Turkish Airlines Flugzeug A321neo
24. Juni 2022 Markus 0 News

Vorstandsvorsitzender: Turkish Airlines plant zukünftig Flüge nach Australien

Keine Fluggesellschaft auf dieser Welt fliegt so viele Ziele an wie Turkish Airlines. Doch bisher bietet das Star Alliance Mitglied keine Flüge nach Australien oder Ozeanien an. Dieser Kontinent ist noch ein weißer Fleck auf der Landkarte der Fluglinie. Anscheinend möchte Turkish Airlines diesen Umstand ändern und denkt über Flüge von Istanbul nach Australien nach. Bis es soweit ist, können aber noch mehrere Jahre ins Land ziehen.

Geeignete Flugzeuge werden benötigt

Im Rahmen der Generalversammlung der IATA in Doha, hat sich Bilal Eksi, Vorstandsvorsitzender der Fluglinie, über diese Pläne geäußert. Mit dem Airbus A350-1000XWB oder der Boeing 777X könnte Turkish Airlines zukünftig Ultralangstrecken von Istanbul nach Sydney und Melbourne anbieten. Die Flugzeit zwischen Istanbul und der australischen Ostküste würde rund 17 Stunden betragen. Derzeit wären nur diese beiden Flugzeugtypen in der Lage, eine Nonstop-Verbindung zwischen dem Bosporus und „Down Under“ rentabel durchzuführen, so Eksi. Beide Flugzeugtypen müssen sich im Linienbetrieb erst noch beweisen, weshalb Turkish Airlines Flüge nach Australien frühestens ab 2026 oder 2027 anbieten würde.

Bis zur Aufnahme der Nonstop-Verbindung könnten 5th Freedom Flüge helfen

Bis dahin möchte sich Turkish Airlines dennoch schon nach Australien und in die Region vorwagen. Die Fluglinie führt deshalb Gespräche mit den südostasiatischen Staaten Malaysia und Indonesien, um die Rechte für 5th-Freedom -Flüge von dort nach Australien zu erhalten. Man könnte dann auch Codeshare-Agreements mit den beiden Flagcarriern der Länder, Malaysia Airlines und Garuda Indonesien, eingehen. Aktuell fliegt Turkish Airlines nach Kuala Lumpur, Jakarta und Denpasar (Bali). In direkter Konkurrenz zu Qantas, die mit dem Project Sunrise Nonstop-Verbindungen von Australiens Westküste nach Europa und New York anbieten wird, sieht sich Turkish Airlines übrigens nicht. Hierbei handele es sich um einen anderen Markt, der auch weniger Kapazität benötige. Laut ihrem Vorstandsvorsitzenden braucht Turkish Airlines mit ihrer Hub-Strategie deutlich mehr Sitzplätz auf den Strecken als Qantas.

Das könnte dich auch interessieren:

Danke Routes!


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.