31. Juli 2019 Mark 2 Status

United Status Challenge – Mit einem Economy Flug zum Star Alliance Gold

Die United Status Challenge macht es fast schon lächerlich einfach den Star Alliance Gold Status zu erfliegen. Wer alles richtig macht sichert sich mit nur einem United Economy Flug den begehrten Status – und das für bis zu 18 Monate am Stück. Einen entscheidenden Haken gibt es allerdings: Teilnehmen können nur diejenigen, die bereits über einen Status bei einer anderen Allianz verfügen. Erfüllt ihr diese Voraussetzung ist jetzt der beste Zeitpunkt für die Durchführung der United MileagePlus Premier Status Match Challenge. Denn wer diese nach dem 01.07.2019 absolviert profitiert bis Ende Januar 2021 vom gematchten Status…

Wie funktioniert die United MileagePlus Status Match Challenge?

In einem vorherigen Artikel hatten wir bereits erklärt warum ein Star Alliance Gold Status mit United Mileage Plus besonders einfach zu erreichen sein kann. 50.000 Statusmeilen genügen um den Star Alliance Gold Status zu erhalten. Mit der Challenge sind es sogar nur 12.500 Statusmeilen oder 15 Flugsegmente.

Die United Status Challenge – die offizielle Bezeichnung lautet United MileagePlus Premier Status Match Challenge – ist ein mehr oder weniger dauerhaftes Angebot der amerikanischen Airline. Wie der Name vermuten lässt, erhaltet ihr den Status durch eine Kombination aus Match und Challenge. Das heißt ihr müsst bereits über einen Vielfliegerstatus bei einem Oneworld oder SkyTeam Programm verfügen, um überhaupt teilnehmen zu können und zusätzlich innerhalb eines Zeitraumes von 90 Tagen eine gewisse Anzahl an Statusmeilen (oder Statussegmenten) mit United bzw. United Express erfliegen.

Über welchen Status ihr verfügt ist grundsätzlich erst einmal nicht so wichtig. Allerdings darf es sich nicht um einen Status von einem anderen Star Alliance Vielfliegerprogramm handeln. So ist es zum Beispiel nicht möglich den über die Challenge von KrisFlyer und American Express erhaltenen Gold Status (Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen – Die American Express Platinum und KrisFlyer machen es möglich) über die United Status Challenge zu “verlängern”.

Basierend auf eurem bisherigen Status nehmt ihr an einer Challenge für den United Mileage Plus Premier Silver, Premier Gold oder Premier Platinum teil. Wie diese Zuordnung für die beiden größten Konkurrenten von United, Delta und American Airlines, aussieht, verrät euch die folgende auf der United Webseite zu findende Tabelle. Habt ihr einen anderen Status entscheidet United welcher Challenge ihr zugeordnet werdet.

United Status Challenge - gematchte Status

Wirklich Sinn macht die United Status Challenge ab dem Premier Gold Status, denn dieser entspricht dem Star Alliance Gold Status und ermöglicht euch daher unter Anderem die Nutzung aller Star Alliance Gold Lounges weltweit (Alle Star Alliance Gold Status Vorteile – Was bringt der Status?).

Natürlich gelten abhängig vom Statuslevel unterschiedliche Qualifikationsanforderungen. In allen drei Fällen könnt ihr den Status über eine fest definierte Anzahl an Statusmeilen (Premier Qualifying Miles – PQM) oder Flugsegmente (Premier Qualifying Segments – PQS) erreichen. Dabei habt ihr genau 90 Tage Zeit die Anforderungen zu erfüllen. In jedem Fall gilt: Nur United und United Express Flüge führen im Rahmen der Challenge zu einer Qualifikation. Flüge mit Star Alliance Airlines, wie Lufthansa und Swiss, sind explizit ausgeschlossen. Auch United-Codeshare Flüge, bei welchen United nicht die ausführende Airline ist, kommen nicht in Frage.

  • Premier Silver: 7.000 Statusmeilen (PQM) oder 8 Segmente (PQS)
  • Premier Gold: 12.500 Statusmeilen (PQM) oder 15 Segmente (PQS)
  • Premier Platinum: 19.000 Statusmeilen (PQM) oder 22 Segmente (PQS)

United teilt euch die passende Challenge basierend auf eurem eingereichten Status zu. Dieser ist gleichzeitig der einzige Status, der erflogen werden kann. Nehmt ihr zum Beispiel an der Premier Gold Challenge teil, erfliegt dann aber bspw. 20.000 Statusmeilen, erhaltet ihr dennoch nicht den Premier Platinum Status. Ebenso fallt ihr nicht auf den Premier Silver Status, wenn ihr bspw. nur 11.000 Statusmeilen erreichen solltet.

