aegean miles and bonus gold status
26. Februar 2020 Mark 18 Status

Star Alliance Gold mit Aegean Miles+Bonus – Der einfachste Star Alliance Gold Status?

Miles+Bonus, das Vielfliegerprogramm der griechischen Airline Aegean, war lange Zeit der mit Abstand schnellste und einfachste Weg um den Star Alliance Gold Status zu erhalten. Die Anzahl erforderlicher Statusmeilen für den Miles+Bonus Gold und damit den Star Alliance Gold Status war extrem gering. Doch auch wenn die Qualifikationsanforderungen mittlerweile angehoben wurden, ist die Star Alliance Gold Qualifikation und insb. Requalifikation weiterhin mit kaum einem anderen Programm so einfach. Wie ihr den Star Alliance Gold mit Aegean Miles+Bonus erfliegt und was ihr dabei beachten müsst, erfahrt ihr in diesem Artikel…

Die Star Alliance Gold Status Vorteile

Zu Beginn zunächst nochmal eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Star Alliance Gold Status Privilegien:

  • Lounge-Zugang am Flughafen: Durch mehr als 1.000 Star Alliance Gold Lounges weltweit ist euch eine Lounge an fast jedem Flughafen sicher. Auch die Lufthansa & Swiss Business und Senator Lounges gehören zu den Star Alliance Gold Lounges.
  • Priority Check-In: Mit dem Priority Check-In spart ihr Wartezeit beim Einchecken.
  • Priority Boarding: Ihr geht zusammen mit den Passagieren der First und Business Class an Bord, wenn dies am Gate angeboten wird.
  • Zusätzliches Freigepäck: Ihr könnt zusätzliche 20 kg Gepäck oder ein zusätzliches Gepäckstück mitnehmen.
  • Bevorzugte Gepäckbehandlung: Als Star Alliance Gold bekommt euer Gepäck ein Priority Bändchen und liegt bei Ankunft als erstes auf dem Band.
  • Gold Track: Mit dem Star Alliance Gold Track kommt ihr am Flughafen schneller durch die Sicherheitskontrolle.
  • Bevorzugte Buchung/Wartelistenpriorität: Sollten auf eurem gewünschten Flug keine Plätze mehr verfügbar sein, erhaltet ihr einen besseren Platz auf der Warteliste.
  • Standby-Priorität: Wenn ein Flug überbucht ist, erhaltet ihr als Star Alliance Gold Status Inhaber eine höhere Priorität auf der Warteliste.

Im Detail haben wir euch die Star Alliance Gold Vorteile in einem separten Artikel zusammengefasst: Alle Star Alliance Gold Status Vorteile – Was bringt der Status?

Star Alliance Gold mit Aegean Miles+Bonus – Die Grundlagen

Der Star Alliance Gold mit Aegean Miles+Bonus erfreut sich so großer Beliebtheit, weil im besten Fall bereits 36.000 Statusmeilen genügen, um den Status zu erhalten (das ist nur knapp ein Drittel der 100.000 bei Miles & More erforderlichen Statusmeilen für den Miles & More Senator Status). Die Requalifikation ist mit im besten Fall 12.000 Statusmeilen nochmals deutlich einfacher. Einmal erflogen ist es also sehr einfach den Status dauerhaft zu behalten.

Um den Star Alliance Gold Status zu erhalten, müsst ihr bei Miles+Bonus den Miles+Bonus Gold Status erfliegen. Für diesen benötigt ihr in Summe 36.000 Statusmeilen plus 6 Flugsegmente mit Aegean oder Olympic Air. Wer die Aegean/Olympic Air Segmente nicht abfliegen kann oder will, kann alternativ einfach 72.000 Statusmeilen erfliegen.

Da vor dem Miles+Bonus Gold Status der Miles+Bonus Silver Status erflogen werden muss, solltet ihr die Statusqualifikation als zweistufigen Prozess sehen. Zunächst muss man sich innerhalb von 12 Monaten den Miles+Bonus Silver Status mit 2 Aegean oder Olympic Air Segmenten + 12.000 Statusmeilen oder alternativ einfach 24.000 Statusmeilen erfliegen. Der Qualifikationszeitraum bei Aegean Miles+Bonus ist nicht das Kalenderjahr. Die Zwölfmonatsfrist für das Sammeln der Statusmeilen beginnt mit der Eintragung des ersten Flugs, für den Statusmeilen gesammelt werden konnten. Sobald dies geschafft ist, hat man weitere 12 Monate Zeit um weitere 4 Aegean oder Olympic Air Segmente + 24.000 Statusmeilen oder alternativ einfach 48.000 Statusmeilen zu erfliegen. Erst dann erhält man den Gold Status. Diese Reihenfolge muss strikt eingehalten werden. Es ist zum Beispiel nicht möglich zuerst die 6 Segmente abzufliegen und dann die 12.000 Statusmeilen für den Silver Status zu sammeln, denn mit Erreichen des Silver Status wird der Zähler für die Segmente wieder auf 0 gesetzt und man braucht weitere 4 Segmente für den Gold Status. Man sollte das Ganze also als zweistufigen Prozess sehen und entsprechend planen.

Hat man den Status einmal erflogen, ist es bei Miles+Bonus besonders einfach diesen zu halten. Für die Gold Requalifikation im nächsten Jahr sind nämlich nur noch 4 Flugsegmente mit Aegean + 12.000 Statusmeilen erforderlich. Die Anzahl erforderlicher Statusmeilen ist bei der Requalifikation also deutlich niedriger als im ersten Anlauf. Schon ein Economy Langstreckenflug mit SAS kann genug Statusmeilen für die Requalifikation bringen. Wer auf die Aegean Segmente verzichten möchte, muss immer noch nur 24.000 Statusmeilen erfliegen.

Swiss Senator Lounge Zürich Gates E Whisky Bar Tresen
Mit dem Star Alliance Gold Status erhaltet ihr auch Zugang zu den Lufthansa und Swiss Senator Lounges

Miles+Bonus Meilenvergabe

Der große Stolperstein bei Miles+Bonus ist die Statusmeilenvergabe für Flüge mit den Star Alliance Partnerairlines. Viele Buchungsklassen sind vom Statusmeilen sammeln ausgeschlossen. Die Buchungsklassen O, I, X, R, N, L, T, E, K, P, F, A, G (Inlandsflüge und innereuropäisch) bzw. O, I, X, R, L, T, K, P (international) bei Lufthansa geben zum Beispiel keine Statusmeilen bei Miles+Bonus (welche Buchungsklassen ausgeschlossen sind, wird übersichtlich auf der Miles+Bonus Webseite unter Meilen sammeln angegeben). Die verbleibenden Economy Buchungsklassen geben innerdeutsch bzw. innereuropäisch 250 bis 1.250 Statusmeilen bei Aegean. Selbst wer die teuersten Economy Buchungsklassen bucht, benötigt also noch mindestens 29 innerdeutsche bzw. innereuropäische Flüge mit Lufthansa (=36.000/1.250) um den Gold Status zu erhalten.

Extrem lukrativ sind dagegen Flüge mit SAS, denn hier gibt es immer mindestens 100% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben. Für die teuren Economy Buchungsklassen (SAS Plus) gibt es sogar 200%. Ausgeschlossen sind hier außerdem nur die Buchungsklassen I, R, X, N, F. Hier ist die Meilenvergabetabelle für alle SAS Tarife:

Aegean Miles And Bonus Awardchart Sas

Guten Chancen auf einen schnellen Status habt ihr auch, wenn ihr Business Class fliegt. Bei den meisten Partnerairlines könnt ihr mit einer Gutschrift von 150% bis 200% rechnen. Die Vergabetabellen aller Partnerairlines findet ihr hier auf der Aegean Webseite.

Zum Star Alliance Gold mit Aegean Miles+Bonus Gold – Ein Beispiel

Wie einfach es seien kann den Star Alliance Gold Status mit Miles+Bonus zu erreichen, zeigt das folgende Beispiel.

Schritt 1: Silver Status

(2 Aegean Segmente + 12.000 Statusmeilen ODER 24.000 Statusmeilen)

Um den Silver Status zu erreichen benötigen wir zunächst 2 Segmente mit Aegean – zumindest, wenn wir von der niedrigeren Statusmeilenanforderung profitieren wollen. Aegean bietet Flüge von den meisten deutschen Städten nach Athen an. Ein Flug von Berlin nach Athen gibt in den günstigen Buchungsklassen U, P, T, E immerhin 75% der Entfernungsmeilen und damit 839 Statusmeilen je Richtung und lässt sich bereits für etwa 50 Euro oneway buchen. Für den Return erhält man also 1.678 Statusmeilen und hat die 2 Segmente Anforderung erfüllt. Es fehlen also noch weitere 10.322 Statusmeilen, die nun auch mit Flügen mit Partnerairlines gesammelt werden können.

Schon Flüge innerhalb Europas mit SAS können ausreichen. Vorzugsweise bucht man Flüge in den 200% (Premium-)Economy-Buchungsklassen (A, J, Y, S, B, P). Ein Flug von Hamburg über Kopenhagen bzw. Oslo nach Las Palmas auf den Kanaren gibt mit einer Gesamtdistanz von 5.546 Meilen über 11.0000 Statusmeilen, auch wenn der Flug mit fast 500 Euro nicht ganz günstig ist. Zusammen mit dem Aegean Flug hat man die erforderlichen 12.000 Statusmeilen für den Silver Status damit aber schon gesammelt.

