Emirates Skywards Meilen sammeln – Alle Möglichkeiten

Emirates gehört zu den beliebtesten Airlines und wird auch gerne von deutschen Fluggästen für Flüge nach Afrika und Asien gewählt. Das zugehörige Vielfliegerprogramm, Skywards, hat leider einen deutlich schlechteren Ruf. Die Preise für die meisten Flüge sind wenig attraktiv. Falls ihr dennoch einen Prämienflug über das Programm buchen wollt, findet ihr in diesem Artikel 10 Wege auf denen sich Emirates Skywards Meilen sammeln lassen…

Emirates Skywards Meilen sammeln: Flüge mit Emirates sind nur eine Möglichkeit
Emirates Skywards Meilen sammeln: Flüge mit Emirates sind nur eine Möglichkeit

1] Emirates Skywards Meilen sammeln mit Flügen

Zunächst die offensichtliche Variante – Auf Flügen mit Emirtes selbst und den Emirates Partnerairlines können natürlich Skywards Meilen gesammelt werden. Obwohl Emirates keiner der großen Luftfahrtallianzen angehört, gibt es neben Emirates und flydubai insgesamt 12 Partnerairlines auf deren Flügen sich ebenfalls Meilen sammeln lassen, Dies sind Air Mauritius, Alaska Airlines, GOL Linhas Aéreas Inteligentes, Japan Airlines, JetBlue, Jetstar, Korean Air, Malaysia Airlines, Qantas, S7 Airlines, South African Airways und TAP Portugal.

Meilen sammeln mit Emirates Flügen

Fliegt ihr mit Emirates selbst ist die Anzahl gesammelter Statusmeilen und Skywards Meilen (Prämienmeilen) von 4 Faktoren abhängig. Dies sind neben der Route, die gebuchte Tarifklasse (Special, Saver, Flex, FlexPlus), die gebuchte Reiseklasse (Economy, Business, First) und außerdem euer Status. Die Vergabe der Meilen nach Route basiert dabei auf einem Zonensystem. D.h. ein Flug von Frankfurt nach Dubai gibt zum Beispiel genau so viele Meilen wie ein Flug von München nach Dubai, da sowohl München als auch Europa zur Zone Europa gehören. Während die meisten Vielfliegerprogramme zudem direkt die Buchungsklassen (Y, J, F etc.) für die Meilenvergabe zugrunde legen, nutzt Skywards die Tarifklassen Special, Saver, Flex und FlexPlus. Diese Tarifklassen gibt es dann für jede Flugklasse (Economy, Business und First).

Zudem hat auch euer Status Einfluss auf die Anzahl gesammelter Prämienmeilen. Je höher der Status, desto mehr Skywards Meilen (Prämienmeilen) sammelt ihr. Folgend der Mindestbonus:

  • 25 % Bonusmeilen für Skywards Silber
  • 50 % Bonusmeilen für Skywards Gold
  • 75 % Bonusmeilen für Skywards Platinum

Dieser Bonus bezieht sich allerdings nur auf Prämienmeilen, nicht auf Statusmeilen. Wem das alles zu kompliziert ist, der nutzt einfach den Emirates Skywards Meilenrechner. Nach Eingabe von Abflugort, Ziel, Reiseklasse, Tarif und Status wird euch hier angezeigt wie viele Meilen ihr mit einem Flug sammelt.

Meilen sammeln mit Flügen von Partnerairlines

Auch mit Air Mauritius, Alaska Airlines, GOL Linhas Aéreas Inteligentes, Japan Airlines, JetBlue, Jetstar, Korean Air, Malaysia Airlines, Qantas, S7 Airlines, South African Airways oder TAP Portugal können Emirates Skywards Meilen gesammelt werden. Allerdings erfolgt nur eine Gutschrift von Prämienmeilen, das Sammeln von Statusmeilen ist nur auf Flügen mit Emirates, flydubai oder Emirates Codeshare Flügen, welche von Emirates vermarktet werden (z.B. Qantas), möglich.

