Miles & More Tutorial Teil 1 – Die 17 besten Miles & More Prämienflüge

Hat man erstmal ein paar Meilen bei Miles & More angesammelt, sollte man diese auch sinnvoll einlösen. Das ist einfacher gesagt als getan, denn längst nicht jede Möglichkeit Miles & More Meilen einzulösen stellt eine gute Idee dar. Ihr wisst hoffentlich schon, dass Prämienflüge, insbesondere in der Business und First Class, im Allgemeinen die beste Möglichkeit darstellen den Wert von Miles & More Meilen zu maximieren – und nicht der Toaster aus dem Worldshop. Aber auch hier gibt es noch immense Unterschiede und falsch eingesetzt kann eine Meile quasi wertlos verpuffen. Dieser Artikel gibt deshalb jede Menge konkrete Beispiele, für welche Prämienflüge es sich am meisten lohnt Miles & More einzulösen…


>>> Gratis oder günstig Meilen sammeln: Alle Kreditkarten & Angebote
>>> Meilen sammeln mit Zeitschriften
>>> meilenoptimieren.com auf Facebook folgen

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Miles & More Tutorials. Neben den Grundlagen und Besonderheiten des Programms erfahrt ihr wie man auf einfache Weise Miles & More Meilen sammelt und auf der anderen Seite möglichst gewinnbringend und effizient einlöst. So werdet ihr im Handumdrehen zum Miles & More Experten.

Eine umfangreiche Einführung zu Lufthansa Vielfliegerprogramm Miles & More erhaltet ihr zwar in den restlichen Artikeln des Miles & More Tutorials, die wichtigsten Features von Miles & More seien aber trotzdem schon einmal kurz an dieser Stelle zusammengefasst:

Awardchart und Partnerairlines: Als Star Alliance Airline kooperiert Lufthansa bzw. Miles & More natürlich mit allen Star Alliance Airlines (z.B. Swiss, Austrian, United, Singapore Airline, Turkish, etc.) auf deren Flügen ihr Meilen sowohl sammeln als auch einlösen könnt. Eine genaue Auflistung der Partnerairlines von Miles & More findet ihr hier: Miles & More Tutorial – Auf welchen Partnerairlines kann man Meilen sammeln/einlösen?

Mit Ausnahme von Eurowings, gilt für alle Airlines der gleiche Miles & More Awardchart, der nach einem klassischen zonenbasierten System aufgebaut ist. Ein Flug von Europa nach Nordamerika erfordert also immer die gleiche Anzahl an Meilen, unabhängig davon, ob man nun zum Beispiel von Frankfurt nach New York oder von Paris nach Los Angeles fliegt. Eine umfangreiche Erläuterung gibt es hier: Miles & More Tutorial – Der Miles & More Awardchart – Wieviele Meilen kostet ein Prämienflug? Eine weitere Alternative, um schnell die erforderliche Anzahl an Meilen für einen Prämienflug bei Miles & More zu bestimmen ist der Miles & More Meilenrechner. Unter Angabe von Abflugs- und Zielort wird euch mitgeteilt, wie teuer ein Prämienflug ist.

Für lange Zeit waren nur Flüge mit Lufthansa und den direkten Miles & More Partnerairlines Adria Airways, Austrian, Brussels, Condor, Croatia Airlines, LOT und SWISS über die Miles & More Webseite buchbar. Zwischenzeitlich wurden aber auch Eurowings und die Star Alliance Airlines Aegean, Air Canada, Air China, ANA und EVA Air in die Buchungsstrecke auf der Miles & More Webseite integriert. Alle anderen Partnerairlines müssen weiterhin telefonisch über das Miles & More Service Center (+49 69 – 209 777 777 | Mo. bis Sa. 7 – 22 Uhr) gebucht werden (5 Star Alliance Airlines nun auch über die Miles & More Webseite online buchbar).

Ticketausstellung/Umbuchung/Stornierung: Die Regeln für die Stornierung und Umbuchung von Lufthansa Miles & More Prämienflügen sind sehr transparent und einfach. Im Wesentlichen kosten sowohl Stornierung als auch Umbuchung stets 50€. Das gilt zumindest für “reguläre” Prämientickets. Ausnahmen gibt es für reduzierte Flugprämien, wie Meilenschnäppchen und die Fly Smart Flugprämie. In diesem Post erfahrt die Details: Miles & More Tutorial – Stornierung und Umbuchung von Prämienflügen

Stopover: Eine der größten Stärken von Miles & More ist die großzügige Stopover und Open Jaw Regelung. Viele Prämienflüge können um einen oder mehrere Stopover und/oder Open Jaws ergänzt werden und der Wert der eingesetzen Meilen damit auf einfache Weise gesteigert werden. Um den Artikel nicht zu überladen, nutzt keiner der unten aufgeführten Beispielflüge Stopover und/oder Open Jaws aus. Der Wert einiger der aufgeführten Prämien lässt sich also prinzipiell noch steigern. Mehr dazu in Miles & More Tutorial Teil – Stopover, Segmente und Open Jaws …und wie man damit mehr Ziele sieht

Treibstoffzuschläge: Einer der großen Nachteile des Miles & More Programms sind die extrem hohen Steuern und Gebühren bzw. die sogenannten Carrier Imposed Surcharges (bei Miles & More als internationaler Zuschlag bezeichnet und umgangssprachlich auch gern Treibstoffzuschlag genannt), die in vielen Fällen bei der Buchung von Prämienflügen (insbesondere auf Lufthansa Flügen selbst) anfallen. Viele Beispiele in diesem Artikel zielen daher darauf ab diese wenn möglich zu vermeiden. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Prämienflüge mit Partnerairlines von Lufthansa in anderen Regionen der Welt. Die Beispiele sind so gewählt, dass die Besonderheiten und Ausnahmen im Miles & More Programm, die zu besonderes günstigen Prämienflügen führen, klar werden sollten. In Summe sollte hoffentlich jeder eine spanndende und sinnvolle Möglichkeit finden gesammelte Miles & More Meilen effizient einzulösen. Mehr dazu in Miles & More Tutorial – Steuern und Gebühren bei Miles & More: Wie hoch sind sie und wie kann man sie vermeiden? 

Miles & More Meilen sammeln und kaufen: Miles & More verfügt aufgrund seiner großen Bekanntheit in Deutschland über zahlreiche Partner. Dementsprechend viele Möglichkeiten gibt es Miles & More Meilen zu sammeln. Vielleicht kann der ein oder andere mithilfe des folgenden Artikels sein Meilenkonto ja noch unverhofft etwas aufbessern: Miles & More Tutorial – 19 Arten auf die man Miles & More Meilen sammeln kann

So, nun kann es losgehen. Hier die Übersicht einiger der besten Arten Lufthansa Miles & More Meilen einzulösen:

Miles & More Sweetspot #1] Lufthansa First Class Flüge

Beginnen wir mit der luxuriösesten Variante Miles & More Meilen einzulösen – Flüge in der First Class von Lufthansa. Diese ist nicht nur deshalb einen Blick wert, weil die Lufthansa First Class zu den besten First Class Kabinen weltweit gehört. Auch ist es mit keiner anderen Prämie möglich einen größeren Gegenwert je Miles & More Meile zu erzielen. Etwa 5 bis 10 Cent pro Miles & More Meile sind möglich.

Lufthansa First Class Kabine an Bord der Boeing 747-8. Als Passagier sitzt man in der Nase des Flugzeugs, oben drüber sitzen die Piloten.

Zwar können Lufthansa Prämienflüge auch über andere Vielfliegerprogramme der Star Alliance, wie zum Beispiel United MileagePlus oder KrisFlyer gebucht werden, aber Miles & More ist das einzige Programm, das eine Buchung mehr als 2 Wochen im Voraus ermöglicht. Miles & More bevorzugt damit die eigenen Sammler, was dazu führt, dass die Verfügbarkeit von Prämienflügen in der Business und First Class im Allgemeinen recht gut ist. Der einzige Nachteil an diesen Flügen sind die hohen Gebühren, die neben den Meilen ebenfalls entrichtet werden müssen. Neben Flughafengebühren, nationalen Steuern etc., erhebt Miles & More nämlich auch noch die sogenannten Carrier Imposed Surcharges (umgangssprachlich auch als Treibstoffzuschlag bezeichnet). Auf einem Langstreckenflug (return) zahlt man deshalb in der Regel noch etwa 500 Euro zu. Hier ein paar Preisbeispiele für Flüge in der Lufthansa First Class:

  • Frankfurt nach Riad (return): 125.000 Meilen + 430€ (nur noch bis Mitte Januar 2018 angeflogen)
  • Frankfurt nach Mumbai (return): 170.000 Meilen + 509€
  • Frankfurt nach Chicago (return): 170.000 Meilen + 517€
  • Frankfurt nach Buenos Aires (return): 210.000 Meilen + 644€
  • Frankfurt nach Tokio (return): 210.000 Meilen + 564€

Am günstigsten sind die Flüge in den Nahen Osten. Dies wird allerdings nur noch bis Januar 2018 der Fall sein. Zu diesem Zeitpunkt werden alle First Class Strecken in die Region eingestellt. Die Buchung von Lufthansa First Class Prämienflügen ist problemlos online auf der Miles & More Website möglich. Natürlich sind auch oneway Buchungen möglich. Die Zahl erforderlicher Meilen halbiert sich dann.

Artikel zum Weiterlesen

Miles & More Sweetspot #2] Eurowings Prämienflüge innerhalb Europas

Weiter geht es mit einer der wenigen Möglichkeiten Miles & More Meilen sinnvoll innerhalb Europas einzulösen: Eurowings Prämienflüge. Auf diesen werden nämlich deutlich weniger Steuern und Gebühren fällig als auf vergleichbaren Lufthansa Prämienflügen. Rechnet mit Steuern von 10 bis 30€ oneway. So fliegt man für 9.000 Miles & More Meilen und 17€ Steuern und Gebühren von Köln/Bonn nach Berlin:

Für 9.000 Miles & More Meilen und 17€ Zuzahlungen fliegt man mit Eurowings von Köln/Bonn nach Berlin

Erfahrene Miles & More Nutzern wird auffallen, dass hier im Vergleich zu Flügen mit Lufthansa und den anderen Star Alliance Partnerairlines ein separater Awardchart gilt. Zum Vergleich: Ein innerdeutscher Flug mit Lufthansa würde 17.000 Miles & More Meilen erfordern. Innerdeutsche Prämienflüge mit Eurowings gibt es im BASIC Tarif (nur Handgepäck) dagegen schon für 9.000 Miles & More Meilen. Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke sind mit 11.500 Meilen nur unwesentlich teurer:

Anzahl erforderlicher Miles & More Meilen für einen Prämienflug mit Eurowings

Zur Kurz- und Mittelstrecke gehören dabei unter anderem Ziele wie Reykjavik, Casablanca, die Kanaren, Madeira oder Marsa Alam in Ägypten. Aufgrund der niedrigen Anzahl an Meilen und der niedrigen Steuern und Gebühren lohnen sich diese besonders. Fliegt zum Beispiel für 11.500 Miles & More Meilen und 14€ von Köln/Bonn nach Island (oneway):

Für 11.500 Miles & More Meilen und 14€ Zuzahlungen fliegt man mit Eurowings von Köln/Bonn nach Reykjavik

Damit kann sich der Einsatz von Miles & More Meilen also auch für Economy Prämienflüge innerhalb Europas lohnen. Wie und wo ihr Eurowings Prämienflüge mit Miles & More Meilen bucht und was es dabei zu beachten gibt, erfahrt ihr hier: Miles & More Tutorial – Eurowings Prämienflüge – Die beste Möglichkeit Miles & More Meilen innerhalb Europas einzulösen

Miles & More Sweetspot #3] Für 17.000 Meilen mit United Airlines in der Business Class von New York nach San Francisco oder Los Angeles

Business Class Oneway-Flüge innerhalb der USA erfordern nur 17.000 Miles & More Meilen. Besonders interessant wird dies für United p.s. Premium Service Flüge in der Boeing 757-200 von United Airlines. Denn diese bietet eine internationale Business Class Bestuhlung mit Sitzen, die sich in ein flaches Bett umwandeln lassen. Da es sich um United Flüge handelt, sind außerdem die Steuern und Gebühren absolut minimal.

United p.s. Premium Service

Der United p.s. Premium Service wird nur auf den Strecken New York Newark – Los Angeles, New York Newark – San Francisco und Boston – San Francisco angeboten. Der Flug New York – San Francisco kostet zum Beispiel 17.000 Meilen + 80 USD Steuern und Gebühren. United Airlines Prämienflüge müssen telefonisch über das Call Center von Miles & More (+49 69 – 209 777 777 | Mo. bis Sa. 7 – 22 Uhr) gebucht werden. Eine Online-Buchung über die Miles & More Webseite ist nicht möglich. Um euch vor der Buchung über Verfügbarkeiten auf der Strecke zu informieren, könnt ihr die United Prämienflugsuche nutzen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier: Star Alliance Prämienflugverfügbarkeit einfach und übersichtlich mit United MileagePlus prüfen

Miles & More Sweetspot #4] Miles & More Meilenschnäppchen

Natürlich dürfen auch die berühmten Miles & More Meilenschnäppchen in diesem Vergleich nicht fehlen. Neben Lufthansa First Class Flügen sind sie die vermutlich beste Möglichkeit Miles & More Meilen auch tatsächlich für Lufthansa Flüge einzulösen. Meilenschnäppchen sind von Miles & More in regelmäßigen Abständen angebotene Prämienflüge auf ausgewählten Strecken zu stark vergünstigten Konditionen, d.h. die benötigten Meilen halbieren sich in etwa. Als Einschränkung sind dabei der Buchungs- und Reisezeitraum strikt vorgegeben. Bei Lufthansa Meilenschnäppchen in der Business Class liegt der Reisezeitraum zum Beispiel 4 Monate in der Zukunft.

Miles & More Meilenschnäppchen

Zwar gibt es Meilenschnäppchen für Flüge in der Economy und Business Class, leider machen die Lufthansa-typischen hohen Steuern und Gebühren, die auch bei Meilenschnäppchen unverändert anfallen, in den meisten Fällen aber nur Business Class Flüge sinnvoll. Hier die aktuellen Preisbeispiele für Meilenschnäppchen mit Lufthansa in der Business Class, wie sie im November 2017 buchbar sind. Alle Angaben beziehen sich auf einen Returnflug ab Frankfurt (in Klammern der reguläre Preis zum Vergleich):

  • New York: 55.000 M&M Meilen + 517€ (105.000 M&M Meilen)
  • Chicago: 55.000 M&M Meilen + 517€ (105.000 M&M Meilen)
  • San Diego: 55.000 M&M Meilen + 557€ (105.000 M&M Meilen)
  • Mexiko Stadt: 60.000 M&M Meilen + 569€ (120.000 M&M Meilen)
  • Delhi: 55.000 M&M Meilen + 509€ (105.000 M&M Meilen)
  • Bangalore: 55.000 M&M Meilen + 528€ (105.000 M&M Meilen)
  • Mumbai: 55.000 M&M Meilen + 523€ (105.000 M&M Meilen)
  • Singapur: 70.000 M&M Meilen + 567€ (135.000 M&M Meilen)
  • Seoul: 70.000 M&M Meilen + 567€ (135.000 M&M Meilen)
  • Hongkong: 70.000 M&M Meilen + 583€ (135.000 M&M Meilen)

Für Business Class Flüge insgesamt ein sehr gutes Angebot, da vergleichsweise wenig Meilen eingesetzt werden müssen und man immer noch weniger als für ein regulär gekauftes Economy Ticket zahlt. 55.000 Meilen sind schnell gesammelt. Hier gibt es eine Anleitung, wie man auch als Beginner das erste Mal Lufthansa Business Class fliegen kann: Miles & More Tutorial – Zum Lufthansa Business Class Flug auf der Langstrecke für unter 700€ – Eine Beginnerstrategie…

Meilenschnäppchen werden im Übrigen auch für Business Class Flüge mit Austrian ab Österreich angeboten. Meist sind die Ziele jedoch nicht ganz so zahlreich wie bei Lufthansa Flügen ab Deutschland. Auch der Reisezeitraum unterscheidet sich. Austrian Meilenschnäppchen sind für Spontanreisende gedacht.

Miles & More Austrian Meilenschnäppchen ab Österreich

Alles was ihr zu den Miles & More Meilenschnäppchen wissen müsst, erfahrt ihr in diesem Artikel: Miles & More Tutorial – Meilenschnäppchen (…und wann sie sich besonders lohnen)

Miles & More Sweetspot #5] Für 185.000 Meilen und 150€ in der Singapore Airlines oder Thai Airways Business Class von Europa nach Australien (return)

Kaum ein Prämienflug-Ziel erfreut sich so großer Beliebtheit, wie Australien oder Neuseeland. Und in der Tat kann sich hier das Einlösen von Meilen natürlich besonders lohnen. Bei mir als 20 Stunden Flugzeit, macht sich ein Ticket in der Business oder First Class besonders bezahlt.

Beliebtes Ziel für Meilenflüge: Australien

Ein Hin- und Rückflug von Europa nach Australien oder Neuseeland erfordert dabei 100.000/185.000/290.000 Miles & More Meilen in der Economy/Business/First Class. Ihr könnt natürlich auch einfach einen Oneway Flug buchen. Dann werden 50% der Meilen fällig. Da Lufthansa nicht bis nach Australien oder Neuseeland fliegt, muss man spätestens in Asien in den Flieger einer anderen Star Alliance Fluggesellschaft umsteigen. Mögliche weitergehende Verbindungen nach Australien und Neuseeland werden unter Anderem von Thai Airways ab Bangkok, Singapore Airlines ab Singapur, All Nippon Airways (ANA) ab Tokio, Asiana ab Seoul, EVA Air ab Taipeh, Air India ab Delhi und Air China ab Peking angeboten. Oder etwas ungewöhnlicher auf dem langen Weg: Mit Air New Zealand von London über Los Angeles nach Auckland (traditionell sehr schlechte Verfügbarkeiten für Prämienflüge). Große Unterschiede können sich allerdings bei den zusätzlich fällig werdenden Steuern und Gebühren ergeben. Wer die falsche Route und Airline wählt, zahlt zum Teil noch mehrere hundert Euro Steuern und Gebühren dazu. Das gilt unter Anderem, wenn Teile der Strecke mit Lufthansa geflogen werden.

