American Airlines Chicago Unsplash
01. Juni 2021 Markus 0 News

Kooperation zwischen American Airlines AAdvantage und JetBlue erweitert

Im Rahmen der „Northeast Alliance“ erweitern American Airlines AAdvantage und JetBlue ihre Kooperation. Ab sofort können Mitglieder von American Airlines AAdvantage und JetBlue TrueBlue auf Flügen der jeweils anderen Fluglinie, in bestimmten Regionen, Meilen sammeln.

Vorher war das Sammeln von Meilen nur auf Codeshare-Verbindungen dieser beiden US-amerikanischen Airlines möglich. Eine geografische Einschränkung gibt es für die neue Kooperation aber. So ist das Sammeln von Prämien- und Statusmeilen nur auf Flügen von JetBlue oder American Airlines innerhalb der Region Americas, sprich in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Karibik, möglich. Dafür ist auch das Sammeln von Statussegmenten gestattet. Da AAdvantage das deutlich größere und bekanntere Programm ist und man zudem regelmäßig Meilen kaufen kann, betrachten wir die neue Kooperation zwischen American Airlines AAdvantage und JetBlue TrueBlue aus Sicht von AAdvantage-Mitgliedern.

AAdvantage Prämienmeilen sammeln mit JetBlue

Prämienmeilen (Award Miles), die für Prämienflüge, Upgrades in eine höhere Buchungsklasse oder andere Privilegien eingelöst werden können, werden bei AAdvantage umsatzbasiert gesammelt. Die Sammelrate pro ausgegebenen US-Dollar bezieht sich auf den Nettopreis des Tickets.

American Airlines Aadvantage Praemienmeilen Sammeln Jetblue

Grundsätzlich erhält jedes Mitglied von AAdvantage 5 Prämienmeilen pro Ticketumsatz bei JetBlue. Statusmitglieder erhalten auf die 5 Meilen noch einen Bonus. Umso höher der Status, desto höher ist auch der Bonus (max. 120 Prozent). Für was man American Airlines AAdvantage Meilen gut nutzen kann, erfahrt ihr in unserem Sweetspot-Beitrag.

AAdvantage Status mit JetBlue Flügen erreichen

Ab sofort können euch Flüge mit JetBlue beim Erwerb eines Statuslevels bei American Airlines AAdvantage helfen. AAdvantage bietet 4 Elite-Statuslevel sowie den sogenannten Million Miler. Die niedrigste Mitgliedsstufe ist AAdvantage Gold, gefolgt von AAdvantage Platinum (entspricht oneworld Sapphire Status), AAdvantage Platinum Pro und AAdvantage Executive Platinum. Um euch für eines dieser Statuslevel zu qualifizieren, benötigt ihr eine gewisse Anzahl an Elite-Qualification-Miles (EQMs) oder Elite-Qualification-Segments (EQSs) und Elite-Qualification-Dollars (EQDs).

American Airlines Aadvantage Statusmeilen Sammeln Jetblue

Die EQMs orientieren sich an der orientiert sich an der Buchungsklasse, während es bei allen Buchungsklassen oberhalb von „L“ einheitlich ein Statussegment gesammelt wird.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten

Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen) statt regulär 30.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 375 Euro Bargeld umwandeln.

  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 16.06.2021)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Gold Kreditkarte gibt es mit 40.000 Membership Rewards Punkten ebenfalls einen deutlich erhöhten Bonus.