American Express Kreditkarte Wechseln Downgraden Upgraden
18. Januar 2023 Mark 63 Kreditkarten, Membership Rewards Tutorial

American Express Kreditkarte wechseln oder upgraden – Das gilt es zu beachten

Die meisten Inhaber einer American Express Kreditkarte planen früher oder später den Wechsel oder Upgrade auf eine andere Amex Kreditkarte. Häufig ist ein in unregelmäßigen Abständen angebotener Bonus in Form von zehntausenden Membership Rewards Punkten der ausschlaggebende Grund dafür. Denn diesen gibt es nicht nur für Neukunden, sondern auch Bestandskunden, die ein Upgrade auf eine teurere Kreditkarte vornehmen. Glücklicherweise gestaltet Amex das Wechseln, Downgraden oder Upgraden ihrer Kreditkarte besonders einfach und kundenfreundlich. Wir erklären, wie es funktioniert und erklären wann ihr welchen Bonus erhaltet.

Kann man mehrere American Express Kreditkarten gleichzeitig halten?

Vorab ist wichtig zu wissen, dass bestehende Inhaber einer American Express Kreditkarte nicht zwangsläufig die Kreditkarte wechseln oder upgraden müssen, wenn sie sich für eine weitere oder neue American Express Kreditkarte interessieren – sei es aufgrund zusätzlicher Leistungen oder eines besonders attraktiven Willkommensbonus. Denn Amex erlaubt prinzipiell das Halten mehrerer Kreditkarten gleichzeitig. So hatte ich für eine Weile die American Express Platinum, American Express Gold und Payback American Express Kreditkarte in meinem Portemonnaie.

Natürlich macht das gleichzeitige Halten mehrerer American Express Kreditkarten auf Dauer meist keinen Sinn. Schließlich zahlt ihr für jede Kreditkarte eine Jahresgebühr und die teurere Kreditkarte enthält im Regelfall die Leistungen der günstigeren Kreditkarten. Mittelfristig solltet ihr euch also für eine oder zwei Amex Kreditkarten beschränken. Eine gute Zweitkarte ist die Payback American Express Kreditkarte, die nicht nur dauerhaft kostenlos ist, sondern auch die höchste Sammelrate für Miles & More Meilen unter den American Express Kreditkarten bietet.

Gibt es einen Punkte-Bonus auch bei einem Wechsel oder Upgrade?

Es gibt mittlerweile drei Möglichkeiten einen Bonus in Form von Membership Rewards Punkten für den Abschluss einer American Express Kreditkarte zu erhalten. Diese Boni richten sich nicht nur an Neukunden, sondern auch an Bestandskunden, die upgraden oder downgraden.

Der “klassische” Willkommensbonus, welcher am stärksten beworben wird, richtet sich mittlerweile nur noch an Neukunden von American Express. Als Neukunden gelten Personen, die in den letzten 18 Monaten gar keine American Express Kreditkarte hatten. Ausgewählte Bestandskunden, die auf eine teurere Amex Kreditkarte wechseln, können dagegen vom sog. Ugrade Bonus profitieren, sofern dieser gerade angeboten wird. Zu guter Letzt gibt es mit dem Freundschaftsbonus, dann doch noch einen Punktebonus für alle Bestandskunden, die auf eine günstigere Kreditkarte wechseln wollen. Folgend am Beispiel der von uns favorisierten Amex Gold und Amex Platinum eine Auflistung welchen Bonus ihr als Neukunde/Bestandskunde erhalten könnt.

Ziel: Bonus für Amex Gold erhalten

  • Amex Neukunde ohne Kreditkarte: Willkommensbonus nutzen
  • Amex Blue Inhaber: Upgrade Bonus oder Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Green Inhaber: Upgrade Bonus oder Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Gold Inhaber: NA
  • Amex Platinum Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Business Green Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Business Gold Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Business Platinum Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen
  • Payback Amex Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen

Tipp: In unserem Artikel zur American Express Gold Kreditkarte findet ihr Links zu allen drei Boni.

