British Airways A380 Copyright
15. April 2021 Markus 0 News

British Airways hält am Airbus A380 fest [Update]

Sean Doyle, CEO der British Airways, macht Liebhabern des Superjumbos Hoffnungen. Sehr wahrscheinlich hält British Airways am Airbus A380 fest, auch wenn momentan alle 12 Maschinen dieses Typs gegroundet sind und noch nicht klar ist, wann tatsächlich das Comeback stattfinden wird. Die Absicht, den A380 zurückzuholen, hat Sean Doyle allerdings kürzlich auf einer Online-Konferenz erneut bekräftigt.

A380 Teil der Post-Corona-Strategie

Damit geht British Airways einen anderen Weg als die europäische Konkurrenz wie Lufthansa und Air France, die beide den Airbus A380 endgültig ausgemustert haben. Auch der Golfcarrier Etihad Airways beendet das Kapitel A380. Zwar ist nicht klar, wann der Airbus A380 zurückkommen soll, er sei aber Teil der Strategie nach der Pandemie, sagte Doyle Mitte März 2021 dem „Independent“.

“The A380 isn’t flying at the minute but it is in our plans for the future rebuild of the airline.”

Im Gegensatz zu anderen Airlines hatte British Airways – aufgrund der Slot-Problematik am London Heathrow – nie Probleme, eine geeignete Route für den A380 zu finden. Ab London Heathrow flog die BA mit dem A380 u.a. nach Los Angeles, San Francisco, Hongkong und Singapur. In seinem Statement von Mitte April 2021 betonte Doyle, dass der Airbus A380 auf diesen Routen auch hervorragende funktioniert und auch auf Routen an die US-Ostküste eine Alternative sei:

“[The A380] works very well for British Airways. We do have a base for the A380, it’s in our plans… Even on the East Coast of the US, even into Miami we found the A380 worked very well.”

Rückkehr womöglich im Jahr 2023

Aktuell sind die Maschinen der A380-Flotte der BA an drei verschiedenen Orten geparkt: Madrid, Teruel und Doha. Doyle geht davon aus, dass es zwei bis drei Jahre dauert, bis der Luftverkehr das Niveau aus dem Jahr 2019 wieder erreicht. Um den Superjumbo langfristig wieder in die Flotte zu integrieren, benötigt British Airways einen konkreten Fahrplan seitens der britischen Regierung zur Erholung des Reiseverkehrs. Nur mit Planungssicherheit lässt sich der Superjumbo, der bei British Airways mit vier Reiseklassen und 469 Sitzen ausgestattet ist, aus dem Exil zurückholen. Vierstrahler wie die Airbus A380, A340 oder die Boeing 747 sind die großen Verlierer der Coronapandemie und wurden von vielen Airlines stillgelegt. Zwar hält die British Airways am A380 fest, wird hingegen die Boeing 747 komplett ausmustern.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke flyertalk!