Flugzeug British Airways 787 8
09. Januar 2023 Markus 2 News

British Airways verbindet London Gatwick mit Salzburg und Innsbruck

BA Euroflyer, Tochtergesellschaft der British Airways, wird in diesem Jahr die beiden österreichischen Städte Innsbruck und Salzburg mit London Gatwick verbinden. In diesem Artikel stellen wir euch nicht nur neue Strecken der British Airways vor, sondern gehen auch auf das Streckennetz und die Flotte des oneworld-Mitglieds ein. Wir geben außerdem eine Übersicht über die First Class Routen von British Airways.

British Airways verbindet London Gatwick mit Salzburg und Innsbruck

Um gegen die Billigflieger am Flughafen London-Gatwick bestehen zu können, hat British Airways Ende 2021 eine neue Tochtergesellschaft namens BA Euroflyer gegründet. Diese bietet seit 2022 Kurzstreckenflüge ab Gatwick an. Kürzlich hat British Airways fünf neue Strecken bekanntgegeben, die früher oder später ab London Gatwick angeboten werden. Bereits zum Sommerflugplan werden Salzburg, Montpellier in Südfrankreich sowie die beiden griechischen Inseln Korfu und Mykonos angebunden. Im Dezember, zur Skisaison, folgt dann auch Innsbruck im österreichischen Tirol. Salzburg wird ab 28. März dreimal pro Woche (Dienstag, Donnerstag, Samstag) angeflogen. Nach Innsbruck wird ab 08. Dezember ein tägliches Shuttle eingerichtet, um die Urlauber zum Skifahren bzw. in die Heimat zu bringen. British Airways garantiert auf jedem Flug mindestens 12 Plätze für Meilenbucher.

Das Streckennetz der British Airways

Bei British Airways spiegelt sich das ehemalige Empire im Streckennetz wieder. Ab ihrem Hauptdrehkreuz London Heathrow und teilweise ab London Gatwick, fliegt British Airways als eine der wenigen Fluglinien auf alle Kontinente dieser Welt. Hierbei werden eine Vielzahl an Zielen in Nordamerika, der Karibik und dem indischen Subkontinent bedient. British Airways fliegt auch nach Sydney mit einem Zwischenstopp in Singapur. Der längste Nonstop-Flug von British Airways führt nach Santiago de Chile. Das europäische Netz ist ebenfalls sehr dicht. In Deutschland fliegt British Airways nach Frankfurt, Stuttgart, München, Berlin, Düsseldorf, Hannover, Hamburg und Nürnberg. In Österreich fliegt sie nach Wien, Innsbruck und Salzburg und in der Schweiz nach Zürich, Genf und Basel.

British Airways Streckennetz Januar 2023 Flightconnections
Streckennetz der British Airways im Januar 2023 © flightconnections.com

Wer sich das aktuelle Streckennetz ansehen oder Flugrouten finden möchte, dem empfehlen wir das Tool Flightconnections.com. Dort stehen verschiedene Filteroptionen zur Verfügung. In der kostenfreien Version kann nach der Airline gefiltert werden. Mit der kostenpflichtigen Premiumversion kann man sogar nach Allianzen, Reiseklassen und Flugzeugtypen filtern. Eine Einführung zu diesem Tool findet ihr hier: Flugrouten finden mit Flightconnections.com

Auf den Kurz- und Mittelstrecken bzw. in den “Single Aisle”-Flugzeugen (Flugzeuge mit nur einem Gang, Schmalrumpfflugzeuge) werden ein Business Class sowie ein Economy Class Produkt angeboten. Bei den Sitzen unterscheiden sich die beiden Reiseklassen jedoch nicht. Einzig der Nebensitz bleibt in der Business Class frei. Ausnahmen sind vier Maschinen des Typs Airbus A321-200. Ausführliche Informationen dazu folgen weiter unten.

Wie bei europäischen Airlines üblich, wird es auf den Langstrecken bzw. in den “Wide Body”-Flugzeugen interessanter. Dort bietet British Airways ihren Passagieren bis zu vier Reiseklassen an: Economy Class (World Traveller), Premium Economy Class (World Traveller Plus), Business Class (Club World) und First Class. Wer also eine wirkliche Business Class oder gar eine First Class bei British Airways genießen möchte, sollte in eine Langstreckenmaschine steigen. Bei der Business Class gibt es jedoch große Unterschiede.

So empfinden wir die Business Class im Airbus A380 als nicht mehr zeitgemäß. Im Vergleich zur alten British Airways Business Class, sind die neuen Club Suites ein deutlicher Fortschritt. Anstatt einer 2–4–2 Konfiguration erwartet die Passagiere eine 1–2–1 Konfiguration im Reverse Herringbone Layout und somit direktem Zugang zum Gang. Zudem verfügt jeder Sitzplatz über eine eigene verschließbare Tür. Hier bekommt ihr einen Eindruck: Review: British Airways Business Class A350-1000 Toronto nach London. British Airways sah vor, bis Ende 2022 in alle Boeing 777 die neue Club Suite einzubauen. Als Ausgleich für die neue Business Class Kabine, wird die Zahl der First Class Sitze von 14 auf 8 verringert.

