Die Hilton Honors Status Level – So kommt ihr schnell zum Status

Wer einen Hilton Honors Status anstrebt, kann diesen durch eine bestimmte Anzahl an Übernachtungen, Aufenthalten oder gesammelten Punkten erhalten. Warum das aber in vielen Fällen für euch irrelevant sein dürfte und warum ihr den Hilton Gold Status lieber einfach für nur 48 Euro kaufen solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel. Ebenso lest ihr welche Vorteile ein Hilton Honors Silver, Gold oder Platinum Status genau bietet…

EIn Hilton Honors Status verhilft zu Vorteilen wie Zimmerupgrades und Zugang zur Executive Floor Lounge
EIn Hilton Honors Status verhilft zu Vorteilen wie Zimmerupgrades und Zugang zur Executive Floor Lounge

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Hilton Honors Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Hilton Honors Punkte sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Hilton Honors Experten.

Hilton Honors Status Erwerb – So sind Übernachtungen, Aufenthalte und Basispunkte definiert

Das Hilton Honors Programm hat insgesamt 4 Mitgliedsstufen. Mit eurer Anmeldung bei Hilton Honors erhaltet ihr direkt die Basic oder Member Mitgliedschaft. Die nächsten Stufen sind Hilton Honors Silver, Hilton Honors Gold und Hilton Honors Diamond. Um eine dieser Stufen zu erreichen, benötigt ihr eine gewisse Anzahl an Hilton Honors Basispunkten, Übernachtungen oder Aufenthalten innerhalb eines Kalenderjahres.

„Mitglieder haben die Möglichkeit, durch Aufenthalte, Übernachtungen oder Basispunkte, die pro Kalenderjahr gesammelt werden, eine bestimmte Mitgliedschaftsstufe zu erlangen bzw. zu halten. Unter „Kalenderjahr“ versteht man den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember eines Jahres. Mitglieder müssen sich jedes Kalenderjahr neu für ihren Status qualifizieren. Bonuspunkte, die Sie aufgrund von Basispunkten erhalten, werden bei der Qualifizierung für die jeweiligen Mitgliedsstufen nicht angerechnet.“

In der Definition von Übernachtungen, Aufenthalten und Basispunkten versteckt sich die ein oder andere Ausnahme, daher erläutern wir diese im folgenden genauer…

Hilton Honors Status mit Übernachtungen und Aufenthalten

Ein Aufenthalt bezeichnet mehrere aufeinanderfolgende Übernachtungen im gleichen Hotel. Das gilt auch wenn mehrere Buchungen aneinander gereiht werden und jeden Tag neu ein- und ausgecheckt wird. Ihr könnt die Anzahl eurer Aufenthalte also nicht künstlich erhöhen. Was allerdings funktioniert sind Hotelhopping Aufenthalte. Hat eine Stadt mehr als ein Hilton Hotel, könnt ihr natürlich im Tageswechsel ein anderes Hotel wählen. Wer beispielsweise in 7 Tagen 7 mal das Hotel wechselt, sammelt nicht nur 7 Übernachtungen, sondern auch 7 Aufenthalte. Das ist sicherlich nicht die angenehmste Strategie zum Status zu kommen, mitunter aber eine Abkürzung. Desweiteren sollte man beachten, dass nicht jeder Aufenthalt auch ein statusrelevanter Aufenthalt ist, je nach dem wie und wo ihr diesen gebucht habt. Laut Hilton Honors AGB sind die folgenden Aufenthalte ausgenommen:

  • über Großhändler/Reiseveranstalter gebuchte Pauschalreisen
  • Vertragsraten für Crews
  • ermäßigte Preise für die Reisebranche
  • Arrangements für Inhaber der Casino Player Card
  • unautorisierte Mitglieder, die Aufenthalte über Go Hilton Team Member oder Family and Friends Travel Preise wahrnehmen
  • über die Timeshare-Programme Hilton Grand Vacations Club und Hilton Club gesicherte Aufenthalte, Hilton Grand Vacations
  • Marketing-Arrangements mit erforderlicher Verkaufsveranstaltung
  • kostenfreie oder im Rahmen von Tauschtransaktionen gebuchte Zimmer
  • NET Gruppentarife
  • Series- oder IT-Gruppentarife
  • vertraglich vereinbarte Entertainment- oder Encore-Tarife
  • über externe Websites durchgeführte Buchungen (unabhängig vom bezahlten Preis)
  • Aufenthalte, die über sogenannte „opake“ Vertriebswege gebucht wurden, bei denen die Hotelmarke bei der Buchung ggf. nicht bekannt ist

