Membership Rewards Sweetspots Oesterreich
07. Dezember 2022 Mark 0 Highlights, Meilen & Punkte einlösen, Membership Rewards Tutorial, Österreich, Sweetspots

American Express Membership Rewards Sweetspots für Österreicher

American Express Membership Rewards Punkte sind die wertvollsten Punktewährung für Vielflieger und Vielreisende. Das gilt nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich. Die mit den österreichischen Amex Kreditkarten gesammelte Punkte können zu immerhin sieben Vielfliegerprogrammen transferiert werden. Dementsprechend viele Möglichkeiten gibt es die Punkte gewinnbringend für Prämienflüge in der Business und First Class einzulösen. Mit der richtigen Flugprämie kann ein Gegenwert von mehreren Cent pro Punkt erzielt werden. Erfahrt in diesem Artikel welche Flüge die beste Einlösemöglichkeit von Amex Punkten aus Österreich darstellen.

Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten in Österreich

Wer die American Express Kreditkarten bzw. das zugehörige Membership Rewards Programm nicht im Detail kennt, ist sich in der Regel gar nicht bewusst, dass man mit diesen überhaupt Meilen oder Hotelpunkte sammeln kann. Das liegt daran, dass man zunächst einmal Membership Rewards Punkte, American Express’ eigene Punktewährung, sammelt. Diese Punkte können dann zu einem späteren Zeitpunkt und nach Bedarf in Meilen oder Hotelpunkte umgewandelt werden. In Österreich stehen insgesamt 7 Vielfliegerprogramme als direkte Transferpartner zur Auswahl. Bei allen Vielfliegerprogrammen gilt ein Transferverhältnis von 5 zu 4. Das heißt aus 1.000 Membership Rewards Punkten werden nach Umwandlung 800 Meilen.

  • British Airways Executive Club: 5 MR Punkte = 4 Avios
  • Iberia Plus: 5 MR Punkte = 4 Avios
  • Qatar Airways Privilege Club: 5 MR Punkte = 4 Avios
  • Air France/KLM Flying Blue: 5 MR Punkte = 4 Meilen
  • SAS EuroBonus: 5 MR Punkte = 4 Punkte
  • Finnair Plus: 5 MR Punkte = 4 Punkte
  • Emirates Skywards: 5 MR Punkte = 4 Meilen

Dabei muss man sich nicht auf ein einziges Programm für den Transfer festlegen. Auch die Anzahl der Punkte, die transferiert werden soll, bestimmt der Kreditkarteninhaber selbst. Es ist also ohne weiteres möglich beispielsweise heute 5.000 Punkte zu Flying Blue zu übertragen und morgen 10.000 Punkte zu Skywards. Diese Flexibilität macht Membership Rewards Punkte zu den wertvollsten Punktewährungen, die es gibt.

Im Vergleich zu Deutschland fehlen unter den Transferpartnern in Österreich Cathay Pacific Asia Miles, Etihad Guest, Singapore Airlines KrisFlyer und Delta SkyMiles. Auch der in Deutschland mögliche Transfer von Membership Rewards Punkten über Payback zu Miles & More funktioniert in Österreich nicht, da zwar Payback AT und Miles & More kooperieren, Amex AT aber keinen Transfer zu Payback AT erlaubt.

Bei 7 Vielfliegerprogrammen, die direkt oder indirekt als Transferpartner von Membership Rewards Punkten zur Verfügung stehen, sind die Möglichkeiten die Punkte einzulösen dennoch sehr vielfältig. In diesem Artikel findet ihr daher schlussendlich nur eine Auswahl an Highlights. Genauso könnt ihr aber auch einfach unsere Sweetspot-Artikel der einzelnen Vielfliegerprogramme nach Ideen durchstöbern. Diese enthalten zwar nicht unbedingt einen expliziten Hinweis auf Membership Rewards Punkte, unter Kenntnis der oben genannten Transferverhältnisse könnt ihr aber schnell auf die Anzahl erforderlicher Membership Rewards Punkte schließen.

Die folgenden Membership Rewards Sweetspots sind nach der Anzahl benötigter Punkte (und nicht unbedingt nach Attraktivität) sortiert. Wir starten also mit Prämienflügen, die sich bereits mit nur wenigen Punkten buchen lassen. Bei allen Beispielen handelt es sich um Oneway-Flüge. In der Regel könnt ihr einen Returnflug für die doppelte Anzahl an Meilen/Punkten buchen.

1] ~6.000 Punkte für British Airways Flüge auf der Kurzstrecke

  • Transferpartner: British Airways Executive Club
  • Kosten: ab 5.938 Membership Rewards Punkte (4.750 Avios)

Bereits mit einer sehr kleinen Anzahl an Membership Rewards Punkten lassen sich jede Menge interessante Prämienflüge buchen. Die meisten Möglichkeiten eröffnen sich vermutlich wenn man Membership Rewards Punkte in Avios von British Airways umwandelt. Das Programm ermöglicht zum Beispiel das Buchen von Flügen mit einer Distanz von bis zu 650 Meilen für nur 4.750 (Nebenreisezeit) oder 5.250 Avios (Hauptreisezeit), was 5.938 bzw. 6.563 Membership Rewards Punkten entspricht. Darunter fällt zum Beispiel die Strecke London Heathrow – Innsbruck sowie auch alle Flüge zwischen Deutschland und der Schweiz nach London. Flüge nach Wien und Salzburg sind dagegen minimal länger als 650 Meilen und fallen in das nächste Preisband (Executive Club Award Chart – Was kostet ein Prämienflug?) mit Preisen von 7.250 bzw. 8.250 Avios (Economy Class oneway). Hinzu kommen minimale Zuzahlungen in Höhe 23 Euro pro Strecke, die aufgrund der sogenannten Reward Flight Saver Regelung so niedrig sind.

Da der Executive Club Flüge nach einem distanzbasieren System bepreist, gilt der niedrige Avios-Preis auch für Kurzstreckenflüge mit allen anderen Airlines innerhalb der Oneworld Allianz. Einen besonderen Blick wert sind zum Beispiel American Airlines und Alaska Airlines Flüge in den USA bzw. der Karibik, Cathay Pacific und Japan Airlines Flüge in Asien und Qantas Flüge in Australien. Denn auch für diese Airlines werden nur minimale Zuzahlungen fällig. Mehr dazu in den folgenden Artikeln:

2] 5.000+ Punkte für Qantas Flüge auf der Mittelstrecke

  • Transferpartner: British Airways Executive Club
  • Kosten: ab ca. 5.000 Membership Rewards Punkte (4.000 Avios)

Noch mehr Möglichkeiten eröffnen sich mit der Avios and Money Funktion des British Airways Executive Club. Mit dieser zahlt man bis zu 70% weniger Avios für einen Prämienflug. So erfordern dann auch Mittelstreckenflüge nur noch sehr wenig Avios und ihr könnt eure vorhandenen Avios “strecken”. Dafür erhöht sich im Gegenzug zwar die Zuzahlung in bar (im Prinzip kauft man auf diese Weise Avios bei der Buchung dazu), doch auf der richtigen Strecke kann sich das schnell lohnen. So fliegt ihr dank Avios and Money für nur 4.150 Avios und 112 Euro mit Qantas in der Economy Class von Perth nach Sydney.

Executive Club Praemienflug Qantas Economy Class Sydney Perth
Executive Club Prämienflug: Mit Qantas von Sydney nach Perth

Mehr Infos und Beispiele findet ihr hier: Prämienflüge für bis zu 70% weniger Meilen buchen mit der Avios and Money Funktion.

3] 7.500 Punkte für Flüge durch Europa (inkl. Russland, Marokko)

  • Transferpartner: Air France/KLM Flying Blue
  • Kosten: ab 7.500 Membership Rewards Punkte (6.000 Flying Blue Meilen)

Mit Air France, KLM und Czech Airlines ist Flying Blue stark in Europa vertreten. Während sich Prämienflüge innerhalb Europas bei bspw. Miles & More aufgrund hoher Zuzahlungen und Meilenpreise gar nicht lohnen, gibt es bei Flying Blue durchaus gute Optionen für innereuropäische Flüge. Die Preise beginnen bei 6.000 Flying Blue Meilen (Economy oneway). Sehr günstig können zum Beispiel Flüge von Wien nach Paris sein. Wien – Paris mit Air France konnten wir für 6.000 Flying Blue Meilen und 40 Euro finden.

Flying Blue Praemienflug Air France Wien Paris

Tendenziell lohnt sich der Meileneinsatz innerhalb Europas natürlich umso mehr, je ungewöhnlicher und teurer das Reiseziel. Wer mit dem “alten” Flying Blue Programm vertraut ist, weiß außerdem, dass die alte Awardchartzone Europa etwas großzügiger definiert war – Russland, Marokko, Algerien, Libyen, Tunesien und Israel gehörten auch zu Europa. Zwar gibt es bei Flying Blue nun keinen Zonen mehr und der Israel Sweetspot wurde eliminiert, doch Flüge nach Nordafrika können immer noch vergleichsweise günstig sein. So fliegt man beispielsweise für 16.000 Meilen und 59 Euro von Wien über Paris nach Marrakesch.

Flying Blue Praemienflug Air France Wien Paris Marrakesch

Leider hat Flying Blue keinen fest definierten Award Chart mehr, sodass basierend auf Angebot und Nachfrage auch ein völlig anderer Preis gefordert werden kann.

4] 23.438 Punkte für die Emirates First Class

  • Transferpartner: Emirates Skywards
  • Kosten: 23.438 Membership Rewards Punkte (18.750 Emirates Skywards Meilen)

Der Weg in die Emirates First Class an Bord der Boeing 777 oder des A380 kann kürzer sein als man denkt. Da Emirates diese beiden Flugzeugtypen auf allen Strecken einsetzt, eignen sich besonders die kurzen 5th Freedom Routen, um mal einen Blick in die Emirates First Class zu werfen. Im Extremfall zahlt man nur 18.750 Skywards Meilen. Die (zugegebenermaßen ungewöhnlichen) Strecken Colombo – Malé, Accra – Abidjan und Harare – Lusaka lassen sich allesamt für nur 30.000 Skywards Meilen return oder 18.750 Skywards Meilen oneway buchen. Dazu kommen noch Steuern und Gebühren von ca. 60 bis 200 Euro. Malé – Colombo fliegt ihr zum Beispiel für 18.750 Skywards Meilen (23.438 Membership Rewards Punkte) und 43.865 LKR (ca. 113 EUR).

Skywards Praemienflug Emirates First Class Colombo Male

Einen ausführlichen Artikel zum Buchen der Emirates First Class mit Meilen (inkl. längerer Strecken) findet ihr hier: Emirates First Class günstig buchen mit Meilen.

5] 10.000 Punkte für einen Flug nach Spitzbergen (return)

  • Transferpartner: SAS EuroBonus
  • Kosten: 12.500 Membership Rewards Punkte (10.000 EuroBonus Punkte)

Skandinavien verfügt über einige der abgelegensten Orte in ganz Europa. Dank EuroBonus können diese günstig angeflogen werden. Denn Inlandsflüge innerhalb der Nordic Länder, also zum Beispiel Flüge innerhalb Norwegens, erfordern in der Economy Class nur 10.000 Punkte return. Zu diesem Preis gibt es zum Beispiel einen Hin- und Rückflug von Oslo nach Longyearbyen (Spitzbergen). Hinzu kommen ca. 45 Euro Steuern und Gebühren. Einen Onewayflug gibt es damit für 6.000 Punkte (60% des Returnpreises).

Eurobonus Praemienflug Sas Oslo Longyearben

Startet ihr eure Reise in Österreich, dann zahlt ihr dagegen den Preis eines Fluges, der in einem der “Rest Europas” Länder beginnt. Ein Flug von beispielsweise Salzburg über Oslo und Spitzbergen und zurück erfordert deshalb 30.000 Punkte return oder 18.000 Punkte oneway.

6] 37.500 Punkte für die Qatar Airways Qsuite

  • Transferpartner: Asia Miles oder British Airways Executive Club
  • Kosten: ab 37.500 Membership Rewards Punkte (30.000 Asia Miles)

Die Qatar Qsuite gilt allgemein als die beste Business Class der Welt. Auch der Slogan “First in Business” unter dem die Qsuite vermarktet wird, ist mehr als nur ein Marketing-Gag. Mit geschlossenen Suiten, einem innovativen Kabinenkonzept und einem Premium-Service macht die Qsuite tatsächlich auch vielen First Class Produkten ordentlich Konkurrenz. Die Qsuite ist auf zahlreichen Qatar Airways Flügen ab Europa zu finden und auch regelmäßig nach Wien im Einsatz.

qatar airways qsuite boeing 777 300er sitz 4

Am günstigsten ist die Buchung über Asia Miles, denn Wien ist weniger als 2.750 Meilen von Doha entfernt. Im Asia Miles Awardchart gilt für diese Flüge ein Preis von nur 30.000 Asia Miles (Business Class oneway). Leider gibt es aktuell nahezu keine Qatar Airways Verfügbarkeiten bei Asia Miles. Das bessere Programm ist in der Praxis daher der Executive Club von British Airways oder der Privilege Club von Qatar Airways selbst. Fliegt zum Beispiel für nur 43.000 Avios (48.438 Membership Rewards Punkte) und 108 Euro Steuern und Gebühren in der Qsuite von Wien nach Doha.

Executive Club Praemienflug Qatar Business Class Frankfurt Doha

Wie ihr sicher geht, dass die Qsuite auf eurem Flug eingesetzt wird, erfahrt ihr im folgenden Artikel: Qatar Qsuite günstig buchen mit Meilen.

7] 42.500 Punkte für Iberia Business Class Flüge in die USA

  • Transferpartner: Iberia Plus
  • Kosten: 42.500 Membership Rewards Punkte (34.000 Avios)
iberia business class a340 600 doppelsitz gang
Iberia Business Class

Die mit Abstand beste Möglichkeit Iberia Plus Avios für Prämienflüge einzulösen, sind Business Class Flüge nach Amerika. Boston, New York, Washington und San Juan (Puerto Rico) lassen sich von Madrid für nur 34.000 Avios in der Business Class anfliegen. Alle vier Städte fallen nämlich in Preisband 5 – sie sind 3.001 bis 4.000 Meilen von Madrid entfernt. Die 34.000 Avios beziehen sich auf einen Oneway-Flug in der Nebenreisezeit, die übrigens einen guten Teil des Jahres ausmacht. Doch auch in der Hauptreisezeit sind die Flüge mit 50.000 Avios oneway noch sehr attraktiv. Günstiger kommt man in der Business Class nicht über den Atlantik. Fliegt zum Beispiel für nur 34.000 Avios (42.500 Membership Rewards Punkte) und 139 Euro von Madrid nach Boston.

Iberia Plus Praemienflug Iberia Business Class Madrid Boston
Iberia Plus Prämienflug: In der Iberia Business Class von Madrid nach Boston

Wer möchte reduziert über die Avios & Money Option (Prämienflüge für bis zu 70% weniger Meilen buchen mit der Avios and Money Funktion) die Anzahl erforderlicher Avios noch weiter. Statt 34.000 Avios + 139 Euro Zuzahlungen könnte man den Flug auch für 6.800 Avios + 589 Euro Zuzahlungen buchen. Die verschiedenen Optionen werden im Laufe der Buche angezeigt.

Iberia Plus Praemienflug Iberia Business Class Madrid Boston Avios And Money Optionen

8] 53.125 Punkte für Iberia Business Class Flüge nach Südamerika

  • Transferpartner: Iberia Plus
  • Kosten: 53.125 Membership Rewards Punkte (42.500 Avios)

Iberia ist für ihre zahlreichen Ziele in Mittel- und Südamerika bekannt. Die meisten davon, sowie einige weitere Ziele auf anderen Kontinenten, lassen sich Preisband 6 zuordnen. Das heißt Chicago, Bogota, Caracas, Cali, San Salvador, Guatemala, Johannesburg, Havana, Medellin, Miami, Panama, Quito, Rio de Janeiro, San Jose, Santo Domingo und Sao Paulo lassen sich von Madrid für nur 42.500 Avios in der Business Class anfliegen, sofern man einen Termin in der Nebenreisezeit wählt. In der Hauptreisezeit sind es 62.500 Avios oneway. So könnte man bereits für 42.500 Avios (53.125 Membership Rewards Punkte) und 128 Euro von Madrid nach Bogota reisen – in der Business Class wohlgemerkt:

Iberia Plus Praemienflug Iberia Business Class Madrid Bogota
Iberia Plus Prämienflug: In der Iberia Business Class von Madrid nach Bogota

9] 55.000 Punkte für die Cathay Pacific First Class

  • Transferpartner: British Airways Executive Club
  • Kosten: 55.000 Membership Rewards Punkte (44.000 Avios)

cathay pacific first class boeing 777 300 krug champagner

Der distanzbasierte Awardchart des British Airways Executive Club spielt seine Stärken insbesondere auf Flügen innerhalb Asiens aus. Denn hier findet man auch auf kurzen Flügen oft eine internationale Business und First Class, so zum Beispiel bei Cathay Pacific. Es ist möglich für nur 44.000 Avios (55.000 Membership Rewards Punkte) + ca. 72 Euro Steuern und Gebühren in der Cathay Pacific First Class von Hongkong nach Peking oder Tokio zu fliegen.

Executive Club Praemienflug Cathay First Class Hongkong Tokio
Executive Club Prämienflug: In der Cathay Pacific First Class von Hongkong nach Peking

Einen ausführlichen Artikel zum Buchen der Cathay Pacific First Class mit Meilen (inkl. längerer Strecken) findet ihr hier: Cathay Pacific First Class günstig buchen mit Meilen.

10] 64.375 Punkte für die Qatar Airways First Class

  • Transferpartner: British Airways Executive Club
  • Kosten: 80.625 Membership Rewards Punkte (64.500 Avios)

Die Qatar Airways First Class, welche nur an Bord der A380 der Airline zu finden ist, ist mit einem Ablaufdatum versehen (Review: Qatar Airways First Class A380 Frankfurt nach Doha). Qatar Airways sieht keine Zukunft für den Superjumbo, setzt den A380 aktuell aber dennoch wieder ein. Hoffnung auf ein neues First Class Produkt besteht in Form der Boeing 777X, welche ab 2023 zu Qatar Airways stoßen soll. Aktuell ist die A380 First Class zum Beispiel auf Flügen von Doha nach London, Paris und Zürich zu finden.

Seit März 2022 lassen sich Avios kostenlos und mit wenig Aufwand zwischen dem British Airways Executive Club und Qatar Airways Privilege Club transferieren. Die Preise für Prämienflüge mit British Airways und Qatar Airways sind seitdem einander angeglichen, sodass bei der Buchung über den Executive Club die gleiche Anzahl an Avios und Zuzahlungen anfallen. So kostet ein Oneway-Flug von Doha nach Paris zum Beispiel 64.500 Avios und 111 Euro Steuern und Gebühren.

Executive Club Praemienflug Qatar Airways First Class Doha Paris

Etwas teuer sind Flüge in die andere Richtung, da etwas höhere Zuzahlungen anfallen.

qatar airways first class a380 kabine 1

11] 75.000 Punkte für die SAS Business Class Flüge auf der Langstrecke

  • Transferpartner: SAS EuroBonus
  • Kosten: 75.000 Membership Rewards Punkte (60.000 SAS EuroBonus)

sas business class a340 sitz 1

Wer sinnvoll und gewinnbringend EuroBonus Punkte einlösen möchte, kommt an der Langstrecken Business Class von SAS eigentlich nicht vorbei (Review: SAS Business Class A340 Kopenhagen – Chicago). SAS bedient mit Tokio, Peking, Shanghai, Boston, New York, Chicago, Washington, San Francisco, Miami, Los Angeles und Toronto nur ein gutes Dutzend Langstreckenziele außerhalb Europas. Für alle Ziele gilt dabei der gleiche Meilenpreis. Ein Hin- und Rückflug in der Economy Class erfordert 60.000 Punkte. Deutlich spannender ist aber der Preis für Prämienflüge in der SAS Business Class. Für nur 100.000 Punkte fliegt ihr von einem der SAS Hubs in Kopenhagen, Oslo oder Stockholm nach Asien oder in die USA – return wohlgemerkt. Vor allem auf Flügen nach Asien ist das ein sehr konkurrenzfähiger Preis.

Noch besser wird das Angebot durch die niedrigen Steuern und Gebühren. Denn obwohl SAS auf ihren Tickets eigentlich Treibstoffzuschläge (YQ) in Höhe von bis zu ca. 300 Euro erhebt, werden diese an die Nutzer von EuroBonus nicht weitergegeben. Ein Flug von Berlin über Kopenhagen/Stockholm nach Chicago und zurück kostet deshalb nur 100.000 Punkte und ca. 121 Euro Zuzahlungen. Zuzahlungen in ähnlicher Höhe könnt ihr natürlich auch auf allen anderen SAS Langstrecken erwarten.

Leider ist es aktuell sehr schwierig passende SAS Zubringer von österreichischen Flughäfen zu finden, ggf. müsst ihr daher auf andere Abflugorte in Europa ausweichen.

Eurobonus Praemienflug Sas Business Class Berlin Chicago

Wollt ihr den Preis inkl. der genauen Zuzahlungen für ein bestimmtes Ticket mit SAS ermitteln, könnt ihr einfach eine Probebuchung auf der EuroBonus Webseite vornehmen. Als eingeloggtes Mitglied könnt ihr online nach Prämienflügen mit SAS suchen. Der Low Price Calendar macht das Auffinden von Tagen mit Verfügbarkeiten besonders einfach.

12] 106.250 für die Emirates First Class nach New York

  • Transferpartner: Emirates Skywards
  • Kosten: 106.250 Membership Rewards Punkte (85.000 Skywards Meilen)

Fast alle Emirates Flügen starten und enden in Dubai. Allerdings bietet die Airline auch einige 5th-Freedom Flüge an, das heißt Flüge zwischen zwei Drittländern. Eine dieser Verbindungen ist obiger Emirates Flug von Mailand nach New York. Da eine Boeing 777-300ER eingesetzt wird, habt die Wahl zwischen einem Flug in der Economy, Business oder First Class. Alle drei Reiseklassen erfordern einen für das Skywards Programm ungewöhnlich niedrigen Meileneinsatz. Zudem fallen die Zuzahlungen deutlich niedriger aus als auf anderen Strecken.

Return

  • Economy Class: 45.000 Skywards Meilen + 131€
  • Business Class: 90.000 Skywards Meilen + 230€
  • First Class: 135.000 Skywards Meilen + 230€

Mit 90.000 bzw. 135.000 Meilen für einen Returnflug in der Business bzw. First Class und nur ca. 230 Euro Zuzahlungen bietet das Skywards Programm damit eine der attraktivsten Optionen für einen Transatlantikflug überhaupt. Die Buchung eines Returnfluges ist nicht zwangsweise erforderlich. Es ist ebenso möglich Mailand – New York oder New York – Mailand separat als Oneway zu buchen. Leider buchen diese Flüge dann zwangsläufig in den teureren Flex Tarif, sodass die folgenden Preise gelten (Mailand – New York oneway).

Oneway

  • Economy Class: 38.750 Skywards Meilen + 83€
  • Business Class: 72.500 Skywards Meilen + 132€
  • First Class: 85.000 Skywards Meilen + 132€

Skywards Praemienflug Emirates Business Class Mailand New York

Neben Mailand – New York gibt es mit Athen – Newark (EWR) und Barcelona (BCN) – Mexico City (MEX) leider nur noch zwei weitere Emirates 5th Freedom Routen von Europa nach Nordamerika. Die Preise für die Mailand – JFK Route sind bis auf leichte Unterschiede bei den Steuern und Gebühren identisch zu den Preisen auf der Athen – New York Newark Route.

13] 128.750 Punkte für die Japan Airlines First Class

  • Transferpartner: British Airways Executive Club
  • Kosten: 128.750 Membership Rewards Punkte (103.000 Avios)

japan airlines first class lounge tokio haneda redsuite 4

Die Japan Airlines First Class (Review: Japan Airlines First Class Boeing 777 Tokio Haneda nach San Francisco) ist eine der besten Möglichkeiten aus Europa oder den USA nach Japan zu reisen. Alle JAL First Class Strecken fallen dabei in die Avios Preisbänder 6 bis 8 und erfordern damit 103.000, 123.750 oder 144.250 Avios oneway (entspricht 128.750 bis 180.313 Membership Rewards Punkten)

  • Tokio Haneda – San Francisco: 103.000 Avios
  • Tokio Haneda – Los Angeles: 103.000 Avios
  • Tokio Haneda – London: 123.750 Avios
  • Tokio Haneda – Paris: 123.750 Avios
  • Tokio Narita – Chicago: 123.750 Avios
  • Tokio Haneda – Chicago: 123.750 Avios
  • Tokio Narita – New York: 144.250 Avios
  • Tokio Haneda – New York: 144.250 Avios

Seitdem Japan Airlines wieder Treibstoffzuschläge erhebt sind die Zuzahlungen leider etwas höher. Das gilt insbesondere für Flüge ab London, welche zusätzlich die sog. Air Passenger Duty (APD) enthalten. Ein JAL First Class Flug von London nach Tokio erfordert deshalb 123.750 Avios und 645 Euro Zuzahlungen.

Executive Club Praemienflug Japan Airlines First Class Lhr Hnd

Andere Strecken oder auch die umgekehrte Flugrichtung sind etwas günstiger.

American Express Membership Rewards Punkte einlösen – Fazit

Wenn ihr es überhaupt bis ans Ende dieses Artikels geschafft habt, dann habt ihr wahrscheinlich gemerkt, dass die Möglichkeiten Membership Rewards Punkte für Prämienflüge einzulösen sehr zahlreich sind. Gute Optionen gibt es in allen Reiseklassen, ob Economy, Business oder First Class.

Wofür löst ihr eure österreichischen Membership Rewards Punkte am liebsten ein? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Gold Kreditkarte mit 40.000 Punkten
  • Rekord: 40.000 (statt regulär 20.000) Punkte oder 200€ Willkommensbonus (bis 19.04.2023)
  • +3.000 Punkte für den Abschluss der kostenlosen Zusatzkarte
  • Bei 12 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]

Tipp: Es ist ein guter Jahresanfang für Meilensammler auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte. Neben der Amex Gold gibt es auch für die Miles & More Gold (30.000/40.000 Meilen), Amex Business Platinum (75.000 Punkte), Payback Amex (4.000 Punkte/Meilen) und Amex Platinum Österreich (50.000 Punkte) deutlich erhöhte oder Rekord-Boni.