ana flugzeug
17. Februar 2022 Markus 1 News

All Nippon Airways erhebt wieder Treibstoffzuschläge

Treibstoffzuschläge – etwas unspezifischer oft auch Carrier Imposed Surcharges genannt – ermöglichen es Airlines, den Preis von regulären Flugtickets und Prämientickets künstlich zu erhöhen und sind ein beliebtes Einnahmeinstrument vieler Airlines. Nachdem All Nippon Airways – kurz ANA – Mitte 2020 die Treibstoffzuschläge gestrichen hatte, wurden diese nun – aufgrund des höheren Kerosinpreises – wieder eingeführt bzw. erhöht.

Treibstoffzuschläge nur mit Genehmigung der japanischen Behörden

In den meisten Ländern wird Airlines bei der Festlegung der Zuschläge freie Hand gewährt. Andere Länder haben Treibstoffzuschläge ganz untersagt und Japan wiederum ist eines der wenigen Länder, welches diese reguliert (Diese Länder untersagen oder begrenzen Treibstoffzuschläge). So kommt es, dass ANA und alle anderen Airlines ihre geplanten Treibstoffzuschläge regelmäßig dem Japanese Ministry of Land, Infrastructure, Transport and Tourism (MLIT) zur Genehmigung vorlegen.

Kerosin Preis Im Zeitverlauf Iata
Der Kerosinpreis im Zeitverlauf © IATA

All Nippon Airways basiert ihre Vorschläge dabei auf einem formalisierten Verfahren, dessen Grundlage der durchschnittliche Kerosinpreis in einem 2-Monatsfenster bildet. Fällt oder steigt dieser unter oder über ein bestimmtes Level, werden die Treibstoffzuschläge auf ein zuvor festgelegtes Level angehoben oder abgesenkt. Folgend die aktuellen Zuschläge für Flüge ab Japan:

ANATreibstoffzuschlaege Ab Japan Februar 2022
ANA Treibstoffzuschläge gültig bis 31.03.2022 für Flüge ab Japan © All Nippon Airways

Bei einem Wechselkurs von 1 EUR = 131 JPY beträgt der Zuschlag bis 31.03.2022 also ca. 152 Euro auf Flügen von Japan nach Europa. Auch für Flüge nach Japan werden wieder Treibstoffzuschläge erhoben.

ANA Treibstoffzuschlaege Nach Japan Februar 2022
ANA Treibstoffzuschläge gültig bis 31.03.2022 für Flüge nach Japan © All Nippon Airways

Der Treibstoffzuschlag bei ANA zwischen Europa und Japan, der bis zum 31.03.2022 gültig ist, liegt bei 166 EUR. Für die Schweiz gilt ein Zuschlag in Höhe von 177 CHF.

Prämienflüge mit ANA werden teurer

Da ANA zur Star Alliance gehört, lassen sich Prämienflüge mit der Airline über sämtliche Star Alliance Vielflieger-Programme, wie beispielsweise Miles & More, buchen. Hier wird man bei der Buchung von ANA Flügen wieder mit Treibstoffzuschlägen konfrontiert. So erfordert ein ANA Business Class-Flug von Frankfurt nach Tokio Haneda (oneway) nun 71.000 Miles & More Meilen plus 272,38 Euro Steuern und Gebühren.

Ana Praemienfluege Miles And More Frankfurt Tokio Maerz 2022 Treibstoffzuschlag
Prämienflüge mit ANA bei Miles & More © Miles & More

Im Zeitraum, in dem ANA keine Treibstoffzuschläge erhob, lagen die Steuern und Gebühren für die gleiche Verbindung bei rund 103 Euro. Den Großteil davon macht die deutsche Luftverkehrabgabe aus (Wie setzen sich die Steuern und Gebühren auf einem Flugticket zusammen?).

Was ist der Treibstoffzuschlag?

Ob Treibstoffzuschlag, Kerosinzuschlag, Fuel Surcharge, Carrier Imposed Surcharge, YQ, YR, oder auch einfach nationaler/internationaler Zuschlag – gemeint ist in allen Fällen das Gleiche: Ein Preisaufschlag auf den regulären Flugpreis, der in Zeiten hoher Kerosinpreise eingeführt wurde. Doch viele Airlines nutzen diese Zuschläge mittlerweile völlig losgelöst vom aktuellen Kerosinpreis. Entsprechend trifft man den Begriff Treibstoffzuschläge oft auch nur noch umgangssprachlich an. Airlines selbst nutzen mittlerweile meist andere Begriffe. Eine echte Rechtfertigung für den Zuschlag entfällt. Treibstoffzuschläge nehmen insofern eine Sonderrolle in den Preiskomponenten eines Flugtickets ein, dass sie auf Laien den Eindruck einer echten Steuer machen, welche von Airlines im Namen staatlicher Behörden eingezogen und abgeführt wird. Tatsächlich sind Treibstoffzuschläge oder Carrier Imposed Surcharges aber nur ein einfacher Zuschlag auf den Ticketpreis, der von der Airline erhoben und einbehalten wird. Wie man Treibstoffzuschläge berechnen kann und warum sie für Prämientickets so interessant sind, lernt ihr in diesen beiden Beiträgen:

All Nippon Airways erhebt wieder Treibstoffzuschläge – Fazit

All Nippon Airways ist mit Japan Airlines eine der wenigen Airlines, bei welcher Treibstoffzuschläge nach einem transparenten und angebrachten System festgelegt werden. Die Zuschläge basieren tatsächlich auf dem Kerosinpreis und entspringen nicht der Fantasie der Airlines, wie es beispielsweise bei Lufthansa und British Airways der Fall ist. So sollen die Treibstoffzuschläge auf Flügen der ANA nach Japan ab dem 01.04.2022 auch wieder gesenkt werden. Dieser Preisvorschlag muss von den japanischen Behörden allerdings noch genehmigt werden. Sollte der Kerosinpreis langfristig wieder sinken, so wird ANA die Treibstoffzuschläge auch wieder streichen und dies auf der Website bekanntgeben.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 375€ Willkommensbonus (bis 27.07.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Info: Für die American Express Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold Kreditkarte (15.000/20.000 Meilen), Amex Business Gold (50.000 Punkte), Amex Gold [Österreich] (25.000 Punkte) und Cornèrcard Miles & More Kombi-Angebot Classic [Schweiz] (30.000 Meilen) gibt aktuell ebenfalls deutlich erhöhte bzw. Rekord-Boni.