priority pass prestige american express
28. Januar 2022 Mark 5 Kreditkarten, Status

(Fast) kostenloser Priority Pass dank American Express Platinum Kreditkarte

Euer Ziel ist ein möglichst günstiger oder sogar kostenloser Priority Pass? Dann führt in Deutschland kein Weg an der American Express Platinum Kreditkarte vorbei. Zum Leistungsumfang der Kreditkarte gehören gleich zwei Priority Pässe in der teuersten Prestige Ausführung im Wert von jeweils 399 Euro. Im Gegensatz zum normalen Priority Pass kann außerdem ein Gast kostenlos mit in die Lounge genommen werden, sodass die beiden Pässe in Summe bis zu vier Personen unbegrenzten Loungezugang bieten. Wirklich kostenlos sind die Priority Pässe aber natürlich nur, wenn ihr es schafft die Jahregebühr der Amex Platinum in Höhe von 660 Euro effektiv auf Null zu reduzieren…

2 Priority Pässe für bis zu 4 Gäste dank Amex Platinum Kreditkarte

Keine der in Deutschland verfügbaren Kreditkarten für Vielflieger bietet so zahlreiche und so großzügige Zusatzleistungen wie die American Express Platinum. Neben einem 200 Euro Amex Reiseguthaben, 200 Euro Sixt Ride Guthaben, 90 Euro Shopping Guthaben, dem Zugang zu Amex Centurion Lounges, sowie zahlreichen Statusvorteilen gehören die zwei im Leistungsumfang der Kreditkarten enthaltenen Priority Pässe zu den wertvollsten Vorteilen der Amex Platinum.

Amex Platinum Inhaber erhalten zwei Priority Pässe in der teuersten Prestige-Ausführung. Genauer gesagt erhalten der Inhaber der Hauptkarte und der Inhaber der (optionalen und kostenlosen) Platinum Zusatzkarte den Pass, welcher einen Gegenwert von jeweils 399 Euro hat. Haupt- und Zusatzkarteninhaber können dann jeweils noch eine Begleitperson kostenlos mit in die Lounge nehmen, wie der American Express Webseite hier zu entnehmen ist. Dies ist ein Vorteil, den es so nur über den American Express Priority Pass gibt, sodass dieser dem regulären Priority Pass überlegen ist. In Summe erhalten also bis zu vier Personen unbegrenzten Zutritt zu den über 1.300 Priority Pass Lounges weltweit.

“Priority Pass™ ist ein unabhängiges Airport Lounge-Programm. Die Hauptkarten- und Zusatzkarten-Inhaber:innen einer Platinum Card müssen sich für den Priority Pass registrieren. Für den Zutritt zu Priority Pass Lounges müssen Karteninhaber:innen eine gültige, auf ihren Namen ausgestellte Priority Pass Mitgliedskarte sowie ihre auf denselben Tag ausgestellte Bordkarte und einen amtlichen Lichtbildausweis vorlegen. Haupt- und Zusatzkarteninhaber:innen haben die Möglichkeit,  jeweils einen Gast kostenfrei mitzunehmen. Für weitere Gäste wird Ihrer Platinum Card eine Gebühr zum jeweils gültigen Satz (derzeit 28 Euro pro Gast pro Besuch) belastet. An einigen Standorten muss das Priority Pass Mitglied mindestens 21 Jahre alt sein, um die Lounge ohne Elternteil oder Vormund zu betreten. Priority Pass Mitglieder müssen sich an alle Regeln der jeweiligen Lounge halten. Die Ausstattung der Lounges ist je nach Standort unterschiedlich. Konferenzräume können, bei Verfügbarkeit, gegen Gebühr gemietet werden. Änderungen der teilnehmenden Lounges vorbehalten ohne vorhergehende Ankündigung oder Information.”

Nutzen könnt ihr die Lounges, wenn ihr ein Ticket mit einer beliebigen Airline für den gleichen Tag vorweisen könnt. Der Priority Pass kann sich für diejenigen lohnen, die über keinen Status bei einer Airline verfügen aber trotzdem Zugang zu Lounges haben wollen.

Gebühr: 55€/Monat

  • 55.000 statt 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200€ Reiseguthaben + 200€ Sixt Ride Guthaben + 90€ Shopping Gutschrift (jeweils jährlich)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (2x Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Mit insgesamt 798 Euro an Gegenwert kann bereits der Gegenwert der beiden Priority Pässe den Abschluss der American Express Platinum mit einer Jahresgebühr von 660 Euro rechtfertigen. Doch ist damit noch nicht die Frage beantwortet, wieso sich die Priority Pässe als “fast kostenlos” bezeichnen lassen. Schließlich sind die 660 Euro Jahresgebühr der Amex Platinum nicht zu vernachlässigen.

aspire lounge zuerich terminal e fensterfront
Die Aspire Lounge in Zürich gehört zu Priority Pass

(Fast) kostenloser Priority Pass dank Punkte-Auszahlung und Reiseguthaben

Unserer Meinung nach gilt, dass die American Express Platinum Kreditkarte die attraktivste Kreditkarte für Meilensammler auf dem deutschen Markt ist. Die umfangreichen Zusatzleistungen und Vorteile gleichen die Jahresgebühr leicht aus. Doch gehen wir davon aus, dass ihr tatsächlich nur an dem Priority Pass bzw. den Priority Pässen interessiert seid und euch die anderen Vorteile keinen Mehrwert bieten. In diesem Szenario ist es möglich den Willkommensbonus und das Reiseguthaben der Amex Platinum Vorteile so zu verwerten, dass diese einem geldwerten Vorteil von ca. 575 Euro entsprechen, sodass der effektive Preis der beiden Priority Pässe auf 85 Euro (660€ Jahresgebühr – 375€ Punkte Auszahlung – 200€ Reiseguthaben) fällt.

375 Euro Barwert dank Punkte-Willkommensbonus

Passt ihr eine Aktion für die Amex Platinum mit erhöhtem Willkommensbonus ab, kann bereits dieser Willkommensbonus einen Großteil der Kosten für den Priority Pass abdecken. Denn American Express Membership Rewards Punkte lassen sich mit einem kleinen Trick im Verhältnis 1 Punkt = 0,5 Cent zu Bargeld machen. Ein Bonus von 75.000 Membership Rewards Punkten entspricht damit 375 Euro auf eurem Girokonto. Wie die Auszahlung im Detail funktioniert, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Kann man American Express Punkte auszahlen lassen?

Wichtig: Die mit Abstand beste Möglichkeit American Express Membership Rewards Punkte einzulösen ist die Umwandlung der Punkte in Vielfliegermeilen, um diese dann für Business und First Class Flüge einzulösen. Wie ihr unseren Membership Rewards Sweetspots entnehmen könnt, sind dabei Gegenwerte von mehreren Cent pro Punkt erzielbar. Eine Auszahlung der Punkte macht aus unserer Sicht nur dann Sinn, wenn ihr kein Interesse an der Buchung von Prämienflügen habt.

200 Euro Barwert dank Reiseguthaben

Ein weiterer Vorteil der Amex Platinum, der sich zwar nicht direkt zu Bargeld machen lässt, allerdings fast immer einen Barwert von 200 Euro erzielen können sollte, ist das 200 Euro American Express Platinum Reiseguthaben. Ihr könnt euer Guthaben im Online-Reiseportal für Buchungen von folgenden Reiseleistungen nutzen: Mietwagen, Hotels sowie nationale und internationale Flügen, allerdings erst ab einem Buchungswert ab 200 Euro. Zum Bezahlen eines möglichen Restbetrags können Membership Rewards Punkte oder die Kreditkarte eingesetzt werden. Jeder Hauptkarteninhaber der American Express Platinum Card erhält 200 Euro zum Vertragsabschluss und dann jährlich zum Jahrestag der Mitgliedschaft. Das Guthaben kann nicht angespart werden, es bleibt genau 1 Jahr gültig. Nicht genutztes Guthaben vom Vorjahr verfällt zum Jahrestag der Mitgliedschaft. Die entsprechende Info-Seite zum Reiseguthaben findet sich hier bei American Express.

So funktioniert das 200 Euro American Express Platinum Reiseguthaben

Wer viel unterwegs ist, sollte keine Probleme haben für das 200 Euro Reiseguthaben der American Express Platinum Verwendung zu finden. Wie sich zeigt, sind die 200 Euro Reiseguthaben auch wirklich 200 Euro wert, das Portal zeigt keine künstlich erhöhten Preise an, wie manch einer zunächst befürchten mag.

Nach Abzug der 375 + 200 Euro reduziert sich die Jahresgebühr der Amex Platinum auf effektiv 85 Euro im ersten Jahr, sodass euch jeder der beiden Priority Pässe rechnerisch nur 42,50 Euro kostet. Ab dem zweiten Jahr betragen die effektiven Kosten dann 230 Euro pro Priority Pass ((660€ Jahresgebühr – 200€ Reiseguthaben) / 2) – ein hervorragender Preise für eine unbegrenzte Anzahl an Loungebesuchen für in Summe bis zu vier Personen.

(Fast) kostenloser Priority Pass – Fazit

In Deutschland gibt es keine bessere Möglichkeit günstig einen Priority Pass zu erhalten als dies über die Amex Platinum Kreditkarte möglich ist. Selbst wenn ihr an den umfangreichen Zusatzleistungen der Kreditkarte kein Interesse habt, macht der Abschluss Sinn, wenn das Ziel ein bzw. zwei günstige Priority Pässe sind. Zum einen reduziert das jährlich nutzbare 200 Euro Reiseguthaben die effektive Jahresgebühr der Amex Platinum von 660 auf effektiv 460 Euro (230€ pro Priority Pass). Zum anderen ist es als Neukunde möglich den Willkommensbonus in Form von Membership Rewards Punkten zu Geld zu machen. Der aktuelle Bonus von 75.000 Punkten entspricht 375 Euro auf eurem Girokonto. Im ersten Jahr ist es damit möglich die zwei Priority Pässe für nur 85 Euro (42,50€ pro Priority Pass) Effektiv-Kosten zu nutzen. In den Folgejahren erhöhen sich die Kosten auf 460 Euro, was im Vergleich zum regulären Preis von 798 Euro immer noch ein hervorragender Preis für zwei Priority Pässe in der teuersten Ausführung ist. Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass über die Amex Platinum ausgestellte Priority Pässe einen kostenlosen Gast beinhalten. Gegenüber dem regulären Priority Pass ist das ein Kostenvorteil von 28 Euro pro Besuch.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch heute: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), American Express Platinum Österreich (50.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.