meilen transferieren
21. September 2022 Mark 27 Meilen & Punkte sammeln

Meilen übertragen? Diese Vielfliegerprogramme machen den Transfer von Meilen möglich…

Kann man Meilen übertragen? Das ist eine der häufigsten Fragen bei denjenigen, die damit beginnen sich mit Vielfliegerprogrammen zu beschäftigen. Bei etwas genauerem Hinschauen verbergen sich dahinter zwei verschiedene Fragen: “Können Meilen von Vielfliegerprogramm A zu Vielfliegerprogramm B übertragen werden?” und “Können Meilen innerhalb eines Vielfliegerprogrammes von Person A zu Person B übertragen werden?”. Welche Vielfliegerprogramme den Transfer von Meilen anbieten, und was es dabei zu beachten gibt, haben wir euch daher in diesem Artikel zusammengefasst…

Kann man Miles & More Meilen übertragen oder transferieren?

Da dies mit Abstand die häufigste Frage zum Transfer von Meilen ist, sei gleich am Anfang darauf hingewiesen: Miles & More erlaubt den Transfer von Meilen unter den Teilnehmern des eigenen Vielfliegerprogramms. Ein Transfer von oder zu anderen Vielfliegerprogrammen ist jedoch nicht möglich.

Seit Sommer 2019 ist es möglich Miles & More gegen Gebühr von eurem Konto zu einem anderen Miles & More Teilnehmer zu übertragen. Allerdings ist diese Option kostenpflichtig (Miles & More Meilen transferieren gegen Gebühr). Der Transfer von 1.000 Meilen kostet 10 Euro. Zu diesem Preis lohnt sich der Transfer nur, wenn die Meilen ansonsten ungenutzt verfallen würden.

Es gibt jedoch eine kostenlose Funktion, die dieser Übertragung von Miles & More Meilen sehr nahe kommt. Mit dem Miles & More Meilenpooling gibt man Teilnehmern seit Mai 2018 die Möglichkeit gemeinsam Meilen zu sammeln und einzulösen. Bis zu zwei Erwachsene und 5 Kinder können einen Pool bilden und gemeinsam über die Meilen verfügen. Damit richtet sich das Angebot zwar insbesondere an Familien, doch es können auch zwei befreundete Erwachsene zusammen sammeln.

Miles & More bietet dagegen keine direkte Transferfunktion zu anderen Vielfliegerprogrammen an. Sammelt ihr beispielsweise bisher Meilen im Turkish Miles&Smiles Programm könnt ihr eure dort gesammelten Meilen nicht zu Miles & More übertragen. Ebenso ist es nicht möglich bei Miles & More gesammelte Meilen zu Turkish Miles&Smiles oder einem anderen Vielfliegerprogramm zu übertragen. Eine Ausnahme stellt Payback dar.

Payback als Sonder-Transferpartner

Eine Ausnahme stellt die Kooperation von Miles & More und Payback dar. Möglich ist ein Transfer von Payback zu Miles & More (die umgekehrte Richtung ist nicht möglich). Das Transferverhältnis beträgt 1 zu 1, das heißt aus einem Payback Punkt wird eine Miles & More Meile. Während Aktionen kann das Transferverhältnis um 25% höher ausfallen.

Payback wird damit zu einer der besten Möglichkeiten Miles & More Meilen zu sammeln, weshalb wir das Treueprogramm in unserem Payback Tutorial sehr detailliert für euch analysiert haben. Dank Payback besteht außerdem die Möglichkeit mit den American Express Kreditkarten gesammelte Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umzuwandeln, denn diese sind in Payback Punkte umwandelbar und damit indirekt auch in Miles & More Meilen.

Transfer zwischen unterschiedlichen Vielfliegerprogrammen

Nur sehr selten möglich ist der Transfer zwischen zwei verschiedenen Vielfliegerprogrammen. Schlussendlich konkurrieren Vielfliegerprogramme, wie Airlines, um Kunden und haben daher grundsätzlich wenig Anreiz den Transfer von Meilen zu oder von einem anderen Vielfliegerprogramm zu ermöglichen. Einige wenige Ausnahmen gibt es aber…

1] Executive Club ↔ Iberia Plus ↔ Privilege Club ↔ Aer Club

Seit Qatar Airways Avios als Programmwährung für den Privilege Club übernommen hat, gibt es gleich vier Vielfliegerprogramme, die Avios nutzen: British Airways Executive Club, Iberia Plus, Qatar Airways Privilege Club und Aer Lingus AerClub. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist die Möglichkeit des kostenlosen Transfers von Avios zwischen den Programmen.