Schlussendlich solltet ihr euer Hotel also immer über die Hilton Webseite buchen. In dem Fall könnt ihr sichergehen, dass euch der Aufenthalt für die Statusqualifikation gutgeschrieben wird. Ebenfalls gut zu wissen ist, dass auch mit Hilton Punkten gebuchte Aufenthalte für den Statuserwerb zählen. Einen entsprechenden Hinweis findet sich in den AGB von Hilton Honors.

„Prämienaufenthalte werden ebenfalls zu der Gesamtanzahl der Aufenthalte und Übernachtungen zugerechnet, die für das Aufsteigen in eine höhere Mitgliedschaftsstufe notwendig sind.“

Ein Hilton Honors Status kann mit Übernachtungen, Aufenthalten oder dem Sammeln von Bonuspunkten erhalten werden
Ein Hilton Honors Status kann mit Übernachtungen, Aufenthalten oder dem Sammeln von Bonuspunkten erhalten werden

Hilton Status mit Basispunkten

Etwas komplexer werden die Regeln zum Erwerb eines Hilton Status, wenn man diesen über Basispunkte erschläft. Um Punkte für Hotelaufenthalte zu erhalten, müsst ihr dabei generell als zahlender Gast in einem Hotel des Hilton Portfolios eingecheckt haben und euer Aufenthalt muss wiederum ein bonusberechtigter Aufenthalt sein (es gilt die gleiche Definition wie oben). Basispunkte erhaltet ihr dann wie folgt:

„Für jeden bonusberechtigten US-Dollar (oder den Gegenwert in einer anderen Währung), der auf der Hotelrechnung („bonusberechtigte Rechnung“) des einzelnen Mitglieds für Aufenthalte in teilnehmenden Hotels des Hilton Portfolios ausgewiesen wird, erhält das Mitglied Hilton Honors Basispunkte.“

Prinzipiell heißt das, dass Zimmerrate, Speisen und Getränke, Telefongebühren, Wäscheservice, Pay-TV, Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen und andere zusätzliche Gebühren, die während des Aufenthalts für das Zimmer des Mitglieds berechnet werden, für das Sammeln von Basispunkten in Frage kommen, wenn diese auf der Zimmerrechnung auftauchen. Strenger ist die Definition für Hampton by Hilton, Tru by Hilton, Home2 Suites by Hilton und Homewood Suites by Hilton Hotels. Hier ist nur der Zimmerpreis relevant.

Wie viele Basispunkte je USD ihr dann genau erhaltet, hängt von der Hilton Marke ab. In Home2 Suites und Tru Hotels erhalten ihr 5 Basispunkte für jeden US-Dollar, in den restlichen Hotels sind es 10 Basispunkte je USD. Ihr könnt außerdem für bis zu zwei Zimmer pro Aufenthalt Basispunkte sammeln, wenn alle bonusberechtigten Kosten für beide Zimmer in einer Rechnung bezahlt werden. Reist ihr nicht alleine, könnt ihr also die Buchung eines Zimmers für Familienmitglieder etc. übernehmen und so schneller zum Status gelangen.

Nachdem wir nun wissen, in welchen Fällen man Basispunkte und Übernachtungen bzw. Aufenthalte für den Statuserwerb sammelt, können wir uns genauer Anschauen, wie genau die Statusanforderungen aussehen.

Die Hilton Honors Statuslevel
Die Hilton Honors Status Level

Hilton Honors Status Anforderungen

Wie viele Übernachtungen, Aufenthalte oder Basispunkte ihr für den Hilton Honors Statuserwerb benötigt ist im Folgenden aufgeführt. Das Erfüllen einer dieser Bedingungen genügt um den Status zu erhalten.

Hilton Honors Silver Status Anforderungen

  • 4 Aufenthalte in einem Kalenderjahr
  • oder 10 Übernachtungen in einem Kalenderjahr

Hilton Honors Gold Status Anforderungen

  • 20 Aufenthalte in einem Kalenderjahr
  • oder 40 Übernachtungen in einem Kalenderjahr
  • oder 75.000 Hilton Honors Basispunkte in einem Kalenderjahr (entspricht 7.500 USD Umsatz bei 10 Cent/USD)

Hilton Honors Diamond Status Anforderungen

  • 30 Aufenthalte in einem Kalenderjahr
  • oder 60 Übernachtungen in einem Kalenderjahr
  • oder 120.000 Hilton Honors Basispunkte in einem Kalenderjahr (entspricht 12.000 USD Umsatz bei 10 Cent/USD)

Erreicht ihr die Anforderungen für einen Hilton Status, könnt ihr den Status während des laufenden sowie des folgenden Kalenderjahres beibehalten.

In den für April 2018 angekündigten Änderungen bei Hilton Honors ist außerdem die Information zu finden, dass es zukünftig die Möglichkeit gibt nicht für den Statuserwerb genutzte Punkte oder Übernachtungen ins nächste Jahr mitzunehmen. Beispiel: Für den Hilton Gold Status benötigt ihr 40 Übernachtungen, für den Hilton Diamond Status sind es 60 Übernachtungen. Wer im Laufe des Jahres 50 Nächte absolviert, kann die 10 Nächte, die über die Qualifikationsschwelle für den Hilton Gold Status hinausgehen, mit ins nächste Jahr nehmen, was die Statusqualifikation im Folgejahr vereinfacht.

Neu ist auch die Option einen Hilton Honors Status zu verschenken. Wer selbst 60 Nächte innerhalb eines absolviert, erhält den Hilton Diamond Status und kann außerdem den Hilton Gold Status an eine andere Person verschenken. Wer 100 Nächte schafft, kann sogar den Diamond Status verschenken. Die genauen Details dieser Änderungen wird Hilton im Laufe des April 2018 verkünden.

Hilton Honors Status Privilegien

Generell ist bei vielen Hotelprogramm nur der höchste Status wirklich erstrebenswert. Bei Hilton Honors bietet allerdings auch der mittlere Hilton Honors Gold Status einige lohnenswerte Vorteile und ist außerdem vergleichsweise einfach zu erreichen. Im folgenden schauen wir uns die Privilegien, die jeder Hilton Honors Status mit sich bringt im Detail an. Die höheren Statuslevel beinhalten natürlich alle Vorteile der niedrigeren Level, auch wenn dies nicht explizit aufgeführt ist.

Hilton Honors Member Vorteile

Hilton Honors Member seid ihr bereits mit der Anmeldung zum Hilton Honors Programm. Die folgenden Vorteile erhalten also alle Mitglieder des Programms.

  • Kostenfreier Internetanschluss im Zimmer (bei Aufenthalten in Waldorf Astoria Hotels & Resorts, Conrad Hotels & Resorts, Canopy by Hilton, Curio – A Collection by Hilton, Hilton Hotels & Resorts, DoubleTree by Hilton, Tapestry Collection by Hilton, Embassy Suites Hotels™ und Hilton Grand Vacation)
  • Digitaler Check-In bis zu 24 Stunden im Voraus mit eurem Mobilgerät
  • Späterer Check-out (auf Anfrage und nach Verfügbarkeit)
  • Starpoints verfallen erst, wenn ein Jahr lang keine Kontobewegungen verzeichnet wurden
  • Kostenfreier Aufenthalt für den 2 Gast

Hilton Honors Silver Status Vorteile

Den Hilton Honors Silver Status erreicht ihr nach 4 Aufenthalten oder 10 Übernachtungen. Obwohl der Status einfach zu erreichen ist, profitiert ihr bereits von ein paar Vorteilen:

  • Elite-Statusbonus – 20% mehr Hilton Punkte sammeln (Ab April 2018, vorher 15%)
  • Bei Prämienbuchungen von mindestens fünf Nächten, der vollständig mit Punkten bezahlt wird, ist die 5. Übernachtung kostenfrei (maximaler Aufenthalt von 20 Nächten in einem Hotel und 4 gratis Nächten)
  • Zwei kostenfreie Flaschen Mineralwasser auf dem Zimmer

Insbesondere die kostenfreie 5. Übernachtung ist ein sehr wertvolles Feature. Bucht zum Beispiel 4 Nächte im sündhaft teuren Conrad Maldives und zahlt dafür 4 mal 95.000, also 380.000 Hilton Punkte. Die 5. Nacht im Wert von 95.000 Punkten oder fast 1.000 Euro erhaltet ihr gratis.

Hilton Honors Gold Status Vorteile

Wirklich spannend wird es aber erst beim Hilton Honors Gold Status, den ihr mit 40 Übernachtungen, 20 Aufenthalten oder 75.000 Basispunkten erreicht. Je nach Verfügbarkeit und Hotel erhaltet ihr ein Zimmerupgrade, kostenloses Frühstück und Zugang zur Executive Floor Lounge.

  • Elite-Statusbonus – 80% mehr Hilton Punkte sammeln (Ab April 2018, vorher 25%)
  • Upgrade auf ein bevorzugtes Zimmer je nach Verfügbarkeit (Waldorf Astoria, Conrad, Hilton, DoubleTree, Curio, Tapestry Collection und Canopy)
  • 1.000 Hilton Honors Bonuspunkte pro Aufenthalt oder täglich kostenfreies kontinentales Frühstück (Waldorf Astoria, Conrad, Hilton, DoubleTree, Curio, Tapestry Collection). Das kostenfreie kontinentales Frühstück erhält auch ein weiterer im selben Zimmer angemeldeter Gast
  • 100 bis 1.000 Hilton Honors Bonuspunkte oder Snack, Frühstück oder extra Getränke (Canopy, Embassy Suite, Garden Inn, Hampton, Homewood Suites, Home 2Suites und Hilton Grand Vacations)
  • Zugang zur Executive Floor Lounge mit Arbeitsbereichen und kleinem Buffet (“Als Hilton Honors Gast mit Gold Status erhalten Sie und ein weiterer im selben Zimmer angemeldeter Gast nur dann kostenfreien Zutritt zur Executive Floor Lounge, wenn Sie ein Zimmer-Upgrade für den Executive Floor oder ein Upgrade für einen Zimmertyp erhalten, mit dem der Zutritt zur Executive Floor Lounge gewährt wird.”)
  • Bei 40 und 50 Übernachtungen jeweils 10.000 Bonuspunkte extra

Hilton Honors Diamond Status Vorteile

Den höchsten Status bei Hilton Honors, den Hilton Diamond Status, erhaltet ihr mit 60 Übernachtungen, 30 Aufenthalten oder 120.000 Basispunkten. Dementsprechend erhaltet ihr hier die umfangreichsten Privililegien, auch wenn der Unterschied zum Hilton Gold Status nicht ganz so groß ist.

  • Elite-Statusbonus – 100% mehr Hilton Punkte sammeln (Ab April 2018, vorher 50%)
  • Neu ab April 2018: Bei 60 Übernachtungen und Erreichen des Hilton Diamond Status könnt ihr die Hilton Gold Mitgliedschaft einer weiteren Person schenken. Bei 100 Übernachtungen sogar einen zweiten Diamond Status.
  • Qualifizierte Hilton Honors Diamond Mitglieder können die Option in Anspruch nehmen, ihren Status einmalig auch ohne erfolgreiche Requalifizierung für das Folgejahr um ein Jahr zu verlängern. Vorausgesetzt ihr habt den Diamond Status aktuell, habt diesen schon 3 Mal erreicht und habt mindestens 250 Nächte in Hilton Hotels verbracht oder 500.000 Basispunkte gesammelt (mehr Infos)
  • Zugang zur Executive Floor Lounge, auch wenn kein Zimmer-Upgrade für den Executive Floor erfolgte. Zugang erhält auch ein weiterer im selben Zimmer angemeldeter Gast.
  • Bei 60 Übernachtungen einmalig 30.000 Bonuspunkte extra

Im Gegensatz zum Hilton Gold Status erhaltet ihr also immer Zugang zur Executive Floor Lounge, auch wenn ihr keine Zimmerupgrade für den Executive Floor erhalten habt. Auch die Möglichkeit einen Hilton Honors Status zu verschenken ist natürlich eine nette Option, die sich für den ein oder anderen sicher lohnen kann.

Hilton Kreditkarte – Für 48 Euro zum Hilton Honors Gold Status

Was das Hilton Honors Programm aus deutscher Sicht besonders interessant macht, ist die Möglichkeit den Hilton Honors Gold Status zu erhalten ohne auch nur eine einzige Übernachtung in einem Hilton Hotel zu tätigen. Um den Status zu erhalten reicht es nämlich die Hilton Kreditkarte oder die American Express Platinum abzuschließen. Ihr erhaltet dann automatisch den Hilton Honors Gold Status.

Natürlich fallen im Gegenzug Kosten in Form der Jahresgebühr der Kreditkarte an. Bei der American Express Platinum ist diese mit 600 Euro alles andere als günstig. Doch dafür erhaltet ihr nicht nur einen Hilton Gold Status, sondern auch noch einen Shangri-La Golden Circle Jade Status, Starwood Preferred Guest Gold Status, Radisson Rewards Gold Status, MeliaRewards Gold Status und Global Hotel Alliance (GHA) DISCOVERY Platinum Status. Hinzu kommen viele weitere Vorteile wie zwei Priority Pässe im Wert von 798€ für kostenlosen Lounge Zugang weltweit und 200€ Reiseguthaben. Außerdem sammelt ihr mit allen American Express Kreditkarten indirekt bis zu 1,5 Hilton Punkte pro 1 Euro Umsatz.

Die American Express Platinum Kreditkarte - Maximaler Willkommensbonus + Vorteile ohne Ende

  • Bis zu 40.000 Membership Rewards Punkte (=32.000 Meilen) Willkommensbonus bei Abschluss bis 13.02.2019 (auch für Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang (American Express, Lufthansa, Priority Pass)
  • Elitestatus bei zahlreichen Programmen
30.000 Punkte Angebot40.000 Punkte AngebotMehr Infos

Seid ihr wirklich nur auf den Hilton Honors Gold Status aus, ist aber die Hilton Kreditkarte die bessere Wahl. Für nur 48 Euro Jahresgebühr erhaltet ihr nicht nur sofort den Hilton Gold Status sondern auch noch 10.000 Hilton Punkte, welche einen Wert von ca. 50 Euro haben und die Jahresgebühr also bereits ausgleichen. Da ihr mit dem Gold Status wie oben gesehen kostenlose Zimmerupgrades, kostenloses Frühstück und Zugang zur Executive Club Floor Lounge erhaltet, macht sich die Hilton Honors Kreditkarte wirklich sofort bezahlt – selbst wenn ihr nur einmal pro Jahr in einem Hilton Hotel nächtigen solltet. Die Kreditkarte könnt ihr hier abschließen.

Hilton Honors Kreditkarte – 10.000 Punkte und sofortiger Gold Status

  • Bis zu 10.000 Hilton Honors Willkommensbonus bei Empfehlung (= 2 Freinächte)
  • Sofortiger Hilton Honors Gold Status (kostenloses Frühstück, Zimmerupgrades uvm.)
  • Weltweit kostenlos Geld abheben
  • Hilton Honors Diamond Status ab 20.000 Euro Jahresumsatz
10.000 Punkte Angebot5.000 Punkte AngebotMehr Infos

Hilton Kreditkarte – Mit 20.000 Euro Jahresumsatz zum Hilton Honors Diamond Gold Status

Schafft ihr es mindestens 20.000 Euro innerhalb eines Kalenderjahres mit eurer Hilton Honors Kreditkarte umzusetzen, erhaltet ihr für das Folgejahr sogar den Hilton Honors Diamond Status. Eine Mindestanzahl an Übernachtungen oder Aufenthalten ist nicht notwendig (Mehr Infos zum Statuserwerb bei Hilton Honors: Die Hilton Honors Status Level – So kommt ihr schnell zum Status | Hilton Honors Tutorial). Folgende Information findet sich dazu auf der Hilton Webseite:

