Qatar Airways First Class A380 Kabine
22. September 2019 Mark 10 First Class Review, Newsletter

Review: Qatar Airways First Class A380 Frankfurt nach Doha

Die Qatar Airways First Class erhält vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit wenn es um die weltbesten Business und First Class Produkte geht. Das liegt zum einen daran, dass die Qsuite der First Class etwas die Schau stiehlt und zum anderen daran, dass die Qatar Airways First Class nur im A380 der Airline und damit nur in 10 Flugzeugen anzutreffen ist. Seit Ende März 2019 wird die Strecke Frankfurt – Doha mit einem A380 bedient. Da dieser Flug mit Meilen besonders günstig buchbar ist, fiel uns die Entscheidung für die Qatar Airways First Class, die bisher noch keiner aus dem Team geflogen war, leicht.

Qatar Airways First Class A380 – Die wichtigsten Daten

  • Airline: Qatar Airways
  • Flugzeugtyp: A380-800
  • Reiseklasse: First Class
  • Kabinen-Konfiguration: 1 – 2 – 1
  • Kabinen-Größe: 8 offene Suite
  • Pitch/Sitzabstand: 83 Zoll / 211 cm
  • Sitzbreite: 23 Zoll / 58 cm
  • Recline: 180 Grad

Qatar Airways First Class A380 – Buchung & Boarding

Qatar Airways Flüge zwischen Deutschland und Doha gehören zu den besten Business und First Class Sweetspots überhaupt. Gleich über mehrere Oneworld Programme sind die Flüge sehr günstig buchbar. Ich buchte den Flug über den Executive Club von British Airways. Hier kostet ein Oneway-Flug euch nur 51.500 Avios und ca. 260 Euro Steuern und Gebühren. Ein hervorragender Preis für einen 6-stündigen Flug. Günstiger ist ein Flug in die andere Richtung. Die Zuzahlungen betragen dann nur ca. 115 noch Euro.

Executive Club Prämienflug Qatar Airways First Class

Sehr günstig sind im Übrigen auch Business Class Flüge zwischen Doha und Frankfurt (sowie Berlin und München). Diese kosten euch nur 38.750 Avios. In diesem Fall solltet ihr den A380 aber vermeiden, denn die hervorragende Qsuite (Review: Qatar Airways QSuite Boeing 777-300ER Doha nach Frankfurt) findet man in diesem Flugzeugtyp nicht.

Wenn euch noch Avios für die Buchung diese Fluges fehlen, werft einen Blick in unseren Artikel Avios sammeln – Alle Möglichkeiten. Unter anderem könnt ihr die benötigten Avios regelmäßig für nur wenig mehr als 1 Cent/Avios kaufen, sodass es ein Leichtes ist obigen Flug für deutlich unter tausend Euro zu buchen. Natürlich habt ihr außerdem die Möglichkeit eure gesammelten American Express Membership Rewards Punkte zum Executive Club zu transferieren (American Express Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln). 51.500 Avios entsprechen dabei 64.375 Membership Rewards Punkten. Mit einem Abschluss der American Express Platinum Kreditkarte sichert ihr euch einen Großteil dieser Punkte und profitiert von vielen anderen wertvollen Zusatzleistungen wie Loungezugang und Upgrades bei Hotels.

Als (etwas teurere) Alternative zum Executive Club bieten sich auch American Airlines AAdvantage, Cathay Pacific Asia Miles und der Privilege Club von Qatar Airways selbst an. Wie ihr Qatar Airways Flüge über diese Programme buchen könnt, haben wir euch am Beispiel der Qsuite bereits gezeigt: Qatar Qsuite günstig buchen mit Meilen – Qsuite ab 300 Euro fliegen.

Qatar Airways First Class A380 – Die Kabine

Die Qatar Airways First Class Kabine an Bord des A380 besteht aus insgesamt 8 offenen Suiten. Diese verteilen sich auf zwei Reihen und sind in einer 1 – 2 – 1 Konfiguration angeordnet, sodass natürlich jeder Passagier direkten Zugang zum Gang hat. Wie so viele Airlines hat auch Qatar Airways die First Class Kabine auf das Oberdeck des A380 gelegt. Aufgrund der großen Treppe auf das Unterdeck bleibt daher vor der First Class Kabine noch jede Menge Platz für zwei große Bäder rechts und links der Treppe. Im Gegensatz zum Konkurrenten Emirates (Review: Emirates First Class A380 Tokio Narita nach Dubai) und Etihad (Review: Etihad First Class Apartment A380 Abu Dhabi nach Sydney) sind diese aber nicht mit einer Dusche ausgestattet. Folgend der Sitzplan des Emirates A380 zur Verdeutlichung.