Die mit Abstand beste Airline für das Buchen von Miles & More Prämienflügen nach Australien ist Singapore Airlines. Denn auf Prämienflügen mit der Airline werden keine Treibstoffzuschläge (mehr) erhoben. Ein Prämienflug in der Singapore Airlines Economy Class von München über Singapur nach Melbourne kostet euch zum Beispiel 100.000 Miles & More Meilen und 150€ an Zuzahlungen. Bei einem Business Class Flug sind es entsprechend 185.000 Miles & More Meilen und 150€. Auch Thai Airways ist noch eine gute Option. Treibstoffzuschläge werden zwar erhoben, sind aber sehr niedrig. Ein Economy Prämienflug von München über Bangkok nach Melbourne kostet euch zum Beispiel 100.000 Miles & More Meilen und ca. 200€ an Zuzahlungen. Davon sind in diesem Fall 52€ auf die Treibstoffzuschläge (YQ) zurückzuführen.

Wie genau die Buchung die Buchung dieser beiden Airlines funktioniert und wie ihr die Höhe der Zuzahlungen selbst ermitteln könnt, ohne diese bei Miles & More telefonisch zu erfragen, erfahrt ihr in diesem Post: Mit Miles & More Meilen nach Australien – So vermeidet man Zuzahlungen…

Miles & More Sweetspot #6] für 60.000 Meilen und 116,68€ Mit LOT von Warschau in die USA (Economy return)

Für all diejenigen, die günstig nach Warschau reisen können, bietet sich das Einlösen von Miles & More Meilen für LOT Polish Airlines Flüge an, da auf diesen zum Teil deutlich weniger Steuern und Gebühren fällig werden als auf Lufthansa Flügen. So fliegt man beispielsweise für 60.000 Meilen und 708 PLN (ca. 176€) von Warschau nach Chicago und zurück (Economy Class):

Für 60.000 Miles & More Meilen und 176€ fliegt man mit LOT von Warschau nach Chicago und zurück (Economy Class)

Auch Business Clas Flüge sind natürlich möglich. In diesem Beispiel ist es ein Oneway Flug von Warschau nach Chicago für 57.000 Miles & More Meilen und 404 PLN (ca. 95€):

Für 52.000 Miles & More Meilen und 95€ fliegt man mit LOT von Warschau nach Chicago (Business Class)

Geflogen wird die Strecke mit dem Dreamliner.

LOT Business Class an Bord der Boeing 787 (Dreamliner) © lot.com

LOT Flüge können online über die Miles and More Website gebucht werden…

Miles & More Sweetspot #7] Für 12.000 Meilen United Airlines Inlandsflüge in Nordamerika buchen (Economy oneway)

United Airlines ist eine der Partnerairlines von Lufthansa für die keine Treibstoffzuschläge berechnet werden. Die Zuzahlungen betragen bei einem Prämienticket deshalb im besten Fall nur wenige Euro. Innerhalb der USA (exkl. Hawaii) könnt ihr bereits für 12.000 Miles & More Meilen (Economy oneway) quer durchs Land fliegen. Auch so entfernte Ziele wie Alaska können angeflogen werden. Im Gegenzug ist Hawaii (zumindest in dieser Preiszone) ausgeschlossen und kann erst ab 20.000 Meilen erreicht werden. Ein Oneway Flug in der Business Class ist mit 17.000 Miles & More Meilen nur unwesentlich teurer, wie wir an den United ps Premium Service Flüge oben bereits gesehen haben.

Wie dicht das Streckennetz von United ist, seht ihr wenn ihr auf der Star Alliance Karte zum Beispiel alle United-Flüge (inkl. Anschlüsse) ab Washington anzeigen lasst:

United Airlines_Verbindungen ab Washington_Miles and More
United Verbindungen ab Washington (inkl. Anschlussverbindungen)

Wie ihr selbst mögliche Verbindungen suchen könnt, erfahrt ihr in diesem Post: Flugrouten finden mit der Oneworld- oder Star Alliance Karte. United hat Hubs in Chicago, Cleveland, Denver, Houston, Los Angeles, Newark, San Francisco und Washington. Die Möglichkeiten für günstige Miles & More Prämienflüge sind also endlos…

Miles & More Sweetspot #8] Für 15.000 Meilen mit Air New Zealand von Perth nach Fidschi

Australien, Neuseeland und Ozeanien (Cookinseln, Fidschi, Guam, Marianen, Mikronesien, Neukaledonien, Norfolkinseln, Papua-Neuguinea, Samoa, Tahiti inkl. Franz.-Polynesien, Tonga) sind im Miles & More Programm als eine Zone im Awardchart definiert, innerhalb derer man für 15.000 Meilen (Economy oneway) umher fliegen kann.

Air New Zealand gehört zu den Airlines, die keine Treibstoffzuschläge erheben (Miles & More Tutorial – Steuern und Gebühren bei Miles & More: Wie hoch sind sie und wie kann man sie vermeiden?). Dementsprechend niedrig sind die Zuzahlungen für Prämienflüge. So lässt sich zum Beispiel die Strecke Perth – Auckland – Nadi (Fidschi) für nur 15.000 Meilen und ca. 90€ buchen, um nur ein Beispiel zu nennen. Es sind zahlreiche andere Ziele möglich. Air New Zealand bietet hier viele sehr interessante Verbindungen auf die pazifischen Inseln (Tongatapu, Niue, Rarotonga, etc.).

Air New Zealand Ziele ab Auckland

Business Class Flüge sind mit 27.000 Miles & More Meilen (oneway) ebenfalls sehr günstig, allerdings nicht immer ganz einfach zu finden, da die Verfügbarkeiten recht gering sind. Ich habe vor kurzer Zeit einen Flug von Sydney nach Auckland in der New Zealand Business Class gebucht und dafür 27.000 Miles & More Meilen und 83€ gezahlt. Ein Review folgt demnächst.

Leider sind bei Flügen innerhalb einer Zone generell keine Stopover erlaubt – weder auf Oneway-, noch auf Returnflügen, sodass ihr in diesem Fall keinen Stopover in Auckland einlegen könnt. Air New Zealand Prämienflüge sind nur telefonisch über das Miles & More Service Center buchbar.

Miles & More Sweetspot #9] Keine Treibstoffzuschläge auf United Flügen nach Zentral- und Südamerika

Bei Prämienflügen mit United zwischen Nord- und Südamerika werden, wie bei US-Inlandsflügen, keine Treibstoffzuschläge fällig. Zu Südamerika gehören dabei Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Französisch-Guayana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela. Die entsprechenden Meilensätze für Returnflüge zwischen Nord- und Südamerika betragen 60.000/105.000/170.000 Meilen. Ein konkretes Preisbeispiel wäre zum Beispiel Houston – Buenos Aires – Houston (Economy return) mit 60.000 Meilen + ~100€ Steuern und Gebühren.

Returnflüge aus den USA nach Zentralamerika und die Karibik (Antigua, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Jamaika, Jungferninseln, Kaimaninseln, Kuba, Martinique, Mexiko, Nicaragua, Niederländische Antillen, Panama, Puerto Rico, St. Kitts-Nevis, St. Lucia, St. Maarten, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln) schlagen mit 35.000/60.000/85.000 Miles & More Meilen zu Buche. Karibische Flughäfen haben zum Teil etwas höhere Flughafengebühren. Dennoch solltet ihr mit weniger als 100€ Steuern für einen Returnflug rechnen können. Einen Eindruck wie viele Möglichkeiten (nämlich sehr viele) es mit United insgesamt gibt, sollte euch die folgende Karte geben:

United Airlines_Streckenkarte_Südamerika_Miles and More
Ausschnitt der United Airlines Streckenkarte

Lesenswert ist in diesem Zusammenhang auch der folgende Post: Flugrouten finden mit der Oneworld- oder Star Alliance Karte. United Airlines Prämienflüge müssen telefonisch über das Call Center von Miles & More gebucht werden. Eine Online-Buchung ist nicht möglich.

Miles & More Sweetspot #10] Für 20.000 Meilen mit United vom US Festland nach Hawaii (Economy oneway)

United Flüge aus den USA nach Hawaii kosten 20.000/35.000/62.000 Miles & More Meilen in der Economy/Business/First Class (oneway) und erfordern ebenfalls nur minimale Steuern. Da Miles & More die Kosten für einen Prämienflug nach einem Zonen-System berechnet, macht es außerdem keinen Unterschied, ob ihr nun von Los Angeles oder von New York nach Hawaii fliegt. Insbesondere von der Ostküste ist dies ein super Angebot. Wollt ihr von der Westküste nach Hawaii fliegen, lohnt sich der Einsatz von British Airways Avios eventuell eher (12.500 Avios oneway).

United Direktverbindungen ab Honolulu

Direktverbindungen vom US-Festland nach Honolulu bestehen von: Austin, Houston, Chicago, Los Angeles, New York, San Francisco und Washington. Es werden außerdem noch weitere Flughäfen auf Hawaii angeflogen. United Airlines Prämienflüge müssen telefonisch über das Call Center von Miles & More gebucht werden. Eine Online-Buchung ist nicht möglich.

Miles & More Sweetspot #11] Für 20.000 Meilen von Hawaii nach Neuseeland (Economy oneway)

Hawaii nimmt eine Sonderolle im Awardchart von Miles & More ein. Aufgrund seiner geographischen Lage ist es als eigenständige Zone/Region definiert, und von hier lassen sich das US-Festland, Asien, Australien, Neuseeland und Ozeanien allesamt für den niedrigen Meilensatz von 20.000 Meilen (Economy oneway) erreichen. Flüge in der Business Class sind mit 35.000 Meilen nur unwesentlich teurer.

Star Alliane Verbindungen ab Honolulu

Regulär gekaufte Tickets für Pazifik-Überquerungen nach Australien und Neuseeland sind teuer! Mit Miles & More Meilen dagegen fliegt ihr zum Beispiel mit Air New Zealand von Hawaii nach Auckland oneway für nur 20.000 Meilen und ca. 50€ Steuern und Gebühren (Business Class: 35.000 Meilen). Ab dort bestehen Verbindungen nach Australien und in die Südsee. Ein Stopover ist bei Returnflügen kostenlos möglich. Zugebenermaßen ist aber die Verfügbarkeit auf der Strecke Honolulu – Auckland meist sehr begrenzt, insebesondere in der Business Class. Air New Zealand Prämienflüge müssen telefonisch über das Call Center von Miles & More gebucht werden. Eine Online-Buchung ist nicht möglich.

Miles & More Sweetspot #12] Für 20.000 Meilen von Hawaii nach Asien (Economy oneway)

Wie bereits erwähnt, lässt sich nicht nur Australien/Neuseeland günstig ab Hawaii erreichen, auch die Awardchartzone Ferner Osten (China, Hong Kong, Macau, Japan, Südkorea, Taiwan) lässt sich für 20.000/35.000/62.000 Miles & More Meilen in der Economy/Business/First Class erreichen. So werden von Honolulu unter anderem Tokio (ANA), Peking (Air China) und Seoul (Asiana) angeflogen.

Da ANA und Air China mittlerweile online über die Miles & More Suche auffindbar und buchbar sind (5 Star Alliance Airlines nun auch über die Miles & More Webseite online buchbar), können wir einfach eine kurze Probebuchung machen. Insbesondere Air China Prämienflüge sind ohne Probleme zu finden. Da auf Air China Prämienflüge Treibstoffzuschläge in Höhe von ca. 200 USD fällig werden, sind die Zuzahlungen allerdings nicht ganz so niedrig.

Für 35.000 Miles & More Meilen und 238 USD fliegt man in der Air China Business Class von Honolulu nach Peking

Deutlich günstiger sind Verbindungen mit ANA, die sich prinzipiell auch online über die Miles & More Webseite suchen lassen, aber nicht so zahlreich verfügbar sind. Asiana Airlines Prämienflüge müssen dagegen weiterhin telefonisch über das Call Center von Miles & More gebucht werden. Eine Online-Buchung ist nicht möglich.

Miles & More Sweetspot #13] ANA Prämienflüge mit minimalen Zuzahlungen

Prämienflüge mit ANA zu buchen, ist generell eine gute Idee, denn die Treibstoffzuschläge, die ANA erhebt, sind minimal. So fliegt man für 67.000 Miles & More Meilen und 86€ Zuzahlungen in der ANA Business Class von Frankfurt nach Tokio. Ein vergleichbarer Flug mit Lufthansa würde Zuschläge in Höhe von 315€ nach sich ziehen.

Auf ANA Flügen werden nur minimale Zuschläge fällig

Ist man dann in Japan, kann man mit ANA einige weitere Ziele kostengünstig erreichen. Zunächst kann man für nur 12.000 Miles & More Meilen innerhalb Japans fliegen (Economy oneway). Das beinhaltet zum Beispiel Routings wie von Sapporo im Norden des Landes nach Nagasaki im Süden. Auch hier sind die Zuzahlungen mit 580 JPY (ca. 5 Euro) lächerlich gering:

Die Zuzahlungen für ANA Prämienflüge sind gering

Ebenso spannend ist, dass man ganz Südostasien (Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar (Burma), Palau, Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam) und Indien für nur 35.000 Miles & More Meilen in der Business Class erreichen kann (oneway). In der Economy Class sind es sogar nur 20.000 Meilen. Fliegt beispielsweise von Mumbai nach Tokio. 1335 INR entsprechen ca. 18€.

Für nur 35.000 Miles & More Meilen fliegt man in der ANA Business Class von Mumbai nach Tokio

Oder fliegt von Singapur nach Tokio. Bei 35.000 Meilen und 35 SGD (ca. 20€) für einen 7-Stunden Business Class Flug kann man nicht viel falsch machen.

Weitere Ziele von ANA findet ihr schnell und einfach über die Star Alliance Streckenetzkarte. Die Buchung ist dann wie gesehen ohne Probleme über die Miles & More Webseite möglich.

Miles & More Sweetspot #14] Ohne Treibstoffzuschläge ab Brasilien fliegen

Brasilien verbietet es Airlines gesetzlich Treibstoffzuschläge zu erheben. Deshalb lässt sich zum Beispiel der ein Lufthansa Business Class Prämienflug von Rio de Janeiro nach Frankfurt und zurück für 135.000 Miles & More Meilen und nur 440 BRL (ca. 115€) Steuern und Gebühren buchen.

Keine Treibstoffzuschläge bei Abflug in Brasilien

Wichtig ist dabei die Reiserichtung! Die Strecke Frankfurt – Rio – Frankfurt kostet demgegenüber ca. 500€ Steuern, da der Abflug in Deutschland erfolgt. Ihr müsst also einen Roundtrip ab Brasilien buchen. Oneway Flüge ab Brasilien funktionieren natürlich auch. Ebenso funktioniert es in allen Klassen, ob nun Economy, Business oder First.

Es gibt natürlich noch mehr Ziele in Europa, die von Brasilien aus zu erreichen sind, als Frankfurt. Insgesamt bestehen folgende Verbindungen. Die Flüge kosten 40.000/67.000/105.000 Meilen in der Economy/Business/First Class oneway:

Ab Sao Paulo

  • Frankfurt (mit Lufthansa)
  • Lissabon (mit TAP)
  • Porto (mit TAP)
  • Madrid (Air China)
  • Istanbul (Turkish Airlines)
  • Zürich (Swiss)

Ab Rio de Janeiro

  • Frankfurt (mit Lufthansa)
  • Lissabon (mit TAP)
  • Porto (mit TAP)

Es gibt also ein paar interessante und vor allem günstige Möglichkeiten um von Brasilien nach Europa zu kommen… Nur die Lufthansa, SWISS und Air China Flüge lassen sich online über die Miles & More Website buchen. Die Prämienflüge auf den restlichen Airlines müssen telefonisch über das Call Center von Miles & More gebucht werden.

Miles & More Sweetspot #15] Für 15.000 Meilen innerhalb Afrikas und dem Nahen Osten fliegen (Economy oneway)

In manchen Regionen der Welt sind regulär gekaufte Flüge einfach sehr teuer, Afrika ist eine davon. Beim Einlösen von Meilen spielt aber nur die Entfernung bzw. Preiszone eine Rolle, sodass ihr zum Beispiel für Flüge innerhalb Afrikas (die genaue Zonenbezeichnung von Miles & More lautet Naher Osten, Kaukasien, Nord- und Zentralafrika) nur 30.000/55.000/75.000 Miles & More Meilen in der Economy/Business/First (return) zahlt (siehe Miles & More Awarchart). Ein sehr guter Preis für eine Preiszone, die sehr groß ist und lange Flüge beinhalten kann. Die meisten Verbindungen innerhalb Afrikas bietet Ethiopian Airlines an. Diese seht ihr auf der folgenden Karte:

Ethiopian Airlines Verbindungen ab Addis Abeba

Ein Oneway-Flug von Addis Abeba nach Accra kostet zum Beispiel 15.000 Meilen und ca. 70€ in der Economy Class (Business Class: 27.000 Meilen + 70€). Zum Vergleich: Sucht man die Verbindung beispielsweise auf Kayak wird ein regulärer Ticket-Kaufpreis von über 400€ angezeigt. Ethiopian Prämienflüge müssen telefonisch über das Call Center von Miles & More gebucht werden. Eine Online-Buchung ist nicht möglich.

Miles & More Sweetspot #16] Keine Steuern und Gebühren auf Avianca Prämienflügen

Bei Avianca Prämienflügen werden keine Treibstoffzuschläge berechnet. Zwar bestehen die meisten Verbindungen innerhalb Südamerikas und in die Karibik, aber es gibt auch Verbindungen nach Europa, und zwar London, Madrid und Barcelona. Hier ein paar Preisbeispiele:

  • Madrid – Bogota (Economy return): 80.000 Meilen und ca. 70€ Steuern
  • Madrid – Bogota (Business return): 135.000 Meilen und 70€ Steuern
  • Los Angeles – Bogota (Economy return): 60.000 Meilen und ca. 100€ Steuern
  • Los Angeles – Bogota (Business return): 105.000 Meilen und ca. 100€ Steuern

Eine Übersicht über die Verbindungen ab Bogota bietet die folgende Karte:

Avianca Verbindungen ab Bogota

Miles & More Sweetspot #17] Für 12.000 Meilen durch ganz China fliegen (Economy oneway)

Ihr plant eine China Reise? Für Miles & More Prämienflüge innerhalb eines Landes gilt ein spezieller Sonder-Awardchart, was sich gerade bei einem großen Land wie China lohnen kann.

Für nur 25.000 Meilen bucht ihr einen Returnflug in der Economy oder 30.000 in der Business Class. Auch Oneways sind natürlich buchbar. So fliegt ihr für nur 12.000 Meilen (es wird auf volle 1.000 Meilen abgerundet) von Jiamusi über Peking nach Lhasa. Das ist immerhin eine Flugdistanz von fast 4.000 Kilometern. Die Steuern und Gebühren sind mit 100 CNY (ca. 13€ minimal):

Für 12.000 Miles & More Meilen oneway bucht man jeden beliebigen Air China Inlandsflug

Noch mehr lohnen sich aber auch hier Business Class Flüge. Für 27.000 Miles & More Meilen geht es mit Air China in 3,5 Stunden von Peking nach Hongkong:

Für 27.000 Miles & More Meilen fliegt man in der Air China Business Class von Peking nach Hongkong (oneway)

Durch das dichte Streckennetz von Air China gehen die Möglichkeiten so schnell nicht aus:

Air China Verbindungen ab Peking

So…. Falls ihr es bis nach hier unten geschafft habt, kennt ihr nun mindestens 17 gute Möglichkeiten Miles & More Meilen einzulösen. Vielleicht kennt ihr auch noch einen andern Miles & More Sweetspot oder habt eine andere Lieblingsprämie? Hinterlasst einen Kommentar!

Wenn dir dieser Post gefallen hat, dann melde dich doch für unseren Newsletter an oder folge uns auf facebook!

Keinen Post mehr verpassen. Jetzt zum Newsletter anmelden!

90 Comments

    • Tatsache! Das ist an mir vorbei gegangen… Allerdings sind sie mit zum Beispiel 38€ für Frankfurt – Bangkok – Frankfurt noch verkraftbar… Habe den Text angepasst…

  1. Eine Frage zu Punkt 2), den One-Way Flügen zwischen LAX/SFO und JFK. Beziehen sich die 17.000 Meilen auf den United First Saver Award oder den First Standard Award? Anders gefragt, was würde der reguläre First Saver Award kosten? Die Verfügbarkleit vom Saver ist ja deutlich geringer. Vielleicht kann mir hier jemand etwas zu sagen, besten Dank.

      • Hi Thomsen,
        den Standard Award macht United nur Teilnehmern des eigenen Vielfliegerprogramms (MileagePlus) verfügbar. Als Miles & More Teilnehmer hast du nur Zugriff auf die Saver Verfügbarkeiten. Dementsprechend gibt es keinen Preis bei Miles & More für diese Flüge…

  2. Hallo Mark,
    ich plane für Mitte Juli 2018 zu viert nach Sri Lanka für 2-3 Wochen zu fliegen und meine m&m einzusetzen. Hast Du einen Tipp wie ich um dorthin zu gelangen, optimal Meilen einsetzen kann? Vielen Dank im Voraus!!!

  3. Hi Mark,

    zuerst mal super Seite !!!

    Zu meiner Frage, aktuell hab ich 155.000 Meilen zur Verfügung.
    Bestimmt kommen noch ein paar (10.000) dazu bis zum vorhaben.

    Für 04/2018 ist ein Trip nach NYC geplant.
    Flug sollte Buisness sein.
    Lt. Meilenrechner benötige ich von MUC aus 110.000 p.P.
    Meilenschnäppchen nach NYC in Buisness hab ich bisher nie gesehen.

    Was für möglichkeiten habe ich den iwie nach NYC in Business für 2 Personen
    mit meinen vorhandenen Meilen zu kommen (United ?, etc.) ?

    Danke dir!

    Gruß,
    Ferdi

    • Hi Ferdi,

      ich persönlich würde auf ein Meilenschnäppchen bauen. Ziele an der Ostküste sind ja fast immer dabei, auch New York kommt immer wieder vor. Du könntest also zum Beispiel für 55.000 Meilen pro Person nach Boston, Washington etc. fliegen und von dort die Weiterreise organisieren. Zum Beispiel mit dem Bus, Zug oder Flug… Die Meilenersparnis gegenüber regulären Preis von 105.000 Meilen wäre es mir wert. Macht natürlich nur Sinn, wenn du dir a) eine weitere Stadt anschauen möchtest und b) das zeitlich drin ist.

      Ansonsten gilt auch für Flüge mit anderen Airlines, dass immer 105.000 Meilen pro Person erforderlich sind. Deine Meilen würden also für 2 Personen nicht ausreichen. Hinzu kommen die Steuern und Gebühren als Entscheidungskriterium. Bei Flügen mit Lufthansa musst du mit Zuzahlungen in Höhe von ca. 500€ rechnen. Ähnliches gilt für Flüge mit SWISS, Austrian und Brussels. Sogar für United Flüge werden hohe Gebühren fällig auf dieser Strecke. Einzig LOT ab Warschau ist mit 100€ Zuzahlungen sehr niedrig, würde in deinem Fall aber auch wieder zu einem Umstieg führen. Auch Singapore Airlines erhebt keine Treibstoffzuschläge mehr. Du könntest also die 5th Freedom Route Frankfurt – New York buchen. Allerdings sind Vefügbarkeiten hier schwer zu bekommen. Mehr Infos zur Thematik hier: http://meilenoptimieren.com/miles-and-more-steuern-und-gebuehren-vermeiden/

      Falls du also dein Meilenkonto noch etwas aufbessern möchtest, findest du hier ein paar Ideen: http://meilenoptimieren.com/miles-and-more-tutorial-arten-auf-die-man-miles-and-more-meilen-verdienen-kann/

  4. Hi Mark,
    wir 2 Erw. /1 13 jähriger Bub) wollen Pfingsten 2018 von MUC nach NY (Newark), Freunde besuchen. Habe noch 70.000 Milen bei Miles & More. Wie setze ich diese am effizientesten ein (Economy) und spare Bares am sinnvollsten (Welche Airline mit M&M, einlösen Flug oder Steuern etc.)?
    Freue mich auf Feedback
    Arne

    • Hi Arne,
      Transatlantikflüge sind traditionell mit hohen Treibstoffzuschlägen versehen. Selbst auf einem Flug mit United, welche sonst keine Treibstoffzuschläge erhebt, werden auf diesen Flügen hohe Steuern und Gebühren fällig. Potential die Zuzahlungen durch Wahl der richtigen Airline zu minimieren besteht also nicht wirklich (Mehr Infos zum Thema: http://meilenoptimieren.com/miles-and-more-steuern-und-gebuehren-vermeiden/). Bei 70.000 Meilen sind deine Möglichkeiten außerdem ohnehin begrenzt. Ein Returnflug von Europa nach Nordamerika schlägt in der Economy mit 60.000 Meilen pro Person zu Buche.

      Am sinnvollsten wäre meilentechnisch eine Einlösung für Inlandsflüge in den USA mit United. Einen Oneway Flug bucht man bereits für 15.000/27.000 Meilen in der Economy/Business Class. Die Zuzahlungen betragen nur wenige Euro… Vielleicht wäre das ja was? Habt ihr eventuell vor euch eine weitere Stadt vor Ort anzuschauen?

  5. Hallo Mark,
    das ist wirklich ein cooler Blog, von dem ich auch schon ein paar Tipps kopiert hab. Aktuell bin ich aber mit meinem Latein am Ende: Versuche schon seit Monaten für den Dezember (1.-19. bevorzugt) nen Prämienflug für 2 Personen nach Mittelamerika (Cancun/Havanna/Panama/San Jose) in Business zu bekommen. Hab dafür alle 2 Wochen bei LH angerufen, aber bislang immer nur Pech (meist nur Eco Kontingente). Irgendeine Idee/Alternativen, wie ich das hinbekommen kann?

    Habe eine theoretisch tolle Verbindung von flyedelweiss gefunden, aber die kann ich mangels Staralliance-Mitgliedschaft wohl nicht mit Meilen buchen :(

    Vielen liebe Dank vorab,
    Christian

  6. Hallo Mark,
    angenommen ich buche ein First-Class Flug von SYD nach FRA (über HND),
    d.h. ANA (B787 hat kein First Class) und dann mit LH (First Class).
    Wieviel Meilen wird verlangt für ein solchen Flug, da ein Teilstrecken
    in Business geflogen wird ? Danke + Gruß MD

  7. Hey Mark, danke für die tollen Tipps.
    Ich möchte gerne mit drei Personen in der Star Alliance Business Class einen schönen Familienurlaub in 2018 oder 2019 verbringen.
    Ich habe 330.000 Meilen und bin gerne bereit entsprechende Gebühren zu zahlen.
    Leider finde ich da keine wirklich attraktiven Ziele (außer USA).
    Gerne etwas wie Bali, Afrika für Safari, o.ä.

    Reisezeitraum in den Ferien sprich: April oder Juli, Oktober oder Dezember

    Wenn ich dazu noch Meilen sammeln muss ist das auch ok. Ich bin da nur genrell etwas ratlos,da alle Ziele die ich versucht habe nicht mit Meilen buchbar waren.

    Hast Du da eine Idee?
    Ich würde mich über eine Nachricht freuen.

    Danke und Gruß
    Joe

    • Hallo Joe,

      warum sollen die ganzen Ziele denn nicht mit Meilen buchbar sein. Kann es sein, dass Du blos versucht hast, Flüge z.b. nach Bali über die Miles and More Seite zu buchen? Grundsätzlich sind über die Miles and More Seite nur Flüge von Lufthansa, Swiss und Austrian buchbar, alle anderen Flüge kannst Du nur über die Hotline buchen.

      Für Flüge nach Asien wie z.B. Bali brauchst du pro Person 135.000 Meilen (<12 Jahre). Die Flüge mit Lufthansa nach Singapur kannst Du dir online anschauen, da Du aber einen Weiterflug nach Bali brauchst mit Singapore Airlines, musst du den gesamten Flug über die Hotline buchen.

      Ich hab gerade getestet Flüge von Deutschland nach Singapore in der Business Class für 3 Personen im Juli, diese werden mir ohne Probleme angezeigt.

      Unter http://www.meilenrechner.de kannst du schauen, wie vielen Meilen du brauchst und bei der Miles and More Hotline unter +49 69 – 209 777 777 hilft man dir beim buchen weiter.

      Beste Grüße

      Kai

  8. Hi Mark,
    vielen Dank für diesen tollen Blog !! Ich suche eine günstige Möglichkeit kurzfristig vom ca. 31.07 bis ca. 20.08. Business nach DPS / BKK zu kommen. Hab 175 K Miles gesammelt aber will diese bestmöglich nutzen. Macht ein Upgrade oder Direktbuchung mehr Sinn? Wie sollte ich am besten vorgehen?

    Vielen Dank im Voraus.
    Olli

  9. Hallo und mein großes Kompliment für diese tolle Seite: Ich würde gerne Februar oder März 2018 mit meinen angehäuften Meilen in der F von Hamburg oder Hannover via Frankfurt nach Singapur fliegen. Auf der Lufthansa Seite gibt es für diesen Zeitraum nur Angebote in der Eco. Ab wann kann man denn Angebote für am Award-Buchungen in F erwarten?

  10. Hallo Mark,

    Ich habe einen möglichen Prämien-Gabelflug bei Miles More in Business angefragt ->
    Hin LH FRA-HND
    Rück LH SIN-FRA-ALC

    Die Gebühren schlagen mit ca. 650 pro Person zu buche. Gibt es Alternativen? Ich nutze den Companion Award.

    Danke
    Hans

    • Hallo Hans,
      mein Tipp, plane den Flugroute umgekehrt, d.h. zuerst nach SIN und
      zurück von HND. Da von HND ist Fluggebühr sehr niedrig, aktuell
      ca. 75 Euro. Gruß MD

  11. Hi Mark,

    so starke Seite ! Ich bin fleißg am sammeln mit dem großen Ziel kommende Sommer 2018 für zwei Personen einen Trip nach Bali mit den Meilen zu wuppen.
    Minimum Business und vll sogar Oneway oder Return First.
    Hast Du mir hierzu konkrete Tipps ?
    Meilenschnäppchen oder Prämienflug ? Via Uprgade ?

    Freue mich auf Deine Rückmeldung!!

    Beste Grüße und vielen Dank
    Hendrik

  12. Hi Mark,

    wir würden ebenfalls gerne mit 4 Personen nach NZ fliegen (Anfang 2018).

    Könntest Du die Infos bitte auch an mich weiterleiten?

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Andreas

  13. Hi Mark,

    auch ich plane im Oktober 2017 nach Neuseeland zu fliegen. Wie kann man die Meilen am Besten nutzen? Aktuell habe ich 140.000 Meilen, mein Mann hat ca. 250.000.
    Vielen Dank für deine Tipps!

    Viele Grüße
    Tatiana

  14. Hi Mark,

    Super Infos hier, danke Dir dafür.
    Habe auch eine Frage zu NZ. Plane Ende 2017 eine Reise zu zweit dorthin. Laut MM Hotline haben sie ab Anfang Dezember keine Flüge offen (noch keine Plätze im System?). Der Hinflug Mitte November ist kein Problem (Service Mitarbeiter hat hin und retour über BKK vorgeschlagen).
    Kannst Du mir dazu vielleicht einen Tipp geben!?

    Danke Dir,
    m

  15. Finde die M&M hotline furchtbar. Die erzählen einem nur Müll.

    Gerade hat mir eine erzählt, dass sie noch keine award flights für Dezember haben, “die kommen esr 30-60 Tage vor Abflug raus”. Was für ein Schwachsinn.

    Wieder angerufen, sagt die andere zu mir, es gibt nur availability am 24. dabei sehe ich die United saver flights an fast allen Tagen im Dezember.

    Gibt es echt keinen Weg um die Hotline!?

  16. Hallo Mark,
    ich habe etwas mehr als 100.000 Meilen und möchte mir meiner Nichte im Sommer nach Los Angeles fliegen. Hast Du da einen Tip wie ich das hin bekommen kann. Brauche normal 60.000 Meilen pro Flug und womit zahle ich die wenigsten Gebühren?
    Vielen Dank !
    Gruß Sabine

  17. Hallo,
    ich hätte da eine kurze Frage, um die völlig überzogenen Gebühren von LH zu umgehen: ich würde für den Herbst meiner Mutter gerne einen Business-Flug von Europa nach Hawaii/RT von meinen M&M Meilen schenken, welche Flugline nehme ich da am Besten?

  18. Hallo,

    ich bin derzeit im Rahmen eines Expatvertrags in Japan tätig und möchte bereits angesammelte Meilen für Heimflüge nach Deutschland (FRA oder STR) nutzen. Ich habe in den letzten Jahren mit zahlreichen dienstlichen Flügen einen brauchbares Prämienmeilenpolster erworben, das ich nun durchaus abschmelzen könnte. Welche Empfehlungen in Sachen Buchung würdest Du mir geben (Eco ? Business ? Eco & Upgrade? Eher lang- oder kurzfristige Buchungen ? Hin und Rück ? Oneway-Optionen verbinden ?)

    Danke und Grüße, Jörg

  19. Für mich wäre das auch sehr, sehr interessant. Nur das ich einen Flug an die Westküste Amerikas plane statt Neuseeland.
    Kannst du mir hier auch Tipps geben?
    Leider können die Steuern und Gebühren ja nur innerhalb Europas mit 15.000 Meilen abgegolten werden.
    Hab zurzeit ca. 200.000 Meilen.

    Danke dir

  20. Moin Mark,

    hätte da mal ein Frage an dich als Experten….ich plane für 2019 eine Reise mit der Familie (4 Personen) nach Neuseeland….da stellt sich mir die Frage wie ich meine M&M Meilen da am sinnvollsten/effektivsten einbringen kann. Habe derzeit knapp 250.000 Meilen, schätze das es bis 2018 (da müsste ich dann ja in etwa buchen) ca. 280.000 Meilen werden dürften, evtl. auch an die 300.00 (je nachdem welche Sammelangebote noch kommen).
    Ein Traum wäre es natürlich die Reise in der Business Class zu machen, aber dafür reichen die Meilen definitiv nicht aus…(nicht einmal wenn wir Eco buchen und dann upgraden)
    Basierend auf deinen Informationen, und dem was ich mir bisher angelesen habe, dürfte es am wirtschaftlichsten sein, wenn wir die Meilen für einen Prämienflug von z.B. Vancouver nach Auckland benutzen (Hin- und Rückflug für 80.000 Meilen plus ca. 80€ Steuern – Gesamt 320.000 Meilen plus 320€Gebühren), und parallel einen Flug nach Vancouver selber buchen. Hier müsste ich halt genug Aufenthalt in Vancouver planen, damit wir den Prämienflug auf jeden Fall bekommen, selbst bei größerer Verspätung….oder ist es auch möglich 2 separat gebuchte Flüge beim Check in miteinander zu verbinden (also z.B. mit LH nach YVR, von da mit ANZ nach AKL, und dieses in Deutschland beim Check in anzugeben und das Gepäck direkt durchzurouten)?
    Solche Flüge sollte es ja für 500-700€ geben (Es ist ja in Westkanada Nebensaison wenn in Neuseeland Hauptsaison ist), damit wären es pro Person 80.000 Meilen plus 580 – 780.
    Ist zwar kein schlechter Preis, aber es gibt ja auch immer mal wieder gute Angebote nach Neuseeland, welche dann für 800€ die komplette Strecke abdecken, aber die Meilen halt nicht benötigt würden. Denkbar wäre hier sicherlich auch eine Buchung über die Meilenschnäppchen, z.b. ein 70000 Meilen Angebot in die USA in der Business class, und von da dann den Weiterflug nach Auckland selber zu buchen.
    Oder gibt es hier noch andere Tricks/Möglichkeiten welche ich nicht bedacht habe, z.B. um den Flug in Eco zu buchen und mittels der Meilen auf Business oder Premium Eco upzugraden?

    Die ganzen Sammelangebote für Meilen habe ich leider schon genutzt (DKB Cash Konto ist vorhanden, M&M Kreditkarte ebenfalls, Commerzbank Meilen sind auch schon kassiert  )

      • Für mich wäre das auch sehr, sehr interessant. Nur das ich einen Flug an die Westküste Amerikas plane statt Neuseeland.
        Kannst du mir hier auch Tipps geben?
        Leider können die Steuern und Gebühren ja nur innerhalb Europas mit 15.000 Meilen abgegolten werden.
        Hab zurzeit ca. 200.000 Meilen.

        Danke dir!

      • Hi Mark,

        ich habe genau den gleichen Plan wie Björn, mit meiner 4-köpfigen Familie nach Neuseeland zu fliegen, nur schon 2018. Lustigerweise habe ich auch noch eine ähnliche Meilenzahl auf dem Konto. Könntest Du mir eventuell die Antwort an Björn bitte auch weiterleiten. Das wäre ein Traum 😄.
        Danke, Efi

      • Hi Mark,
        Die möglichkeiten Kananda – Neuseeland/Australien interessieren mich auch sehr.
        Könntest Du mir die Mail bitte auch weiterleiten?
        Vielen Dank!

      • Hallo Mark, herzlichen erst einmal für die tollen Tipps rund um die Meilen :-). Wie Sandra planen wir auch dieses Jahr nach NZ zu fliegen und unseren Sohn (macht dort ein freiwilliges soziales Jahr) zu besuchen. Meilen habe ich um die 400.000 und würde gerne mit meiner Frau per Business Class (meilenoptimiert wenn es geht) ab der dritten Dezemberwoche bis Ende Januar 2018 dort sein. Über die Route haben wir uns bisher noch keine Gedanken gemacht aber würden einen Stoppover in einer schönen Stadt nicht ausschlagen. Freue mich schon jetzt auf deine Anregungen und Herzlichen Dank für deine Antwort.

  21. Tolle Arbeit!

    Hong Kong als Abflugsort: sind die Gebuehren bei M&M in diesem Fall auch niedriger? Generell sind die Gebuehren (YQ) bei Abflug in HK gedeckelt, ich hoffe, dass M&M das auch so weitergibt?

    Hat schon mal jemand einen Flug ex HK gebucht (z.B. mit Swiss nach Zurich)?
    Wie hoch waren die Gebuehren?

    • Hi Tai, danke! Ja, Flüge ab Hongkong sind auch bei Miles & More günstiger. Hongkong ist zum Beispiel unter den aktuellen Meilenschnäppchen vertreten. HKG – Deutschland – HKG in Business gibt es für 70.000 Meilen und ca. 100€ Steuern und Gebühren. Zum Vergleich: Deutschland – HKG – Deutschland: 70.000 Meilen + ca. 600€ Steuern und Gebühren…

      • Super vielen Dank Mark! Das war genau die Info, die ich gesucht habe (allerdings bin ich kein Fan der Meilenschnäppchen, da man die ja nicht umbuchen und nicht mal canceln kann).

  22. Super Übersicht, vielen Dank,

    meine Fragen beziehen sich auf die Verfügbarkeit von Meilen upgrades (Lufthansa):
    Kann ich irgendwie VOR der Buchung eines Tickets herausfinden, ob ein Milenupgrade verfügbar ist? Konkret: Möchte Premium Economy Hin- und Rück nach USA buchen und den Rückflug in Business upgraden. Das Business Ticket ist bereits sehr teuer (nur Business Flex verfügbar, > 2200€ nur für Rückflug), daher vermute ich, dass es vielleicht keine Milen-Upgrades gibt…
    Gruß,
    Chris

  23. Hallo Mark, was leider ein großes Ärgernis darstellt ist die mangelnde Verfügbarkeit von Meilenflügen – vor allen in der Business. Ich fliege beruflich viel und habe entsprechend viele Meilen, immer wenn ich die einlösen will (Business nach Asien oder Südamerika) ist das Kontingent “leider” immer schon weg. Egal ob 4 Monate oder 4 Tage vor Flug, und auch außerhalb der “peak ” Zeiten. Das war früher problemlos möglich, heute so gut wie unmöglich, egal ob über Webseite oder Hotline. Die LH will eher das man Upgrades bucht oder teuren Kram im Onlineshop kauft.
    Ansonsten aber sauber recherchiert und sehr hilfreich, Danke!
    Martin

  24. Wooow, das ist wirklich cool was du da zusammengestellt hast, vielen Dank im Namen aller Leser :-)
    In der Schweiz gibt es die Möglichkeit, bei einem Grossverteiler namens Coop Meilen zu kaufen (CHF 35.- für 2000 Meilen). Manche sagen, dass sei eine gute Möglichkeit um günstig an Meilen zu kommen, jedoch überzeugt es mich nicht sehr, wenn ich immer diese hohen Gebühren in Betracht ziehe. Was sagst du zu dieser Möglichkeit? Kann es sich lohnen oder rätst du eher davon ab?

    Liebe Grüsse
    Rino

    • Hi Rino,
      danke :) Von Coop hab ich selbst noch nicht Gebrauch gemacht. In deinem Beispiel bist du da fast bei 20€ pro 1.000 Meilen. Für den Preis würde ich persönlich Meilen nur kaufen wenn ich eine direkte hochwertige Einlösemöglichkeit habe oder mir nur noch eine Hand voll Meilen zu einem bestimmten Prämienflug fehlen.
      Mark

  25. Hi Mark,

    Super Seite! Ich habe ebenfalls eine Frage: durch einen machen etwas länger zurück liegenden Flug in dke USA habe ich knapp 11000 Meilen gesammelt, diese verfallen Ende September. Nun gibt es gerade wieder diese Schnäppchen Angebote und ich wollte beispielsweise innerhalb Europas fliegen für ca. 10000 Meilen. Das Problem sind die 18000 Meilen für Steuern. Kann ich hierfür die Meilen meiner Familienmitglieder benutzen? Es sind ja Prämienmeilen! Das muss doch möglich sein?

    Es gab bereits ein Gerichtsverfahren bezüglich der Weitergabe von Prämien im ganz konkreten Fall der Miles and More.

    Kannst du mir hier weiterhelfen? Beste Grüße, Marvin

    • Hallo Marvin,
      leider kannst du einen Prämienflug nicht mit Meilen aus verschiedenen Accounts bezahlen. Wenn du sonst keine gute Alternative zum Einlösen findest, könntest du die Miles & More Gold Card abschließen, die deine Meilen vor dem Verfall schützt und außerdem gerade einen Willkommensbonus von 15.000 bzw 25.000 (Business Variante) Meilen bietet…
      Mark

  26. Hallo Mark

    Vielen Dank für die super Zusammenstellung. Hab eben ne Menge gelernt.

    Ich hab noch eine Frage zu den Avianca-Flügen (Punkt 13), vielleicht kannst du mir da weiterhelfen. Du schreibst ja, dass man die Verfügbarkeit via United prüfen kann, da aber die angezeigten Steuern & Gebühren nicht stimmen. Erfahre ich die konkreten Steuern nur telefonisch bei M&M? Entsprechen diese dann der Lufthansa-Grössenordnung (fast 300 Euro one way) oder kann ich dennoch von den sehr tiefen Avianca-Gebühren profitieren? Konkret will ich anfangs Mai One-Way nach Kolumbien.

    • Hallo Pad,
      die Aussage, dass die United Steuern und Gebühren nicht stimmen bzw. sich nicht auf Miles & More Prämienflüge übertragen lassen muss man noch etwas differenzieren. Allgemein gilt zwar, dass die auf United angezeigten Steuern und Gebühren nicht den bei Miles & More berechneten Steuern und Gebühren entsprechen. Doch das gilt nicht uneingeschränkt. Der Grund warum sich die Steuern und Gebühren beider Programmen nicht immer entsprechen, liegt i.W. in der unterschiedlichen Weitergabe von Treibstoffzuschlägen. Wichtig sind nämlich immer zwei Faktoren: a) Berechnet die ausführende Airline (hier Avianca) Treibstoffzuschläge auf ihren Tickets und b) in welcher Form werden diese vom Vielfliegerprogramm (hier Uniteds Mileage Plus oder Miles & More) weitergeben/übernommen. Uniteds Mileage Plus gibt generell keine Treibstoffzuschläge weiter, deswegen die niedrigen Zuzahlungen auf Prämientickets. Bei Miles & More sieht das anders aus. Im Falle von Avianca Tickets ist diese Unterscheidung aber irrelevant. Avianca an sich erhebt auf Tickets keine Treibstoffzuschläge, deswegen können auch keine von Miles & More weitergeben werden. Resultat: Die auf United angezeigten Steuern und Gebühren setzten sich ausschließlich aus echten Steuern (Flughafensteuer etc) zusammen und werden bei United Mileage Plus und Miles & More identisch berechnet. Du kannst also in diesem Falle die Preise der United Seite übernehmen.

      Um von den niedrigen Zuzahlungen zu profitieren, würde ich dir konkret empfehlen nur einen Flug Madrid – Bogota zu buchen (ca. 40€ Zuzahlung), statt zum Beispiel Frankfurt – Madrid – Bogota, denn für letzteren bist du auf eine LH Verbindung Frankfurt-Madrid angewiesen. Diese erfordert wieder hohen Treibstoffzuschläge. In Summe würdest du für Frankfurt-Madrid-Bogota ca. 150€ Steuern zahlen (davon kommen 110€ vom LH Flug).

      Das ganze Prinzip kann am Anfang recht komplex und undurchsichtig erscheinen, aber ich hoffe die Grundidee ist klar ;) Im Zweifel kurz bei Miles & More anrufen und eine Probebuchung machen.
      Mark

  27. Vielen Dank Mark!

    Genau, wollte eigentlich wissen, ob die Saver die Verfügbarkeit für M&M zeigt.
    Wollte den United PS von JFK-LAX/SFO fliegen, die werden aber wohl erst recht kurzfristig zur Verfügung gestellt…

  28. Hi Mark!

    Auch von mir, thumbs up! top Seite!

    Eine Frage hätte ich da an dich wegen den 17k Meilen für ein Inlands Business Flug mit United.

    Es gibt ja die Möglichkeit die Verfügbarkeit von vielen *A Award tickets auf United oder auch ANA zu suchen.

    Wenn ich bei United suche, zeigt er mir zwei verschiedene Awards je Klasse an. den SAVER und STANDARD Award. Meine Frage :) Beziehen sich die 17k mit LH meinen nur auf den SAVER Award, oder kann ich mit den 17k auch den STANDARD fliegen. Bzw. falls Standard auf verfügbar steht, kann ich den mit 17k LH Meilen buchen?

    Ich glaub, dass ich di Frage komplizierter gestellt habe als sie eigentlich ist.

    VIELEN Dank dir für ein Tip :)

  29. Tolle Zusammenfassung !

    Hat schon jemand versucht Melbourne Flüge (konkret Hamburg – Frankfurt – Bangkok – Melbourne) mit United Saver-Prämienflügen über die L&H Hotline zu buchen ?

    Möglicherweise ist es auch “Glückssache” an welchen Mitarbeiter man gerät.

    Danke vorab !

  30. Hallo Mark,

    können eigentlich alle Saver-Prämienflüge, die über die Suche bei der United-Seite angezeigt werden auch über die Miles&More-Hotline der Lufthansa gebucht werden?

    Habe dies nämlich gerade erfolglos versucht.

    Viele Grüße

    Peter

  31. hallo mark,
    vielen dank für deine hilfe!
    werde mit deiner vorgeschlagenen variante versuchen die optimale lösung zu finden!
    danke!
    vg
    andrea

  32. hallo mark,
    ich hätte auch eine frage – ich habe gelesen, dass die gebühren und steuern nun mit pauschal 18.000 meilen bezahlt werden können.
    gilt das allgemein?
    könnte ich nun beispielsweise mit einem meilenschnäppchen z.b. nach lax mit 30.000 meilen + 18.000 meilen hin – und zurück buchen und ich müsste dann nichts mehr in € dazu zahlen?

    danke für deine hilfe!
    vg
    andrea

    • Hallo Andrea,
      die Möglichkeit Steuern und Gebühren mit Meilen zu zahlen gibt es nur für Flüge innerhalb Europas.
      Mark

      • hallo mark,
        vielen dank für deine schnelle antwort!
        könnte ich die meilen bei einem us meilenpartner von milesandmore einlösen und weniger steuern und gebühren zahlen um den flug von muc nach lax zu bekommen? oder funktioniert das nur mit LH mit meilen + gebühren! würde natürlich gerne das bezahlen mit € umgehen und lieber meine meilen verbrauchen!
        vielen dank für deine hilfe!
        vg
        andrea

        • Hallo Andrea,
          du kannst deine Miles & More Meilen natürlich bei allen Partnerairlines von Miles & More einlöse (für die USA ist das im Wesentlichen United). Leider sind aber auch auf United Flügen von Europa nach Nordamerika die Steuern und Gebühren sehr hoch und stehen Lufthansa-Flügen da in nichts nach… Wenn du deine Meilen wirklich mit minimalen Steuern einlösen willst, sind Transatlantikflüge leider keine gute Möglichkeit. Versuch deine Meilen für Flüge außerhalb Europas einzulösen. Du könntest z.B. versuchen ein günstiges Kaufticket an die US Ostküste zu finden und könntest deinen Trip dann von dort mit deinen Meilen fortsetzen (siehe z.B. Punkte 2, 4 und 7 in der Liste oben). Inlandsflüge in den USA mit United haben quasi gar keine Steuern und Gebühren.
          Mark

  33. Hallo Mark,
    danke für die sehr schnelle Antwort! Ja genau – ich hatte versucht das über die LH-Seite zu machen. Habe mir jetzt den Teil in deinem Tutorial durchgelesen und dort hast du ja geschrieben, dass man die meisten *A-Partner nur telefonisch buchen kann.
    Dein Tutorial ist wirklich sehr umfangreich und genial. Ich dachte, dass ich mich eigentlich schon ein wenig auskenne, war aber bisher immer sehr genervt von Miles & More. Vielleicht muss man einfach nur die richtigen Kniffe kennen ;)

  34. Hallo Mark,
    die Seite ist ja echt irre! Wow, du hast da ja wohl zig Stunden reingesteckt!

    Eine kurze Frage zu den Inlandsflügen in den USA, die entsprechenden Meilenangaben habe ich auf der Seite von LH bzw. dem Meilenrechner gefunden z.B. 17.000 Meilen (Business Oneway)
    Aber zum Beipspiel findet sich nicht ein Flug von LAX nach MIA Ende Dez/Jan, weder in Eco noch in Business.

    Einen anderen Zeitraum habe ich auch mal probiert und zwar zwischen dem 13. und 20. Feb. von NYC nach LAX und zurück – auch dort war Fehlanzeige – keine Flüge zu finden.
    Ist das normal oder mache ich da was falsch? Kann ich auch bei anderen *A Partnern suchen und dort meine LH-Miles einlösen?

    Danke
    Chris

    • Hi Chris,

      vielen Dank! Verstehe ich dich richtig, dass du auf der Miles & More Webseite nach den USA Inlandsflügen gesucht hast? Wenn ja dann ist die Antwort folgende: Du kannst zwar die Meilenangaben für Inlandsflüge in den USA auf der Miles & More Webseite finden, aber tatsächlich buchbare Prämienflüge lassen sich dort nicht finden, was daran liegt, dass nur die direkten Miles & More Airlines (Lufthansa, SWISS, etc ) auch online buchbar sind. Alle anderen Airlines müssen telefonisch gebucht werden, deswegen sind sie in der Miles & More Online-Suche nicht zu sehen. Wenn du selbst nach verfügbaren Flügen suchen möchtest ohne bei Miles & More anzurufen, wirf am besten einen Blick in Teil 4 des Miles & More Tutorials. Dort wird das Ganze im Detail erklärt. Wenns noch Fragen gibt, gerne!
      Mark

  35. Hallo lieber Mark,

    ich weiß selber, dass man – für solch eine geniale Arbeit (ein anderes Adjektiv wäre die reinste Untertreibung ;) ) – viel zu selten ein Feedback oder gar ein Lob bekommt, deswegen möchte ich Dir hierfür wirklich danken!

    Da ich aktuell etwas mehr reise und mich nun intensiver mit dem Thema M&M beschäftigen wollte, habe ich mich mal im vielfliegerforum.de angemeldet, jedoch muss ich sagen, dass dort sehr viele arrogante und zugleich primitive Menschen rumlaufen und diese mich direkt dort “rausgeeckelt” haben. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich keinen Senator-Status habe oder evtl. für deren “elitären” Club zu wenig fliege, aber eig. wollte ich mich dort nur ein bissel erkundigen und habe – selbstverständlich – auch nichts dummes getan oder sonst was.

    Nun ja, ich wollte mich bei Dir nicht ausheulen oder über ein komisches Forum sprechen, sondern Dir wirklich für Deine Mühe sehr danken.

    Lieben Gruß

    Timo

    • Hallo Joni,
      meinst du mit Webseite die Miles & More Webseite (Meilenrechner)? Mir wird dort die Verbindung unverändert mit 17.000 Meilen (Business Oneway) angezeigt.
      Mark

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*