Ziel: Bonus für Amex Platinum erhalten

  • Amex Neukunde ohne Kreditkarte: Willkommensbonus nutzen
  • Amex Blue Inhaber: Upgrade Bonus oder Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Green Inhaber: Upgrade Bonus oder Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Gold Inhaber: Upgrade Bonus oder Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Platinum Inhaber: NA
  • Amex Business Green Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Business Gold Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen
  • Amex Business Platinum Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen
  • Payback Amex Inhaber: Freundschaftswerbung nutzen

In den folgenden Abschnitten erläutern wir Willkommensbonus, Upgrade Bonus und Freundschaftsbonus im Detail.

Option 1) Willkommensbonus für Neukunden

Wer sich für den Abschluss einer American Express Kreditkarte interessiert, stolpert in der Regel zuerst über die am stärksten beworbenen Willkommensboni. Konnten diese bis 2022 von allen Neu- und Bestandskunden erhalten werden, gilt mittlerweile, dass nur noch Neukunden einen Willkommensbonus erhalten können. Als Neukunden zählen nur Personen, die in den letzten 18 Monaten nicht Hauptkarteninhaber einer American Express Karte waren.

Neukunden Definition Amex Blue/Green/Gold/Platinum

“Voraussetzung für den Anspruch auf den Willkommensbonus ist die erfolgreiche Ausstellung der Karte und dass Sie in den letzten 18 Monaten nicht Hauptkarteninhaber einer American Express Karte waren.”

Neukunden Definition Amex Business Gold/Platinum

“Anspruch auf die Gutschrift haben nur Antragsteller:innen, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber:in einer in Deutschland herausgegebenen American Express Karte registriert waren.”

Beachtet, dass diese Formulierung wirklich alle American Express Kreditkarten umfasst, darunter fallen die “normalen” American Express Kreditkarten (Amex Blue, Amex Green, Amex Gold, Amex Platinum), aber auch die American Express Business Kreditkarten und die Payback American Express Kreditkarte. Ein bestehender Amex Green Kunde kann sich daher beispielsweise keinen klassischen Willkommensbonus für die Amex Gold sichern.

Neukunden Definition Amex Payback

Die einzige American Express Kreditkarte mit einer etwas weniger aggressiven Neukunden Definition ist die American Express Payback Kreditkarte.

“Voraussetzung für die Extra-Punkte ist die erfolgreiche Ausstellung der Karte und dass Sie in den letzten 18 Monaten nicht Hauptkarteninhaber einer PAYBACK American Express Karte waren.”

Die American Express Payback Kreditkarte könnt ihr also auch dann mit Willkommensbonus abschließen, wenn ihr bereits über eine andere American Express Kreditkarte verfügt.

Amex behält sich außerdem bei den meisten Aktionen das Recht vor den Willkommensbonus zurückzufordern, wenn ihr die Karte nicht mindestens 12 Monate haltet. Ggf. macht es also Sinn eine Aktion für eine neue Karte zu nutzen, die alte Karte aber nicht direkt zu kündigen. In der folgenden Tabelle seht ihr welche Willkommensboni aktuell für die American Express Kreditkarten beworben werden.

Gebühr: 12€/Monat

  • 40.000 statt 20.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Kostenlose Teilnahme am Membership Rewards Programm
  • Reiserücktrittskosten- und Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • 1 Gold Zusatzkarte im Wert von 40 Euro inklusive
Tipp: Als Amex Blue oder Green Inhaber könnt ihr sogar 50.000 Punkte für ein Upgrade auf die Amex Gold erhalten.

Gebühr: 60€/Monat

  • 55.000 statt 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • NEU: 150 Euro Restaurant-Guthaben (jährlich)
  • NEU: 120 Euro Entertainment-Guthaben (jährlich)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200€ Reiseguthaben + 200€ Sixt Ride Guthaben + 90€ Shopping Gutschrift (jeweils jährlich)
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (2x Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
Tipp: Für den Abschluss der Amex Business Platinum, welche von Selbstständigen, Freiberuflern und Inhaber-geführten Firmen abgeschlossen werden kann, gibt es sogar 75.000 Punkte.

