereich auf Ebene 2 und damit unweit der Lounges von Cathay Pacific und Emirates. Die Lounge ist mit 58 Sitzplätzen eher klein, aber dafür atmosphärisch sehr schön und mit einer eigenen Bar ausgestattet. Hier kann man es eine Weile aushalten.

Primeclass Lounge Frankfurt
Primeclass Lounge Frankfurt

Sky Lounge Frankfurt (Terminal 2)

Öffnungszeiten: Mo. bis So. 06:15 bis 20:00 Uhr

Die Sky Lounge liegt gegenüber von Gate D8 im Non Schengen-Bereich des Terminal 2. Wer in Frankfurt umsteigt und gerne duschen möchte, sollte wissen, dass die Duschen in der Sky Lounge kostenpflichtig sind.

Priority Lounge Frankfurt (Terminal 2)

  • Öffnungszeiten: Mo. bis So. 07:15 bis 19:00 Uhr (November bis März) und 08:15 bis 20:00 Uhr (April bis Oktober)

Die Priority Lounge befindet sich ebenfalls am Flugsteig E, direkt hinter der Primeclass Lounge und damit im Non-Schengen-Bereich hinter der Passkontrolle aber vor der Sicherheitskontrolle. Obwohl sich der Betreiber vorbehält, aufgrund von Platzmangel Einlassbeschränkungen zu erlassen, ist mir noch nie aufgefallen, dass es hier besonders voll wäre. Kinder unter zwei Jahren haben freien Eintritt. Außerhalb der Lounge befindet sich für die Raucher ein Raucherbereich. Die Lounge verfügt über einige Computerarbeitsplätze und Drucker. Zu erwähnen ist noch, dass die Duschen hier kostenpflichtig sind. Wer also nach einem Langstreckenflug duschen möchte, bevor es weitergeht, sollte einfach nebenan in der Primeclass Lounge einchecken, wo die Nutzung der Duschen kostenlos möglich ist.

Priority Lounge Frankfurt
Priority Lounge Frankfurt

Lounge Zugang in Frankfurt mit der American Express Platinum Kreditkarte

Zwar betreibt American Express keine eigenen Lounges am Flughafen Frankfurt, dennoch stehen euch mit einer American Express Platinum zahlreiche Lounges zur Verfügung. So erhaltet ihr unbegrenzten und kostenlosen Zugang zu allen oben aufgeführten Priority Pass Lounges. Im Idealfall könnt ihr außerdem noch bis zu drei weitere Gäste in diese Lounges mitnehmen, denn der nicht nur der Haupt-Kreditkarteninhaber, sondern auch der (optionale) Zusatz-Kreditkarteninhaber erhalten einen Priority Pass in der teuren Prestige Ausführung. Beide Pässe ermöglichen es euch dann einen Gast mit in die Priority Pass Lounges zu nehmen. In sehr vielen Lounges haben zudem noch Kinder bis zu einer bestimmten Altersgrenze freien Eintritt, so dass man mit einer Platinum Kreditkarte von American Express oft die ganze Familie mit in die Lounge nehmen kann – und das ohne, dass ihr Business Class fliegt oder einen Vielfliegerstatus innehabt. Mehr dazu in So funktioniert der kostenlose Priority Pass über die American Express Platinum

Es ist außerdem möglich mit der American Express Platinum Kreditkarte Zugang zu den Lufthansa Business und Senator Lounges im Terminal 1B des Frankfurter Flughafens zu erhalten. Für den Zugang zur Senator Lounge wird dabei mindestens ein Business Class Ticket mit Lufthansa/SWISS/Austrian am gleichen Tag benötigt. Für den Zugang zur Business Lounge ist die Reiseklasse dagegen unerheblich. Mehr dazu in Lufthansa Lounge Zugang mit der American Express Platinum Kreditkarte

American Express Platinum Card

Gebühr: 55€/Monat

  • Der beste Bonus seit 1 Jahr: 50.000 Membership Rewards Punkte (=40.000 Meilen) Bonus (bis 30.09.2019)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Emirates Lounge Flughafen Frankfurt (Terminal 2)

  • Öffnungszeiten: Mo. bis So. 08:00 – 10:30 11:15 – 15:00 18:00 – 21:30 Uhr (Sommerflugplan)

Emirates gehört bekanntlich keiner Allianz an und entsprechend einfach sind die Zugangsregeln für die zahlreichen repräsentativen Emirates-Lounges, die sich die Airline an vielen Airports leistet. In Frankfurt ist die Emirates-Lounge im Terminal 2 Flugsteig E direkter Nachbar der Cathay Pacific-Lounge. Emirates-Flüge nach Dubai gehen meist von Gate E5 ab, sodass die Passagiere schnell am Gate sein können. Zu beachten ist allerdings, dass zwischen Lounge und Gate (Luftlinie 50 Meter) noch die Sicherheitskontrolle liegt.

Zugang zur Emirates Lounge Frankfurt erhalten neben Reisenden der First- oder Business Class auch Inhaber des Gold- oder Platin-Status des hauseigenen Skywards-Programms. Dazu muss aber zwingend auch die Skywards-Mitgliedsnummer in der Buchung hinterlegt sein. Ist eine andere Vielfliegernummer hinterlegt, z.B. weil ihr die Meilen bei einem Partner kreditieren lassen wollt, so habt ihr keinen Lounge-Zugang. Ausnahme ist hier das Vielfliegerprogramm von dem Emirates-Partner Qantas, dessen Nummer ebenfalls akzeptiert wird.

Emirates Lounge Frankfurt
Emirates Lounge Frankfurt

Übersicht der Lounges am Flughafen Frankfurt – Fazit

Vielflieger müssen am Frankfurter Flughafen weiß Gott nicht in Hartschalensitzen am Gate warten. Die Auswahl an teilweise hervorragenden Lounges am Flughafen Frankfurt ist groß und selbst wer ohne Vielfliegerstatus in der Economy Class fliegt, kann als Inhaber der American Express Platinum Kreditkarte und des zugehörigen Priority Passes zwischen einer ganzen Reihe von schönen Lounges wählen. Unter den allianzgebundenen Lounges dominieren naturgemäß die Star Alliance Lounges aufgrund der Masse an Lufthansa-Einrichtungen an deren Heimat-Hub, doch auch die Oneworld-Aushängeschilder der asiatischen Premium-Airlines Cathay und JAL brauchen sich nicht zu verstecken. Einzig die Air France Lounge von der SkyTeam Allianz fällt gegenüber der Konkurrenz etwas ab.

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*