Tgv Zug Unsplash
25. Juni 2021 Markus 0 News

Sieben neue Air + Train Strecken in Frankreich ab Mitte Juli

Wie in vielen anderen europäischen Ländern auch, arbeitet in Frankreich die größte Fluggesellschaft des Landes (Air France) mit der Nationalbahn (SNCF) zusammen, um Flugpassagiere per Zug zu den Drehkreuzen der Airline zu bringen. Im Laufe der Coronakrise haben europäische Airlines wie Air France aber auch Lufthansa, Austrian oder TAP Portugal die Zusammenarbeit mit Bahngesellschaft gestartet oder erweitert. Auch Air France und SNCF bauen das Netz um sieben neue Air + Train Strecken aus.

Bisher wurden die beiden Flughäfen in der französischen Hauptstadt – Paris-Charles de Gaulle (CDG) und Paris-Orly (ORY) – mit 15 Bahnhöfen verbunden. Wobei man beachten sollte, dass Paris-Orly keinen eigenen Bahnhof besitzt und die Züge am Bahnhof Massy TGV halten. Von dort befördert ein Taxiservice die Air France Passagiere zum 7 km (Luftlinie) entfernten Flughafen Orly. Der Fahrer wartet am Bahnsteig mit einem Schild auf die Reisenden. Die Kosten für die Taxifahrt zwischen dem TGV-Bahnhof Massy und dem Flughafen Paris-Orly sind im Ticket inbegriffen.

Air France Train Air Angebot

Neue Air + Train Strecken verbinden Paris mit dem Süden des Landes

In Frankreich nutzen pro Jahr rund 160.000 Flugreisende das Air + Train Angebot. Für Reisen ab dem 19. Juli 2021 stehen ihnen dann sieben weitere Strecken zur Verfügung. Der große Air France-Hub erhält vier neue Strecken und der kleinere Stadtflughafen drei neue Routen. Sie führen hauptsächlich in den Süden Frankreichs.

  • Paris-Charles de Gaulle – Aix-en-Provence TGV
  • Paris-Charles de Gaulle – Bordeaux Saint-Jean (vorher nur mit Paris-Orly verbunden)
  • Paris-Charles de Gaulle – Marseille Saint-Charles
  • Paris-Charles de Gaulle – Montpellier Saint-Roch
  • Paris-Orly – Avignon TGV (vorher nur mit Paris CDG verbunden)
  • Paris-Orly – Marseille Saint-Charles
  • Paris-Orly – Valence TGV (vorher nur mit Paris CDG verbunden)

Damit erhöht sich die Zahl der Bahnhöfe, die an Train + Air angeschlossen sind, auf insgesamt 18.

Über Train + Air in Frankreich

Wer bei Air France in der First Class La Première oder in der Business Class fliegt, reist auch im Zug in der ersten Klasse. Sollte es zu Verspätungen kommen, so haben Train + Air Kunden das Recht auf eine garantierte Anschlussverbindung, egal ob der Anschluss mit dem Zug oder dem Flugzeug ist. Beachten sollte man, dass der Zug vor dem Flug bzw. der Flug vor dem Zug auch angetreten werden muss, sonst wird die nachfolgende Teilstrecke ungültig. Mit Train + Air lassen sich bei Flying Blue, dem Vielfliegerprogramm von Air France-KLM, Meilen sammeln. Aktuell werden die beiden Flughäfen in der französischen Hauptstadt mit 18 Bahnhöfen verbunden:

  • Aix-en-Provence TGV
  • Angers Saint-Laud
  • Avignon TGV
  • Bordeaux Saint-Jean
  • Champagne-Ardenne TGV
  • Le Mans
  • Lille Europe
  • Lorraine TGV
  • Lyon Part-Dieu
  • Marseille Saint-Charles
  • Montpellier Saint-Roch
  • Nantes
  • Nimes
  • Poitiers
  • Rennes
  • Saint-Pierre-des-Corps
  • Strasbourg
  • Valence TGV

Der TGV-Bahnhof am Flughafen Paris-Charles de Gaulle liegt an den Terminals 2E und F. Am Flughafen Paris-Charles de Gaulle kann der Umstieg von Flugzeug auf die Bahn sogar einfacher sein als ein (oft notwendiger) Bahnhofswechsel innerhalb von Paris. Denn Paris verfügt über keinen zentralen Hauptbahnhof, sondern über sechs große Fernverkehrsbahnhöfe. Eine Ablaufbeschreibung und weitere Informationen in Deutsch findet ihr auf der Internetseite von Air France.

Das könnte dich auch interessieren: