Payback Pay Aktion: Mit der App mobil zahlen und 7-fache Payback Punkte zusätzlich erhalten

Dass sich Kreditkarten mit Meilengutschrift hervorragend dazu eignen auch im Alltag Meilen zu sammeln dürfte weitestgehend bekannt sein. Mitunter können alternative mobile Zahlungsfunktionen aber noch deutlich interessanter sein. So könnt ihr dank einer sehr spannenden Payback Pay Aktion für kurze Zeit 7-fach Payback-Punkte sammeln, wenn ihr mit eurem Smartphone über die Payback App zahlt. Damit gibt es je nach Payback Partner bis zu 7 Payback Punkte – und damit 7 Miles & More Meilen – je 1 Euro Umsatz zusätzlich zur regulären Payback Gutschrift…

Payback Pay Aktion
Payback Pay Aktion

Payback Pay Aktion – Die Details

Im Gegensatz zu vorherigen Aktionen dieser Art erhaltet ihr die zusätzlichen Payback Punkte nicht nur beim Einsatz der Payback Pay Funktion, bereits die Nutzung eurer mobilen Payback Karte über die Payback App genügt, um die zusätzlichen Punkte zu erhalten. Je nachdem bei welchem Partner ihr einkauft, kann die eine Option attraktiver als die andere sein.

Zur Aktion

Folgend eine Auflistung aller teilnehmenden Partern und der sich ergebenden zusätzlichen Gutschrift im Zeitraum vom 04.03.2019 bis 31.03.2019.

Mobile Payback Karte:

  • Aral: 3 Punkte pro 2 Liter
  • dm: 5 Punkte pro 1€
  • Galeria Kaufhof: 7 Punkte pro 2€
  • real: 3 Punkte pro 2€
  • Rewe: 5 Punkte pro 2€
  • Alnatura: 3 Punkte pro 1€
  • Burger King: 5 Punkte pro 1€
  • Getränke Hoffmann: 5 Punkte pro 2€
  • Penny: 3 Punkte pro 2€
  • Thalia: 5 Punkte pro 2€

Payback Pay:

  • Aral: 5 Punkte pro 2 Liter
  • dm: 7 Punkte pro 1€
  • Galeria Kaufhof: 7 Punkte pro 2€
  • real: 7 Punkte pro 2€
  • Rewe: 7 Punkte pro 2€
  • Alnatura: 7 Punkte pro 1€
  • Penny: 7 Punkte pro 2€
  • Thalia: 7 Punkte pro 2€

Die Punkte gibt es zusätzlich zur regulären Gutschrift. Bei den meisten Partnern beträgt diese 1 Payback Punkt je 2 Euro Umsatz, bei manchen auch 1 Punkte je 1€. Für einen Einkauf bei dm erhaltet ihr damit beispielsweise 1 + 7 = 8 Payback Punkte je 1 Euro Umsatz. Nutzt ihr Coupons (Payback Coupons nutzen zum Payback Punkte vervielfachen) kann die Gutschrift natürlich auch nochmals deutlicher höher ausfallen.

„Der Teilnehmer kann bis zu 7fach °P erhalten, indem er die Funktion der mobilen Karte oder PAYBACK PAY nutzt. Die Incentivierungen im Aktionszeitraum der Kampagne sind mit PAYBACK Coupons sowie mit digitalen PAYBACK eCoupons kombinierbar.“

Der Einsatz von Payback Pay ist damit derzeit deutlich attraktiver als der Einsatz einer Kreditkarte mit Meilensammelfunktion, mit denen man ja ebenfalls zusätzliche Punkte/Meilen neben den eigentlichen Payback Punkten sammeln kann. So sammelt man beim der Bezahlung mit der Payback Kreditkarte zum Beispiel 1 Payback Punkt je 2€ Umsatz. Addiert man diese zu den regulär erhaltenen Payback Punkten hinzu, sammelt man bei dm beispielsweise effektiv 1,5 Payback Punkte je 1€ Umsatz und damit deutlich weniger als mit Payback Pay.

Was ist Payback Pay und wie funktioniert es?

Payback Pay ist die Mobile Payment Lösung des Treueprogramms Payback. Statt in bar, mit einer Kreditkarte oder ec-Karte zu zahlen, öffnet man beim Bezahlen an der Kasse einfach die Payback App und zahlt mobil mit dem Handy. Dabei geht es natürlich nicht nur um die Zahlung, auch die sonst separat vorzulegende Payback Karte für das Sammeln von Punkten ist automatisch in den Bezahlvorgang integriert. Dafür notwendig ist nur ein Öffnen der Payback App und das Generieren eines QR-Codes über die Payback Pay Funktion, der an der Kasse gescannt wird. Die Abbuchung des Betrages erfolgt dann über ein Lastschriftverfahren. Daher ist es auch notwendig vor der Nutzung von Payback Pay die eigene Bankverbindung und Adresse in der App zu hinterlegen. Noch sind nicht alle Payback Partner in das System integriert, sodass derzeit nur die Einkäufe bei den teilnehmenden Payback Partnern mit der Payback App mobil bezahlt werden können.

Payback Pay Partner
Payback Pay Partner

Payback Pay Aktion – Fazit

Wer bei Payback Punkte sammelt, sollte sich die Zahlungsfunktion Payback Pay definitiv anschauen. Mit minimalem Aufwand sammelt ihr im besten Fall jede Menge Punkte zusätzlich.Da Payback Punkte im Verhältnis 1 zu 1 in Miles & More Meilen umgewandelt werden können und Miles & More Meilen schnell mehrere Cent pro Meile wert sein können, erhaltet ihr einen effektiven Rabatt von teils über 10% auf euren Einkauf.

Was sind eure Erfahrungen mit Payback Pay?

Das könnte dich auch interessieren:

10 Kommentare

  1. Sehe ich das richtig, dass es bei Aral mit 3-fach Punktecoupon dann folgendermaßen laufen würde?

    50 Liter getankt:
    -> 25 Punkte -> 3-fach Coupon -> 75 Punkte Gesamt

    Bezahlt mit Payback Pay
    -> 25 Punkte * 5 -> 125 Punkte

    1x tanken würde somit 200 Punkte (220 Meilen im Abo) bringen bei dieser Menge. Hab ich was vergessen?

  2. Bei DM bekommt man mit dem Rossmann 10% Coupon 11-fach Punkte. Also 11 Punkte je € Umsatz. Dazu kommen dann noch 7-fach Punkte, wenn ich mit Payback Pay bezahle?

    Dann muss ich mir bald einen ganzen Jahresvorrat zulegen :D

    • Kannst du das etwas genauer erklären, was es mit dem 10% Coupon von Rossmann auf sich hat? :) Wär super, danke! :)

      • Das ist eine Daueraktion von DM. Sie versprechen einen höheren Rabatt (11% oder 11-fach Punkte) als bei der Konkurrenz Rossmann mit 10%. Wenn du bei Rossmann einkaufst, kannst du über einen Coupon in der Rossmann App einen Rabatt von 10% bei deinem Einkauf vor Ort bekommen. Zeigst du diesen Coupon bei DM vor, bekommst du statt 10% Rabatt 11-fache Paybackpunkte auf deinen Einkaufswagen.

  3. In der Aktionsbeschreibung steht: ENTWEDER mobiler PB Karte ODER PB Pay verwenden – was passiert, wenn man zuerst die mobile PB Karte scannt (scannen lässt) und dann mit PB Pay bezahlt? Bekommt mann dann nur die x-fach der mobile PB Karte (weil zuerst gescannt) oder dann beides?

  4. Bei den vorigen Aktionen (müsste diesmal auch wieder so sein) waren die Payback-Punkte für den Einkauf von den Punkten für den Einsatz von Payback-Pay komplett getrennt. Die Gutschrift erfolgt auch immer erst zeitverzögert. Will heißen: bei 10 EUR Umsatz bei Rewe gibt es regulär 5 Punkte, bei einem Aktionsgutschein etwaigen Bonus und über Payback Pay dann eben 15 Punkte zusätzlich. Hauptproblem bei Payback Pay ist eher das Handlung für das Scannen: bei mir ist es immer ein Glücksspiel, ob die Zahlung nach 1 Sekunde oder erst nach 1 Minute Ruckelei ausgelöst wird. In jedem Fall aber eine gute Aktion…

  5. Das hört sich gut an, aber was passiert, wenn man zum Beispiel beim REAL,- eine Aktion über Payback aktiviert hat?
    7-fach Punkte oder 10-fach Punkte wird dann auch nur dreifach gepunktet?
    lieben Gruß Cordula

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*