american express green kreditkarte beitragsbild
11. Juli 2020 Mark 21 Kreditkarten, Meilen & Punkte sammeln

American Express Green Kreditkarte: 10.000 Punkte für den Abschluss + Meilen sammeln ohne Jahresgebühr

Die American Express Green Kreditkarte, offiziell nur als American Express Card bezeichnet, kann als das Einstiegsprodukt unter den deutschen American Express Kreditkarten beschrieben werden. Im Vergleich mit der deutlich bekannteren American Express Gold oder Platinum bietet die grüne American Express Kreditkarte zwar weniger Punkte Abschluss und auch weniger Zusatzleistungen, überzeugt dafür aber mit dem Vorteil ab einem Jahresumsatz von 9.000 Euro keine Jahresgebühr zahlen zu müssen. Ist die Amex Green Kreditkarte damit das perfekte Produkt für kostenbewusste Punktesammler? Hauseigene Konkurrenz gibt es in Form der Amex Blue und Amex BMW Kreditkarte. In diesem Artikel erläutern wir alle Vor- und Nachteile. Außerdem erfahrt ihr, warum ihr die Karte erst ab dem zweiten Jahr bei Amex nutzen solltet…

American Express Green Kreditkarte – Das aktuelle Angebot & Bonus

  • Amex Green Willkommensbonus: 10.000 Punkte (Achtung: Nur bei Empfehlung)
  • Beitragsfrei ab einem Jahresumsatz von 9.000 Euro (sonst 60€/Jahr)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig Meilen/Punkte sammeln (inkl. Miles & More)
  • 1 Punkt je 1 Euro Umsatz (1,5 Punkte/Euro mit dem Membership Rewards Turbo) – entspricht bis zu 1,2 Meilen je 1€
  • Kostenlose Teilnahme am Membership Rewards Programm
  • 1 Green Zusatzkarte im Wert von 20 Euro inklusive

Zum Angebot10.000 Punkte Angebot *

*Den Willkommensbonus in Höhe von 10.000 Punkten erhaltet ihr nur bei Empfehlung durch einen bestehenden Karteninhaber. Diese könnt ihr über den obigen Button anfordern. Sollte euer Browser die Funktion nicht unterstützen, sendet einfach eine Email mit dem Betreff “Empfehlung American Express Green Kreditkarte” an mark(at)meilenoptimieren(dot)com.

Anmerkung: Den Amex Green Willkommensbonus könnt ihr euch auch dann sichern, wenn ihr bereits Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte, wie zum Beispiel der American Express Payback Kreditkarte oder der American Express Platinum, seid. Nur wenn ihr innerhalb der letzten 18 Monate eine Amex GREEN hattet, erhaltet ihr den Willkommensbonus nicht.

Unsere Erfahrungen/Meinung zur American Express Green

Zwar nutzt das gesamte meilenoptimieren Team die American Express Platinum Kreditkarte als primäre Meilen-Kreditkarte, doch das heißt nicht, dass die Amex Green gänzlich uninteressant ist. Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass jeder ambitionierte Meilensammler mindestens eine Amex Kreditkarte im Portemonnaie haben sollte – zu attraktiv ist das zugehörige Membership Rewards Programm und die Möglichkeit bei gleich 13 Vielfliegerprogrammen gleichzeitig Meilen sammeln zu können.

Wenn euch die umfangreichen Zusatzleistungen der American Express Platinum Kreditkarte nicht interessieren und ihr primär am Sammeln von Membership Rewards Punkten ohne Jahresgebühr interessiert seid, ist die American Express Green Kreditkarte auf langfristige Sicht die richtige Wahl. Setzt ihr mit der Karte nämlich mehr als 9.000 Euro im Jahr um, entfällt die Jahresgebühr. Gleichzeitig ist die Sammelrate, genau so hoch wie bei allen anderen American Express Kreditkarten.

Habt ihr bisher keine American Express Kreditkarte, würden wir euch zum Einstieg dennoch die American Express Gold Kreditkarte empfehlen. Der hohe American Express Gold Willkommensbonus von 20.000 Membership Rewards Punkten ist deutlich mehr wert als die Jahresgebühr in Höhe von 144 Euro Euro im ersten Jahr, sodass die Karte immer einen Abschluss wert ist. Im Anschluss könnt ihr die Karte und insbesondere das Membership Rewards Programm ausgiebig testen. Im Anschluss könnt ihr dann immer noch auf die Amex Green wechseln und euch sogar erneut einen Willkommmensbonus sichern.

Amex Green Bonus trotz bestehender American Express Kreditkarte?

Den Amex Green Willkommensbonus bekommt ihr auch wenn ihr bereits Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte, wie der American Express Gold oder der Payback American Express Kreditkarte seid. In den Bedingungen ausgeschlossen sind nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate bereits eine American Express Green (offiziell nur als American Express Card bezeichnet) hatten.

“Das Angebot für Empfehlungs-Prämie gilt nur für Anträge von Hauptkarten durch Antragssteller – in diesem Fall den Geworbenen -, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer der beantragten Karte entsprechenden deutschen American Express Karte registriert waren. “

Falls ihr bereits über eine American Express Kreditkarte verfügt, könnt ihr im Kartenantrag vermerken, ob ihr eure bisherige Karte behalten und die American Express Green zusätzlich abschließen möchtet, oder ob ihr eure bisherige Kreditkarte im gleichen Zuge kündigt. In beiden Fällen bekommt ihr natürlich den vollen Bonus für die American Express Green Kreditkarte. Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Präferenz, ob ihr eine oder zwei Kreditkarten vom American Express im Portmonee haben wollt und dafür jeweils die Jahresgebühr zahlt.

Für bestehende Karteninhaber gut zu wissen ist außerdem, dass der Amex Green Willkommensbonus mit euren bisher gesammelten Membership Rewards Punkten auf einem Konto zusammengeführt werden, denn das Membership Rewards Konto ist an euch als Person und nicht die jeweilige Kreditkarte geknüpft.

Mit der American Express Green Meilen sammeln

Wer mit der American Express Green Meilen sammelt profitiert von der besten Sammelrate unter allen deutschen Meilen Kreditkarten. Wie bei den anderen American Express Kreditkarten auch sind bis zu 1,2 Meilen je 1 Euro Umsatz möglich. Gleichzeitig bietet keine andere Kreditkarte mehr Flexibilität. Gesammelte Punkte können zu 13 Vielflieger- und 3 Hotelprogrammen transferiert werden. Darüber hinaus stellt der American Express Green Willkommensbonus in Höhe von 10.000 Membership Rewards Punkte eine hevorragende Starthilfe für das Meilenkonto dar.

American Express Membership Rewards Punkte Umwandeln Diagramm
American Express Membership Rewards Punkte können in Vielflieger-Meilen, Hotel-Punkte, Payback-Punkte und indirekt sogar Bargeld umgewandelt werden

Bis zu 10.000 Punkte (=8.000 Meilen) Willkommensbonus für den Abschluss

Für den Abschluss der American Express Green Kreditkarte über die American Express Webseite erhaltet ihr seit der Verschlechterung der Kreditkarte im April 2020 keinen Willkommensbonus mehr -zumindest nicht bei regulärem Abschluss über die Amex Webseite. Allerdings habt ihr weiterhin die Möglichkeit euch von einem bestehenden Karteninhaber für die Kreditkarte empfehlen zu lassen und auf diesem Wege 10.000 Punkte zu erhalten. Um eine Empfehlung zu erhalten, sendet eine Email an mark(at)meilenoptimieren(dot)com.

cathay pacific business class a350 1000 nuss snack 1
Membership Rewards Punkte ermöglichen günstige Flüge in der Business und First Class

Da ein Membership Rewards Punkt im Extremfall einen Wert von bis zu 5 Cent entfalten kann, entsprechen die 10.000 Membership Rewards Punkte einem Gegenwert von bis zu 500 Euro. Wer konservativer rechnet und einen Gegenwert von 1 bis 2 Cent ansetzt, kann mit einem Gegenwert von ca. 100 bis 200 Euro kalkulieren. Lasst ihr euch für die Karte empfehlen entfällt gilt keine Mindestumsatz-Regelung und ihr erhaltet die Punkte direkt nach erfolgreicher Ausstellung der Kreditkarte. Bitte beachtet außerdem, dass im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate der Anspruch auf den Willkommensbonus erlischt.

Bis zu 1,5 Punkte (=1,2 Meilen) je 1 Euro Umsatz beim täglichen Sammeln

Des Weiteren sammelt ihr mit jedem umgesetzten Euro natürlich einen Membership Rewards Punkt. Registriert ihr euch für den sogenannten Membership Rewards Turbo, erhaltet ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte pro 1€ Umsatz. Der Turbo wird zwar nicht öffentlich beworben, eine Registrierung ist aber unkompliziert über die Telefon-Hotline von American Express möglich (eine Kündigung muss schriftlich erfolgen). Zu beachten ist allerdings, dass die Teilnahme 15 Euro pro Jahr kostet.

Membership Rewards Punkte in Meilen umwandeln

Das Besondere an Membership Rewards Punkten ist die Möglichkeit diese in Meilen umwandeln zu können. Für die meisten Vielfliegerprogramme gilt ein Transferverhältnis von 5 zu 4, sodass man bei der Nutzung des Turbos effektiv 1,2 Meilen je 1 Euro Umsatz sammelt. Macht man vom Turbo Gebrauch, sammelt man mit den American Express Kreditkarten für reguläre Kreditkartenumsätze also mehr Punkte/Meilen als mit allen anderen in Deutschland verfügbaren Kreditkarten für Vielflieger. Die Miles & More Kreditkarten für Privatpersonen vergeben zum Beispiel für reguläre Umsätze nur 0,5 Meilen pro 1 Euro Umsatz. 10.000 Membership Rewards wiederum entspricht damit wahlweise:

Allein aufgrund des Willkommensbonus ist damit die Buchung von zwei Oneway-Flügen mit British Airways zwischen Deutschland und London für jeweils 5.000 Punkte möglich. Weitere Ideen in American Express Membership Rewards Punkte einlösen – Die Sweetspots in Economy, Business und First Class.

Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln

Seit Juli 2016 lassen sich Membership Rewards Punkte auch in Payback Punkte umwandeln – und zwar im Verhältnis 2 zu 1. Payback Punkte wiederum lassen sich im Verhältnis 1 zu 1 in Miles & More Meilen umwandeln. So werden aus 10.000 Membership Rewards Punkten immerhin 5.000 Miles & More Meilen. Spannend ist auch die effektive Miles & More Sammelrate, die sich so ergibt. Aus 1 Euro Umsatz werden 1,5 Membership Rewards Punkte (mit dem Membership Rewards Turbo). Dies ergibt 0,75 Payback Punkte und damit 0,75 Miles & More Meilen je 1€ Umsatz. Das heißt man kann mit den American Express Kreditkarten mehr Miles & More Meilen als mit den Miles & More Kreditkarten für Privatpersonen sammeln. Mehr Infos findet ihr in diesem Post: American Express Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln.

Zusätzliche Punkte mit Amex Offers sammeln

Mit Amex Offers hat American Express Ende des letzten Jahres einen neuen Service in die American Express App und das Online-Kartenkonto integriert. Seitdem werde über Amex Offers regelmäßig wechselnde Angebote verschiedener Akzeptanzpartner platziert. Darunter sind Preisnachlässe bzw. Rückgutschriften oder auch Aktionen mit zusätzlichen Membership Rewards Punkten. Wer regelmäßig vorbei schaut und die Aktionen regelmäßig nutzt, kann durchaus mehrere tausend Punkte (und damit Meilen) im Jahr zusätzlich sammeln – im Regelfall ohne Mehrkosten. Mehr dazu in unserem Artikel Amex Offers – Aktuelle Angebote.

American Express Green Card – Vorteile

Der niedrigen Jahresgebühr entsprechend bietet die American Express Green Kreditkarte deutlich weniger Zusatzleistungen als die American Express Gold oder Platinum Cards, sodass sich die Liste an Vorteilen in Grenzen hält.

American Express Green Vorteile #1 – Keine Jahresgebühr ab 9.000 Euro Jahresumsatz

Einen entscheidenden Vorteil hat die Amex Green: Sie ist bei Erreichen eines Jahresumsatzes von 9.000 Euro kostenlos. Wer primär Membership Rewards Punkte sammeln möchte, auf weitere Zusatzleistungen verzichten kann und das Zahlen einer Jahresgebühr vermeiden möchte, ist mit der American Express Green Kreditkarte daher am besten bedient.

Auf den ersten Blick scheinen die American Express Blue Card und die American Express BMW Card vergleichbare Regelungen zu bieten, doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass die Amex Green die beste Regelung bietet. Zwar wird Inhabern der American Express BMW Card ab 4.000 Euro Jahresumsatz die Jahresgebühr erlassen, allerdings hat die Kreditkarte den Nachteil, dass der Membership Rewards Turbo nicht aktiviert werden kann, sodass die maximale Sammelrate bei 1 Punkte je 1 Euro Umsatz liegt. Inhaber der Blue zahlen zwar grundsätzlich keine Jahresgebühr für die Kreditkarte, allerdings fällt eine Teilnahmegebühr für das Membership Rewards Programm in Höhe von 30 Euro pro Jahr an. Inhaber der American Express Gold dürfen ab 10.000 Euro Jahresumsatz auf einen Erlass der Jahresgebühr hoffen, allerdings handelt es sich dabei nur um eine Kulanz-Leistung, ein Anspruch auf den Erlass der Jahresgebühr besteht nicht.