SAS Premium Economy Flüge bringen jede Menge Meilen bei Aegean Miles+Bonus
SAS Premium Economy Flüge bringen jede Menge Meilen bei Aegean Miles+Bonus

Für die Suche nach günstigen Flügen bei gleichzeitiger Angabe der Buchungsklasse bietet sich übrigens die ITA Matrix an, von der auch der obige Screenshot stammt: Kurzanleitung: Günstige Flüge finden mit der ITA Matrix

Schritt 2: Gold Status

(4 Aegean Segmente + 24.000 Statusmeilen ODER 48.000 Statusmeilen)

Um dann den Gold Status zu erhalten, könnte man Schritt 1 noch zwei weitere Male wiederholen. Oder aber man fliegt mit SAS auf der Langstrecke um noch schneller Statusmeilen zu sammeln. Wer zum Beispiel mit SAS von Stockholm nach Los Angeles und zurück fliegt, legt damit eine Flugstrecke von 2-mal 5.521 = 11.042 Meilen zurück. Bei einer Meilenvergabe von 200% (erforderliche Buchungsklasse: A, J, Y, S, B, P) erhielte man also 22.084 Statusmeilen bei Aegean Miles+Bonus (ein Zubringer aus Deutschland würde natürlich ebenfalls noch Meilen geben).

Ein SAS Premium Economy Flug von Stockholm nach Los Angeles und zurück bringt über 22.000 Statusmeilen bei Aegean Miles+Bonus
Ein SAS Premium Economy Flug von Stockholm nach Los Angeles und zurück bringt über 22.000 Statusmeilen bei Aegean Miles+Bonus

Wie ihr an dem obigen Screenshot und dem Preis von 778 Euro sehen könnt, müssen diese Tickets nicht einmal besonders teuer sein.

Alternativ kann auch ein einziger Returnflug in der Business Class auf der Langstrecke genügen. Dies muss nicht zwangsweise SAS sein. Fliegt man bspw. in der ANA Business Class von Frankfurt nach Tokio erhält man dafür 200% der Entfernungsmeilen. Bei einer Flugdistanz von 5.835 Meilen oneway sind das immerhin 23.340 Meilen bei Aegean. Zusammen mit den 4 Aegean Segmenten hat man damit genug Statusmeilen für den Miles+Bonus Gold und damit den Star Alliance Gold Status.

Die Kosten in Summe dürften sich am Ende auf unter 2.000 Euro belaufen. Viel günstiger kommt man nicht an den Star Alliance Gold Status.

Star Alliance Gold mit Aegean Miles+Bonus – Fazit

Mit etwas Planung ist es wirklich sehr einfach den Star Alliance Gold Status mit Miles+Bonus zu erfliegen. Prinzipiell ließe sich der Star Alliance Gold Status zum Beispiel mit 3 Aegean Trips nach Griechenland und 2 bis 3 Langstreckenflügen mit SAS in der Economy erfliegen. Wer Business Class bucht, kommt auf der Langstrecke oft schon mit einem Flug in die Reichweite des Gold Status. Etwas störend mögen die insgesamt 6 erforderlichen Segmente mit Aegean sein, die man benötigt, wenn man von der niedrigeren Qualifikationsschwelle Gebrauch machen möchte. Auch man sollte nicht vergessen, dass sich die Requalifikationsanforderungen auf nur 4 Flugsegmente und 12.000 Statusmeilen belaufen. Um den Status dauerhaft zu halten kann es also genügen einmal im Jahr nach Griechenland zu fliegen, wenn man eine Umstiegsverbindung über bspw. Athen mit insg. 4 Segmenten bucht. Die außerdem benötigten 12.000 Statusmeilen sammelt man bereits mit einem SAS Flug von Deutschland über Skandinavien auf die Kanaren oder einem SAS Langstreckenflug in der Premium Economy. Viel einfacher kann einem der Star Alliance Gold Status gar nicht gemacht werden.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten

Rekordbonus für die American Express Gold Kreditkarte: Sichert euch für kurze Zeit 40.000 Punkte ( bis zu 32.000 Meilen).

  • 40.000 statt 20.000 Punkte Willkommensbonus (bis 04.11.2020)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]
Miles & More Gold Kreditkarte mit 20.000 Meilen
  • 20.000 Miles & More Meilen Willkommensbonus (bis 31.10.2020)
  • 5.000 Meilen bei Abrechnung über das DKB Konto
  • 1 Meile je 2€ Umsatz sammeln
  • Schutz vor Meilenverfall
  • Avis Gutschein für Wochenendmiete
  • Reise- und Mietwagenversicherungen
  • Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
  • [Mehr Infos]