Teilnehmer der United Status Challenge erhalten ein Update in ihrem Mileage Plus Account, welches die Teilnahme an der Challenge reflektiert. Zwar gibt es eine echte Vielfliegerkarte erst nach erfolgreich absolvierter Challenge, doch bereits in den 90 Tagen werden euch Statusvorteile auf United und United Express Flügen gewährt. Unter anderem erhaltet ihr vor internationalen United Flügen Zugang zu den United Clubs. Star Alliance weite Vorteile, wie der Zugang zu Star Alliance Gold Lounges, werden in den ersten 90 Tagen dagegen explizit nicht gewährt.

“You may enjoy Premier benefits on United- or United Express-operated flights by providing your account number when making reservations or at check-in. During the 90-day Offer Period, you may not have access to all reciprocal Premier benefits with United’s partner airlines, including access to Star Alliance lounges.”

Nach erfolgreicher Absolvierung der United Status Challenge sollte spätestens nach von 5 bis 7 Werktagen eine Aktualisierung eures Accounts vorgenommen werden. Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr euch eure digitale Status-Karte herunterladen und profitiert von allen United Premier Silver/Gold/Platinum Vorteilen, sowie allen Star Alliance Gold Status Vorteilen (gültig ab Premier Gold und Premier Platinum).

United Club Hong Kong Eingang
Zugang zu den United Club erhaltet ihr schon während der United Status Challenge

United Status Challenge – Wie lange ist der Status gültig?

An der United Status Challenge könnt ihr grundsätzlich jeder Zeit teilnehmen: Es handelt sich wie bereits oben erwähnt um ein Angebot, das United allianzfremden Vielfliegern mehr oder weniger dauerhaft anbietet bzw. bisher angeboten hat. Nichtsdestotrotz empfiehlt sich immer die zweite Jahreshälfte für die Durchführung der Challenge. Zurückzuführen ist dies auf die Regeln zur Status-Gültigkeit. Schließt ihr die Challenge vor dem 01.07. ab, gilt der Status bis Ende Januar des Folgejahres. Beispiel: Habt ihr den Status am 20.06.2019 erflogen, läuft dieser am 31.01.2020 aus. Erfliegt ihr euch den Status dagegen in der zweiten Jahreshälfte gilt dieser für das restliche Jahr, ein komplettes Folgejahr und sogar noch den Januar im nächsten Jahr. Beispiel: Erfliegt ihr den Status am 31.07.2019 gilt dieser bis zum 31.01.2021. Im Idealfall bringt euch die Challenge also bis zu 18 Monate Status-Gültigkeit!

Nach Ablauf dieses Zeitraums bzw. im Jahr davor, müsst ihr euch dann natürlich ganz regulär für den Status requalifizieren um diesen auch im nächsten Jahr zu halten. Für den Premier Gold bzw. Star Alliance benötigt ihr 50.000 Statusmeilen (PQM). Wie ihr dieses Ziel möglichst günstig erreicht haben wir euch in Star Alliance Gold mit United MileagePlus zusammengefasst.

Wie funktioniert die Anmeldung zur United Status Challenge?

Um an der Status Challenge teilzunehmen müsst ihr hier über die United Webseite neben euren Kontaktdaten einen Nachweis über euren bisherigen Status einreichen. Dabei kann es sich um ein Foto eurer Vielfliegerkarte oder einen Screenshot aus eurem Vielflieger-Konto handeln. Beachtet, dass klar ersichtlich sein muss, wann euer bisheriger Status abläuft. Innerhalb von 1 bis 2 Wochen sollte United euch per E-Mail über eine Teilnahme an der United Status Challenge informieren.

United MileagePlus Premier Status Match Challenge Anmeldeformular

Wie im Formular für die United Status Challenge zu sehen, könnt ihr das Wunschdatum für den Beginn eurer Challenge selbst festlegen. United gibt euch hier einen Spielraum von 14 Tagen. Eine Teilnahme an der Status-Challenge kann nur alle fünf Jahre angefordert werden. Meldet euch also erst dann an, wenn ihr sicher seid, dass ihr im gewählten 90-Tage Fenster auch tatsächlich genügend Flüge mit United und United Express absolvieren werden könnt.

Hinweis: Erfahrungsberichten zufolge lehnt United Anfragen von Statusinhabern, die ihren Status nicht erflogen, sondern auf einem anderen Wege (Match, Kreditkarten, etc.) erhalten haben, mit gewisser Wahrscheinlichkeit ab.

Lufthansa Senator Lounge Hannover Logo
Ein über die United Status Challenge erflogener Gold Status verspricht auch Zugang zu den Lufthansa Senator Lounges

Mit der United Status Challenge zum Star Alliance Gold – Mögliche Routings

Für die große Mehrheit aller Challenge Teilnehmer dürfte der United MileagePlus Premier Gold Status das Ziel sein. Dieser entspricht dem Star Alliance Gold Status und verspricht damit unter anderem weltweiten Zugang zu Star Alliance Gold Lounges. Um diesen Status zu erhalten müsst ihr 12.500 PQM (Statusmeilen) oder 15 PQS (Segmente) mit United oder United Express fliegen. Für deutsche oder europäische Status-Teilnehmer bietet es sich also an die Challenge mit einer USA-Reise zu verbinden. Interessanterweise genügt im besten Fall sogar ein Hin- und Rückflug von Deutschland in die USA, um genug Meilen für den Status zu sammeln – und das selbst in der United Economy Class. Denn mit Ausnahme von Basic Economy Tarifen erhaltet ihr für eure United Flüge immer mindestens 100% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben. Für Flüge in der Business Class sind es mindestens 200%, wie der folgende Chart von der United Webseite verdeutlicht.

Ab Deutschland bedient United die folgenden Direktflüge in die USA:

Ab Berlin

  • New York (EWR)

Ab Frankfurt

  • New York (EWR)
  • Washington (IAD)
  • Houston (IAH)
  • Chicago (ORD)
  • Denver (DEN)
  • San Francisco (SFO)

Ab München

  • New York (EWR)
  • Washington (IAD)
  • Houston (IAH)
  • Chicago (ORD)
  • San Francisco (SFO)

Wer die Entfernungen ermittelt (Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper), stellt fest, dass bereits die Strecken Frankfurt – San Francisco (5.699 Entfernungsmeilen) und München – San Francisco (5.879 Entfernungsmeilen) fast genug Statusmeilen für den Gold Status versprechen. Bei einer 100% Gutschrift könnt ihr für Frankfurt – San Francisco 11.398 Statusmeilen und für München – San Francisco 11.758 Statusmeilen erwarten. Hängt ihr nun noch einen kurzen Anschlussflug in den USA an, habt ihr die 12.500 erforderlichen Statusmeilen erreicht. Flüge nach Kalifornien bzw. die Westküste der USA gibt es ab Deutschland immer mal wieder für nur wenige hundert Euro, sodass euch der Star Alliance Gold Status über United Mileage Plus im Idealfall nicht einmal 500 Euro kostet. Alternativ fliegt ihr einfach zweimal an die Ostküste der USA.

United Status Challenge – Fazit

Die United Status Challenge ist ein wirklich sehr einfacher Weg den Star Alliance Gold Status zu erreichen, setzt aber im Gegenzug einen bestehenden Vielfliegerstatus bei einem anderen Oneworld oder Skyteam Vielfliegerprogramm voraus. Wer einen solchen Status hat, sollte ernsthaft über eine Teilnahme an der United MileagePlus Premier Status Match Challenge nachdenken. Die Qualifikationsanforderung ist mit nur 12.500 Statusmeilen für den Star Alliance Gold (United Premier Gold) so niedrig, dass bereits ein Langstrecken Economy Flug für die Statusqualifikation genügen kann. Die Statusmeilen-Gutschrift fällt auch in den günstigsten Buchungsklassen sehr hoch aus. Das zweite Halbjahr ist dabei jeweils der perfekte Zeitraum für eine Teilnahme. Wer die Challenge Anfang Juli absolviert, profitiert 18 Monate von den Statusvorteilen.

Einen kleinen Nachteil hat der United Mileage Plus Premier Gold Status aber. Vor inneramerikanischen Flügen mit United erhaltet ihr keinen Zugang zu den United Clubs. Ihr müsst ein internationales Ticket mit United vorweisen. Für Star Alliance Gold Inhaber, die sich ihren Status über ein anderes Star Alliance Programm erflogen haben, gilt diese Einschränkung nicht. Darüber hinaus erhaltet ihr aber auch als United Premier Gold Zugang zu allen Star Alliance Lounges weltweit.

Tipp: Habt ihr keinen Status als Grundlage für den Match, empfehlen wir euch einen Blick in den folgenden Artikel: Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen – Die American Express Platinum und KrisFlyer machen es möglich

Das könnte dich auch interessieren: