Air New Zealand Business Premier Luxe Suite Crew Copyright
29. Juni 2022 Markus 3 News

Air New Zealand stellt neue Business Class für die Boeing 787-9 vor

Air New Zealand ist für innovative Bordprodukte und Marketingmaßnahmen bekannt. Als erste Fluglinie hatte das Star Alliance-Mitglied 2011 zum Beispiel die Economy Skycouch eingeführt. Auch die Anordnung der Business Class Sitze in den Langstreckenmaschinen der Neuseeländer ist ungewöhnlich. Wenn also Air New Zealand eine neue Business Class ankündigt, sollte man einen Blick darauf werfen.

Zwei Produkte in einer Kabine

Air New Zealand wird im Zuge einer Flottenmodernisierung eine Business Premier Luxe und eine neue Business Premier Klasse in der Boeing 787-9 einführen. Dabei werden beide Business Class Produkte zusammen an Bord zu finden sein. Geplant sind zwei verschiedene Konfigurationen für Lang- und Ultra-Langstrecken.

  • Ultra-Langstrecken-Konfiguration: 8 Business Premier Luxe, 42 Business Premier, 52 Premium Economy, 125 Economy, 6 Skynest
  • Langstrecken-Konfiguration: 4 Business Premier Luxe, 22 Business Premier, 33 Premium Economy, 213 Economy

Beibehalten wird das Herringbone Design. Die Sitze zeigen also, wie bereits jetzt bei Air New Zealand üblich, stets in Richtung Gang (Review: Air New Zealand Business Class Boeing 777 Sydney nach Auckland).

Business Premier Luxe

Die Business Premier Luxe wird dabei in der vordersten Reihe der Business Class Kabine eingebaut. Im Gegensatz zur regulären Business Class handelt es sich bei der Business Premier Luxe um Suiten mit verschließbaren Türen, um noch mehr Privatsphäre zu schaffen. Die Suiten in der vordersten Reihe verfügen außerdem über etwas mehr Platz, sodass die Fußablage breiter ist und sich eine weitere Person dort hinsetzen kann. So können sich zwei Reisende gegenüber sitzen und zusammen essen. Entweder vier oder acht Sitze der Business Premier Luxe wird es pro Flugzeug geben, abhängig davon welche der zwei Konfigurationen zum Einsatz kommt.

Business Premier

Ansonsten unterscheidet sich der Sitz der Business Premier Luxe nicht vom Sitz der regulären Business Class, der sogenannten „Business Premier“. Diese verfügt zwar nicht über eine Tür, bietet aber durch die schräge Sitzposition und einem Sichtschutz ebenfalls eine angemessene Privatsphäre. Wer zusammen reist, kann die Mittelreihe buchen und dort den Sichtschutz herunterfahren. Je nach Konfiguration der Kabine werden entweder 42 oder 22 Sitze angeboten.

Neue Bordprodukte ab 2024 im Einsatz

Im Jahr 2024 sollen acht Boeing 787-9 Dreamliner mit der neuen Kabine an Air New Zealand ausgeliefert werden. Zudem werden die vorhandenen 14 Boeing 787-9 in den Jahren 2024 bis 2026 umgerüstet. Die Boeing 777 erhält das neue Produkt nicht.

Leider ist Air New Zealand dafür bekannt nur vergleichsweise wenig Plätze in ihren Premiumklassen für die Buchung mit Meilen von Partnervielfliegerprogrammen freizugeben. Wer diese neuen Bordprodukte nutzen möchte, muss Geduld und Flexibilität mitbringen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch 3 Tage: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.