Miles & More Statusmeilen sammeln – Die 10 besten Möglichkeiten

Das Jahr 2019 hat gerade erst begonnen, doch vielleicht macht sich bereits jetzt der ein oder andere Gedanken darüber, wie sich Statusmeilen bei Miles & More möglichst einfach und günstig sammeln lassen – sei es, um sich erstmalig für einen Status zu qualifizieren oder zu requalifizieren. Prinzipiell sammelt man natürlich mit jedem Flug Statusmeilen, doch es gibt Strecken und Airlines, bei denen es sich besonders lohnt. Da die Unterschiede zum Teil enorm sind, findet ihr in diesem Artikel 10 Ideen und Möglichkeiten, um günstig Miles & More Statusmeilen sammeln zu können…

Miles & More Statusmeilen sammeln - Nicht nur Lufthansa Flüge kommen dafür in Frage...
Miles & More Statusmeilen sammeln – Nicht nur Lufthansa Flüge kommen dafür in Frage…

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Miles & More Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Miles & More Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Miles & More Experten.

Miles & More Statusmeilen sammeln – Generelle Tipps und Vorbemerkungen

Dieser Artikel behandelt nur das Sammeln von Miles & More Statusmeilen. Alle Möglichkeiten für das Sammeln von Miles & More Prämienmeilen findet ihr im folgenden Artikel: 19 Arten auf die man Miles & More Meilen sammeln kann…

Kosten pro 1.000 Miles & More Statusmeilen

Um die Beispiele im diesen Artikel ordnen und vergleichen zu können, gebe ich für jeden Flug die Kosten für 1.000 Miles & More Statusmeilen an. Diese Angabe ist natürlich alles andere als fix und hängt stark davon ab zu welchem Preis man einen Flug tatsächlich buchen kann. Ich habe als Grundlage aber bewusst keine Extrembeispiele, sondern einen regulären Tarif für einen Flug, der mehrere Monate in der Zukunft liegt, herangezogen. Die Kosten für 1.000 Statusmeilen sind damit prinzipiell eher ein Durchschnitt als ein Minimalwert. In den meisten Fällen dürfte es also möglich sein, die aufgeführten Preise zu unterbieten, wenn man ein gutes Angebot findet.

Status Mileage Runs

Aus ähnlichen Gründen sind auch keine Extrembeispiele bei den Routings zu finden. Ich konzentriere mich auf mehr oder weniger alltagstaugliche Routings, in den meisten Fällen mit Abflug in Deutschland. Bei vielen Beispielen ist es also prinzipiell noch möglich die Anzahl geflogener Segmente und damit die geflogene Distanz zu maximieren und so die Statusmeilenausbeute zu erhöhen. Die Fare Rules mancher Tarife erlauben hierbei teils absurde Routings. Versteht die aufgeführten Beispiele also als Grundlage für Routings, die bei Interesse noch weiter optimiert werden können. Zu diesen Optimierungsmöglichkeiten gehört auch der Beginn einer Reise im Ausland. Wer Skandinavien, Osteuropa oder auch Städte wie Kairo als Abflugsort wählt und dadurch deutlich weniger für ein Ticket bezahlt, sammelt natürlich nochmals deutlicher günstiger Statusmeilen.

Meilenvergabe: Fix oder Multiplikator?

Wie viele Statusmeilen ihr für einen Flug erhaltet, ist bei Miles & More in den meisten Fällen direkt von der Flugdistanz abhängig. Diese wird mit einem Faktor von 0% bis 300% multipliziert. 300% erhält man dabei in der Regel nur für First Class Flüge. Bei günstigen Economy Flügen kann es vorkommen, dass man 0% und damit gar keine Statusmeilen erhält.

Auf Kurz- und Mittelstrecken nutzt Miles & More in vielen Fällen aber auch einen vereinfachten Ansatz, bei dem Meilen fix nach Strecke vergeben werden. Für einen innerdeutschen Flug mit Lufthansa in Buchungsklasse K gibt es zum Beispiel immer 125 Statusmeilen. Ein Flug von Berlin nach München gibt also genau so viele Meilen wie ein Flug von Berlin nach Frankfurt. Die tatsächliche Flugdistanz ist in diesem Fall irrelevant.

Welches System wann zum Tragen kommt, wird von Miles & More für jede Airline separat festgelegt. Dementsprechend findet ihr für jede Airline eine sogenannte Meilentabelle auf der Miles & More Webseite.

Was sind Buchungsklassen?

Bei Buchungsklassen handelt es sich um von der Airline definierte Klassen, die den Preis, Stornierungs-, Umbuchungsmöglichkeiten etc. eines Tickets festlegen. Diese findet ihr in Form eines einzelnen Buchstaben von A bis Z auf eurem Ticket. Buchungsklassen sollte man nicht mit den Beförderungsklassen Economy, Premium Economy, Business und First verwechseln, welche durch die Buchungsklassen genauer unterteilt werden. Generell hat jede Airline hier ihr eigenes System und Buchungsklassen sind nicht direkt über Airlines hinweg vergleichbar. In allen Fällen gilt aber: Je teurer ein Ticket für eine bestimmte Beförderungsklasse ist, desto flexibler sind in der Regel die Bedingungen für Umbuchung, Stornierung usw.. Je günstiger eine Buchungsklasse ist, desto inflexibler sind die Bedingungen. Wenn euch das Thema interessiert, findet ihr im folgenden Artikel eine umfangreiche Erläuterung der Funktion und Nutzung von Buchungsklassen.