First Class Routen der British Airways

Unter den First Class Produkten dieser Welt genießt das von British Airways nicht gerade den besten Ruf. Da der First Class Sitz bei British Airways nun seit ungefähr 12 Jahren unverändert ist, bietet er mittlerweile eher den Komfort einer modernen Business Class. Mit der neuen Club Suite könnte die First Class bei British Airways sogar überflüssig werden.

Die First Class findet man bei British Airways in allen Airbus A380, den Boeing 777-200 mit einer 4-Klassen-Bestuhlung, in allen Boeing 777-300ER sowie in allen Boeing 787-9 und Boeing 787-10.

Die kürzeste Strecke, auf der British Airways eine First Class anbietet, ist die Route nach Kuwait-City, mit einer Flugzeit von knapp sechs Stunden. Die längste First Class Strecke der British Airways führt nach Santiago de Chile. Auf folgenden Strecken kann man aktuell die First Class von British Airways buchen (Stand: Januar 2023):

Nordamerika

  • Seattle
  • San Francisco
  • Los Angeles
  • Dallas
  • Houston
  • Chicago
  • Boston
  • New York JFK
  • New York EWR
  • Philadelphia
  • Washington
  • Atlanta
  • Miami

Mittelamerika, Karibik und Südamerika

  • Bermuda
  • Mexico-City
  • Barbados
  • Santiago de Chile

Afrika

  • Lagos
  • Abuja
  • Johannesburg

Naher Osten

  • Kuwait-City
  • Bahrain
  • Dubai
  • Riad

Asien und Ozeanien

  • Malediven
  • Singapur
  • Hongkong
  • Sydney

Die Flotte der British Airways

Die Flotte der British Airways bietet ein sehr breites Spektrum an Flugzeugen. Allein auf der Kurz- und Mittelstrecke kommen viele verschiedene Flugzeugtypen bei British Airways und deren BA CityFlyer zum Einsatz. BA CityFlyer übernimmt für British Airways den Flugbetrieb ab dem London City Airport mit einer reinen Embraer-Flotte. In Summe sind es rund 280 Flugzeuge, die British Airways in der Flotte hat. Hier die Kurz- und Mittelstreckenflotte der British Airways in der Übersicht (Stand: Januar 2023):

  • 30 Airbus A319-100
  • 66 Airbus A320-200
  • 19 Airbus A320neo
  • 18 Airbus A321-200
  • 10 Airbus A321neo
  • 22 Embraer ERJ-190 betrieben von BA CityFlyer
british airways embraer 190 flugzeug london city airport 2
Eine Embraer ERJ-190 von British Airways am London City Airport

Eine Besonderheit sind vier Maschinen des Typs Airbus A321-200, die über 23 echte Business Class Sitze, in einer 1-2 Konfiguration, verfügen. British Airways hat diese Flugzeuge von British Midland Airways übernommen. Ihr erkennt diese besonderen Flugzeuge entweder an den Kennzeichen G-MEDF, G-MEDG, G-MEDJ und G-MEDU oder daran, dass sie in Summe 154 Sitzplätze anbieten. Momentan sind diese Flugzeuge jedoch gegroundet und es ist nicht sicher, ob sie in den Flugbetrieb zurückkehren werden.

Während die Briten auf der Kurz- und Mittelstrecke fast ausschließlich auf Airbus-Flugzeuge setzen, findet man in der Langstreckenflotte auch Flugzeuge aus dem Hause Boeing. Bemerkenswert ist, dass BA alle drei Modelle des Dreamliners (B787-8, B787-9 und B787-10) nutzt. Im Gegensatz zu anderen Betreibern, hat British Airways den Airbus A380 zurückgeholt. Wir waren auf dem ersten Umlauf nach der Rückkehr dabei: Erfahrungsbericht: Im British Airways A380 von Frankfurt nach London. Die Zahl der Airbus A350-1000 steigt bis Ende 2023 auf 18 Maschinen, dennoch ist die Boeing 777 das Rückgrat der Flotte:

  • 13 Airbus A350-1000
  • 12 Airbus A380-800
  • 43 Boeing 777-200
  • 16 Boeing 777-300ER
  • 5 Boeing 787-10 Dreamliner
  • 18 Boeing 787-9 Dreamliner
  • 12 Boeing 787-8 Dreamliner

Der A380 kommt hauptsächlich auf Strecken nach Nordamerika zum Einsatz.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.