Flugzeug Finnair A320 Zurich
31. August 2022 Markus 3 News

Finnair mit drei neuen Strecken nach Doha

Die beiden oneworld Airlines Finnair und Qatar Airways haben eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben, die die Anzahl der Flugverbindungen zwischen Skandinavien und Doha erhöhen wird. In diesem Artikel stellen wir euch nicht nur neue Strecken der Finnair vor, sondern gehen auch auf das Streckennetz allgemein und auf die Flotte der Finnen ein.

Finnair mit drei neuen Strecken nach Doha

Die Zusammenarbeit erstreckt sich im ersten Schritt über Verbindungen zwischen den skandinavischen Hauptstädten Helsinki, Stockholm und Kopenhagen und Doha. Finnair plant die Aufnahme der Routen zwischen November und Dezember. Zusammen werden Finnair und Qatar Airways dann auf jeder Route sieben Flügen pro Woche anbieten. Außerdem prüfen die Fluglinien in einem möglichen zweiten Schritt die Aufnahme von Flügen zwischen einer weiteren europäischen Stadt und Doha. Die Flugdaten der neuen Strecken von Finnair sind noch nicht bekannt. Allerdings kommunizierten die Finnen, dass auf diesen Verbindungen ein Airbus A330-300 mit der neuen Business Class eingesetzt wird.

Finnair and Qatar Airways have concluded an agreement to establish a long-term strategic cooperation between Helsinki, Stockholm and Copenhagen and Doha. https://t.co/AUOmhDKMjB pic.twitter.com/PzzK6GjpRX

— Finnair (@Finnair) August 29, 2022

Mit dem massiven Ausbau des Angebots in den Mittleren Osten reagiert Finnair auf die anhaltenden Probleme auf ihren etablierten Ostasien-Routen, die durch die Pandemie und den Krieg in der Ukraine entstanden sind.

Finnair ab November dreimal pro Woche nach Dubai

Bereits Ende Juli gab Finnair bekannt, ab dem 14. Oktober bis in den Frühling wieder zwischen Helsinki und Dubai fliegen. Bis in den November wird diese Verbindung zweimal pro Woche durchgeführt. Ab November kann man dann dreimal pro Woche von Finnland in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen. Bis 28. Oktober wird die Verbindung mit einem Airbus A350-900 durchgeführt. Zum 31. Oktober wechselt Finnair dann auf einen Airbus A330-300.

Flugdaten von 14.10.2022 bis 28.10.2022

  • Helsinki – Dubai: AY1963, Abflug: 13:50 Uhr, Ankunft: 22:10 Uhr; Mo und Fr
  • Dubai – Helsinki: AY1964, Abflug: 23:55 Uhr, Ankunft: 07:20 Uhr am Folgetag; Mo und Fr

Flugdaten ab 31.10.2022 bis 24.03.2023

  • Helsinki – Dubai: AY1963, Abflug: 13:40 Uhr, Ankunft: 22:50 Uhr; Mo, Mi, Fr
  • Dubai – Helsinki: AY1964, Abflug: 00:35 Uhr, Ankunft: 07:05 Uhr am Folgetag; Mo, Mi, Fr

Streckennetz der Finnair

Finnair hat sich seit langer Zeit auf Umsteigeverbindungen zwischen Europa, Nordamerika und Asien spezialisiert. Durch die geographische Lage ihres Heimatlandes, können die Finnen schneller nach Ostasien fliegen als andere europäische Fluglinien. In Kombination mit kurzen Transferzeiten können es Umsteigeverbindungen über Helsinki mit Nonstop-Verbindungen ab Mitteleuropa locker aufnehmen. Die Strecke zwischen Helsinki und Singapur ist (normalerweise) mit rund 5.760 Meilen und guten 11 Flugstunden die längste Nonstop-Verbindung der Finnair. In der Routemap lässt sich das Geschäftsmodell sehr gut ablesen, dass jedoch durch die Pandemie und der Sperrung des russischen Luftraums für EU-Mitglieder hinterfragt wurde, weshalb die Airline neue Routen in den Mittleren Osten aufnimmt.

Finnair Streckennetz August 2022 Flightconnections
Das Streckennetz der Finnair im August 2022 © Flightconnections.com

Aufgrund der landschaftlichen Gegebenheiten rund um Helsinki und in Finnland, führt das oneworld-Mitglied auch einige Ultrakurzstrecken durch. Zum Beispiel entspricht die Entfernung zwischen Helsinki und Tampere nur 88 Meilen Luftlinie und zwischen Helsinki und Turku liegen nur 93 Meilen. Die Flugzeiten auf dieser Verbindung werden mit 35 Minuten angegeben, benötigt werden in der Realität aber meist nur 25 Minuten. Auch Städte wie Tallinn, St. Petersburg und Riga sind weniger als 400 Kilometer von Helsinki entfernt. Um zukünftig die CO2-Emission auf diesen Routen zu verringern, interessiert sich Finnair seit geraumer Zeit für die Elektroflugzeuge Heart Aerospace.

Finnair hat stolze 200 Millionen USD in die Neugestaltung ihrer Langstreckenkabine investiert. Alle A350 und A330 erhalten eine Premium Economy Kabine sowie komplett neue Business Class Sitze. Auch die Economy Class der Langstreckenflotte erhält ein Update und bekommt u.a. neue Sitzbezüge, Lademöglichkeiten und einen neuen Bildschirm. In den kommenden zwei Jahren soll die komplette Langstreckenflotte umgerüstet sein. Die neue Business Class Kabine kommt in einer 1-2-1 Konfiguration.

Wer sich das aktuelle Streckennetz ansehen oder Flugrouten finden möchte, dem empfehlen wir das Tool auf Flightconnections.com. Dort stehen verschiedene Filteroptionen zur Verfügung. In der kostenfreien Version kann nach der Airline gefiltert werden. Mit der kostenpflichtigen Premiumversion kann man sogar nach Allianzen, Reiseklassen und Flugzeugtypen filtern. Eine Einführung zu diesem Tool findet ihr hier: Flugrouten finden mit Flightconnections.com

Flugzeug Finnair Embraer 190 Takeoff
Embraer 190 der Finnair beim Take-off in Zürich

Flotte der Finnair

Finnair verfügt über keine Flugzeuge von Boeing in der Flotte. Auf der Langstrecke setzt man komplett auf Airbus und auf den Kurzstrecken kommen zudem ATR- und Embraer-Maschinen zum Einsatz.

  • 12 ATR 72
  • 12 Embraer ERJ-190
  • 6 Airbus A319-100
  • 10 Airbus A320-200
  • 15 Airbus A321-200
  • 8 Airbus A330-300
  • 17 Airbus A350-900

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Business Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten
  • 75.000 statt 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (nur bis 15.12.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben + 200 Euro Dell Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mehrere Zusatzkarten inklusive
  • [Mehr Infos]

Tipp: Aktuell gibt es auch die American Express Platinum Kreditkarte Österreich (50.000 Punkte), American Express Business Gold Kreditkarte (50.000 Punkte), Payback American Express Kreditkarte (3.000 Payback Punkte), Miles & More Frequent Traveller Kreditkarte (10.000 Meilen), Miles and More Kreditkarte Blue (8.000 Meilen) und Revolut (20 Euro Guthaben) mit deutlich erhöhten Willkommensboni.