Auch für die Meilenvergabe hat die Buchungsklasse große Bedeutung. Miles & More legt für jede Buchungsklasse und jede Airline fest, wie viele Meilen man erhält. Für einen Flug in einer teuren Buchungsklasse, wie F (First Class) erhält man natürlich mehr Meilen also für eine günstige Buchungsklasse K (Economy Angebotstarif). Aufgrund der großen Anzahl an Airlines mit verschiedenen und sich ändernden Systemen kommt es aber auch hier zu einigen Inkonsistenzen, die sich ausnutzen lassen, um günstig Miles & More Statusmeilen sammeln zu können. Mehr dazu unten…

Flugdistanzen ausrechnen

Grundlage für die Meilenvergabe ist in vielen Fällen die Flugdistanz. Diese könnt ihr unkompliziert mit dem Great Circle Mapper ausrechnen (Anleitung: Flugdistanzen ermitteln mit dem Great Circle Mapper). Auch die ITA Matrix gibt euch die Entfernung eines Fluges an, wie auf vielen der Screenshots unten zu erkennen ist. Da sich die Berechnungsmethoden etwas unterscheiden, kann es sein, dass das jeweilige Vielfliegerprogramm eine leicht andere Distanz annimmt. Nutzt ihr also nicht den Meilenrechner der jeweiligen Airline, solltet ihr eine Fehlertoleranz von wenigen Prozent einplanen.

Miles & More Executive Bonus

Mit dem Ziel der besseren Vergleichbarkeit basieren alle Beispiele auf der Annahme, dass ihr über keinen Status bei Miles & More verfügt und daher den regulären Satz an Statusmeilen sammelt. Solltet ihr bereits über einen Status bei Miles & More verfügen, sammelt ihr durch den Executive Bonus auf Flügen mit den folgenden Airlines natürlich 25% Statusmeilen zusätzlich.

  • Adria Airways, Air Canada, Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Eurowings, LOT, Lufthansa, Luxair, SWISS, United

Wichtig zu wissen ist, dass sich diese 25% auf die einfache Distanz und nicht auf die Anzahl erhaltener Meilen beziehen. Beispiel: Miles & More Teilnehmer, die Lufthansa First Class fliegen, erhalten dafür 300% der Entfernungsmeilen. Mitglieder, die den Executive Bonus erhalten, dagegen 325% (und nicht 300% * 1,25 = 375%). Der Executive Bonus lohnt sich relativ gesehen also vor allem auf Flügen mit niedriger Meilenvergabe. Für einen Lufthansa Flug in Buchungsklasse K erhält man als Statusinhaber zum Beispiel 50% statt 25% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben. Doppelt so viel, wie ein Mitglied ohne Status…

Buchung über Reisebüro?

Leider zeigt nicht jede Airline direkt bei der Buchung an, welche Buchungsklasse man bucht. Oft ist nur zu sehen um welche Beförderungsklasse (Economy etc.) es sich handelt. Auch die meisten Flugsuchmaschinen zeigen diese nicht an. Eine der wenigen Ausnahmen ist Expedia, allerdings habt ihr auch hier nicht die Möglichkeit die Buchungsklasse gezielt zu wählen. Bei manchen Airlines kann es daher nötig sein ein kompetentes Reisebüro mit der Buchung zu beauftragen. In der Regel findet ihr bei den Beispielen unten eine Erläuterung wie sich der jeweilige Flug buchen lässt.

Wie sucht man gezielt nach Flügen in einer bestimmten Buchungsklasse?

Wer effizient nach Flügen mit guter Statusmeilenausbeute suchen möchte, benötigt eine Möglichkeit die Buchungsklasse gezielt bei der Suche vorzugeben. Die ITA Matrix ist ein unschlagbares Werkzeug an dieser Stelle, mit dem ihr euch unbedingt vertraut machen solltet. Wir haben dafür zwei umfangreiche Guides geschrieben:

In den folgenden Beispielen findet ihr viele Screenshots von ITA Matrix Suchergebnissen. In Beispiel #3 findet ihr auch eine kurze Erläuterung wie sich diese nutzen lässt…

Damit können wir uns nun den Möglichkeiten widmen günstig Miles & More Statusmeilen zu sammeln…

Miles & More Statusmeilen sammeln #1] Singapore Airlines Premium Economy Class Flüge

Effektive Kosten: ab ca. 35€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite…

Eine sehr günstige und gleichzeitig komfortablere Möglichkeit Miles & More Statusmeilen zu erfliegen, sind Premium Economy Flüge mit Singapore Airlines. In den Buchungsklassen P, S und T erhält man für diese 150% der Entfernungsmeilen gutgeschrieben. Damit ist die Gutschrift so hoch wie für die günstigste Business Class Buchungsklasse (D). Premium Economy Flüge sind aber preislich deutlich attraktiver als Business Class Flüge. Auf der richtigen Strecke wird es daher möglich 1.000 Statusmeilen für im Schnitt ab ca. 35€ zu sammeln. Häufig am günstigsten sind die Singapore Airlines Flüge ab Stockholm. Für zum Teil wenig mehr als 1.200 Euro fliegt man bis nach Auckland in Neuseeland und zurück. Selbst wer spontan oder für die Hauptreisezeit bucht, zahlt meist nicht mehr als 1.500 Euro.

Miles & More Statusmeilen sammeln mit Singapore Airlines Premium Economy Flügen
Miles & More Statusmeilen sammeln mit Singapore Airlines Premium Economy Flügen

Bei einer Gesamtflugdistanz von 22.466 Meilen und einer Gutschrift von 150% für die Flüge in der Premium Economy Class Buchungsklasse P sammelt man 33.699 Miles & More Statusmeilen. Bei Kosten von insgesamt 1.340€, zahlt man so im Schnitt 40€ für 1.000 Statusmeilen. Drei dieser Flüge würden genügen, um den Miles & More Senator Status zu erhalten. Bucht ihr mit etwas mehr Voraussicht sind im Bestfall auch ca. 35€ je 1.000 Statusmeilen möglich. Ähnlich viele Meilen sammelt man natürlich auch auf anderen Singapore Airlines Flügen von Europa nach Neuseeland/Australien. Allerdings sind zum Beispiel Flüge ab Deutschland ca. 50% bis 100% teurer, kosten also eher 2.000€.

Singapore Airlines Premium Economy Class
Singapore Airlines Premium Economy Class

Richtig günstig werden Miles & More Statusmeilen auch auf dem längsten Flug der Welt. Denn Premium Economy Flüge von Singapur nach New York (oder umgekehrt) sind regelmäßig unter 1.000 Euro buchbar. Selbst wenn es sich dabei um die günstigste Premium Economy Buchungsklasse R mit einer Meilengutschrift von 100% handelt, sammelt ihr aufgrund einer Gesamtflugdistanz von 19.068 Meilen immer noch 19.068 Miles & More Statusmeilen. Das entspricht einem Durchschnittspreis von ca. 50€ je 1.000 Statusmeilen.

Der längste Flug der Welt eignet sich für das Sammeln von Miles & More Statusmeilen
Der längste Flug der Welt eignet sich für das Sammeln von Miles & More Statusmeilen

Der obigen Screenshots zeigen zwar jeweils das Ergebnis einer ITA Matrix Flugsuche, ihr könnt die Premium Economy Flüge aber auch direkt über die Singapore Airlines Webseite buchen. Singapore Airlines zeigt die Buchungsklasse vor Abschluss der Buchung an. Klickt dazu auf die Flugdetails.

Miles & More Statusmeilen sammeln #2] Lufthansa First Class Flüge

Effektive Kosten: ab 65€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite…

Lufthansa First Class Flüge ohne optimiertes Routing und optimierten Abflugort sind definitiv nicht die günstigste (wenn auch die luxuriöseste) Möglichkeit Miles & More Statusmeilen zu sammeln. Dafür sind die Tickets trotz sehr hoher Meilengutschrift einfach zu teuer. Wer regelmäßig unseren Flugangeboten folgt, wird aber wissen, dass die Lufthansa (und Swiss) First Class häufig zu einem Bruchteil des Preises buchbar ist, wenn man den Abflugort ins europäische Ausland verlagert. Aus 7.000 Euro für einen LH First Class Flug von Frankfurt nach Buenos Aires werden dann auch schnell mal nur 3.000 Euro.

Die wohl angenehmste Möglichkeit Miles & More Statusmeilen zu sammeln: Die Lufthansa First Class
Die wohl angenehmste Möglichkeit Miles & More Statusmeilen zu sammeln: Die Lufthansa First Class

Bei einer Gutschrift von 300% der Entfernungsmeilen für die Lufthansa First Class sammelt man auf den Langstrecken nach Nordamerika, Südamerika und Asien in etwa 25.000 bis 40.000 Meilen. Folgende Anzahl an Statusmeilen sammelt ihr zum Beispiel auf einem Flug von Frankfurt zum angegebenen Ziel und zurück (in Klammern die gesammelten Meilen für Miles & More Statusinhaber, die den Executive Club Bonus erhalten).

  • New York: 23.190 Statusmeilen (25.123 Statusmeilen)
  • Chicago: 26.064 Statusmeilen (28.236 Statusmeilen)
  • Los Angeles:  34.836 Statusmeilen (37.739 Statusmeilen)
  • Buenos Aires: 42.798 Statusmeilen (46.365 Statusmeilen)
  • Sao Paulo: 36.558 Statusmeilen (39.604 Statusmeilen)
  • Tokio: 35.004 Statusmeilen (37.921 Statusmeilen)
  • Singapur: 38.334 Statusmeilen (41.529 Statusmeilen)
  • Johannesburg: 32.280 Statusmeilen (34.970 Statusmeilen)

Bucht ihr diese Flüge als Direktflug von Frankfurt oder München, zahlt ihr in der Regel ca. 5.000 bis 7.000 Euro für ein Return-Ticket. So ergibt sich ein Durchschnittspreis von ca. 150€ bis 200€ je 1.000 Statusmeilen.

Fliegt ihr dagegen ab Paris, Mailand oder einem anderen Flughafen im europäischen Ausland, erhaltet ihr nicht nur zusätzliche Meilen durch den Zubringer, sondern spart oft auch noch einige tausend Euro durch den Abflugort. So ist es beispielsweise regelmäßig möglich ab Paris First Class Flüge nach Asien oder Südamerika zu buchen und dafür nur ca. 3.000 Euro zu zahlen. Ein Flug von Paris über Frankfurt nach Buenos Aires bringt euch dank 2-mal 1.500 zusätzlichen Meilen für den Zubringer insgesamt fast 46.000 Statusmeilen ein. Im Bestfall zahlt ihr also nur ca. 65€ pro 1.000 Statusmeilen. Aktuelle Lufthansa und First Class Sales findet ihr in unseren Flugangeboten.

Miles & More Statusmeilen sammeln #3] SWISS Business Class Flüge innerhalb Europas

Effektive Kosten: ab ca. 65€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite…

Bei Flügen mit SWISS kann man sich den Umstand zu Nutze machen, dass auf innereuropäischen Flügen Statusmeilen je Segment vergeben werden. Am höchsten ist die Gutschrift für Business Class Flüge in den Buchungsklassen C, D, und J. Hier gibt es 2.000 Statusmeilen je Segment (inkl. Executive Bonus für Miles & More Statusinhaber sind es sogar 2.500). Idealerweise bucht man einen Flug mit Umstieg, um die Meilenausbeute zu verdoppeln. Wer zum Beispiel Düsseldorf – Zürich – Rom und zurück fliegt, erhält dafür 8.000 Miles & More Statusmeilen (10.000 mit Executive Bonus). Diesen Flug konnte ich für 507€ finden. Im Schnitt sammelt man also 1.000 Statusmeilen für ca. 65€.

Miles & More Statusmeilen sammeln mit SWISS Business Class Flügen
Miles & More Statusmeilen sammeln mit SWISS Business Class Flügen: Buchungsklasse D

Solch günstige Tarife sind leider nicht immer zu finden. Praktischerweise listet euch Swiss aktuelle Angebote und die günstigsten Flüge von den großen deutschen Flughäfen direkt auf. Es kann sich daher auszahlen den folgenden Angebotsseiten einen Besuch abzustatten.

Alle Flüge könnt ihr natürlich direkt über die SWISS Webseite buchen. Die Buchungsklasse wird euch mit einem Klick auf „Flugdetails anzeigen“ genannt. Da dies aber erst nach der Flugauswahl möglich ist, kann es Sinn machen mit der ITA Matrix (Kurzanleitung: Günstige Flüge finden mit der ITA Matrix) eine etwas allgemeinere Abfrage zu starten, um schnell den günstigsten Strecken für die gewünschten Buchungsklassen auf die Spur zu kommen.

Miles & More Statusmeilen sammeln #4] Singapore Airlines Business Class Flüge

Effektive Kosten: ab ca. 70€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite…

Dass man mit Premium Economy Flügen von Singapore Airlines sehr günstig Statusmeilen bei Miles & More sammeln kann, hatten wir bereits oben gesehen. Wer noch komfortabler reisen möchte, bucht einen Flug in der Business Class von Singapore Airlines. Zwar sammelt man hier ebenfalls 150% der Entfernungsmeilen – zumindest in der günstigen Buchungsklasse D (in den Buchungsklassen C, J, U, Z sind es 200%). Aber die Business Class Tarife mit Singapore Airlines ab Stockholm sind preislich einfach zu attraktiv, um hier nicht in Versuchung zu geraten und in einer der besten Business Class Kabinen nach Neuseeland zu fliegen. Ab Stockholm fliegt man nämlich für nur etwas mehr als 2.000 Euro bis nach Auckland und zurück.

Flugsuche Singapore Airlines Stockholm nach AucklandBei einer Gesamtflugdistanz von 22.466 Meilen und einer Gutschrift von 150% für die Flüge in Business Class Buchungsklasse D sammelt man 33.699 Miles & More Statusmeilen. Bei Kosten von insgesamt 2.368€, zahlt man so im Schnitt 70€ für 1.000 Statusmeilen. Ähnlich viele Meilen sammelt man natürlich auch auf anderen Singapore Airlines Flügen von Europa nach Neuseeland/Australien. Allerdings sind zum Beispiel Flüge ab Deutschland fast doppelt so teuer.

Miles & More Statusmeilen sammeln #5] Lufthansa Business Class Flüge innerhalb Europas

Effektive Kosten: ab ca. 75€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite…

Was mit SWISS funktioniert, geht auch mit der Lufthansa. Innereuropäische Segmente in der Business Class (C, D, J) geben jeweils 2.000 Miles & More Statusmeilen. Bei innerdeutschen Flügen sind es immerhin noch 1.500 Meilen. Wer also von Deutschland ins Ausland fliegt und dabei einen Stopp in Frankfurt oder München einlegt, sammelt insgesamt 7.000 Statusmeilen. Düsseldorf – München – Rom und zurück bucht man beispielsweise für 524€. 1.000 Statusmeilen kosten also durchschnittlich 75€.

Flugsuche Singapore Airlines Düsseldorf nach Rom

Miles & More Statusmeilen sammeln #6] LOT Polish Airlines Flüge in der Premium Economy

Effektive Kosten: ab ca. 75€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite…

Auch Premium Economy Flüge mit LOT Polish Airlines können eine schöne Möglichkeit darstellen halbwegs günstig Statusmeilen bei Miles & More zu sammeln. Für Flüge in der Buchungsklasse R erhält man eine Gutschrift von 100%, in den Buchungsklassen A und P sind es sogar 150% bzw. 160%. Viele Langstreckenziele mit LOT (z.B. Chicago, New York, Los Angeles, Tokio, Peking) lassen sich ab Warschau für ca. 1.500€ bis 2.000€ return buchen. Immer wieder gibt es auch günstigere Angebote. Ich konnte zum Beispiel Warschau – Los Angeles – Warschau für 1360€ finden – in der teuren Buchungsklasse A wohlgemerkt.

Bei einer Flugdistanz von insgesamt 11.996 Meilen und 150% Gutschrift sammelt man hier in Summe 17.994 Statusmeilen bei Miles & More. Erhaltet ihr den Executive Bonus sind es sogar 20.993 Meilen. 1.000 Statusmeilen kosten damit im Schnitt ca. 75€ (65€ mit Executive Bonus).

In Abhängigkeit von der Strecke und Buchungsklasse sammelt man mit LOT Premium Economy Flügen bis zu ca. 22.000 Meilen. Folgend ein paar Beispiel für die wichtigsten Langstrecken von LOT.

Returnflug ab Warschau in Buchungsklasse R (100% Meilengutschrift):

  • Chicago: 9.346 Statusmeilen (11.682 Statusmeilen)
  • Los Angeles: 12.004 Statusmeilen (15.006 Statusmeilen)
  • Toronto: 8.614 Statusmeilen (10.768 Statusmeilen)
  • New York: 8.518 Statusmeilen (10.648 Statusmeilen)
  • Tokio: 10.698 Statusmeilen (13.372 Statusmeilen)
  • Seoul: 9.632 Statusmeilen (12.040 Statusmeilen)
  • Peking: 8.632 Statusmeilen (10.790 Statusmeilen)

Returnflug ab Warschau in Buchungsklasse P (160% Meilengutschrift):

  • Chicago: 14.954 Statusmeilen (17.290 Statusmeilen)
  • Los Angeles: 19.206 Statusmeilen (22.208 Statusmeilen)
  • Toronto: 13.782 Statusmeilen (15.936 Statusmeilen)
  • New York: 13.628 Statusmeilen (15.758 Statusmeilen)
  • Tokio: 17.116 Statusmeilen (19.790 Statusmeilen)
  • Seoul: 15.412 Statusmeilen (17.820 Statusmeilen)
  • Peking: 13.812 Statusmeilen (15.970 Statusmeilen)

Diese Flüge buchen könnt ihr über die LOT Webseite buchen. Angezeigt werden euch der „LOT Premium Saver“ und der LOT Premium Flex“ Tarif. Wer mit der Maus über den Preis fährt, erhält auch direkt die Buchungsklasse angezeigt.

Miles & More Statusmeilen sammeln #7] Lufthansa Premium Economy Flüge

Effektive Kosten: ab 90€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite

Für Lufthansa Premium Economy Flüge gibt es bei Miles & More mindestens (Buchungsklasse N) 100% der Entfernungsmeilen in Form von Prämien- und Statusmeilen gutgeschrieben. In Buchungsklasse E und G sind es 150%. Damit ist die Gutschrift nicht ganz so attraktiv wie bei Singapore Airlines Premium Economy Flügen welche deutlich häufiger 150% geben. Mit dem richtigen Angebot lohnt sich aber auch die Buchung bei Lufthansa. Premium Economy Flüge auf der Langstrecke bucht man zum Teil für unter 1.000 Euro return.

Lufthansa Premium Economy Class
Lufthansa Premium Economy Class

Über die Lufthansa Bestpreissuche habe ich die folgenden Preise als Beispiel ermittelt (Returnflug ab Frankfurt). In Klammern die entsprechende Anzahl bei Erhalt des Executive Bonus…

  • New York: 7.702 Statusmeilen (9.628 Statusmeilen) für 976€
  • Los Angeles: 11.588 Statusmeilen (14.486 Statusmeilen) für 1.453€
  • Chicago: 8.668 Statusmeilen (10.836 Statusmeilen) für 1.303€
  • Sao Paulo: 12.186 Statusmeilen (15.232 Statusmeilen) für 1.273€
  • Tokio: 11.856 Statusmeilen (14.820 Statusmeilen) für 1.322€
  • Singapur: 12.774 Statusmeilen (15.968 Statusmeilen) für 1.176€
  • Johannesburg: 10.782 Statusmeilen (13.478 Statusmeilen) für 1.217€

Alle Beispiele beziehen sich dabei auf die Buchungsklasse N. Wer die Buchungsklassen E oder G erwischen möchte, wird in der Regel die Flex-Option hinzubuchen müssen. Meist verteuert sich der Flug dadurch aber drastisch, was die höhere Meilengutschrift schnell unrentabel werden lässt. Es lohnt sich also nach günstigen Premium Economy Angeboten Ausschau zu halten. Besonders schnell und einfach findet ihr solche Angebote über die Lufthansa Bestpreissuche. Experimentiert einfach mit ein paar Flughäfen und Zielen…

Miles & More Statusmeilen sammeln #8] Lufthansa + United First Class Flüge nach Hawaii

Effektive Kosten: ca. 100€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite

Eine beliebte Variante eine extrem große Anzahl an Statusmeilen mit einer Flugbuchung zu sammeln, sind First Class Flüge nach Hawaii. Dabei fliegt man zunächst mit der Lufthansa in die USA (zum Beispiel Los Angeles oder San Francisco) und von dort in der United First Class weiter nach Honolulu. Solch ein Routing umfasst insgesamt mindestens 15.000 Entfernungsmeilen. Bei 300% Meilengutschrift für Flüge in der Lufthansa First Class und 200% für Flüge in der United First Class sammelt man ungefähr 45.000 Miles & More Statusmeilen für die gesamte Reise. Bei Preisen von ca. 6.000 Euro kosten 1.000 Statusmeilen im Schnitt 130€.

Auch hier besteht aber noch Optimierungspotential. Wer im Ausland abfliegt, kann nicht nur den Preis reduzieren, sondern auch zusätzliche Meilen für die zusätzlichen Flugsegmente sammeln. Einer der günstigsten Abflugorte in Europa ist häufig Paris. Für ca. 4.800 Euro fliegt ihr in 6 Segmenten von Paris über Frankfurt und San Francisco nach Honolulu:

Dabei sammelt ihr im obigen Beispiel insgesamt 47.786 Statusmeilen für im Schnitt 100€ je 1.000 Statusmeilen, die sich wie folgt aufschlüsseln.

  • Paris – Frankfurt (J): 2.000 Statusmeilen
  • Frankfurt – San Francisco (A): 17.097 Statusmeilen
  • San Francisco – Honolulu (J): 4.796 Statusmeilen
  • Honolulu – San Francisco (J): 4.796 Statusmeilen
  • San Francisco – Frankfurt (A): 17.097 Statusmeilen
  • Frankfurt – Paris (J): 2.000 Statusmeilen

Ein solches Routing könnt ihr ohne Problem über die Lufthansa Webseite buchen. Den günstigsten Abflugsort in Europa findet ihr mit wenigen Klicks über die Bestpreissuche von Lufthansa. Auch kann man mit der Segment-Suche auf der Lufthansa Webseite das Routing Stück für Stück festlegen.

Miles & More Statusmeilen sammeln #9] Eurowings Flüge im BEST Tarif auf der Langstrecke

Effektive Kosten: ca. 105€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite

Auch mit Eurowings Flügen auf der Langstrecke lassen sich noch vergleichsweise günstig Miles & More Statusmeilen sammeln. Insbesondere der BEST Tarif ist dabei einen Blick wert. Zwar handelt es sich hier eher um eine Premium Economy als eine Business Class, wie man sie bei anderen Airlines findet, die Meilengutschrift ist in der Höhe aber trotzdem vergleichbar mit Lufthansa Business Class Flügen. Die Buchung eines BEST Tarifs bei Eurowings ist in der Regel aber deutlich günstiger als ein Business Class Tarif bei Lufthansa. Auf der Langstrecke werden 100% (Buchungsklasse E) oder 150% der Entfernungsmeilen (Buchungsklasse N) gutgeschrieben.

Auf einem Flug von Köln/Bonn nach Bangkok und zurück gibt es so bei einer Flugdistanz von 5.648 Meilen (oneway) zum Beispiel mindestens 11.318 Statusmeilen (Buchungsklasse E). Erhaltet ihr aufgrund eines bereits vorhandenen Miles & More Status den Executive Bonus, sind es sogar 14.148 Statusmeilen. Buchen kann man solch einen Flug bereits ab ca. 1.200 Euro. 1.000 Statusmeilen kosten so im Schnitt ca. 105€.

Miles & More Statusmeilen sammeln mit Eurowings Flügen
Miles & More Statusmeilen sammeln mit Eurowings Flügen

Ähnliche Preise je 1.000 Statusmeilen erzielt man übrigens auch im restlichen Eurowings Langstreckennetz. Zu den angeflogenen Zielen gehören neben Bangkok zum Beispiel noch Varadero, Havanna, Punta Cana, Cancun und Mauritius.

Deutlich weniger interessant sind übrigens Flüge in der Eurowings BIZclass, welche auf den Strecken in die USA zum Einsatz (Alle Eurowings Business Class Strecken & Ziele). Die Flüge sind deutlich teurer (schließlich wird hier ein echter Business Class Sitz eingesetzt), die Meilengutschrift ist aber mit 150% oder 200% der Entfernungsmeilen nur unwesentlich höher.

Miles & More Statusmeilen sammeln #10] Eurowings Flüge im BIZclass Tarif innerhalb Deutschlands und Europas

Effektive Kosten: ca. 105€ je 1.000 Statusmeilen

Link zur Meilentabelle auf der Miles & More Webseite

Ähnlich lohnenswert sind innerdeutsche bzw. innereuropäische Eurowings Flüge im BIZclass Tarif. Die Gutschrift erfolgt hier fix je Segment. Fliegt ihr im günstigsten BIZclass Tarif (Buchungsklasse D), gibt es 1.000 Statusmeilen für jedes innerdeutsche Segment und 1.250 Statusmeilen für jedes innereuropäische Segment. Fliegt ihr im flexiblen BIZclass Tarif (Buchungsklasse J) erhöht sich die Gutschrift auf 1.500 bzw. 2.000 Statusmeilen je Segment. Bucht ihr eine Umsteigeverbindung ist es möglich Flüge zu finden, bei denen euch ein Segment im Schnitt ca. 100€ kostet. Bucht ihr die FLEX-Option hinzu wird euer Ticket meist deutlich teurer. Allerdings erhöht sich auch die Meilengutschrift deutlich, sodass der Preis für 1.000 Statusmeilen meist nur minimal steigt.

Auf einem Flug von Hamburg über Düsseldorf nach Paris und zurück sammelt ihr in der BIZclass zum Beispiel 4.500 Statusmeilen (D) bzw. 7.000 Statusmeilen (J). Erhaltet ihr aufgrund eines bereits vorhandenen Miles & More Status den Executive Bonus, sind es 5.625 Statusmeilen (D) bzw. 8.750 Statusmeilen (J). Die Buchung eines Tickets in Buchungsklasse D ist zum Beispiel für ca. 480€ möglich. 1.000 Statusmeilen kosten so im Schnitt ca. 105€.

Miles & More Statusmeilen sammeln mit Kreditkarte – Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln

Effektive Kosten: 50€ bis 500€ je 1.000 Statusmeilen

Wer es nicht mehr schafft einen Flug anzutreten und Miles & More Statusmeilen am Boden sammeln möchte, kann auch in begrenztem Umfang Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln. Denn Miles & More bietet allen Inhabern einer Miles & More Gold Kreditkarte oder Inhabern einer Kreditkarte mit Status die Möglichkeit bis zu 25.000 mit der Kreditkarte generierte Prämienmeilen in Statusmeilen umzuwandeln. Das Tauschverhältnis beträgt dabei 5 zu 1, d. h. maximal lassen sich auf diese Weise 5.000 Statusmeilen erhalten. Wer einer Miles & More Prämienmeile einen Wert von 1 Cent zuschreibt, „kauft“ also 1.000 Statusmeilen für effektiv 50€. Im Extremfall kann eine Miles & More Meile aber auch einen Wert von 10 Cent haben (Miles & More Tutorial | Welchen Wert hat eine Miles & More Meile?). In diesem Fall kosten 1.000 Statusmeilen 500€….

Die Umwandlung von Prämienmeilen kann also für all diejenigen nützlich sein, denen nur noch wenige Statusmeilen zum Erreichen des nächsten Statuslevels fehlen. Alle Infos gibt es hier: Miles & More Tutorial | Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln

Miles & More Statusmeilen sammeln ohne zu fliegen – Select Benefits

Wer bereits einen Status bei Miles & More hat, sammelt neben Prämien- und Statusmeilen auch noch die sogenannten Select Meilen. Diese erhält man auf allen Flügen mit Lufthansa und den Miles & More Partnerairlines, d.h. Adria Airways, Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Eurowings, LOT, Luxair und SWISS. Für jede auf diesen Flügen gesammelte Statusmeile wird auch eine Select Meile gutgeschrieben inklusive Executive Bonus. Wie Statusmeilen auch sammelt man Select Meilen innerhalb eines Kalenderjahres. Mit Ablauf des Jahres wird der Stand auf null zurück gesetzt. Schafft man es im Laufe des Jahres 50.000 Select Meilen zu sammeln, bekommt man die Möglichkeit einen von vier Select Benefits zu wählen. Einer dieser Benefits ist die Umwandlung von 20.000 Prämienmeilen in 10.000 Statusmeilen.

Select Benefits für Frequent Traveller
Select Benefits für Frequent Traveller

Die Alternative sind ein Business Lounge Voucher, verschiedene Rabatt-Gutscheine oder ein Silver Status bei Hilton Honors. Die 10.000 Statusmeilen sind hier wohl die interessanteste Wahl und eine der wenigen Möglichkeiten Statusmeilen bei Miles & More am Boden zu sammeln…

Miles & More Statusmeilen sammeln – Fazit

Flüge zu finden, mit denen sich günstig Miles & More Statusmeilen sammeln lassen, ist eine Wissenschaft für sich. Zwar sammelt man natürlich mit First oder Business Class Flügen absolut gesehen mehr Statusmeilen als mit Premium Economy oder Economy Flügen, doch setzt man Ticketpreis und erhaltene Statusmeilen in Relation zueinander, sind oftmals Premium Economy Flüge die attraktivste Möglichkeit Statusmeilen zu sammeln. Welcher Flug sich am Ende als ideal herausstellt, hängt aber auch von den eigenen Vorlieben und Flugverhalten ab, denn nicht jeder fliegt nur der Meilen wegen von A nach B. Idealerweise verbindet man also das Nützliche mit dem Erfreulichen und sammelt nicht nur die Meilen, sondern realisiert auch noch eine spannende Reise. Ich hoffe ich konnte euch mit dieser Übersicht ein paar Ideen geben, wie genau dies möglich ist…

Auf welchen Flügen sammelt ihr bevorzugt Miles & More Statusmeilen? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Artikel im Miles & More Tutorial...

28 Kommentare

  1. Hallo Mark,

    tolle Sammlung an Möglichkeiten; hast Du einen Tipp für ein Reisebüro, welches dieses Thema kennt und die entsprechenden Flüge buchen kann?

    Danke
    Thomas

    • Hi Thomas

      Entschuldige die späte Antwort, dein Kommentar ging leider etwas unter.
      Suchst du ein Reisebüro für Deutschland oder die Schweiz/Österreich? Meinst du ein Reisebüro für Statusoptimierte Routings?

      Gruss Benedikt

      • Hallo Benedikt,

        Danke für Deine Antwort. Ja, ich suche ein Reisebüro für diese statusoptimierte Routings von Deutschland aus.
        Danke
        Thomas

  2. Hallo :)

    vielen Dank erstmal für den tollen Artikel.
    Besonders interessant fand ich den Teil mit SWISS und Lufthansa Flugsegmenten.
    Ich versuche meinen Star Alliance Gold Status mit dem Eurobonus von SAS zu erreichen. Ist es möglich die Statusmeilen, die man durch diese Flugsegmente erhält, auch beim Eurobnous gutschreiben zu lassen? Oder kann ich diese nur bei Miles and More gutschreiben?

    LG Markus

    • Hi Markus

      Verstehe ich dich richtig, dass du die Statuspunkte bei Eurobonus gutschreiben lassen willst? Das sollte gehen, ja.
      Allerdings zählen Segmente von Swiss und Lufthansa nicht zu den anrechenbaren Segmenten für den Eurobonus Gold Status.

      Gruss Benedikt

  3. Hallo Mark,
    vorweg Gratulation zu deinen immer tollen Artikeln.
    Frage: Gibt es diesen Liftime Senator wirklich oder ist das ein ewiges Gerücht? Wenn ja, wie?
    SG Thomas

    • Hi Thomas

      Verzeih die späte Antwort, deine Frage ging im Kommentardschungel etwas unter…
      Den Lifetime SEN gibt es tatsächlich, allerdings sind die Kriterien nicht vollständig bekannt. Was klar ist:
      -über 60
      -im Begriff den Senatorstatus zu verlieren
      -irgendwann einmal 10 Jahre am Stück Senator gewesen
      -in diesen 10 Jahren mindestens 1.000.000 Statusmeilen erflogen
      Weitere Faktoren sind mir nicht bekannt.

      Gruss Benedikt

  4. Hi,
    vielen Dank für die nützlichen Tips. Werde nächstes Jahr mehr darauf achten. Mir fehlen nun 375 von 35000 Meilen um den FT Status zu erreichen ;-((((
    Die Möglichkeit mit der Kreditkarte den Umsatz zu generieren ist mir leider nicht möglich. Werde deshalb wohl meine letzten 2% nicht schaffen, oder sieht jemand noch eine Lösung?
    Gruss vom Bodensee

    • Hi Christian

      Kommt darauf an ob du dich noch einmal in den Flieger setzen möchtest. Am Wochenende vom 21./22./23.12 bzw. das darauf Folgende hatte ich noch relativ günstige Flüge nach Berlin oder Wien gesehen, für etwa 150€. Wichtig ist, dass du einen Umstieg einbaust, falls du in den günstigsten Buchungsklassen unterwegs bist. So könntest du z.B. ZRH-MUC-TXL am 21. und TXL-ZRH am 22. fliegen, wobei ich natürlich nicht genau weiss welcher Flughafen für die am besten liegt…

      Gruss Benedikt

    • Hi Bernhard

      Die gibt es, siehe die letzten beiden Punkte in Marks Artikel:
      -Miles & More Statusmeilen sammeln mit Kreditkarte – Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln
      -Miles & More Statusmeilen sammeln ohne zu fliegen – Select Benefits

      Solltest du weder eine Kreditkarte haben noch einen Select Benefit der dir zur Verfügung steht, bzw. beides schon genutzt haben, so wirst du wohl nicht um das Fliegen herumkommen.

      Gruss Benedikt

      • Danke für die rasche Antwort! Betreffend Kreditkarte, was ich verstanden habe kann ich aber nur die Prämenmeilen die ich über die KK erworben habe umwandeln?
        Wo sehe ich die Anzahl von „Select Meile“?

        LG Bernhard

        • Hi Bernhard

          Das ist richtig, es lassen sich nur die mit der KK generierten Prämienmeilen umtauschen.
          Ich glaube die Select Meilen sind erst ab dem Frequen Traveller und auch dort erst ab 50.000 Meilen zu sehen. Sollten dir für den FTL die 5.000 Meilen fehlen geht diese Möglichkeit also noch nicht.

          Gruss Benedikt

          • Also entweder ich geben noch 50.000€ dieses Jahr mit einer Kreditkarte aus (2€ pro 1 Prämenmeile -> 25.000 Prämenmeilen = 5000 Statusmeilen) oder ich fliege noch.. hab ich das richtig verstanden?

        • Hi Bernhard

          Sofern du keine Möglichkeit hast die Select Meilen zu tauschen fürchte ich, dass das so stimmt, ja.
          Die wohl schnellste Möglichkeit um diese Meilen zu erfliegen wäre ein kurzer Wochenendtrip nach Mailand, hier sind Preise für um die 400-500€ möglich, allerdings ist die Buchungsklasse entscheidend. Ob es dir das Wert ist ist natürlich eine andere Frage.

          Gruss Benedikt

  5. Hallo Mark,
    Wie immer danke für dein fantastischer Blog! Ich hätte eine Frage. Ich habe 2 return Flüge dieses Jahr in P Business mit SWISS (Dank dein Partner Angebot tipp) . CDG-ZRH-NBO, dann CDG-ZRH-HKG. Was ist der beste Weg diese zu „kreditieren“? Ich habe schon meine miles and more Nummer eingegeben bei der Buchung aber eventuell lohnt es sich die Flüge SAS oder Asiana zu Kreditiren um einen status so zu erfliegen? Ist so was überhaupt möglich? Die Flüge wurden vor der Änderung der lufthansa meilen Vergabe gebucht wenn das etwas ausmacht.

  6. Hallo Mark,

    ersteinmal großes Kompliment für die Site, die super informativ und hilfreich ist. Ich hatte meinen Traum vom Senatorstatus mit ca. 73.000 Meilen fast schon aufgegeben, aber dank Deiner Tipps schaffe ich es nun doch noch. JUHU 😊!
    Habe aufgrund des Artikels noch eben DUS-FRA-FCO-MUC-DUS (alles an einem Tag) für unter 600€ in Business D gebucht (super kurzfristig) und dann überhaupt erst durch Deinen Tipp realisiert, dass es den Meilentausch als Select Benefit gibt (war schon drauf und dran noch einen Lounge Voucher zu nehmen). Nachdem ich dann morgen noch schnell HAM-FRA-HAM fliege und es Mittwoch dann mit LH in die Staaten geht bin ich dann endlich Senator 😊.

      • Danke 😊. Nur doof, dass ich Deinen Tipp mit der Swiss von DUS nach Rom zu spät gesehen habe, hätte ich morgen nicht mehr los gemusst. Naja, muss ich halt noch 2 x Business-Verpflegung und Lounge über mich ergehen lassen 😃

        • Sagt mal geht es noch?? Hat hier schon mal einer über seinen CO2 Abdruck nachgedacht? Ich finde es ja produktiv, wenn man für Flüge, die man eh antreten muss, eine optimierte Strecke / Airline Auswahl trifft…aber mal eben vier Flugsegmente grundlos durch EU zu fliegen ist schon derb unverantwortlich / asozial.. Hast denn wenigstens versucht, den CO2 Ausstoss dieser „Reise“ auszugleichen?

          • Phil 77
            Ich glaube daran denkt niemand dieser Vielflieger. Leider.
            Nur die Zukunft wird zeigen welche Auswirkungen dieses „Hobby“ für unseren Planeten und unsere Kinder haben wird.

  7. Ab dem 1. März 2018 ändert sich die Meilenvergabe bei Air China. In Zukunft werden nur noch 50% für die Buchungsklasse W gutgeschrieben.

  8. Wenn ich das richtig sehe, sammelt man bei Singapore in der Premium Eco mittlerweile nur noch 110 % statt 150 % Meilen. :-(

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*