Review Turkish Airlines Business Class Airbus A330 300 Kabine Vorne
26. März 2022 Markus 0 Business Class Review

Review: Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 Frankfurt – Istanbul

Turkish Airlines ist eine der wenigen Airlines, die auf Flügen innerhalb Europas Langstreckenmaschinen mit echter Business Class Bestuhlung einsetzen. Der ca. 3-stündige Flug von Deutschland nach Istanbul lässt sich bei der Airline daher besonders gut aushalten. Auf meinem Kurztrip nach Istanbul konnte ich die Business Class der Turkish Airlines im Airbus A330-300 testen.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Die wichtigsten Daten

  • Airline: Turkish Airlines
  • Flugzeugtyp: Airbus A330-300
  • Kennzeichen: TC-JNR
  • Flugnummer: TK1588
  • Flugzeit: 3:00 Stunden
  • Tag/Nacht: Tagflug
  • Reiseklasse: Business Class
  • Kabinenkonfiguration: 2 – 2 – 2
  • Kabinengröße: 28 Sitze in 4 bzw. 5 Reihen
  • Sitzbreite: 21 Zoll / 53,34 cm
  • Pitch/Sitzabstand: 61 Zoll / 155 cm
  • Recline: 170 Grad

Turkish Airlines ist bekannt dafür, relativ viele verschiedene Flugzeugtypen in ihrer Flotte zu haben und dort zahlreiche unterschiedliche Bordprodukte anzubieten. Deshalb braucht man ein genaues Auge für das eingesetzte Fluggerät, um zu wissen, was einen an Bord erwartet. Auf meinem Flug von Frankfurt nach Istanbul war ein A330-300 geplant.

Turkish Airlines verfügt über insgesamt 61 Airbus A330 in ihrer Flotte – 23 Airbus A330-200 und 38 Airbus A330-300. Dabei sind die A330-300 etwas jünger, im Durchschnitt ist die Teilflotte 8,3 Jahre alt. Auf der Route Frankfurt – Istanbul werden beide Typen regelmäßig eingesetzt. Die Maschine mit dem Kennzeichen TC-JNR, die mich nach Istanbul brachte, wurde im Frühling 2012 an Turkish Airlines ausgeliefert und war somit zum Zeitpunkt des Fluges knapp 10 Jahre alt.

Auf der Turkish Airlines Website findet ihr einen Überblick über die komplette Flotte.

Turkish Airlines Business Class A330-300 – Buchung und Boarding

Gebucht habe ich den Flug über American Express, indem ich mein American Express Platinum Reiseguthaben verwendet habe. Der Gesamtpreis für den Flug in Höhe von 295,82 Euro reduzierte sich damit um 200 Euro auf 95,82 Euro.

Alternativ sind Turkish Airlines Prämienflüge nach Istanbul ein ungewöhnlicher Sweetspot für die Buchung mit Miles & More Meilen. Wie ihr unseren Miles & More Sweetspots entnehmen könnt lassen sich Returnflüge nach Istanbul für nur 25.000 Meilen – und damit zum Preis eines Oneway-Fluges – buchen.

Das Flugzeug wurde im Bereich B des Frankfurter Flughafens an Gate 42 geparkt. Mit einem Business Class Ticket des Star Alliance Mitglieds Turkish Airlines hatte ich Zugang zur Air Canada Maple Leaf Lounge Frankfurt. Von dort benötigt man weniger als eine Minute zu diesem Gate. Außerdem konnte ich von dort beobachten, wie die Maschine ihre Parkposition einnahm. Noch näher ist die Lufthansa Senator Lounge Frankfurt B42. Die Business Class-Passagiere betraten das Flugzeug über die erste Tür, während die Economy Class die zweite Tür nutzte. Obwohl ich meinen Sitzplatz in der letzten Reihe der Business Class hatte, habe ich kaum etwas vom Boardingprozess der Economy Class mitbekommen. Dieser hat jedoch relativ lange gedauert, weil die Maschine bis auf den letzten Platz gebucht war.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Die Kabine

Die 28 Plätze der Business Class sind in vier bzw. fünf Reihen und in einer 2-2-2 Formation angeordnet. Da es sich um ein Langstreckenflugzeug bzw. einen Wide-Body handelt, ist die Kabine dementsprechend geräumig. Turkish Airlines setzt den Airbus A330-300 auch auf der Langstrecke ein. Es kann also durchaus vorkommen, dass ihr das hier beschriebene Produkt auf einem Flug nach Afrika oder nach Asien wiederfindet.

Turkish Airlines A330 300 Seatmap Business Class Seatguru
Seatmap im A330-300 der Turkish Airlines © Seatguru

Die Sitze sind in dunklen Farben gestaltet. Am Ende der Business Class Kabine wird man vom Logo der Turkish Airlines begrüßt. Außerdem sind Teile der Kabine, wie die Sicherheitsgurte und einzelne Staufächer, in rot gehalten. Diese Akzente haben mir sehr gut gefallen.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Sitz/Bett

Durch die breiten Ottomanen profitieren die Passagiere von einer großen Beinfreiheit. So lassen sich die Beine und Füße jederzeit frei bewegen, ohne irgendwo anzustoßen. Der Umstand bringt mit sich, dass man, sobald man angeschnallt ist, kaum den Bildschirm oder das Staufach unter bzw. neben dem Ottomanen erreicht. Das erwähnte Staufach unter dem Ottomanen bietet Platz für Schuhe, Taschen sowie kleine Rucksäcke. Zwischen den Bildschirmen sind kleine Fächer, in denen anfangs die Kopfhörer verstaut werden können, und Kleiderhaken angebracht. Die Kleiderhaken sind recht nutzlos, sobald man den Bildschirm nutzen möchte. Außerdem wäre es optimal, wenn die kleinen Fächer verschließbar wären. 

Zwischen den beiden Ottomanen findet ihr die Sicherheitskarten. Aber auch ein Laptop kann hier Platz finden. Direkt neben der Sitzfläche sind der Controller, eine Steckdose sowie ein USB-Anschluss angebracht. Dort kann man auch mit einem Knopf eine kleine Trennwand zum Nachbarsitz hochfahren. Solltet ihr während des Fluges ein Smartphone aufladen, solltet ihr vorsichtig sein. Bei diesen Sitzen ist das Risiko sehr hoch, dass das Smartphone in den Spalt zwischen Konsole und Sitz rutscht.

Die Mittelkonsole ist in grau und braun gehalten und dort befindet sich auch das Bedienelemente des Sitzes. Der Sitz reagiert recht schnell auf den Tastendruck. Vermisst habe ich die Möglichkeit, den Sitz automatisch in eine Loungeposition zu bringen. Der ausziehbare Tisch ist ebenfalls in der Mittelkonsole verstaut. Ist der Tisch ausgefahren, kann man ihn durch Knopfdruck verstellen und verschieben. Die Größe ist für einen Laptop auf jeden Fall ausreichend und man kann den Tisch nach vorne klappen und so auch wertvollen Platz schaffen. Allerdings wirkte er auf mich etwas instabil.

Fährt man den Sitz komplett aus, erhält man ein fast flaches Bett mit ausreichender Länge. Durch den Ottomanen hat man sehr viel Platz für Beine und Füße. Im oberen Bereich des Sitzes ist in der Liegeposition wenig Platz für den Oberkörper. Für einen Mittelstreckenflug ist das natürlich weniger wichtig. Ganz nett fand ich die kleine Lampe, die man entdeckt, sobald man den Sichtschutz nach oben ausfährt, auch wenn sich diese bei mir schon aus ihrer Fassung löste.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Entertainment

Jeder Passagier erhält von Turkish Airlines ein Paar Overear-Kopfhörer, die jedoch über keine Noise-Cancelling-Funktion verfügen. Der Controller entspricht dem üblichen Standard, hatte aber schon deutliche Abnutzungsspuren. Beim Bildschirm handelt es sich um einen Touchscreen, der schnell auf die Befehle reagiert.

Das Entertainmentsystem bietet eine große Auswahl an Filmen, Serien, Musik, etc. Auch Hörbücher und Podcasts sowie Live-TV sind abrufbar. Das System ist auch in deutscher Sprache verfügbar und reagiert schnell auf die Kommandos der Fernbedienung. Zudem gibt es viele Filterfunktionen. So kann man z.B. alle Filme anzeigen lassen, die in Deutsch verfügbar sind. Auch türkische, indische und asiatische Produktionen sind verfügbar. Man hat also ein Überangebot für die 2,5 bis 3 Stunden Flugzeit zwischen Deutschland und dem Bosporus.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Bad

Den 28 Business Class Passagieren stehen im Grunde drei Bäder zur Verfügung. Eines in der Nase des Flugzeugs, unmittelbar vor dem Cockpit und eines zwischen der Business Class und der Economy Class an der zweiten Tür des Flugzeugs. Ich habe nur das WC im vorderen Teil des Flugzeugs besucht. Es ist zwar etwas klein, aber mit mehreren Amenities ausgestattet. Zudem findet man das Turkish Airlines-Branding aus der Kabine auch hier wieder.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Amenity Kit

Ein Amenity Kit oder ein Hygiene Kit wurden nicht ausgeteilt. Dafür gab es vor dem Essen ein heißes Tuch und zusammen mit dem Besteck war ein Desinfektionstuch verpackt.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Essen/Service

Das Menü wurde bereits vor dem Start ausgehändigt. Nach dem Start wurden dann warme Tücher ausgeteilt. Diesen Service habe ich seit dem Ausbruch der Pandemie nicht mehr erlebt. Vor dem Essen wurden die Getränkewünsche aufgenommen. Hierbei wurde ich auch mit Namen angesprochen. Die Flugbegleiterinnen waren sehr freundlich und schnell zur Stelle, sofern sie benötigt wurden.

Das Mittagessen wurde komplett auf einem Tablett vorbereitet und abgedeckt serviert. Es gab türkische Vorspeisen, die aus Hummus, Aubergine, gefüllten türkischen Weinblättern ohne Fleisch bestanden. Zudem gab es einen kleinen Salat, eine kleine Käseauswahl und den Nachtisch in Form einer Mango Panna Cotta. Sobald man mit der Vorspeise fertig war, wurde der Hauptgang an den Platz gebracht.

Als Passagier in der letzten Reihe ereilte mich das Schicksal, dass eines der drei Gerichte, der Wolfsbarsch, leider nicht mehr verfügbar war. Deshalb entschied ich mich für das vegetarische Gericht. Nach dem Essen wurde Kaffee oder Tee serviert.

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – WiFi

Turkish Airlines bietet ihren Passagieren Wifi an Bord an. Für Business Class Passagiere ist ein Datenvolumen in Höhe von 1 GB kostenfrei. Um sich zu identifizieren, gibt man die Sitzplatznummer sowie den Nachnamen an. Einfache Miles&Smiles-Mitglieder erhalten immerhin 10 MB kostenlos.

Außerdem lässt sich der Zugang zum Wifi an Bord bei Turkish Airlines auch käuflich erwerben. Folgend die Preise an Bord des Airbus A330-300 nach Istanbul:

  • 20 MB – 2,99 USD
  • 50 MB – 4,99 USD
  • 100 MB – 7,99 USD
  • 250 MB – 14,99 USD
  • 500 MB – 24,99 USD

Turkish Airlines Business Class Airbus A330-300 – Fazit

Auch wenn es sich nur um einen Flug von 2,5 Stunden Länge handelte, glaube ich, einen guten Einblick in das Angebot von Turkish Airlines erhalten zu haben. Was ich gesehen und erlebt habe, hat mich überzeugt. Das war eine sehr gute Performance der Fluglinie für solch einen kurzen Flug. Angefangen vom Service, über das Entertainment bis hin zum kulinarischen Angebot. Auf der Langstrecke wäre ich weniger begeistert über die Hardware, aber für eine Strecke innerhalb Europas ist diese top.

meilenoptimieren Bewertung:

Das könnte dich auch interessieren


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.