Nur heute: Bis zu 40.000 Payback Punkte mit Yello Strom und Gas

Falls ihr einen Wechsel eures Strom- oder Gasanbieters plant, haben Yello und Payback eventuell die perfekte Aktion für euch. Nur heute gibt es bis zu 20.000 Payback Punkte für einen Strom und/oder Gas Vertrag. In Summe könnt ihr bis zu 40.000 Payback Punkte und damit 40.000 Miles & More Meilen sammeln…

40.000 Meilen mit Yello Strom und Gas – Die Details

Wie viele Punkte ihr genau erhaltet hängt vom gebuchten Tarif ab. Wählt ihr den Basic Tarif erhaltet ihr sowohl für Strom als auch für Gas 10.000 Payback Punkte. Die doppelte Anzahl bieten der Plus und Extra Payback Tarif. Letzterer verspricht außerdem noch 100 Punkte monatlich für die Dauer der Vertragslaufzeit.

  • Strom Basic: 10.000 Payback Punkte
  • Strom Plus: 20.000 Payback Punkte
  • Strom Extra Payback: 20.000 Payback Punkte + 100 Payback Punkte monatlich
  • Gas Basic: 10.000 Payback Punkte
  • Gas Plus: 20.000 Payback Punkte
  • Gas Extra Payback: 20.000 Payback Punkte + 100 Payback Punkte monatlich

Während der Basic Tarif eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten aufweist, sind es bei Plus und Extra Payback Tarif 24 Monate. Darüberhinaus unterscheiden sich die Tarife natürlich im monatlichen Grundpreis und dem Verbrauchspreis pro kWh.

Zur Aktion

Die Payback Punkte erhaltet ihr laut Aktionsseite zunächst in gesperrter Form. Die Entsperrung erfolgt 10 Wochen nach Lieferbeginn. Folgend die Konditionen der Aktion.

* Sobald Yello Ihren Lieferantrag (Vertragsbestätigung) annimmt, werden Ihnen die PAYBACK Punkte gesperrt gutgeschrieben und Ihnen 10 Wochen nach Lieferbeginn entsperrt, sofern Sie Ihren Lieferantrag nicht widerrufen haben.

** Die Extra-Punkte werden Ihnen während Ihres Liefervertrags im Tarif „Strom/Gas Extra °P“ eine Woche nach jedem Monatsende gutgeschrieben.

Dieses Angebot gilt nur für PAYBACK Kunden mit Lieferadresse in Deutschland.

40.000 Payback Punkte mit Yello Strom und Gas – Fazit

Ob eine Teilnahme an dieser Aktion Sinn macht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Aufgrund regional unterschiedlicher Strom- und Gasanbieter und unterschiedlicher Preisgefüge, muss hier im Einzelfall verglichen werden wie attraktiv das Angebot von Yello tatsächlich ist. Dabei solltet ihr beachten, dass nicht nur ein Preisunterschied zu anderen Anbietern besteht, auch die Preise bei Yello liegen höher, wenn ihr einen der Payback Tarife wählt. Ihr zahlt also indirekt für den Erhalt der Punkte. Unserer Einschätzung zufolge sind 20.000 Payback Punkte aber mindestens 200 bis 400 Euro wert, wenn man diese in Miles & More Meilen umwandelt und für Prämienflüge einlöst. Ein gewisser Aufpreis ist daher durchaus gerechtfertigt.

Danke Leo für den Hinweis zur Aktion!

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Hallo,
    suuuuper! Vielen Dank für den Tipp! Ich wollte sowieso wechseln und spare nun noch ein paar Euronen jeden Monat. Und als Sahnehäubchen dann noch die 40.000 Meilen. Bin sehr zufrieden (Frau auch, da wir im Dez. dann upgraden können auf BC). Viele Grüße Thomas

  2. Kleiner Beispiel für Strom in 60435 und 3500kwh

    Günstigster Anbieter immergrün mit 938€
    Yello Strom Basic ohne Payback über eigene Webseite 1037€
    Yello Strom Basic über Verivox: 1156€
    Yello Strom Basic mit Payback : 1156€

    Somit kosten euch 10.000 Punkte etwa 119€ wenn man Yello ohne PB nimmt. (noch Akzeptabler Meilen Preis)
    Wenn man eine Differenz zum günstigsten Anbieter nimmt dann sind es 218€ (lohnt es sich kaum)

    Gas in gleicher PLZ mit 14000kWh

    Yello mit Payback 837€
    Yello ohne PB 825€
    Günstigster Anbieter: 700€

    Hier sieht es schon etwas besser aus.man bekommt 10.000 Punkte für etwa 137€
    Ist zwar nicht das beste Ratio, aber immer noch akzeptabel.

    für meine PLZ lohnt sich Strom ebenfalls nicht, bei GAS habe ich einen Unterschied von genau 100€ zum günstigsten Anbieter.
    Interessanterweise steigen die Kwh Preise bei 2 Jahren und mit/ohne PB bei Gas Tarifen nicht. Somit werde ich einen 2 Jahrs Vertrag eingehen. dafür zahle ich nur 24€ mehr im Jahr und hab kein Stress im nächsten Jahr beim Anbeiterwechseln. Die Unterschiede sind minimal

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*