Miles & More Senator Status – Alle Infos | Miles & More Tutorial Teil 31

Der Miles & More Senator Status besitzt eine besondere Anziehungskraft ist wohl das Ziel eines jeden Vielfliegers bei Miles & More. In diesem Post findet ihr deshalb eine umfangreiche Erläuterung aller Statusvorteile, die Regeln zur Qualifikation und alles was es sonst noch zu wissen gibt. Insbesondere erfahrt ihr natürlich auch, wie man den Miles & More Senator Status günstig erreichen kann und welche Status Alternativen gegebenenfalls Sinn machen…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Miles & More Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Miles & More Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Miles & More Experten.

Welche Vorteile bringt der Miles & More Senator Status?

Der Senatorstatus beinhaltet natürlich alle Vorteile des Frequent Traveller Status, der unter dem Senator angesiedelt ist… Hier sind alle Vorteile nocheinmal aufgelistet:

Vorteile des Frequent Traveller Status aufklappen

Unbegrenzte Gültigkeit von Prämienmeilen

Der sonst übliche Verfall von Prämienmeilen wird ausgesetzt. Dies ist sonst nur mit einer der Miles & More Kreditkarten möglich.

Kostenloser Business Lounge Zugang

Frequent Traveller mit einem Star Alliance Ticket oder Germanwings/Eurowings Ticket im SMART oder BEST Tarif haben Zugang zu den Austrian Airlines, Lufthansa oder SWISS Business Lounges sowie den eigenen Lounges des Miles & More Partners Brussels Airlines.

Eine leicht andere Regelung gilt für den Zutritt zu Luxair Business Lounges und LOT Business Lounges. Für erstere benötigen Frequent Traveller ein Ticket für einen von Austrian Airlines, Lufthansa, Luxair oder SWISS durchgeführten Linienflug in der Economy Class. Für letztere ist ein von Austrian Airlines, Brussels Airlines, Croatia Airlines, LOT Polish Airlines, Lufthansa oder SWISS durchgeführter Linienflug in der Economy Class erforderlich.

Zugang zur Lufthansa Welcome Lounge und SWISS Arrival Lounge

Als FTL kann man mit der Bordkarte eines ankommenden Interkontinentalflugs die Lufthansa Welcome Lounge nutzen. Auch zur SWISS Arrival Lounge in Zürich hat man als FTL Zugang.

Check-in am Business Class Schalter

Frequent Traveller können am Business Class Schalter einchecken – allerdings nur bei den direkten Miles & More Airline Partnern*.

*Direkte Miles & More Airline Partner: Adria Airways, Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Eurowings, Germanwings, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Luxair und SWISS

Executive Bonus

Frequent Traveller erhalten den sogenannten Executive Bonus, d.h. sie können 25% zusätzliche Prämien-, Status-, Select- und HON Circle Meilen sammeln – allerdings nur bei den direkten Miles & More Airline Partnern* und United.

Höhere Wartelistenpriorität

Als Frequent Traveller erhaltet ihr die dritthöchste Stufe der Wartelistenpriorität (Senatoren erhalten die zweithöchste, HON Circle Member die höchste Priorität).

Zusätzliches Gepäck

Als Frequent Traveller erhaltet ihr zusätzliches Gepäck. Das Konzept ist etwas kompliziert. Bei Flügen mit Adria Airways, Austrian Airlines, Croatia Airlines, Lufthansa, Lufthansa Private Jet und SWISS erhaltet ihr:

  • In der Economy: 2 Gepäckstücke bis zu je 23 kg
  • In der Premium Economy: 2Gepäckstücke bis zu je 23 kg
  • In der Business: 2 Gepäckstücke bis zu je 32 kg
  • In der First: 3 Gepäckstücke bis zu je 32 kg

Auf von Air Dolomiti und Luxair durchgeführten Flügen gilt außerdem ein Maximalgewicht von 40kg.

Kostenloser Lounge Zugang

Senatoren genießen kostenlosen Zugang zu den Lufthansa/Austrian/SWISS Business und Senator Lounges und den Star Alliance Gold Lounges, sofern sie ein gültiges Flugticket vorweisen können. Mehr dazu unten.

Unbegrenzte Gültigkeit von Prämienmeilen

Der sonst übliche Verfall von Prämienmeilen wird für Senatoren ausgesetzt. Dies ist sonst nur mit einer der Miles & More Kreditkarten möglich. Miles & More Tutorial | Miles & More Meilen vor dem Verfall schützen

Check-in am First Class Schalter

Miles & More Senator Status Inhaber können am First Class Schalter einchecken – allerdings nur bei Flügen mit Lufthansa und SWISS. Bei Flügen mit anderen Star Alliance Airlines ist dagegen ein Checkin am Business Class Schalter möglich. Ein Checkin im First Class Terminal in Frankfurt ist mit dem Senator Status allein übrigens nicht möglich.

Executive Bonus

Senatoren erhalten den sogenannten Executive Bonus, d.h. sie können 25% zusätzliche Prämien-, Status-, Select- und HON Circle Meilen sammeln – allerdings nur bei den direkten Miles & More Airline Partnern* und United.

Höhere Wartelistenpriorität

Als Senatoren erhaltet ihr die zweithöchste Stufe der Wartelistenpriorität (Frequent Traveller erhalten die dritthöchste, HON Circle Member die höchste Priorität).

Zusätzliches Gepäck

Als Senator erhaltet ihr zusätzliches Gepäck. Welches Konzept gilt hängt davon ab mit welcher Airline ihr fliegt.

Bei Flügen mit Adria Airways, Austrian Airlines, Lufthansa, Lufthansa Private Jet und SWISS erhaltet ihr:

  • In der Economy: 2 Gepäckstücke bis zu je 23 kg
  • In der Premium Economy:  3 Gepäckstücke bis zu je 23 kg
  • In der Business: 3 Gepäckstücke bis zu je 32 kg
  • In der First: 4 Gepäckstücke bis zu je 32 kg

Bei Flügen mit Brussels Airlines gilt:

  • 0 Gepäckstücke (Check&Go, Kurzstreckenflüge)
  • 2 Gepäckstücke bis zu je 23 kg (Light&Relax und Flex&Fast, Kurzstreckenflüge und Economy Class, Langstreckenflüge nach/von USA und Tel Aviv)
  • 3 Gepäckstücke bis zu je 23 kg (Economy Class, Langstreckenflüge nach/von Afrika)
  • 3 Gepäckstücke bis zu je 32 kg (Bizz&Class, Kurzstreckenflüge und Business Class Langstreckenflüge)

Bei Flügen mit LOT Polish Airlines gilt:

  • 2 Gepäckstücke bis zu je 23 kg (Economy, Kurz- und Langstreckenflüge)
  • 3 Gepäckstücke bis zu je 23 kg (Premium Economy Class, Langstreckenflüge)
  • 3 Gepäckstücke bis zu je 32 kg (Business Kurzstreckenflüge)
  • 4 Gepäckstücke bis zu je 32 kg (Business Langstreckenflüge)

Bei Flügen mit Air Dolomiti, Luxair und Star Alliance Airlines gilt ein Gewichtskonzept von 20kg zusätzlich.

Das Gepäck von Senatoren landet nach der Landung natürlich zuerst auf dem Gepäckband.

Upgrade Voucher

Senatoren erhalten zwei Upgrade Voucher bei Statuserreichung und zwei bei Statusverlängerung, die elektronisch gutgeschrieben werden (eVoucher). Mit diesen ist ein Upgrade in eine höhere Buchungsklasse möglich. Die Einlösung kann online, telefonisch oder am Flughafen erfolgen. EVoucher sind gültig für 24 Monate. Achtung: Nur ein Upgrade aus den upgradefähigen Buchungsklassen (zu finden in der Upgradetabelle) ist möglich.

Senator Premium Award

Senatoren profitieren von einer besseren Verfügbarkeit von Prämienflügen. Im Gegenzug werden dafür 1,5-mal soviele Meilen fällig.

Senator Companion Award

Senatoren können bei der Buchung eines Prämienflugs eine Begleitperson für 50% weniger Meilen mitnehmen. Dabei müssen beide Personen zusammen reisen. Der Award ist buchbar auf durchgeführten Flügen von Lufthansa, Luxair, SWISS, Austrian Airlines, LOT Polish Airlines, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Adria Airways und Germanwings/Eurowings.

Anmerkung: Ausgeschlossen für den Companion Award sind bereits reduzierte Prämienflüge, wie Meilenschnäppchen, Fly Smart Flugprämien und Kinderflugprämien.

Kostenlose Sitzplatzreservierung

Senatoren können ihren eigenen Sitzplatz und den ihrer Begleitung kostenfrei reservieren – und zwar unabhängig von der Reiseklasse. Einzige Ausnahme ist der sehr restriktive Light-Tarif für die Economy Klasse. Alle Infos zur Sitzplatreservierung bei Lufthansa findet ihr übrigens unter lufthansa.com/de/de/Sitzplatzreservierung.

Exklusive Service Hotline

Miles & More Senator Status Inhaber können die exklusive 24-Stunden Senator Service Hotline nutzen um Miles & More telefonisch zu kontaktieren.

Buchungsgarantie

Senatoren genießen bis 48 Stunden vor Abflug eine Buchungsgarantie für die hochwertigsten Buchungsklasse der Business Class (J, C), der Premium Economy Class und der Economy Class (Y) auf allen Flügen mit Lufthansa, SWISS, Austrian, Brussels Airlines, LOT Polish, Adria Airways und Croatia Airlines.

Lufthansa Exclusive Magazin

Senatoren erhalten monatlich das Lufthansa Exclusive Magazin.

Diesen Artikel als PDF herunterladen?

Du möchtest diesen Artikel als PDF herunterladen um ihn auch offline lesen können, auf deinem E-Book Reader zu speichern oder dir Notizen am Rand zu machen? Kein Problem! Werde Mitglied unserer meilenoptimieren.com Community und lade dir diesen Artikel und andere spannende Ressourcen herunter – kostenlos natürlich. Klicke hier um dich anzumelden!

Miles & More Senator Status – Lounge Zugang

Senatoren genießen kostenlosen Zugang zu den Lufthansa/Austrian/SWISS Business und Senator Lounges und den Star Alliance Gold Lounges, sofern sie ein gültiges Flugticket vorweisen können. Für Lufthansa Senator Lounges bedeutet dies man muss für Abflugtag und -ort ein gültiges Ticket auf einem Lufthansa, Lufthansa Codeshare-Partner, Germanwings, Eurowings (auf Langstreckenflügen nur im SMART und BEST Tarif) oder Star Alliance Flug vorweisen können. Für Star Alliance Gold Lounges muss es ein Ticket für einen Lufthansa oder Star Alliance Flug sein. In beiden Fällen kann ein Gast sowie Kinder unter 18 Jahren mitgenommen werden, sofern dieser über ein Lufthansa oder Star Alliance Ticket für den selben Tag vorzeigen kann.

Als Senator kann man mit der Bordkarte eines ankommenden Interkontinentalflugs außerdem die Lufthansa Welcome Lounge nutzen. Auch zur SWISS Arrival Lounge in Zürich hat man als Senator Zugang.

Miles & More Senator Status – Kostenlose Miles & More Kreditkarte

Als Senator kann man die Miles & More Senator Credit Card World Plus abschließen. Die Karte bietet im Wesentlichen die gleichen Leistungen wie die Miles & More Credit Card Gold World Plus (110€ Jahresgebühr) Kreditkarte, ist mit 0€ Jahresgebühr aber deutlich günstiger.

20.000 bzw. 25.000 Meilen für 110€ mit der Miles & More Credit Card Gold World Plus

Welche Vorteile bringt der Senator Status NICHT?

Wie ihr den obigen Ausführungen entnehmen könnt, bestehen einige wenige aber wichtige Einschränkungen in den Senator-Statusvorteilen. Deshalb sei hier nochmal hervorgehoben:

  • Der Senator Status berechtigt nicht generell zum Besuch von Lufthansa und Star Alliance First Class Lounges, auch wenn man den First Class Checkin nutzen darf. Wie oben ausgeführt, ist man eingeschränkt auf die Business und Senator Lounges der direkten Lufthansa Partner-Airlines. Und auch zum berühmten First Class Terminal in Frankfurt hat man keinen Zugang.
  • Wer den Lufthansa/Austrian/SWISS Light Tarif bucht, erhält kein zusätzliches Freigepäck. Das gilt nicht nur für Senatoren, sondern auch Frequent Traveller und HON Circle Member. Unabhängig vom Status fallen hier immer Gepäckgebühren an (*Im neuen Light-Tarif der Economy Class auf Europa-Flügen entfällt für Frequent Traveller, Senatoren, HON Circle Member, Star Alliance Gold Member sowie SWISS Golf Traveller Members die Mitnahme von zusätzlichem Freigepäck bzw. Golfgepäck.)
Lufthansa First Class Terminal Frankfurt Foto
Das berühmte Lufthansa First Class Terminal ist HON Circle Membern und First Class Reisenden vorbehalten. Miles & More Senator Status Inhaber haben hier keinen Zugang…

Wie erreicht man den Senator Status?

Der einzige Weg den Miles & More Senator Status zu erreichen ist das Sammeln von 100.000 Statusmeilen in einem Kalenderjahr (Achtung: nicht Mitgliedsjahr). Im Gegensatz zum Frequent Traveller Status, gibt es nicht die alternative Möglichkeit den Status über Segmente zu erhalten.

Nun ist die Frage natürlich, wie man möglichst schnell und günstig an viele Statusmeilen kommt. Hier wird es etwas komplexer, denn wieviele Statusmeilen man sammelt, hängt von der Entfernung des Fluges und der Buchungsklasse ab. Generell gilt: Auf Europastrecken werden die Statusmeilen als fixe Anzahl pro geflogenem Segment vergeben. Die meisten Statusmeilen – nämlich 2.000 – erhält man für ein grenzüberschreitendes Segment (innerhalb Europas) in den Buchungsklassen C, D und J (d.h. Business Class). Auch hier hilft es also wieder eine Umsteigeverbindung mit mehr als 1 einem Segment je Richtung zu buchen. Für einen Returnflug mit je einem Umstieg auf Hin- und Rückflug ergeben sich so 8.000 Statusmeilen. Habt ihr bereits vorher den Frequent Traveller erflogen, erhaltet ihr natürlich den 25% Executive Bonus. Bei weltweiten Flügen kommt dann die Entfernung ins Spiel. Die Anzahl vergebener Prämienmeilen richtet sich nach der Flugdistanz in Entfernungs-Meilen multipliziert mit einem Faktor von 0,25 bis 3 der von der Buchungsklasse abhängt. Den Faktor 3 erhält man nur bei Flügen in der First Class (Buchungsklasse A und F). 0,25 gibt es in den günstigen Economy Klassen…

Wer günstig Statusmeilen sammeln möchte, sollte nach günstigen Tickets in einer der lohnenswerten Buchungsklassen Ausschau halten. Hier kann ein Blick auf LH Premium Economy Flüge sinnvoll sein, denn diese vergeben 100% oder 150% der Entfernungsmeilen als Statusmeilen und damit genausoviel wie die günstigen Business Class Buchungsklassen der Lufthansa. Eine weitere Alternative sind Eurowings Flüge im BEST Tarif, die 150% oder 200% Prämienmeilen vergeben. Wollt ihr tiefer ins Thema Statusmeilen einsteigen, sei der folgende Post empfohlen, jede Menge konkrete Möglichkeiten vorstellt Miles & More Statusmeilen zu sammeln.

Miles & More Statusmeilen sammeln – Die 13 besten Möglichkeiten | Miles & More Tutorial Teil 33

Wer Probleme hat die 100.000 Statusmeilen zu erreichen, kann auch in begrenztem Umfang Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln. Denn Miles & More bietet allen Inhabern einer Miles & More Gold Kreditkarte oder Inhabern einer Kreditkarte mit Status die Möglichkeit bis zu 25.000 mit der Kreditkarte generierte Prämienmeilen in Statusmeilen umzuwandeln. Das Tauschverhältnis beträgt dabei 5 zu 1, d. h. maximal lassen sich auf diese Weise 5.000 Statusmeilen erhalten. Dies kann für all diejenigen nützlich sein, denen nur noch wenige Statusmeilen zum erreichen des nächsten Statuslevels fehlen. Alle Infos gibt es hier: Miles & More Tutorial | Prämienmeilen in Statusmeilen umwandeln

Miles & More Senator Status Requalifizierung/Verlängerung und Gültigkeit

Der Miles & More Senator Status gilt immer mindestens für 2 Kalenderjahre und läuft dann immer Ende Februar des Folgejahres aus. Die Regeln zu Statuserhalt und Requalifizierung führen gerne mal zu Verwirrungen. Deshalb ein Beispiel: Wer im Jahr 2017 den Senator Status erfliegt, behält den Status bis Ende Feb. 2020. Um den Status zu verlängern, muss man in einem der beiden kommenden Jahre (also 2018 oder 2019) die Bedingungen für den Erwerb des Senators abermals erfüllen um sich zu requalifizieren. Der Status verlängert sich dann um 2 weitere Jahre (bis Feb. 2022). Wer 2018 die Verlängerung erfliegt, braucht in 2019 aus Statussicht keinen weiteren Flug zu absolvieren, da dieser sich nicht nochmals verlängern würde.

Alternativen zum Miles & More Senator Status

Da Lufthansa bzw. Miles & More der Star Alliance angehören, genießt ihr natürlich Allianz-übergreifend die Vorteile des Star Alliance Gold Status. Das heißt aber umgekehrt auch, dass ihr auch einfach den Star Alliance Gold Status bei einer anderen Star Alliance Airline erfliegen könnt und mit diesem weitgehend identische Statusleistungen auch auf Lufthansa Flügen genießen könnt. Einen Blick wert sind Programme wie Aegean Airlines Miles+Bonus, SAS EuroBonus. Als Inhaber eine American Express Platinum könnt ihr den KrisFlyer Elite Gold und damit den Star Alliance Gold Status sogar mit nur 3 Flügen erreichen… Die 6 besten Möglichkeiten um den Star Alliance Gold Status zu erreichen findet ihr hier:

Die 6 besten Wege den Star Alliance Gold Status zu erreichen

Fazit – Lohnt sich der Senator Status?

Im Gegensatz zum Miles & More Frequent Traveller bringt der Senator Status einige sehr praktische Vorteile mit sich. Für die Bedürfnisse der meisten Vielflieger sollte dieser Status ausreichen. Insbesondere der weltweite Loungezugang ist gesichert. Nur der HON Circle Status bietet nochmehr Vorteile. In erster Linie sind dies der Zugang zu First Class Lounges und dem Lufthansa First Class Terminal. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass man sich die wichtigsten Statusvorteile des Senator Status auch mit einem Star Alliance Gold Status aus einem anderen Vielfliegerprogramm der Star Alliance sichern kann.

Weiterführende Infos

Anbei noch ein paar Links zu Artikeln mit weiterführenden Infos, die hilfreich sein könnten:

Was sind eure Erfahrungen mit dem Senator Status von Miles & More?

Zum weiterlesen:

Alle Artikel im Miles & More Tutorial...

Wenn dir dieser Post gefallen hat, dann melde dich doch für unseren Newsletter an oder folge uns auf facebook!

Keinen Post mehr verpassen. Jetzt zum Newsletter anmelden!

5 Comments

  1. Hallo Mark,
    Klasse Artikel, bringt wirklich alle Punkte zum Senatorstatus auf den Punkt
    Dennoch eine Kurze Kurze Frage: Du schreibst, dass es gut ist mit Umsteigeverbindungen zu buchen, um somit mehr Meilen zu sammeln. Gibt es eine Website, auf welcher ich meine Verbindungen beeinflussen kann (bzw. einen Tipp, wie das geht)? Wie kann ich also z.B. anstatt FRA-LAX direkt noch über MUC, JFK und IAH fliegen und so die Meilen optimieren?

    Herzlichen Dank vorab und liebe Grüsse,
    T

  2. Kurze Frage: Es wird ja gesagt, dass man einen 2-Jahreszeitraum hat, um sich für den Senatorstatus zu qualifizieren. Nun habe ich folgendes gefunden: “Im Unterschied zu Prämienmeilen verfallen Lufthansa Miles & More Statusmeilen am Ende eines Kalenderjahres.” (https://www.first-class-and-more.de/Statusmeilen/). Widerspricht sich das denn nicht? Ich hätte 2 Jahre Zeit, um diesen Status zu erhalten aber am Ende eines jeden Jahres werden die Statusmeilen gelöscht?

    • Hi Ben, die Formulierung bezieht sich auf die RE-Qualifizierung. Dann ist es auch kein Widerspruch mehr. Wenn du den Status bereits einmal erflogen hast, bekommst du zweimal die Chance 100.000 Statusmeilen in einem Kalenderjahr zu sammeln, um den Status zu verlängern.

  3. Hi

    Dass das Gepäck als erstes auf dem Band landet ist leider sehr oft nicht der Fall, was manchmal wertvolle Zeit kostet.
    An einigen Flughäfen in Asien ist es auch egal ob man SEN ist, die Flughäfen sind nicht für effizientes Resien ausgelegt. Das heisst man wartet in der langen Schlange vom Checkin, der Passkontrolle und dann nochmal beim Security Check. Da gibt es keine Business/First Lanes.
    Die Lounges verdienen höchstens ein ‘ok’ sind aber oft einfach nur ungenügend, sowohl in der Ausstattung als auch Sauberkeit, Angebot, Essen und Lautstärke.

    Der SEN Status bringt in Asien wenig, in Europa aber ist er für Vielflieger wirklich vorteilhaft und spart Zeit. Besonders die Lounges in Frankfurt und München sind toll, man möchte kaum mehr rausgehen.

    Grüsse

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*