Unterschiede gibt es auch bei der Systematik der Meilenvergabe. Die Prämienmeilenvergabe für Flüge mit Partnerairlines erfolgt auf Basis eines distanzbasierten Systems. Wie viele Skywards Meilen ihr sammelt, hängt also von der Buchungsklasse und Entfernung eures Fluges ab. Fliegt ihr zum Beispiel mit Qantas in der Buchungsklasse Y von London nach Perth und zurück, sammelt ihr aufgrund eines Multiplikators von 100% und einer Entfernung von insgesamt 9.009 Meilen insgesamt 18.018 Skywards Meilen. Eine vollständige Übersicht über die Multiplikatoren aller Partnerairlines findet ihr hier auf der Skywards Webseite. Dort erfahrt ihr euch welche Routen und Buchungsklassen ggf. vom Meilen sammeln ausgeschlossen sind.

Auch mit Qantas Flügen lassen sich Emirates Skywards Meilen sammeln
Auch mit Qantas Flügen lassen sich Emirates Skywards Meilen sammeln

Während ihr Statusmeilen (Tier Miles) nur in der Luft an Bord eines Emirates oder flydubai Fluges sammeln könnt, können Skywards Meilen (Prämienmeilen) auch auf anderem Wege gesammelt werden. Neben den gerade vorgestellten Partnerairlines, können dies auch Hotelaufenthalte, Mietwagenbuchungen, Kreditkarten oder Einkäufe am Flughafen Dubai sein. Mehr dazu in den folgenden Abschnitten.

2] Emirates Skywards Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten

Zwar gibt es in Deutschland keine eigenständige Emirates Skywards Kreditkarte, allerdings lassen sich mit den deutschen American Express Kreditkarten indirekt Emirates Skywards Meilen sammeln. Mit den Amex Kreditkarten gesammelte Membership Rewards Punkte sind im Tauschverhältnis 5 zu 4 zu 13 verschiedenen Vielfliegerprogrammen übertragbar – darunter natürlich Skywards. Regulär sammelt ihr 1 Membership Rewards Punkt je 1 Euro Umsatz, was umgerechnet 0,8 Meilen je 1 Euro Umsatz entspricht. Mit dem optionalen Membership Rewards Turbo sammelt ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte bzw. 1,2 Skywards Meilen je 1€ Umsatz.

Darüber hinaus werden die American Express Kreditkarten meist mit einem hohen Willkommensbonus beworben. Den besten Einstieg bietet meist die American Express Gold Kreditkarte, welche in den ersten 3 Monaten kostenlos ist und trotzdem einen hohen Willkommensbonus aufweist. Allein dieser kann mehrere hundert Euro wert sein. Hinzu kommen umfangreiche Versicherungsleistungen und ein Elitestatus bei Sixt und Hertz, sowie ein vergünstigter Priority Pass für weltweiten Loungezugang.

American Express Platinum Card

Gebühr: 55€/Monat

  • Der beste Bonus seit 1 Jahr: 50.000 Membership Rewards Punkte (=40.000 Meilen) Bonus (bis 30.09.2019)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

American Express Gold Card

Gebühr: 12€/Monat

  • 15.000 Membership Rewards Punkte (=12.000 Meilen) Willkommensbonus (auch für Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Keine Gebühr in den ersten 3 Monaten

American Express Green Card

Gebühr: 5€/Monat oder 55€/Jahr

  • 5.000 Membership Rewards Punkte (=4.000 Meilen) Willkommensbonus
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Keine Jahresgebühr im 1. Jahr

American Express Blue Kreditkarte

Gebühr: 4€/Monat oder 35€/Jahr

  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Keine Jahresgebühr im 1. Jahr
  • Dauerhaft kostenlos ab 3.500€ Jahresumsatz

American Express BMW Card

Gebühr: 20€/Jahr

  • 20 Euro Startguthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • 1 Punkt (0,8 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Dauerhaft kostenlos ab 4.000€ Jahresumsatz
  • Attraktiv nicht nur für BMW Fahrer

American Express Payback Kreditkarte

  • 2.000 Payback Punkte (=2.000 M&M Meilen) Willkommensbonus (bis 15.09.2019)
  • 1 Payback Punkt je 1€ Umsatz mit Payback MAX Turbo
  • Zusätzliche Punkte mit Amex Ofers sammeln
  • Dauerhaft kostenlos
  • Kostenlose Zusatzkarte

American Express Business Platinum Card

Gebühr: 700€/Jahr

  • 50.000 Membership Rewards Punkte (=40.000 Meilen) Willkommensbonus (auch für Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte)
  • 200 Euro Reiseguthaben
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

American Express Business Gold Card

Gebühr: 140€/Jahr

  • 30.000 Membership Rewards Punkte (=24.000 Meilen) Willkommensbonus
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

American Express Business Card

Gebühr: 70€/Jahr

  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

Wollt ihr in den Genuss von noch mehr Vorteilen auf Reisen kommen, ist ein Abschluss der American Express Platinum Kreditkarte empfehlenswert. Zum Leistungsumfang gehören zwei Priority Pässe für kostenlosen Loungezugang weltweit im Wert von insg. 798€, sowie 200€ Reiseguthaben, das jedes Jahrs auf Neue für die Buchung von Flügen, Hotels etc. genutzt werden kann. Weitere Vorteile sind der Star Alliance Gold Status nach nur 3 Flügen und ein Elite-Status bei 7 Hotel- und 3 Mietwagenprogrammen. Nicht zu vergessen ist auch hier der Willkommensbonus – der höchste unter den deutschen Kreditkarten für Privatpersonen. Mehr Infos zu den American Express Kreditkarten findet ihr auch in Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten – Alle Infos, Tipps und Tricks.

3] Emirates Skywards Meilen sammeln mit Hotelaufenthalten

Auch Hotelaufenthalte können eine gute Möglichkeit für das Sammeln von Emirates Skywards Meilen darstellen. Wie für Vielfliegerprogramme üblich, kooperiert Skywards mit den meisten großen Hotelketten. Darunter sind zum Beispiel:

  • aloft Hotels
  • Atlantis The Palm, Dubai
  • Four Points by Sheraton
  • Fairmont
  • Hyatt Hotels and Resorts
  • ibis Hotels
  • InterContinental Hotels Group
  • Jumeirah Hotels & Resorts
  • Kempinski Hotels
  • Le Méridien
  • Marriott Hotels & Resorts
  • Mercure Hotels
  • Novotel Hotels, Suites & Resorts
  • Radisson Blu
  • Shangri-La Hotels and Resorts
  • Sheraton
  • St. Regis
  • The Ritz-Carlton
  • uvm.

Üblicherweise sammelt ihr 500 Meilen pro Aufenthalt oder 1 Meile je 1 USD Umsatz. Alle Hotelpartner werden hier auf der Emirates Webseite aufgelistet.

Hilton Honors Punkte in Emirates Meilen umwandeln

Gesammelte Hilton Honors Punkte (Hilton Honors Tutorial – Das beste Hotel-Treueprogramm?) können im Verhältnis 10 zu 1 in Emirates Skywards Meilen umgewandelt werden. Mindestens 10.000 Hilton Honors Punkte sind für einen Transfer notwendig. Wirklich empfehlen würde ich euch einen Transfer aber nicht, das Transferverhältnis ist zu unattraktiv.

Le Club AccorHotels Punkte in Emirates Meilen umwandeln

Auch Le Club AccorHotels Punkte können in Emirates Skywards Meilen umgewandelt werden. Aus 4.000 Punkten werden 2.000 Meilen. Auch hier gibt es bessere Einlösemöglichkeiten.

IHG Rewards Club Punkte in Emirates Meilen umwandeln

Sammelt ihr im IHG Rewards Club Punkte, könnte ihr diese im Verhältnis 10.000 zu 2.000 in Emirates Meilen umwandeln.

World of Hyatt Punkte in Emirates Meilen umwandeln

Verfügt ihr über mindestens 5.000 Punkte im World of Hyatt Programm, könnt ihr diese in 2.000 Emirates Skywards Meilen umwandeln.

Mit Rocketmiles Emirates Skywards Meilen sammeln

Rocketmiles ist eine Hotelbuchungswebseite, die Vielflieger und Meilensammler als Zielgruppe hat. Für über die Webseite getätigte Hotelbuchungen werden euch Vielfliegermeilen gutgeschrieben. Bis zu 10.000 Meilen pro Übernachtung sind möglich. Dabei stehen dutzende Vielfliegerprogramme zur Auswahl, Emirates Skywards ist nur eines davon. Wer das Portal nutzt, sollte zuvor die Preise vergleichen, nicht immer lohnt sich die Buchung.

Mit Booking.com Emirates Skywards Meilen sammeln

Emirates Skywards gehört zu den Vielfliegerprogrammen, die mit booking.com kooperieren. Bucht ihr über das Hotelportal sammelt ihr 1 Skywards Meile je 1 Euro Umsatz. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Mit booking.com Miles & More und viele andere Meilen sammeln

4] Emirates Skywards Meilen sammeln mit Mietwagen

Die großen Autovermieter (u.A. Avis, Europcar, Hertz, Sixt…) sind Partner von Emirates Skywards und ihr könnt im Schnitt 500 Meilen pro Standard-Mietwagenbuchung sammeln. Alle Mietwagenpartner findet ihr hier auf der Emirates Skywards Webseite.

5] Emirates Skywards Meilen sammeln mit Heathrow Rewards

Heathrow Rewards ist das Treueprogramm des Flughafen London Heathrow. Für alle Ausgaben in den Shops, Bars, Restaurants und Cafés am Flughafen Heathrow sammelt man 1 Heathrow Rewards Punkt je 1 Pfund Umsatz. Auch mit Parkgebühren und dem Heathrow Express lassen sich Punkte sammeln. Die gesammelten Punkte lassen sich im Verhältnis 1 zu 1 in Emirates Skywards Meilen umwandeln. Auch für die Anmeldung zum Programm gibt es immer mal wieder eine größere Anzahl an Punkten, wie ihr dem folgenden Artikel entnehmen könnt.

3.100 Miles & More Meilen für Heathrow Einkäufe im Wert von 150 Pfund

6] Emirates Skywards Meilen sammeln mit lokalen Reiseanbietern

Sollte ihr eine Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate geplant haben, kann sich ein Blick in die Reisepartner von Emirates Skywards lohnen, welche ihr hier findet. So könnt ihr beispielsweise mit Arabian Adventures bis zu 500 Meilen pro Ausflug sammeln.

7] Emirates Skywards Meilen kaufen

Wem das Sammeln zu mühsam erscheint, kann Emirates Skywards Meilen auch einfach kaufen. Bis zu 100.000 Meilen pro Jahr sind erlaubt. Der Preis liegt bei 27,20€ (30 USD) je 1.000 Meilen (2,72 Cent/Meile), was definitiv nicht attraktiv ist. Der Gegenwert, den ihr beim Einlösen von Emirates Skywards Meilen erzielt, liegt in der Regel deutlich darunter. Der Kauf von Emirates Skywards Meilen ist hier auf der Emirates Webseite möglich. Alternativ könnt ihr die Meilen zum gleichen Preis an eine andere Person verschenken.