Nach aktuellem Stand ist der British Airways Executive Club das einzige Vielfliegerprogramm in der Avios-Familie, das den Transfer zu allen anderen Vielfliegerprogrammen in der Gruppe ermöglicht. So ist es möglich Avios vom Executive Club zum Iberia Plus Programm, Avios.com (Aer Lingus AerClub) und Qatar Airways Privilege Club zu transferieren. Ein Transfer zwischen Iberia Plus und Qatar Airways Privilege Club, muss daher mit dem Executive Club als Zwischenschritt erfolgen. Eine genaue Anleitung wie sich Avios zwischen den Programmen transferieren lassen findet ihr im folgenden Artikel.

Avios transferieren zwischen BA Executive Club, Iberia Plus, Qatar Airways Privilege Club & Aer Lingus AerClub

2] Singapore Airlines KrisFlyer ↔ Virgin Australia Velocity

Ein weiteres Beispiel für den Transfer von Meilen zwischen verschiedenen Vielfliegerprogrammen ist die Transfermöglichkeit zwischen Singapore Airlines KrisFlyer und Virgin Australias Velocity Programm. Das Tauschverhältnis lautet dabei in beiden Richtungen 1,55 zu 1. Transferiert ihr bspw. 100.000 KrisFlyer Meilen zu Velocity erhaltet ihr 64.516 Meilen (und umgekehrt). Den höheren Wert haben im Allgemeinen KrisFlyer Meilen, weshalb vorrangig der Transfer von Velocity zu KrisFlyer Sinn macht und nicht umgekehrt. Am meisten von dieser Partnerschaft profitieren können also Teilnehmer bei Velocity, sprich Vielflieger und Meilensammler bei Virgin Australia.

british airways embraer 170 london city airport
Der Transfer zwischen zwei verschiedenen Vielfliegerprogrammen ist selten möglich. Der British Airways Executive Club und Iberia Plus sind eine der wenigen Ausnahmen…

Transfer zwischen zwei Teilnehmern des gleichen Vielfliegerprogramms

Deutlich häufiger anzutreffen ist die Möglichkeit Meilen innerhalb des gleichen Vielfliegerprogramms von einem Teilnehmer zu einem anderen zu übertragen. Diese Option ist immer dann hilfreich, wenn man die Meilen mehrerer Konten konsolidieren möchte – zum Beispiel weil eine der Personen zu wenige Meilen für einen Prämienflug hat, diese aber eine hilfreiche Aufstockung für das Meilenkontos eines Familienmitglieds oder Freundes wären.

Weniger Sinn macht ein solcher Transfer, wenn beide Transferpartner viele Meilen auf dem Konto haben, denn man sollte nicht vergessen, dass die meisten Vielfliegerprogramme es ermöglichen Prämienflüge für Dritte zu buchen. Ihr könnt mit euren Meilen also bspw. einen Flug für einen Freund buchen. Ein vorheriger Transfer ist dafür nicht notwendig. Diese Option sollte man immer als primäre Lösung im Hinterkopf behalten, denn die meisten Vielfliegerprogramme erheben für den Transfer von Meilen zwischen Teilnehmern eine Gebühr, wie ihr im Folgenden sehen werdet.

1] Miles & More Meilen übertragen

  • Kosten: Kostenlos über Meilenpool oder 1,0 EUR-Cent/Meile
  • Link

Über das Miles & More Meilenpooling können seit Mai 2018 bis zu zwei Erwachsene und 5 Kinder gemeinsam Meilen sammeln und diese auch gemeinsam einlösen. Damit richtet sich das Angebot zwar insbesondere an Familien, doch es können auch zwei befreundete Erwachsene zusammen sammeln. Wie es funktioniert und warum es sich lohnt, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Miles & More Meilenpooling: Gemeinsam Meilen sammeln

Seit dem Sommer 2019 ist es außerdem möglich Miles & More Meilen gegen eine Gebühr zu anderen Programmteilnehmern zu transferieren. Bis zu 100.000 Meilen pro Jahr können für Kosten in Höhe von 10 Euro je 1.000 Meilen übertragen werden. Die Miles & More Transfer Funktion steht allen volljährigen Teilnehmern des Programms zur Verfügung. Sichtbar ist die Funktion nur über die Miles & More App. Klickt dazu auf “Mehr” > “Meilen einlösen” > “Meilen transferieren”. Für die technische Umsetzung zeigt sich der Kooperationspartner LoyLogic verantwortlich. Alle Infos in Miles & More Meilen transferieren gegen Gebühr.

2] SAS EuroBonus Punkte übertragen

  • Kosten: Kostenlos oder 0,5 EUR-Cent/Punkt
  • Link

Update: EuroBonus hat den Transfer temporär ausgesetzt (SAS EuroBonus reagiert mit umfangreichen Einschränkungen auf die Corona-Krise)

Über die EuroBonus Point Sharing Funktion können bis zu 8 Personen gemeinsam Punkte sammeln und einlösen. Im Vergleich zum Miles & More Meilenpooling ist EuroBonus nochmals deutlich kundenfreundlicher. Bis zu 8 Personen können gemeinsam Meilen sammeln und einlösen. Es besteht keine Einschränkung auf Familienmitglieder oder ein sonstiges Verwandtschaftsverhältnis. Alle Mitglieder des Meilenpools haben vollen Zugriff auf den gemeinsamen Punktestand und können vorhandene Punkte ohne Einschränkung für Prämien einlösen. Allerdings hat der Gruppeninhaber jederzeit die Möglichkeit den Zugriff der anderen Mitglieder einzuschränken. Überlegt euch also gut welchem Point Sharing Account ihr beitretet.

EuroBonus Point Sharing – Meilenpooling für bis zu 8 Personen

EuroBonus erlaubt den Transfer von bis zu 100.000 Punkten pro Jahr. Es müssen mindestens 1.000 Punkte je Transaktion übertragen werden. Dabei fallen Kosten von 5 Euro je 1.000 Punkte bzw. 0,5 Cent/Punkt an.

Alternative: SAS EuroBonus Punkte lassen sich ab ca. 1,70 EUR-Cent/Punkt kaufen. Mehr dazu hier:  SAS EuroBonus Punkte kaufen – Alle Infos.

sas
Bei wenigen Vielfliegerprogrammen ist der Transfer von Meilen so günstig wie bei SAS EuroBonus

3] Air France/KLM Flying Blue Meilen übertragen

  • Kosten: Kostenlos oder 1,2 EUR-Cent/Meile
  • Link

Dank der Flying Blue Family Funktion haben Flying Blue Mitglieder seit Anfang 2022 die Möglichkeit, einen Meilenpool innerhalb der Familie zu bilden. Alle Mitglieder über 18 Jahre können kostenlos einen Flying Blue Family Pool anlegen und bis zu sieben weitere Mitglieder einladen. Allerdings gilt die Einschränkung, dass pro Pool nur zwei Erwachsene und sechs Kinder möglich sind. Zudem kann jedes Flying Blue-Mitglied nur an einem Meilenpool teilnehmen und nicht mehreren beitrete

Neu: Flying Blue Family – Meilenpooling für Familien bei Air France und KLM

Flying Blue erlaubt Teilnehmern des Programms zudem 250 Meilen für je 3 Euro von Person A zu Person B zu übertragen. Damit kostet der Transfer von Flying Blue Meilen im Schnitt 1,2 Cent pro Meile. Es können zu jeder beliebigen Person Meilen transferiert werden solange die Person Flying Blue Mitglied ist. Pro Transaktion könnt ihr maximal 50.000 Prämienmeilen übertragen.

Alternative: Flying Blue Meilen lassen sich mehrmals im Jahr ab ca. 1,38 EUR-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: Air France Flying Blue Meilen kaufen – Alle Infos.

4] British Airways Avios übertragen

  • Kosten: 0,5 – 3 EUR-Cent/Avios
  • Link

Ein etwas anderes System verfolgt der Executive Club von British Airways. Jährlich können maximal 162.000 Avios transferiert werden – davon maximal 27.000 an eine Person. Ihr könntet also an insgesamt 6 Personen jeweils 27.000 Avios übertragen. Das Mitglied, das die Avios erhält, muss dabei mindestens einen Avios auf dem Vielfliegerkonto haben. Eine weitere Besonderheit gibt es: Mitglieder mit Executive Club Gold Status können Avios gratis transferieren. Für alle anderen gelten die folgenden Preisstaffeln:

  • 1.000 bis 6.000 Avios: 30€
  • 7.000 bis 12.000 Avios: 110€
  • 13.000 bis 18.000 Avios: 115€
  • 19.000 bis 24.000 Avios: 160€
  • 25.000 bis 27.000 Avios: 200€

Am günstigsten ist damit der Transfer von 6.000 Avios. Hier ergeben sich durchschnittliche Transferkosten von 0,5 Cent pro Avios. Was zumindest im Vergleich mit den anderen Vielfliegerprogrammen sehr günstig ist. Zudem bietet der Executive Club mit den sogenannten Haushaltsaccounts Mitgliedern die Möglichkeit mit bis zu 6 Personen in einem Haushalt gemeinsam Avios zu sammeln und einzulösen ohne, dass dabei Kosten anfallen. Allerdings gibt es im Gegenzug andere Restriktionen. Mehr dazu im folgenden Artikel: Mit dem Avios Haushaltskonto gemeinsam Avios sammeln und einlösen.

Alternative: Avios lassen sich ab ca. 1,2 EUR-Cent/Avios kaufen. Mehr dazu hier: British Airways Avios kaufen – Alle Infos

5] Aegean Miles+Bonus Meilen übertragen

  • Kosten: 1,5 EUR-Cent/Meile
  • Link

Aegean Miles+Bonus Meilen können in Vielfachen von 1.000 Meilen übertragen werden. Dabei fallen kosten von jeweils 15 Euro an. Im Schnitt zahlt man für den Transfer also 1,5 Cent/Meile. Mitglieder können bis zu 50.000 Meilen innerhalb von 12 Monaten transferieren oder erhalten.

Alternative: Aegean Miles+Bonus Meilen lassen sich ab ca. 1,25 EUR-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: Aegean Miles+Bonus Meilen kaufen – Alle Infos.

6] Turkish Airlines Miles&Smiles Meilen übertragen

  • Kosten: 1 USD-Cent/Meile
  • Link

Recht großzügig sind die Bedingungen für den Transfer von Turkish Airlines Miles&Smiles Meilen. Alle Teilnehmer des Programms können beliebig viele Meilen übertragen, sofern sie in den letzten 2 Jahren mindestens einen Flug mit Turkish Airlines oder einer anderen Star Alliance Airline absolviert und dafür Meilen gesammelt haben. Dabei fallen Kosten von 1 USD-Cent pro Meile an. Die transferierten Meilen sind 3 Jahre gültig.

Alternative: Turkish Airlines Miles&Smiles Meilen lassen sich ab ca. 1,50 USD-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: Turkish Miles&Smiles Meilen kaufen – Alle Infos.

7] Avianca LifeMiles übertragen

  • Kosten: ab 1,17 USD-Cent/Meile
  • Link

LifeMiles erlaubt das Transferieren von maximal 75.000 Meilen pro Kalenderjahr. Dabei fallen Kosten von 1,5 USD-Cent je Meile an. Immer wieder mal bietet LifeMiles zudem die Möglichkeit LifeMiles gegen eine Gebühr auf ein anderes Konto zu transferieren und dabei einen Meilenbonus von bis zu 115% zu erhalten. Dies gibt euch nicht nur die Möglichkeit bereits auf verschiedenen Konten vorhandene LifeMiles zusammenzuführen, sondern auch die Option indirekt LifeMiles für nur 1,17 Cent zu kaufen. Mehr dazu in: LifeMiles transferieren.

Alternative: Avianca LifeMiles lassen sich ab ca. 1,35 USD-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: Avianca LifeMiles kaufen – Alle Infos.

avianca a320 cgr bei nacht
Der Kauf von Avianca LifeMiles Meilen kann günstiger sein als der Transfer

8] Alaska Airlines Mileage Plan Meilen übertragen

  • Kosten: 1 USD-Cent/Meile
  • Link

Alaska Airlines Meilen können zu Freunden und Familienmitgliedern übertragen werden. Es können 1.000 bis 30.000 Meilen in Inkrementen von 1.000 Meilen übertragen werden. Die Kosten betragen 10 USD pro 1.000 Meilen. Dazu kommt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 USD. Pro Jahr können maximal 100.000 Meilen transferiert werden. Die Gutschrift der Meilen erfolgt sofort.

Alternative: Alaska Airlines Mileage Plan Meilen lassen sich ab ca. 1,85 USD-Cent/Avios kaufen. Mehr dazu hier: Alaska Airlines Meilen kaufen – Alle Infos.

9] United MileagePlus Meilen übertragen

  • Kosten: 1,5 USD-Cent/Meile + 30 USD
  • Link

Neben dem Kauf von MileagePlus Meilen, habt ihr auch die Option Meilen an Bekannte oder Freunde zu übertragen. Das Transferieren der Prämienmeilen ist allerdings mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden und es muss abgewogen werden, ob es nicht günstiger ist die fehlenden Meilen am Ende doch lieber zu kaufen. So kostet euch das Transferieren von Meilen 15 USD pro 1.000 Meilen und 30 USD Bearbeitungsgebühr. Der Transfer muss in Inkrementen von 500 oder 1.000 Meilen erfolgen. Pro Jahr können maximal 100.000 Meilen transferiert werden. Dabei kann ein Mitglied maximal 100.000 Meilen erhalten. Die Gutschrift kann bis zu 48 Stunden dauern.

Alternative: United MileagePlus Meilen lassen sich ab ca. 1,82 EUR-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: United Meilen kaufen – Alle Infos.

10] American Airlines AAdvantage Meilen übertragen

  • Kosten: 1,25 USD-Cent/Meile + 15 USD
  • Link

Auch AAdvantage erlaubt den Transfer von Meilen. Der Transfer von 1.000 AAdvantage Meilen kostet 12,50 USD und ist damit günstiger als bei United aber teurer als bei Delta. Hinzu kommt eine Bearbeitungsgebühr von 15 USD. Pro Jahr können maximal 200.000 Meilen transferiert werden. Dabei können die Meilen nur an AAdvantage-Konten übertragen werden, die seit mindestens 30 Tagen bestehen. Die Gutschrift kann bis zu 8 Stunden dauern, erfolgt in der Regel aber sofort.

Alternative: American Airlines Meilen lassen sich ab ca. 1,71 USD-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: American Airlines AAdvantage Meilen kaufen – Alle Infos.

11] Delta SkyMiles Meilen übertragen

  • Kosten: 1 USD-Cent/Meile + 30 USD
  • Link

Deltas Vielfliegerprogramm SkyMiles erlaubt den Transfer von Meilen an Freunde oder Familienmitglieder. Der Transfer von 1.000 SkyMiles kostet dabei 10 USD. Dazu kommt eine Bearbeitungsgebühr von 30 USD. Pro Jahr können maximal 150.000 Meilen transferiert werden. Dabei kann ein Mitglied aber maximal 30.000 Meilen erhalten. Meilen können nur an SkyMiles-Konten übertragen werden, die seit mindestens 10 Tagen bestehen und die mindestens eine Meile verdient haben. Die Gutschrift kann bis zu 24 Stunden dauern.

12] Emirates Skywards Meilen übertragen

  • Kosten: 1,5 USD-Cent/Meile
  • Link

Emirates Skywards erlaubt den Transfer von Meilen, wenn der Account, welcher die Meilen erhält, mindestens eine Meile auf anderem Wege gesammelt hat. Meilen können dann in Vielfachen von 1.000 übertragen werden. Dabei fallen Kosten von 15 USD je 1.000 Meilen an. Es können bis zu 50.000 Skywards Meilen übertragen werden.

Alternative: Emirates Skywards Meilen lassen sich ab ca. 1,56 EUR-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: Emirates Skywards Meilen kaufen – Alle Infos.

13] Qatar Airways Privilege Club Avios übertragen

  • Kosten: 1,3 – 1,5 USD-Cent/Meile
  • Link

Auch Qatars Vielfliegerprogramm Privilege Club erlaubt den Transfer von Meilen. Die Kosten betragen 13 bis 15 USD pro 1.000 Avios. Maximal 250.000 Avios dürfen pro Kalenderjahr übertragen werden.

Alternative: Qatar Airways Privilege Club Meilen lassen sich ab ca. 1,50 USD-Cent/Meile kaufen. Mehr dazu hier: Qatar Airways Privilege Club Meilen kaufen – Alle Infos.

14] Cathay Pacific Asia Miles Meilen übertragen

  • Kosten: 1,7 – 2,8 USD-Cent/Meile
  • Link

Asia Miles Meilen können gegen eine Gebühr zu einem Redemption Group Nominee transferiert werden, der vorher im Profil des sendenden Mitglieds hinterlegt werden muss. Der erste Meilentransfer („Initial block transfer“) bei Cathay Pacific Asia Miles ist ab 10.000 Meilen möglich. Wer den Transfer über die Online-Plattform durchführt, zahlt eine Gebühr von 170 USD und über andere Kanäle (vermutlich das Call Center) liegt die Gebühr bei 250 USD. Weitere Blöcke „Further transfers“ können in 5.000er-Schritten transferiert werden und kosten 140 USD (online) oder 200 USD (andere Kanäle). Die transferierten Meilen sind 18 Monate ab dem Transferdatum gültig.

Alternative: Prämienflüge für Dritte buchen

Bevor ihr Meilen übertragt, überlegt, ob es wirklich notwendig ist, schließlich könnt ihr mit euren Meilen auch Tickets für beliebige dritte Personen buchen. Statt also zum Beispiel eure Meilen an Person A zu übertragen, um für A einen Flug zu buchen, überlegt, ob ihr nicht einfach ein Ticket für Person A buchen könnt oder wollt.

Meilen transferieren – Fazit

Der Transfer von Meilen ist mittlerweile bei recht vielen Vielfliegerprogrammen möglich – zumindest zwischen zwei Teilnehmern des gleichen Vielfliegerprogramms. Fast immer fallen dabei aber Kosten an. Meist kostet der Übertrag 1 Cent/Meile oder mehr. Wenn möglich sollte man diese Option also vermeiden. Sinn machen kann es dagegen, wenn man kleine Restbeträge nutzen möchte, indem man diese an Freunde oder Bekannte überträgt. Eine kostenlose Alternative stellen Meilenpools dar, die mittlerweile immerhin von einigen Programmen angeboten werden.

Noch viel häufiger suchen oder wünschen sich Meilensammler allerdings die Möglichkeit Meilen zwischen zwei verschiedenen Vielfliegerprogrammen zu transferieren. Dies ist nur in den allerwenigsten Fällen möglich. Die Airlines bevorzugen es am Ende des Tages wenn ihr eure Meilen wertlos verfallen lasst, für eine Verlängerung bezahlt oder für weniger lohnenswerte Prämien wie Produkte aus dem Onlineshop der Airline einlöst. Die einzig nennenswerte Möglichkeit für uns Europäer ist der Transfer zwischen Iberia Plus, dem Qatar Airways Privilege Club, Aer Lingus AerClub und dem Executive Club von British Airways – und in diesem Fall sind die beteiligten Vielfliegerprogramme miteinander verwandt, da die zugehörigen Airlines zur gleichen Muttergesellschaft gehören bzw. die gleiche Programmwährung nutzen.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Nur noch 3 Tage: Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte oder 275€ Willkommensbonus (bis 05.10.2022)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Info: Für die Miles & More Gold Kreditkarte (20.000 Meilen + 2 Lounge Gutscheine), American Express Business Platinum (75.000 Punkte), Payback American Express (3.000 Punkte) und Revolut (10 Euro Startguthaben) gibt es aktuell ebenfalls deutlich erhöhte Boni.