Qatar Airways A380 First Class Seatmap &copy Qatar Airways
Qatar Airways A380 First Class Seatmap © Qatar Airways

Was auf der Seatmap als WC markiert ist, ist eigentlich ein Regal für Snacks und Zeitschriften. Die Bäder nehmen dagegen den gesamten Platz links und rechts der Treppe ein.

Wir boardeten über die erste Tür des A380, wurden von der Crew freundlich begrüßt und durch die kurze Galley zu unserem Platz gebracht. Alle Business Passagiere biegen dagegen rechts ab, sodass das Boarding natürlich sehr ruhig von Statten ging. Lange sah es so aus als ob wir sogar die einzigen beiden Passagiere in der First Class wären. Erst ca. 15 Minuten nach uns folgte eine Familie mit Kind und Nanny, sodass schlussendlich 7 von 8 Sitzplätzen belegt waren.

Die Qatar Airways First Class Kabine macht beim Betreten einen sehr angenehmen und hellen Eindruck. Beige, braun und das bekannte Qatar Lila bestimmen die Farbgestaltung und sorgen für eine warme, elegante Atmosphäre. Der Blick nach vorne fällt auf zwei beleuchtete Regale mit Snacks und Zeitschriften. Rein optisch gefiel mir die Kabine sehr gut. Im Vergleich zum Konkurrenten Emirates gibt es deutlich weniger “Bling Bling”. Und auch im Vergleich zur sehr pompösen Qatar Airways First Class Lounge in Doha, welche wir nach unserem Flug aufsuchen sollten, herrschte in der Kabine eher Understatement. Ich würde die Kabine sogar zu den schönsten First Class Kabinen überhaupt zählen.

Bevor wir uns dem Qatar Airways First Class Sitz widmen sei noch ein weiteres Highlight des Qatar Airways A380 erwähnt. Hinter der Business Class Kabine befindet sich eine Bar. Zutritt haben neben den First Class Passagieren auch sämtliche Passagiere aus der Business Class.

Qatar Airways A380 Bar
Qatar Airways A380 Bar

Hier kann man sich vom Barkeeper oder im unseren Fall von der Barkeeperin einen Drink mixen lassen und dann auf einer rings um die Bar angeordneten Couches entspannen. Als wir uns nach dem Essen auf den Weg zur Bar machten bot eine freundliche Stewardess an uns dorthin zu bringen und wies uns darauf hin, dass wir auch jederzeit die (teureren) Getränke aus der First Class bestellen könnten. Die entsprechende Flasche könnten man uns herüberbringen.

Qatar Airways First Class A380 – Sitz/Bett

Doch zurück zum Kern der Qatar Airways First Class – dem Sitz. Wir hatten bereits bei der Buchung der Flüge die beiden mittleren Sitzplätze in der zweiten Reihe gewählt. Es dauerte nicht lange bis sich die ersten Crew Mitglieder vorstellten und uns nach unserem Getränkewunsch befragten. Wenig später war der Champagner (Krug 2004) dann auch schon da. Als Pre-Departure Snack wurden uns Käse und Oliven gereicht. Ein angenehmer Start.

Qatar Airways First Class A380 Champagner

Da die anderen Passagiere auf sich warten ließen und wir ohnehin sehr lange am Boden standen, wurde noch einmal nachgeschenkt während wir uns an unserem Platz (2E und 2F) für die nächsten Stunden einrichteten.

Der Qatar Airways Sitz wirkte für mich etwas “pummelig” bzw. rein optisch etwas seltsam dimensioniert, stellte sich aber als sehr bequem heraus. Bei einem Sitzabstand von über 2 Metern bleibt jede Menge Platz zum Vordermann und auch in die Breite gibt es natürlich jede Menge Platz. Auf den Fotos lässt sich die Größe des Sitzes recht schwer erschließen wie ich finde. Im Vergleich zum Konkurrenten Emirates gefällt mir der geschwungene Ablagebereich für die Füße sehr gut. Wer den Sitz in die Lounge-Position fährt kann entspannt die Füße auflegen.

Für gemeinsam reisende Paare oder Freunde bieten sich die Mittelsitze an. Aufgrund der offenen Gestaltung der Sitze kann man sich hier sehr gut unterhalten. Auf Wunsch lässt sich aber auch eine Trennwand hochfahren. Darüber hinaus bieten die Sitze vergleichsweise wenig Privatsphäre, wenn man sie mit den geschlossenen Suiten von Emirates, Etihad und Singapore Airlines oder auch der Qatar Airways Qsuite vergleicht. Im Gegensatz zur sehr offenen Lufthansa First Class kann man während des Sitzens aber keinen der anderen Passagiere sehen, da zumindest der Sichtschutz auf Kopfhöhe ein Mindestmaß an Privatsphäre garantiert. Die zweite Reihe bietet grundsätzlich noch ein Bisschen mehr Privatsphäre als die erste Reihe. Da sich die Bäder vor der First Class Kabine befinden läuft nur die Crew an der zweiten Reihe vorbei.

Der Stauraum des Sitzes beschränkt sich auf Ablagefächer in den beiden Armlehnen des Sitzes. In der äußeren Armlehne waren die Einstellmöglichkeiten für den Sitz und ein Staufach für die Kopfhörer untergebracht. Auf der gegenüberliegenden Seite fand sich die Steuerkonsole für das Entertainment-System, sowie ein kleines Staufach mit einer Flasche Wasser. Direkt daneben in der Trennwand zwischen den Sitzen fand sich dann noch ein Staufach, welches für Zeitschriften gedacht war. Es fehlte ein etwas größerer Stauraum für größere Gegenstände wie ein Laptop. Abgesehen davon ließ sich vom Sitz alles gut erreichen. Zudem wirkte dieser sehr aufgeräumt, da sich alle Staufächer zuklappen ließen. Es gibt außerdem einen Spint vor dem Sitz. In diesem kann ein Sakko aufgehängt werden oder auch eine Tasche abgestellt werden.

Da unser Flug Frankfurt um 17:35 verließ und wir gegen Mitternacht landeten, habe ich meinen Sitz nicht zum Bett umgewandelt und kann daher keine Aussagen zum Schlafkomfort machen. Zum Loungen eignete sich der Sitz aber sehr gut.

Qatar Airways First Class A380 – Entertainment

Jeder First Class Passagier erhält von Qatar Airways ein Paar Kopfhörer mit Noise-Cancelling Funktion. Dabei handelt es sich um die gleichen Kopfhörer, die auch Passagiere in der Business Class von Qatar erhalten. Zwar sind die Kopfhörer nicht von Bose, mir gefallen diese aber besser als zum Beispiel die Kopfhörer bei Singapore Airlines, welche zwar sehr hochwertig sind, aber nach einiger Zeit etwas unbequem auf den Ohren sitzen.

Etwas frustrierend war, dass sich der Controller für den Monitor nur per Touch-Funktion bedienen ließ und diese nicht besonders responsiv war. Nur unter sehr starkem Drücken ließen sich Filme auswählen oder die Lautstärke ändern. Dass der A380 nicht unbedingt das neueste Flugzeug ist merkt man auch den drei Außenkameras des A380 an. Das Bild wirkt im Vergleich zu neueren Flugzeugtypen mit Kamera doch recht verpixelt. Die Flight Show stammt von GeoFusion und ermöglicht die üblichen Informationen und Karten.

Darüber hinaus gibt es am Entertainment System von Qatar Airways, Oryx One, wenig auszusetzen. Die Auswahl an Filmen und TV Shows ist ordentlich und deutlich größer als bei den meisten anderen Airlines.

Qatar Airways First Class A380 – Service & Essen

Mein Eindruck nach mehreren Qatar Airways Flügen in der Business und First Class ist, dass das Essen bei Qatar Airways etwas schlichter oder bodenständiger als bei anderen Airlines ist. Statt unnötig “raffinierter” Speisen ist auch einfach mal ein Pasta-Gericht dabei. Bereits vor dem Start wurde uns das Essens- und Wein-Menü für den Flug ausgeteilt. Wir wurden freundlich darauf hingewiesen, dass wir aufgrund des Dine on Demand Konzeptes jederzeit etwas könnten. Da der Abflug um kurz vor 18 Uhr erfolgte bot sich aber die Zeit nach dem Start an.

Qatar Airways First Class Menü
Qatar Airways First Class Menü

Zur Auswahl standen bei den Vorspeisen Lachs, Arabic Mezze, Gegrillte Garnelen oder Scallops. Beim Hauptgang durften wir uns zwischen Rinderfilet, Chicken Kabsa, Lammkotelett und Risotto entscheiden.

Wir entschieden uns für die Scallops und Mezze als Vorspeise und das Rinderfilet und Risotto als Hauptgang. Zunächst einmal gab es nach dem Start aber ein paar warme Nüsse und ein weiteres Getränk. Etwas später wurde der Tisch gedeckt und eine Auswahl an Brot gereicht. Es folgte der Gruß aus der Küche und 10 Minuten waren dann auch unsere Vorspeisen da. Sehr gut geschmeckt hat mir die Arabische Mezze, die ich beim nächsten Mal definitiv wieder bestellen würde. Risotto und Rinderfilet waren gut, haben mich aber nicht vom Hocker gehauen. Im Großen und Ganzen bietet Qatar Airways meiner Erfahrung nach sehr zuverlässig sehr gutes Essen. Einen wirklichen Unterschied zur Business Clas konnte ich aber nicht ausmachen. Das ist eher als Kompliment für die Business Class als als Kritik für die First Class gedacht.

Sebastian schwärmt seit langer Zeit vom Service auf Qatar Airways Flügen. Nach einer Hand voll Flüge mit der Airline kann ich ihm mittlerweile nur beipflichten. Sämtliche Crew-Mitglieder auf unseren Flügen waren aufrichtig freundlich und stets sehr um ein angenehmes Borderlebnis bemüht. Meinem Empfinden nach ist der Service gleichzeitig professionell und freundschaftlich, ohne dabei einstudiert zu wirken. Vielleicht liegt es an der sehr internationalen Crew, die aus aller Herren Länder stammt. Im Vergleich zu Singapore Airlines, welche für mich sonst den Höchst-Standard in Sachen Service darstellt, wirkt der Service einfach natürlicher ohne dabei standardisiert zu sein.

Qatar Airways First Class A380 – Amenity Kit

Bereits beim Betreten des Fliegers war an unserem Platz ein Amenity Kit, eine Decke, sowie zwei Kissen zu finden. Die Brics Amenity Kits gibt es in zwei verschiedenen Varianten – grau-grün für Männer und schwarz-rot für Frauen. Der Inhalt war sich recht ähnlich. Frauen erhalten zusätzlich eine Haarbürste und einen Lederriemen mit welchem sich das Amenity Kit in eine Handtasche zum Umhängen verwandelt.

Beide Kits enthielten Socken, eine Schlafmaske, Ohrenstöpsel, eine Feuchtigkeitscreme von Monte Vibiano, ein Erfrischungsspray, Anti-Aging-Creme und Lippenbalsam.

Qatar Airways First Class A380 – Bad

Neben der Bar im hinteren Bereich des Flugzeugs spielt der A380 seine Stärken noch in einem anderen Bereich aus. Im vorderen Bereich der Kabine, welcher aufgrund der Treppe aufs Unterdeck nur schlecht anderweitig genutzt werden kann, gibt es zwei riesige Bäder. Hier vergisst man fast, dass man sich an Bord eines Flugzeugs befindet.

Im Gegensatz zur Konkurrenz von Etihad und Emirates hat Qatar Airways aber über eine Dusche an Bord verzichtet.

Qatar Airways First Class A380 – Internet

Qatar Airways bietet First Class Passagieren im A380 kostenlosen Internet-Zugang für die gesamte Flugdauer an. Die Crew teilte dazu zu Beginn des Fluges Wifi-Voucher aus.

Qatar Airways First Class A380 Internet Gutschein

Folgend ein paar Screenshots von meinem Smartphone.

Der Verbindungsaufbau klappte problemlos und für das Versenden von ein paar Whatsapp Nachrichten reichte die Geschwindigkeit des Netzwerks aus. Darüber hinaus habe ich das Internet kaum genutzt und kann daher keine genaue Aussage zu Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit machen.

Qatar Airways First Class A380 – Fazit

Alles in allem war unser Qatar Airways First Class Flug ein tolles Erlebnis. Ein sehr bequemer großer Sitz, gutes Essen und eine sehr freundliche Crew führen dazu, dass es an diesem Flug nichts auszusetzen gab. Das gilt umso mehr, wenn man bedenkt, dass sich der Flug für nur 51.500 Avios buchen ließ. Gleichzeitig würde ich nicht so weit gehen und sagen, dass die Qatar Airways First Class in der Liga der besten First Class Produkte mitspielt. Im Gegensatz zur Business Class, wo Qatar Airways klar die Nase vorn hat, sind in der First Class Singapore Airlines, Emirates oder auch Etihad Qatar Airways klar voraus.

Darüber hinaus muss ich auch sagen, dass der Unterschied zwischen First Class und Qsuite für mich sehr klein ist. Letztere bietet zwar weniger Platz ist aber so gut durchdacht, dass sich dies eigentlich kaum bemerkbar macht. Auch der Service und Essen unterscheiden sich meiner Meinung nach nur marginal. Solltet ihr einen Nachtflug buchen und schlafen wollen ist die Qsuite der First Class meiner Meinung sogar überlegen. Dank geschlossener Suite mit Tür lässt es sich deutlich ungestörter schlafen.

Dass ich der Qatar Airways First Class (bei einem Tagflug) den Vorzug geben würde liegt daher nicht zuletzt daran, dass diese im A380 zu finden ist, welcher einfach das beste Flugerlebnis unter allen Flugzeugtypen bietet. Eine Bar gibt es sonst in keinem anderen Qatar Airways Flieger.

Seid ihr die Qatar Airways First Class schon einmal geflogen? Wie schlägt diese sich eurer Meinung nach im Vergleich zur Qsuite? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren: