Bangkok Pixabay
06. Juni 2020 Kai 5 Meilen & Punkte einlösen, Sweetspots

Mit Meilen nach Bangkok – Die besten Routings

Es gibt viele Möglichkeiten mit Meilen nach Bangkok zu fliegen. Am geläufigsten ist sicherlich den meisten Miles & More, wo man Prämienflüge für die Lufthansa-Gruppe und andere Star Alliance Airlines buchen kann. Doch muss das nicht immer die beste und schon gar nicht die günstigste Möglichkeit sein, mit Meilen nach Bangkok oder zu irgendeinem anderen beliebten Urlaubsziel in der Region zu fliegen. Wir geben euch einen Überblick über die Möglichkeiten mit Prämienmeilen nach Bangkok zu kommen.

Corona wird den Flugverkehr nicht für immer lahmlegen und so haben wir im Moment alle viel Zeit, uns Gedanken zu machen, wohin wir als nächstes fliegen wollen, wenn die Reisebeschränkungen wieder aufgehoben werden. Wir haben auch Zeit uns die nötigen Punkte und Meilen zu beschaffen, die wir für einen Prämienflug so brauchen.

Mit Meilen nach Bangkok – Welches Vielfliegerprogramm?

Für deutsche Vielflieger und Meilensammler ist häufig Miles & More das primär genutzte Vielfliegerprogramm. Bei Oneworld Vielfliegern findet häufig der Executive Club von British Airways großen Anklang. Dementsprechend wird sich auch bei der Suche nach Prämienflüge häufig auf diese Programme konzentriert. Doch oft gibt es bessere oder günstigere Alternativen zum Wunschziel zu kommen. So können andere Vielfliegerprogramme weniger Meilen für den gleichen Flug oder auch deutlich niedrigere Steuern und Gebühren erheben. Mit der Wahl des richtigen Programms lassen sich also Meilen und bares Geld sparen.

Natürlich hilft ein in der Theorie günstiger Flug nur bedingt, wenn keine Meilen im entsprechenden Programm gesammelt wurden. Glücklicherweise ist es nicht unbedingt notwendig langer Hand in zahlreichen Vielfliegerprogrammen zu sammeln. Es gibt genügend Programme, die sich dank einer Kooperation mit dem American Express Membership Rewards Programm unkompliziert mit Meilen “auffüllen lassen”. Ebenso gibt es einige Programme, die ihren Teilnehmern den Direktkauf von Meilen ermöglichen. Erfahrene Meilensammler diversifizieren ihr Meilen-Portfolio daher indem sie Punkte im American Express Membership Rewards Programm sammeln und Meilen strategisch zukaufen.

Membership Rewards: Inhaber einer American Express Kreditkarte, wie der Amex Gold oder Amex Platinum können mit ihren Umsätzen Membership Rewards Punkte sammeln. Diese können als die wertvollste Meilenwährung für deutsche Meilensammler bezeichnet werden, denn Kreditkarteninhaber haben die Qual der Wahl und können ihren gesammelten Membership Rewards Punkte zu gleich 13 Vielfliegerprogrammen transferieren. Damit kann gezielt das beste Programm für den Wunschflug gewählt werden.

Meilen kaufen: Nicht zu unterschätzen ist auch die Möglichkeit fehlende Meilen einfach kaufen zu können. Einige Vielfliegerprogramme ziehen ihre Attraktivität auch daraus, dass sie regelmäßige Sales für den Kauf von Meilen veranstalten, bei denen man Meilen günstiger bzw. mit einem Bonus kaufen kann. So ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Meilen zu einem Preis von ca. 1,5 Cent kaufen lassen. Je nach Programm, Airline und Strecke kann der Wert ein Vielfaches betragen, sodass sich Business und First Class Flüge teils zum Bruchteil des regulären Preises buchen lassen.

Mit Meilen nach Bangkok – Miles & More

  • 71.000 Meilen Business Class oneway

In Deutschland sammeln die meisten Vielflieger mindestens nebenbei Meilen bei Miles & More. Das hat nicht unbedingt mit der Attraktivität des Miles & More Award Charts zu tun, sondern vor allem damit, dass es dank Zeitschriften-Abos und anderer Programmpartner so herrlich einfach ist, in kurzer Zeit eine ordentliche Menge an Prämienmeilen zu generieren (25 Arten auf die man Miles & More Meilen sammeln kann).

Was die Meilenpreise angeht, so liegt Miles & More für die meisten Gegenden der Welt im Mittelfeld. Doch hat das Vielfliegerprogramm der Lufthansa Gruppe und einiger anderer Airlines den Nachteil, dass es Treibstoffzuschläge weitergibt, die gerade auf Flügen der Lufthansa Gruppe mehrere hundert Euro betragen können.

Nach dem zonenbasierten Award Chart von Miles & More werden für Flüge aus Europa nach Südostasien in der Business Class 71.000 Meilen oneway fällig. Für einen Hin- und Rückflug von Deutschland nach Bangkok müsst ihr also 142.000 Meilen investieren. Ein Zubringerflug innerhalb Deutschlands ist dabei natürlich inklusive. Die Höhe der Zuzahlungen ist abhängig von der Airline, mit der ihr fliegt. Fliegt ihr mit einer Airline der Lufthansa Gruppe betragen die Zuzahlungen ca. 500 bis 600 Euro. Fliegt ihr dagegen z.B. mit THAI Airways könnt ihr euch über etwas geringere Zuzahlungen freuen, die auf einem Thai Airways Business Class Flug von Frankfurt nach Bangkok (oneway) 214 Euro betragen. Noch attraktiver ist das Einlösen von Miles & More Meilen für Singapore Airlines Flüge, denn die Airline erhebt grundsätzlich keine Treibstoffzuschläge.

Miles And More Praemienflug Tg First Class Fra Bkk
Miles & More Prämienflug FRA nach BKK mit Thai Airways First Class

Den besten Deal macht ihr bei Miles & More aber mit den Meilenschnäppchen, bei denen monatlich wechselnde Ziele mit einem satten Rabatt von etwa 50% auf die zu zahlenden Meilen angeboten werden (bei allerdings gleichbleibenden Zuschlägen). Ihr bucht dabei immer im Aktionsmonat für einen Reisezeitraum 3,5 bis 5 Monate in der Zukunft. Bangkok ist in der Liste der Meilenschnäppchen mit Lufthansa oder Swiss immer mal wieder im Angebot. Ob Bangkok aktuell im Angebot ist und ihr also Hin- und Rückflug für nur 70.000 Miles & More Meilen buchen könnt, erfahrt ihr in unserem Artikel zu den jeweils aktuellen Lufthansa Meilenschnäppchen und den aktuellen Swiss Meilenschnäppchen.

Miles And More Praemienflug Meilenschnaeppchen Business Class Fra Bkk
Miles & More Meilenschnäppchen FRA- BKK mit Lufthansa

Grundsätzlich könnt ihr natürlich auch First Class Flüge bei Miles & More buchen. Diese kosten 111.000 Meilen für einen Oneway-Flug und entsprechend das Doppelte für den Returnflug. Meilenschnäppchen gibt es für die First Class leider nicht und die Verfügbarkeiten sind natürlich auch deutlich schlechter als für Award-Tickets in der Business Class. Bedenkt auch, dass die Strecke nach Bangkok saisonal mit anderen Flugzeugtypen bedient wird und deshalb eine First Class oft nur in der Wintersaison angeboten wird.

Mit Meilen nach Bangkok – Meilen kaufen

  • 78.000 Meilen Business Class + 94 USD (oneway)

Beiden Vielfliegerprogrammen, die Meilen verkaufen, kommt es auf zwei Dinge an. Zum einen müssen die Verkaufsaktionen regelmäßig und zu attraktiven Konditionen verfügbar sein, zum anderen muss der Meilenpreis für den Prämienflug von Deutschland nach Bangkok noch konkurrenzfähig sein. Für die Strecke nach Bangkok trifft das am ehesten auf LifeMiles zu, das Vielfliegerprogramm der kolumbianischen Star Alliance Airline Avianca. Meilen des Programms könnt ihr während eines LifeMiles-Sales für im besten Fall für ca. 1,20 EUR-Cent kaufen.

LifeMiles ist von den Programmen, die regelmäßig Meilen verkaufen, das attraktivste, weil sie als eines von nur sehr wenigen Programmen keine Airline-Zuschläge weitergibt. Damit spart ihr bei einer Prämienbuchung auf der Langstrecke schon mal mehrere hundert Euro. Die Strecke von Frankfurt oder München nach Bangkok erfordert zwar etwas mehr Meilen als bei Miles & More, doch bleibt man aufgrund der eingesparten Airline-Zuschläge unterm Strich doch deutlich im Plus. So kostet euch ein Thai Airways Business Class Flug von Frankfurt nach Bangkok 78.000 LifeMiles und ca. 94 USD Steuern und Gebühren. Kauft ihr dier erforderlichen Meilen für 1,20 EUR-Cent kostet euch dieser Flug effektiv 1.020 Euro.

Lifemiles Praemienflug Business Class Tg Fra Bkk
Lifemiles Prämienflug Business und First Class Thai Airways von FRA nach BKK

Der Prämienflug in der First Class ist mit 102.000 Meilen oneway sogar noch günstiger als bei Miles & More. Dafür ist es hier noch schwieriger Verfügbarkeiten zu finden, weil Lufthansa an andere Vielfliegerprogramme Verfügbarkeiten in der First Class ausschließlich für die nächsten 14 Tag einstellt. Wer langfristiger LH First buchen will, muss dies bei Miles & More tun.

Eine Besonderheit bei LifeMiles ist noch, dass ihr über die sog. LifeMiles + Money Funktion bis zu 60% der erforderlichen Meilen für einen Prämienflug im Buchungsprozess dazukaufen könnt, ohne dass das viel teurer ist als im Rahmen von Sales.

thai airways first class a380 kabine 2

Mit Meilen nach Bangkok – Membership Rewards Punkte

  • 65.000/70.000 Meilen Business Class oneway

Neben den Möglichkeiten Miles & More Meilen im Alltag zu sammeln oder Meilen in einem der attraktiven Sales direkt zu kaufen, gibt es eine weitere populäre Möglichkeit, Meilen zu generieren und das sind die Kreditkarten von American Express. Neben vielen weiteren Vorteilen ist das Membership Rewards Programm der entscheidende Grund, sich eine American Express Kreditkarte zuzulegen. Ihr bekommt hier pro ausgegebenem Euro bis zu 1,5 Rewards Punkte gutgeschrieben, die ihr zu 13 Vielfliegerprogrammen transferieren könnt, wo ihr sie dann für Prämienflüge einlösen könnt (Meilen sammeln mit den American Express Kreditkarten).

Von den Membership Rewards Transferpartnern ist für einen Flug von Deutschland nach Bangkok Asia Miles, das Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific, am attraktivsten. Mit nur 65.000 Meilen (umgerechnet 81.250 Membership Rewards Punkte) für einen Oneway Business Class Flug mit Cathay Pacific ist Asia Miles das günstigste Programm.

Asia Miles Praemienflug Cathay Pacific Fra Hkg Bkk

Seid ihr bereit 70.000 Asia Miles (87.500 Membership Rewards Punkte) zu investieren stehen euch über die Oneworld-Partnerairlines weitere hochkarätige Bordprodukte, wie die Qsuite von Qatar Airways zur Auswahl.

Asia Miles Praemienflug Qatar Airways Fra Doh Bkk

Die Verfügbarkeiten sind recht gut, wenn man nicht auf eine Airline festgelegt ist. In der sehr guten Business Class von Cathay Pacific findet ihr meist noch einen Platz, wenn es nicht an einem ganz bestimmten Datum sein muss.

Mit Meilen nach Bangkok – Star Alliance Vielfliegerprogramme

Wer nicht mit Miles & More oder LifeMiles fliegen möchte oder kann, hat natürlich auch noch die Möglichkeit, Prämienflüge bei Vielfliegerprogrammen anderer Star Alliance Mitglieder zu buchen. Zur Auswahl stehen beispielsweise Singapore Airlines KrisFlyer oder SAS EuroBonus. Beide Programme gehören zu den Transferpartnern von American Express.

Besonders attraktiv und entsprechend populär in Vielfliegerkreisen ist KrisFlyer – nicht nur weil es (fast) die einzige Möglichkeit ist, die begehrten Singapore Airlines Suites zu buchen, sondern auch, weil die Award Chart  eine Reihe von tollen Sweetspots bieten. Um ehrlich zu sein gehören die Routen von Europa nach Südostasien aber nicht dazu, denn hier verlangt KrisFlyer happige 92.000 für Flüge mit Singapore Airlines oder einem Star Alliance Partner in der Business Class oneway.

Es gibt aber einen sehr beliebten Trick, günstiger von Europa nach Asien zu kommen. Das KrisFlyer die Türkei, nicht Europa, sondern dem Nahen Osten zuordnet bucht man einen Singapore Airlines Business Class Flug von Istanbul nach Singapur für günstige 49.000 Meilen (oneway). Um von Deutschland nach Istanbul zu kommen, könnt ihr entweder ein billiges Bezahlticket buchen oder einen Prämienflug bei bspw. Miles & More buchen. So müsstet ihr auf dem Weg nach Asien zwar zweimal umsteigen, würdet aber in einer Top Business Class reisen. Singapore Airlines gehört außerdem zu den Airlines, die keine Treibstoffzuschläge erheben, sodass die Zuzahlungen auf einem solchen Flug nur 32 USD betragen.

Krisflyer Praemienflug Sq Business Class Ist Bkk
Prämienflug mit Singapore Airlines’ Business Class von Istanbul nach Bangkok

Mit Meilen nach Bangkok – Oneworld-Vielfliegerprogramme

Von den Programmen der Oneworld-Airlines ist auf der Strecke von Deutschland nach Bangkok neben dem oben bereits vorgestellten Asia Miles Programm von Cathay Pacific eigentlich nur noch der British Airways Executive Club (BAEC) interessant. Avios gehören zu den Vielfliegerwährungen, die regelmäßig in Sales mit einem deutlichen Rabatt eingekauft werden können. Bei bisherigen Verkaufsaktionen konntet ihr einen Bestpreis von 1,20 Euro-Cent pro Avios erzielen. Leider hat der BAEC, dessen Award Charts distanzbasiert sind, seine Stärken vor allem auf der Kurz- und Mittelstrecke, während die Preise auf der Langstrecke meist unattraktiv sind.

Beim Executive Club zu beachten ist, dass jedes Flugsegment einzeln bepreist wird. Es ergeben sich daher abhängig vom Umstiegsflughafen unterschiedliche Preise für die verschiedenen Partnerairlines. So ist z.B. die Route Frankfurt – Hongkong – Bangkok mit Cathay Pacific deutlich teurer als die Route Frankfurt – London – Bangkok mit British Airways, weil die Strecke über Hongkong eben deutlich länger ist. Ein Flug mit British Airways über London – kostet euch 89.250 Avios und ca. 287 Euro Zuzahlungen. Mit Royal Jordanian kostet der gleiche Flug schon 99.250 Avios, mit Qatar Airways sind es 100.750 Avios und mit Cathay Pacific sogar 109.250 Avios.

Baec Praemienflug Ba Business Class Fra Bkk
British Airways Executive Club Prämienflug mit British Airways Business Class von Frankfurt nach Bangkok in der Nebensaison

Kurzum: Während der BAEC auf Kurzstrecke unschlagbare Preise für Prämienflüge ermöglicht, ist die Langstrecke selten konkurrenzfähig, wenn man die Preise mit anderen Programmen vergleicht. Auch die Zuzahlungen sind bei Flügen mit British Airways auf einem ähnlichen Niveau wie bei der Lufthansa Gruppe.

Mit Meilen nach Bangkok – SkyTeam-Vielfliegerprogramme

Auch für Prämienflüge mit der SkyTeam Allianz gibt es als Inhaber einer American Express Kreditkarte Möglichkeiten, diese durch Transfer von Membership Rewards Punkten zu buchen. Beide Möglichkeiten sind jedoch extrem unattraktiv. Am ehesten kann man noch über Delta SkyMiles nachdenken, wo ein Prämienflug von Deutschland nach Bangkok 95.000 Meilen oneway kostet. Allerdings ist Delta der einzige Transferpartner von American Express, bei dem Membership Rewards Punkte nicht im Verhältnis 5:4 sondern im schlechteren Verhältnis von 3:2 getauscht werden. So müsste man hier satte 142.500 Membership Rewards Punkte investieren, was angesichts der zahlreichen Alternativen keinen Sinn macht.

Auch bei Flying Blue, dem Vielfliegerprogramm von Air France und KLM sieht es nicht viel besser aus. Hier kommt erschwerend hinzu, dass Flying Blue ein dynamisches Preissystem hat, was oft zu absurd hohen Meilenpreisen bis zu 500.000 Meilen für einen Prämienflug führt. Aber auch der Durchschnittspreis scheint regelmäßig über 100.000 Meilen zu liegen, so dass hier auch nur abgeraten werden kann.

Flyingblue Klm Praemienflugsuche Monatskalender Fra Bkk
Monatsübersicht für Prämienflüge von FRA nach BKK mit Skyteam

Mit Meilen nach Bangkok – Unser Favorit

  • 70.000 Meilen Business Class oneway

Da ich selbst in Bangkok lebe und daher die Strecke nach Deutschland naturgemäß häufiger fliege, war ich in den vergangenen Jahren immer auf der Suche nach Optimierungspotential – gar nicht so sehr des Meilenpreises wegen sondern einfach wegen des Flugerlebnisses. Dabei habe ich immer überlegt, wie ich zwei tolle Langstrecken-Business Class-Produkte kombinieren kann.

Mein Favorit ist die Route von Berlin nach Doha mit der Qsuite von Qatar Airways für 30.000 Asia Miles zuzüglich umgerechnet 273 Euro Zuzahlungen mit anschließendem Weiterflug von Doha über Muscat nach Bangkok in der Apex Suite von Oman Air gebucht über Etihad Guest (ebenfalls Transferpartner von Amex).

Die Strecke von Muscat nach Bangkok wird von Oman Air mit dem neuen Dreamliner bedient, in dem die versetzten Apex-Suiten eingebaut sind, die – obwohl in einer 2-2-2-Konfiguration angeordnet – alle direkten Zugang zum Gang haben. Bei Etihad Guest, das eine Partnerschaft mit Oman Air pflegt, könnt ihr einen solchen Flug für nur 34.000 Etihad Guest Meilen buchen. Die Strecke von Doha nach Muscat kostet weitere 3.000/6.000 Etihad Guest Meilen in der Economy/Business Class.

Insgesamt zahlt ihr für die Strecke von Berlin nach Bangkok damit 70.000 Meilen und könnt dabei zwei hervorragende Business Class Produkte ausprobieren. Durch die zwei Umstiege ist die Strecke natürlich nicht die schnellste, aber mit ein paar tollen Lounges auf dem Weg vergeht die Zeit – entschuldigt das Wortspiel – wie im Flug. Die Meilen bei Etihad Guest bekommt ihr, wie oben schon beschrieben, z.B. durch einen Transfer von American Express im Verhältnis 5:4.

Verfügbarkeiten sind natürlich immer ein Thema, insbesondere die Strecke von Berlin nach Doha gilt als Sweetspot bei Asia Miles und ist entsprechend beliebt. Wenn ihr ab Berlin keine Flüge findet oder Berlin geographisch ungünstig für euch ist, könnt ihr die Qsuite auch ab München oder Wien für 30.000 Asia Miles erleben. Auch ab Frankfurt und Amsterdam gibt es Flüge – dann allerdings nicht für die doch sehr günstigen 30.000 Meilen oneway. Die Flüge könnt ihr aber zumindest einfach online auf der Webseite von Asia Miles, dem Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific, suchen. Verfügbarkeiten für die Flüge mit Oman Air sucht ihr am besten im Sindbad Programm von Oman Air und ruft dann die Hotline von Etihad Guest an, da diese Prämienflüge mit Partner-Airlines bei Etihad Guest noch nicht online zu buchen sind.

Oman Air Business Class Apex Suites B787 Kabine
Oman Air Apex Suite B787 Muscat nach Bangkok

Mit Meilen nach Bangkok – Fazit

Viele Wege führen nicht nur nach Rom sondern auch nach Bangkok. Mit Meilen nach Bangkok fliegen ist recht einfach, wenn man sich denn für ein Programm entschieden hat und dort entweder fleißig Meilen gesammelt oder genügend Rewards Punkte bei American Express liegen hat. Wer einfach nur komfortabel nach Bangkok reisen will, für den ist Miles & More sicherlich der einfachste Weg zu einem ordentlichen Preis. Für wen aber der Weg das Ziel ist und wer gerne richtig gute Business Class Produkte erleben mag, für den haben wir hier vielleicht auch den einen oder anderen Denkanstoß gegeben.

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Platinum Kreditkarte mit 75.000 Punkten

Sichert euch für kurze Zeit 75.000 Punkte (=60.000 Meilen) statt regulär 30.000 Punkte. Solltet ihr die Punkte wider Erwarten nicht für Flüge nutzen können, lassen sich diese in 375 Euro Bargeld umwandeln.

  • 75.000 oder 375€ Willkommensbonus (nur bis 07.04.2021)
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Statusvorteile bei zahlreichen Hotelprogrammen
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Star Alliance Gold Status mit nur 3 Flügen Challenge
  • [Mehr Infos]

Tipp: Für die American Express Business Platinum Kreditkarte gibt es sogar 100.000 Membership Rewards Punkte als Bonus.