Gebühr: 700€/Jahr

  • 75.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus (bis 14.03.2023)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200€ Reiseguthaben + 200€ Sixt Ride Guthaben + 200€ Dell Guthaben (jeweils jährlich)
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang (2x Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

Gebühr: 0€

  • 4.000 statt 1.000 Payback Punkte Willkommensbonus (bis 12.02.2023)
  • Payback Punkte im Verhältnis 1 zu 1 in Miles & More Meilen umwandelbar
  • Payback Punkt je 1€ Umsatz mit Payback MAX Turbo
  • Zusätzliche Punkte mit Amex Offers sammeln
  • Dauerhaft kostenlos
  • Kostenlose Zusatzkarte

Gebühr: 175€/Jahr

  • 40.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus
  • Keine Jahresgebühr im 1. Jahr
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • 100 Euro Dell Guthaben jährlich
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

Gebühr: 5€/Monat

  • 10.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenlos ab 9.000€ Jahresumsatz

Gebühr: 0€

  • 45 Euro Startguthaben (bis 19.04.2023)
  • +5.000 Membership Rewards Punkte (optional)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Dauerhaft keine Jahresgebühr (Achtung: 30€ Gebühr für Membership Rewards Programm)

Gebühr: 20€/Jahr

  • Willkommensbonus: 40€ statt 20€ Startguthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Kostenlos ab einem Jahresumsatz von 4.000€
  • Membership Rewards Programm inklusive
  • 1% Cashback auf Tankstellenumsätze
  • Auslandskrankenschutz
  • 1 Zusatzkarte inklusive

Gebühr: 70€/Jahr

  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

Option 2) Upgrade Bonus für ausgewählte Bestandskunden

American Express Bestandskunden sind zwar von mittlerweile von allen klassischen Willkommensboni ausgeschlossen, können stattdessen aber während Aktionen vom sog. Upgrade Boni profitieren. Mit diesem öffnet American Express einen alternativen Abschlusskanal für Amex Bestandskunden. Die Grundidee ist es dabei Bestandskunden für den Wechsel auf ein teureres Kartenprodukt auch mit Membership Rewards Punkten zu belohnen. Einen Bonus für ein Upgrade auf beispielsweise die Amex Gold Kreditkarte gibt es daher ausschließlich für Amex Blue und Amex Green Karteninhaber, nicht aber für Downgrade von Amex Platinum Karteninhabern. Upgrades sind nur innerhalb einer “Kartenfamilie” möglich, das heißt innerhalb der Amex Kreditkarten für Privatpersonen oder innerhalb der Business Kreditkarten. Die folgenden Upgrades sind möglich.

  • Amex Blue/Green → Amex Gold
  • Amex Blue/Green/Gold → Amex Platinum
  • Amex Business Green → Amex Business Gold
  • Amex Business Green/Gold → Amex Business Platinum

Wichtig: Upgrade-Angebote gibt es nicht zwangsläufig dauerhaft bzw. nicht automatisch für jeden Karteninhaber mit einer passenden Karte. Als weitere Alternative gibt es die Freundschaftswerbung.

Option 3) Freundschaftsbonus für Bestandskunden

Seid ihr nicht für einen Upgrade Bonus berechtigt oder ist gerade kein Angebot vorhanden, verbleibt die Freundschaftswerbung als Alternative für alle Bestandskunden. Zusätzlicher Vorteil hier ist, dass nicht einmal American Express Bestandskunden, die auf eine günstigere Kreditkarte downgraden,  sich vom Gedanken an einen Punktebonus verabschieden müssen. Denn im Rahmen der American Express Freundschaftswerbung gibt es auf für diese Kunden einen Bonus in Form von Membership Rewards Punkten. Alle Details haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

American Express Freundschaftswerbung – Alle Infos

Was passiert mit bereits gesammelten Membership Rewards Punkten?

Unter unseren Lesern erfreuen sich die American Express Kreditkarten aufgrund der Möglichkeit des Sammelns von Membership Rewards Punkten großer Beliebtheit, denn diese können zu insgesamt 12 Vielfliegerprogrammen (American Express Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln) und 3 Hotelprogrammen (Membership Rewards Punkte in Hotelpunkte umwandeln) transferiert werden und ermöglichen so besonders flexible Strategien für das Sammeln und Einlösen von Meilen und Punkten.

Besonders erfreulich ist, dass es nur ein Membership Rewards Konto pro Kunde gibt. Es ist also unerheblich wann oder wie häufig ihr eure American Express Kreditkarte wechselt, downgradet oder upgradet. Sämtliche gesammelten Punkte landen stets auf dem gleichen Membership Rewards Konto. Es ist damit beispielsweise möglich sich den hohen Willkommensbonus für eine Amex Gold zu sichern und zu einem späteren Zeitpunkt auf die teurere Amex Platinum zu wechseln. Eure Membership Rewards Punkte bleiben erhalten, solange ihr Kunde bei Amex seid und mindestens eine Kreditkarte von Amex habt. Erst bei der Kündigung der letzten Karte müsst ihr euch Gedanken um den Verlust eurer Punkte machen. Was mit Membership Rewards Punkten nach der Kündigung passiert haben wir euch in einem separaten Artikel erklärt.

Was passiert mit einem aktivierten Membership Rewards Turbo?

Der Membership Rewards Turbo von American Express gehört zu den größten Stärken der American Express Kreditkarten und ist für diejenigen spannend, die Meilen vorzugsweise über Kreditkartenumsätze sammeln wollen. Im Endeffekt ist der Amex Turbo nichts anderes als eine kostenpflichtige Zusatzoption, die es möglich macht mit den American Express Kreditkarten bis zu 1,2 Meilen pro 1 Euro Umsatz zu sammeln. Um den Amex Turbo zu aktivieren, genügt ein kurzer Anruf bei American Express. Nach dem Wechsel oder Upgrade auf eine neue American Express Kreditkarte müsst ihr den Turbo allerdings erneut aktivieren lassen. Denn dieser gilt immer nur für eine Kreditkarte und nicht allgemein für das Membership Rewards Konto. Die Kosten für den Membership Rewards Turbo in Höhe von 15 Euro fallen maximal einmal pro Membership Rewards Konto an, auch wenn ihr diesen für mehrere Kreditkarten nutzen solltet.

American Express Kreditkarte wechseln oder upgraden – Praxis-Anleitung

Bleibt die Frage wie sich das Wechseln oder Upgraden einer American Express Kreditkarte in der Praxis gestaltet. Amex könnte diesen Prozess nicht einfacher machen. Bereits im Kartenantrag könnt ihr vermerken, ob ihr eure bisherige Karte behalten und die neue Kreditkarte zusätzlich abschließen möchtet, oder ob ihr eure bisherige Kreditkarte im gleichen Zuge kündigt. Setzt dazu im dritten Teil des Antragsformulars (Finanzielle Angaben) den Haken bei “Verfügen Sie bereits über eine American Express Kreditkarte?” und wählt dann die Option “Behalten” oder “Kündigen” aus.

Option “Behalten”: Ihr behaltet eure bestehende American Express Kreditkarte und erhaltet die neue Kreditkarte zusätzlich. Für beide Kreditkarten fällt eine Jahresgebühr an.

Option “Kündigen”: Ihr kündigt eure bestehende Kreditkarte und wechselt auf die neue Kreditkarte. Die Jahresgebühr der alten Kreditkarte wird anteilig erstattet, wenn die Jahresgebühr jährlich statt monatlich gezahlt wurde.

Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Präferenz, ob ihr eine oder zwei Kreditkarten vom American Express im Portemonnaie haben wollt und dafür jeweils die Jahresgebühr zahlt.

American Express Kreditkarte wechseln oder upgraden – Fazit

American Express könnte das Wechseln oder Upgraden ihrer Kreditkarten nicht einfacher gestalten. Besonders kundenfreundlich ist auch wie mit bereits gesammelten Membership Rewards Punkten umgegangen wird. Diese sind an den Kunden und nicht das Kartenprodukt geknüpft, sodass keine Punkte verloren gehen. Abgerundet wird das ganze System dadurch, dass ihr auch bei einem Kartenupgrade noch einen Punktebonus erhalten könnt.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Amex Platinum Kreditkarte mit 55.000 Punkten
  • 55.000 (statt regulär 30.000) Punkte Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • NEU: 150 Euro Restaurant-Guthaben (jährlich)
  • NEU: 120 Euro Entertainment-Guthaben (jährlich)
  • Kostenloser Zugang zu fast allen Lufthansa Business und Senator Lounges weltweit
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Platinum gibt es auch für die Amex Gold (40.000 Punkte), Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.