Emirates First Class Bad
Emirates First Class Bad

8] Emirates Skywards Meilen übertragen

Eine weitere Möglichkeit indirekt Skywards Meilen zu sammeln ist das Übertragen von Punkten. Habt ihr beispielsweise einen Freund oder Familienmitglied mit überschüssigen Meilen, könnt ihr diese gegen eine Gebühr von 10 USD je 1.000 Meilen übertragen. Bis zu 50.000 Meilen im Jahr sind erlaubt. Die Option findet ihr hier auf der Emirates Webseite.

9] Emirates Skywards Meilen sammeln mit dem Meilenpool

Nicht immer ist dabei eine Übertragung im eigentlichen Sinne notwendig. Denn im Kreis der Familie kann auch ein kostenloser “My Family” Account angelegt werden, der das gemeinsame Sammeln von Emirates Skywards Meilen ermöglicht. Dazu wird ein Skywards Teilnehmer als Familienvorstand deklariert, welches dann bis zu 7 weitere Familienmitglieder einladen kann. Als Familienmitglieder zählen dabei Partner, Eltern, Geschwister, Kinder, Großeltern, Enkelkinder, Schwiegereltern, Stiefeltern, Stiefkinder und – wir sind in den Emiraten… :) – Dienstmädchen.

Zu beachten ist, dass die My Family Mitglieder festlegen können, wie viele Meilen sie dem Pool überschreiben. Zur Wahl stehen 25%, 50%, 75% oder 100%. Im Extremfall gehen also alle Meilen direkt in den Pool über, wo sie vom Familienvorstand eingelöst werden können. Alle Infos zum Emirates My Family Pool gibt es hier auf der Emirates Webseite.

Emirates Skywards Meilen sammeln – Fazit

Das Sammeln von Emirates Skywards Meilen ist auch für deutsche Nutzer des Programms überraschend einfach. Insbesondere die American Express Kreditkarten eröffnen hier viele Möglichkeiten. Leider sind die Möglichkeiten zum Einlösen von Emirates Skywards Meilen längst nicht so interessant, wie bei allen Programmen, sodass eine Emirates Skywards Meile in der Regel deutlich weniger wertvoll ist als beispielsweise eine Miles & More oder KrisFlyer Meile. Mehr dazu in einem Folgeartikel.

Das könnte dich auch interessieren:

10 Kommentare

  1. Vielen Dank. Wir fliegen am 01.03. und das Problem ist, dass ich keinerlei Infos zum Buchungscode, Buchungsklasse etc habe. Habe im WEB gelesen, dass angeblich erst 10 Tage vor Abflug alles bekannt gegeben wird, so das man Sitzplätze reservieren kann. Da zockt Aida natürlich auch ab und deswegen hab ich heute direkt bei Emirates angerufen und einen Korb kassiert. Man kann angeblich Sitzplätze nur über Aida reservieren. Wir fliegen am 01.03., sonst hätten wir uns tatsächlich an der Bar treffen können 😉…also falls ihr noch für einen Neuling wie mich einen Tipp habt wir ich kostenfrei die Sitzplätze reservieren kann oder doch an ein Upgrade komme, würde ich mich freuen (haben 2 Kids dabei)…

  2. Da TAP auch zur Star Alliance gehört, würde mich mal interessieren, ob man die Prämienmeilen, die man bei Emirates sammelt auch für Star Alliance Flüge einsetzen kann.

  3. Hallo Mark,
    ich bin erst vor ein paar Tagen auf deine Website gestoßen. Sie gefällt mir sehr gut und bietet wertvolle Tipps. Vielen Dank dafür.
    Ich habe eine Frage an Dich. Wir haben eine AIDA Kreuzfahrt gebucht und ein Emirates Flug ist dabei. Da man anscheinend keine Sitzplätze direkt bei EMIRATES reservieren kann (Aida will Kasse machen) frage ich mich, ob ich meine Amex Rewads oder M@M Meilen zu Emirates Skywards übertragen soll, um am Flughafen oder im Flieger nach einem Upgrade fragen zu können. Hast auf dazu einen Tipp? Herzlichen Dank. VG. Ben

