lufthansa boeing 747 8 flugzeug frankfurt airport
02. April 2020 Mark 39 Coronavirus, News

Coronavirus: Regeln für die Umbuchung von Miles & More Prämienflügen (inkl. Meilenschnäppchen & Co.)

Update: Als Folge des Coronavirus und dessen Auswirkungen bietet die Lufthansa Gruppe derzeit flexiblere bzw. angepasste Stornierungs- und Umbuchungsmöglichkeiten für bestehende und zukünftig getätigte Flugbuchungen an. Doch wie wirken sich diese auf reduzierte Miles & More Flugprämien, wie die beliebten Meilenschnäppchen aus, die eigentlich weder storniert noch umgebucht werden können? Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen haben wir daher bei Miles & More für euch angefragt.

Update: Zwischenzeitlich wurden die Umbuchungsregelungen auf Buchungen bis zum 31.08.2020 und Reisen bis zum 30.04.2021 ausgeweitet. Damit sind beispielsweise auch im Juni oder Juli gebuchte Meilenschnäppchen kostenlos umbuchbar.

Unterschiedliche Regeln für normale und reduzierte Flugprämien

In “normalen” Zeiten gelten für Miles & More Prämienflüge recht großzügige Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen. Wer einen Miles & More Prämienflug stornieren oder umbuchen möchte, kann das ohne Probleme tun und zahlt im Wesentlichen immer 50 Euro. Doch diese Regelung gilt so nur für normale Miles & More Prämienflüge. Die Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen der sogenannten reduzierten Miles & More Prämien, d.h. Miles & More Meilenschnäppchen, Miles & More Fly Smart Prämie und Miles & More Early Bird Prämie sind deutlich strikter. Diese Tickets sind normalerweise weder stornier- noch umbuchbar – auch nicht gegen Gebühr. Wer solch ein Ticket bucht, kann dieses nach der Ausstellung nicht mehr ändern. Im Falle einer Stornierung gibt es nur die echten Steuern und Gebühren zurück, welche schlimmstenfalls nur einen kleinen Teil der Zuzahlungen ausmachen. Airline-Zuschläge und Meilen werden dagegen nicht erstattet. Wer in Normalzeiten eine Meilenschnäppchen Buchung storniert erleidet daher mehr oder weniger einen Totalverlust.

Ausweitung der Umbuchungsmöglichkeiten auch auf reduzierte Flugprämien

Bei vielen von euch kam zu Recht die Frage auf, ob sich die im Zuge der Corona-Krise angepassten Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen auch auf gebuchte Meilenschnäppchen und andere reduzierte Flugprämien mit regulär sehr strikten Umbuchungs- und Stornierungs-Bedingungen auswirken. Wer die Miles & More Infoseite ansteuert findet zunächst nur den folgenden Hinweis, der die reduzierten Flugprämien nicht direkt erwähnt.

“Die aktuellen Kulanzregelungen der Airlines finden auch bei Miles & More Prämientickets Anwendung. Bitte halten Sie Ihre Ticketnummer oder Ihren Buchungscode bereit.”

Für euch und auch für uns war diese Info nicht eindeutig genug, sodass wir bei Miles & More für euch nachgefragt haben.

Gelten für reduzierte Miles & More Prämien bereits angepasste Regelungen für Stornierung und Umbuchung? Gelten die gleichen Regelungen wie bei Vollzahler-Tickets?

“Wir unterscheiden nicht zwischen regulären und reduzierten Flugprämien, alle Tickets werden gleichbehandelt. Für reduzierte Flugprämientickets aus den Fly & Save Angeboten (Meilenschnäppchen, Fly Smart Flugprämien, Early Bird Flugprämien) gelten dieselben Bedingungen wie für reguläre Prämientickets.

Voraussetzung für Umbuchungen sind Miles & More Flugprämien, die von den Fluggesellschaften Austrian Airlines (OS), Lufthansa (LH), Swiss (LX), Eurowings (EW), Germanwings (4U), Brussels Airlines (SN), Air Dolomiti (EN) oder Edelweiss Air (WK) bis 31.03.2020 mit einem Reisedatum bis 31.03.2020 ausgestellt wurden.”

Für Meilenschnäppchen gelten also derzeit die gleichen Stornierungsbedingungen wie für andere Miles & More Prämienflüge. Voraussetzung ist, dass solch ein Ticket vor dem 31.03.2020 19.04.2020 15.05.2020 30.06.2020 31.08.2020 gebucht wurde und das ursprüngliche Reisedatum vor dem 31.03.2020 30.04.2021 liegt.

Umbuchung auch bei nicht annullierten und nicht angetretenen Flügen möglich

Miles & More zeigt sich noch in einem weiteren Punkt kulant. Prämientickets können unabhängig davon ob ein Flug stattfindet oder annulliert wurde einmalig umgebucht werden. Auch eine präventive Umbuchung ist möglich. Das heißt, dass selbst wenn euer Flug nach aktuellem Stand noch stattfinden soll eine kostenlose einmalige Umbuchung möglich ist. Zudem ist es unerheblich ob bereits eine Teilstrecke des Tickets abgeflogen wurde. Selbst vollständige No-Shows, also nicht angetretene Flüge, können noch umgebucht werden.

Laut Miles & More könnt ihr eine solche Umbuchung aber nur einmalig und nach derzeitigem Stand nur bis zum 31.01.2021 vornehmen. Voraussetzung ist, dass euer Ticket vor dem 31.03.2020 19.04.2020 30.06.2020 31.08.2020 ausgestellt worden ist.

Miles And More Praemienflug Stornierung Erstattung Verzoegerung April 2020

Wer ein Meilenschnäppchen oder eine andere reduzierte Miles & More Flugprämie umbuchen möchte, sollte beachten, dass dies nur dann möglich ist, wenn auch Verfügbarkeiten für Prämienflüge am Wunschtag bestehen. Zudem ist offiziell keine Änderung der Streckenführung erlaubt. Ein Meilenschnäppchen nach Los Angeles kann zum Beispiel nicht ohne Weiteres in ein Meilenschnäppchen nach Tokio umgewandelt werden. Beachtet weiterhin, dass zwar die Umbuchungsgebühr entfällt, es aber zu einer Nachbelastung (oder Erstattung) von Steuern und Gebühren kommen kann. Denn diese werden für den umgebuchten Flug neu kalkuliert.

Weiterhin keine Stornierung von reduzierten Prämienflügen möglich

Während die Umbuchung von reduzierten Flugprämien für den Moment sehr flexibel möglich ist, ist die Stornierung von Meilenschnäppchen & Co. weiterhin nicht möglich. Zumindest nicht solange der Flug nicht seitens der Airlines annuliert wurde. Eine vollständige Erstattung bleibt in diesem Fall weiterhin ausgeschlossen.

“Für reduzierte Flugprämientickets aus den Fly & Save Angeboten (Meilenschnäppchen, Fly Smart Flugprämien, Early Bird Flugprämien) ist aktuell keine Erstattung möglich. Diese Prämien können aber einmalig kostenfrei umgebucht werden. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Erstattung zu einem späteren Zeitpunkt.”

Storniert dagegen die Airline euren Miles & More Prämienflug habt ihr natürlich Anspruch auf Erstattung. Die Erstattung erfolgt jedoch nur verzögert. Mehr dazu in Stornierung von Prämienflügen: Miles & More verzögert Erstattung

Alle Miles & More Fragen im Wortlaut

Im Folgenden findet ihr unsere Fragen an Miles & More und die offiziellen Antworten, welche wir am 20.03.2020 bzw. 24.03.2020 erhalten haben. Bitte beachtet, dass die in den Antworten enthaltenen Daten und Zeiträume mittlerweile veraltet sind und durch die oben im Text genannten ersetzt werden können.

Gelten für reduzierte Miles & More Prämien bereits angepasste Regelungen für Stornierung und Umbuchung? Gelten die gleichen Regelungen wie bei Vollzahler-Tickets?

“Wir unterscheiden nicht zwischen regulären und reduzierten Flugprämien, alle Tickets werden gleichbehandelt. Für reduzierte Flugprämientickets aus den Fly & Save Angeboten (Meilenschnäppchen, Fly Smart Flugprämien, Early Bird Flugprämien) gelten dieselben Bedingungen wie für reguläre Prämientickets.

Voraussetzung für Umbuchungen sind Miles & More Flugprämien, die von den Fluggesellschaften Austrian Airlines (OS), Lufthansa (LH), Swiss (LX), Eurowings (EW), Germanwings (4U), Brussels Airlines (SN), Air Dolomiti (EN) oder Edelweiss Air (WK) bis 31.03.2020 mit einem Reisedatum bis 31.12.2020 ausgestellt wurden.”

Ist eine Umbuchung von reduzierten Flugprämien möglich?

“Ja, eine Umbuchung reduzierter Flugprämien ist einmalig möglich. Umbuchungen müssen dabei telefonisch über die Miles & More Service Center erfolgen. Die Umbuchungsgebühr entfällt. Steuern, Gebühren und Airline-Zuschläge werden für den umgebuchten Flug neu kalkuliert und ggf. nachbelastet bzw. die Differenz rückerstattet.”

Können reduzierte Flugprämien auf andere Strecken umgebucht werden?

“Nein, es sind keine Streckenänderungen möglich.”

Können reduzierte Flugprämien auf ein anderes Datum umgebucht werden?

“Ja, reduzierte Flugprämien können auf ein anderes Datum umgebucht werden. Hier muss jedoch die Ticketgültigkeit von einem Jahr ab Ausstellungsdatum beachtet werden. Der Abflug muss also entsprechend bis spätestens 31.12.2020 erfolgen.”

Welche Möglichkeiten haben Reisende, die den Hinflug ihres Tickets bereits angetreten haben und deren Rückflug storniert wurde? Ist eine Umbuchung auf alle Flüge der LH Gruppe möglich oder müssen Prämienflug-Verfügbarkeiten bestehen?

“Es muss eine entsprechende Prämienflug-Verfügbarkeit bestehen, dann ist eine Umbuchung auf andere LHG Airlines möglich.”

Ist eine Stornierung von reduzierten Flugprämien möglich?

“Für reduzierte Flugprämientickets aus den Fly & Save Angeboten (Meilenschnäppchen, Fly Smart Flugprämien, Early Bird Flugprämien) ist aktuell keine Erstattung möglich. Diese Prämien können aber einmalig kostenfrei umgebucht werden.”

 

Habt ihr Meilenschnäppchen oder andere reduzierte Prämienflüge umgebucht oder storniert? Lasst uns in den Kommentaren gerne wissen welche Erfahrungen ihr dabei gemacht habt!

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Hyatt Privé – Kostenfreie dritte Nacht in (fast) allen Hotels weltweit

Hyatt macht mit einer hochattraktiven Aktion auf sich aufmerksam. Gäste, die ihren Aufenthalt über das Hyatt Privé Programm buchen, profitieren zusätzlich zu den üblichen Hyatt Privé Vorteilen, darunter zum Beispiel 100 USD Hotelguthaben, Zimmerupgrade, kostenfreies Frühstück für 2, Early Check-In und Late Check-Out, von einer kostenfreien dritten Nacht. Effektiv ermöglicht euch die Hyatt Prive Aktion also einen Rabatt von bis zu 33% – und das für fast alle Hotels weltweit. Die Aktion gilt für Aufenthalte bis zum 30.03.2021. [Mehr Infos]