„(1) Maßgeblich für die Diamond Status Qualifikation ist das Erreichen des Mindestumsatzes in Höhe von 20.000 EUR innerhalb eines Kalenderjahres mit einer Hilton Honors Credit Card Hauptkarte oder Partnerkarte. Eine Zusammenführung der Umsätze einer Hauptkarte und Partnerkarte für den erforderlichen Mindestumsatz ist ausgeschlossen. Unter Kalenderjahr versteht man den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember eines Jahres. Die Vergabe des Diamond Status erfolgt im 1. Quartal des Folgejahres. Hilton Honors Credit Card Inhaber müssen sich jedes Kalenderjahr neu für den Diamond Status qualifizieren. Bei Nichterreichen des Mindestumsatzes gelten die regulär festgelegten (Re-) Qualifizierungsuntergrenzen für den jeweiligen Honors Status Level in einem Kalenderjahr (in den teilnehmenden Hotels des Hilton Worldwide Markenportfolios). Für den Diamond Status gilt: mindestens 30 bonusberechtigte Aufenthalte, 60 bonusberechtigte Übernachtungen oder 120.000 Basispunkte.“

Hilton Honors Status – Fazit

Aufgrund der Möglichkeit den Hilton Honors Gold Status mit der Hilton Kreditkarte ohne Umwege und effektive Kosten von nur 48 Euro im Jahr zu erhalten, macht es eigentlich keinen großen Sinn sich auf den Statuserwerb mit Übernachtungen zu konzentrieren. Die Kreditkarte ist mit Abstand der schnellste, einfachste und günstigste Weg den Hilton Gold Status zu erhalten. Der Diamond Status ist ungleich schwerer zu erreichen, bietet aber wenig wirklich wertvolle weitere Vorteile. Zudem gibt es mit dem Punktekauf über die Hilton Webseite und den American Express Kreditkarten genug Möglichkeiten auch ohne Hotelübernachtungen zur nächsten Grratisübernachtung zu kommen. So gesehen macht es Sinn den Hilton Gold Status über die Kreditkarte zu „kaufen“ und die Freiheit zu genießen bei jedem Aufenthalt nicht das Hilton wählen zu müssen um den Statuserwerb nicht zu gefährden. Das ist besonders praktisch wenn euch in einer Stadt ein anderes Hotel einfach besser gefällt als das Hilton oder ist ein anderes Hotel deutlich günstiger ist. Eventuell schafft ihr so sogar noch einen Status bei einer anderen Kette in Angriff zu nehmen…

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  1. Hallo,
    2 Fragen zu dieser guten, umfassenden Zusammenstellung:
    – unter Rubrik „Hilton Honors Status mit Übernachtungen und Aufenthalten“ wird angegeben, daß 1 Aufenthalt mehrere aufeinanderfolgende Übernachtungen im gleichen Hotel bezeichnet. Danach wird die Möglichkeit genannt, in 7 Tagen 7 mal das Hotel zu wechseln und dafür 7 Übernachtungen und gleichzeitig auch 7 Aufenthalte zu sammeln. Das widerspricht sich aber.
    – Bei dem Bspl. mit dem Conrad Maldives wertet Ihr 95.000 Punkte mit ca. 1.000 EUR. Bei der Hilton-Kreditkarte wird als Gegenwert für die 10.000 Punkte ca. 50 EUR angegeben. Ich halte den zweiten Wert, d.h. ca. 5 EUR pro 1.000 Punkte, für realistisch.
    Vielleicht könnt Ihr das nochmals checken.
    Gruß
    Klaus

    • Hi Klaus,
      1) Auch eine einzelne gebuchte Nacht zählt als ein Aufenthalt. Allerdings zählen auch mehrere Nächte im gleichen Hotel immer noch nur als ein Aufenthalt, auch wenn man versucht dies durch mehrere getrennte Buchungen zu „verschleiern“.
      2) Der Wert eines Hilton Punktes ist durchaus etwas variabel. Im Schnitt würde ich mit 0,5 Cent pro Punkt rechnen. Im Einzelfall kann ein Punkt aber auch mehr wert sein. Es folgt noch ein separater Artikel dazu :)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*