    • Falk die Reise Ende Februar stattfindet, sehen wir uns aufm Schiff ;)
      In saver Tarif kostet ein Upgrade 57.000 Punkte und ist nur am Schalter möglich. Also nicht kn Vorfeld
      in Special ist es nicht möglich ein Upgrade zu machen.
      In flex kostet es dich 39.000 Punkte.
      Da du Platz nicht reservieren kannst. Fliegst du entweder Special oder saver.
      57.000 Punkte sind Zuviel für ein Upgrade. Und falls du am 21.2 von Fra fliegst sind stand Donnerstag nur noch 4 Plätze für Upgrade verfügbar (4 habe ich mir geschnappt.). Also am besten vorher bei emirates anrufen. Die können dir sagen wieviel Plätze überhaupt verfügbar ist. Ein Transfer ist eine Einbahnstraße. Hast du die Punkte bei emirates. Bekommst du die nicht weg. Transfer geht aber in nahezu Echtzeit also ca eine Stunde und die Punkte sind drauf.
      Noch ein Hinweis zum Pool. Der gilt nur für neue Flüge bzw. Meilen. Transferiert du 80.000 Punkte auf dein Konto und denken Frau 80.000 auf ihr Konto. Hast du im Pool weiterhin nur 0 Punkte. Da hilft aber ein Anruf bei emirates. Die haben mir ein Upgrade für eine gemeinsame Buchung für 4 Personen mit Meilen von zwei Konten vorgenommen.

      P.s wie gesagt falls du von FRA um 20:30 fliegst überlege es dir gut. Fliege mit 2 kleinen Kindern. Die business Claas wir business ruhig sein wie sonst. Falls passt sehen wir uns in der Bar ;)

      • Ach so…neben meinem kommentar habe ich eine Saxhe vergessen…wir fliegen auch ab FRA nach Dubai…am 01.03 wie geschrieben um 20.30 Uhr

      • Vielen Dank. Wir fliegen am 01.03. und das Problem ist, dass ich keinerlei Infos zum Buchungscode, Buchungsklasse etc habe. Habe im WEB gelesen, dass angeblich erst 10 Tage vor Abflug alles bekannt gegeben wird, so das man Sitzplätze reservieren kann. Da zockt Aida natürlich auch ab und deswegen hab ich heute direkt bei Emirates angerufen und einen Korb kassiert. Man kann angeblich Sitzplätze nur über Aida reservieren. Wir fliegen am 01.03., sonst hätten wir uns tatsächlich an der Bar treffen können 😉…also falls ihr noch für einen Neuling wie mich einen Tipp habt wir ich kostenfrei die Sitzplätze reservieren kann oder doch an ein Upgrade komme, würde ich mich freuen (haben 2 Kids dabei)…

        • da Aida auch beim Flugpreis ordentlich abzockt und die Flugzeiten nicht immer optimal sind (haben mir etwas von 6 Uhr morgens Abflug angeboten = 3 Uhr vom schiff), haben wir uns für eigene anreise entschieden. mit Emirates hat es nun 2000€ gekostet (+ upgrade auf Business)
          alternativ wäre für 730€ ein Flug in economy über Abu dabei möglich beim ähnlichen Meileneinsatz. alles für 4 Personen gerechnet.
          rufe bei Emirates an, stelle dich blöd ggf können sie dir die Buchungscode sagen. die haben nur ein bestimmtes Kontingent für upgrades, also ist ne gewisse Bewegung angesagt ;) sonst sitzt deine Frau in der Business klasse und du darfst die Kinder in der holzklasse bespassen, da nur ein Platz frei gibt *g*

      • Sorry, klar wir fliegen auch am 28.2….die Kreuzfahrt geht am 01.03. los deswegen war ich dauernd auf dieses Datum fixiert 😉…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*