American Express Green Vorteile #2 -Kostenlose Teilnahme am Membership Rewards Programm

Inhaber der American Express Green Kreditkarte können, wie Inhaber der Amex Gold, Amex Platinum und BMW Amex, kostenlos am Membership Rewards Programm teilnehmen und mit jedem Umsatz Punkte sammeln. Dieser Umstand ist insofern erwähneswert, da die Teilnahme am Membership Rewards Programm im Falle der American Express Blue Card nicht kostenlos ist. Die Amex Blue ist also nicht die kostenlose Amex Kreditkarte, als die sie gerne vermarktet wird – zumindest nicht für Meilen- und Punktesammler.

American Express Green Vorteile #3 – Kostenlose Zusatzkarte

Eine gute Möglichkeit die Vorteile einer Kreditkarte stärker auszunutzen sind Zusatzkarten. Denn der Inhaber der zusätzlichen Karte profitiert dann von den gleichen Leistungen und Versicherungen wie ihr. Im Falle der American Express Green Kreditkarte ist eine Zusatzkarte kostenfrei und kann unkompliziert über euer Online-Kartenkonto beantragt werden. Für die erste Zusatzkarte ist keine Jahresgebühr zu entrichten. Die Jahresgebühr für jede weitere Zusatzkarte beträgt 20 Euro.

Weiterer Vorteil: Alle über die Zusatzkarte gesammelten Punkte werden eurem Konto gutgeschrieben – ideal wenn ihr im Familienkreis der einzige Punktesammler seid. Als Hauptkarteninhaber seid ihr natürlich für die Zahlung der Belastungen aller Zusatzkarten verantwortlich. Die Abrechnung erfolgt über euer Kreditkartenkonto. Nichtsdestotrotz können Zusatzkarten nur für Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren ausgestellt werden. Im Detail haben wir die Funktionsweise der Zusatzkarten in Die American Express Zusatzkarte – So teilt ihr eure Kreditkartenvorteile erklärt. Den Antrag für die American Express Green Zusatzkarte findet ihr unter diesem Link.

American Express Green Vorteile #4 – Versicherungen

Obwohl die American Express Green Card dauerhaft kostenlose sein kann, profitiert ihr von ein paar Versicherungsleistungen. Derzeit sind dies die folgenden:

  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • 90 Tage Schutz für Einkäufe
  • Verlängertes Umtauschrecht (On- und Offline-Rückgaberecht)
  • Reisekomfort-Versicherung (Verspäteter Flug/Flugannullierung, Sitzplatzverlust wegen Überbuchung, Verpasste Anschlussflüge, Gepäckverspätung)

Die Details könnt ihr dem Informationsbogen für die grüne American Express Kreditkarte entnehmen, den ihr unter diesem Link findet. Für alle weiteren Infos zu den Versicherungen der American Express Green Kreditkarte sei zudem auf unseren detaillierten Artikel dazu verwiesen: Die American Express Versicherungen analysiert.

Die American Express Green Card – Nachteile und Gebühren

Die grüne American Express Kreditkarte weist eine Jahresgebühr in Höhe von 60 Euro (5€ pro Monat) auf und ist jederzeit kündbar. Die Jahresgebühr wird erlassen, sobald ein Jahresumsatz von mindestens 9.000 Euro erzielt wird. Die Teilnahme am Membership Rewards Programm ist im Umfang enthalten und kostenlos.

Nachteil #1 – Fremdwährungsgebühr

Wie bei den meisten Kreditkarten für Vielflieger und Meilensammler üblich, fällt auch bei der American Express Green Kreditkarte ein Entgelt in Höhe von 2% für Fremdwährungsumsätze an. Setzt ihr eure Kreditkarte also häufig im Ausland ein, solltet ihr euch nach einer kostenlosen Alternative umschauen. Diese haben wir im folgenden Artikel für euch zusammengefasst: Mit der Kreditkarte kostenlos bezahlen im Ausland? – Diese Karten haben keine Auslandseinsatzgebühr

Nachteil #2 – Geld Abheben im Ausland

Auch das Abheben von Geld am Automaten macht mit der American Express Green Card wenig Sinn. Nicht nur ist hierfür eine separate Anmeldung samt Bonitätsprüfung notwendig, auch die Kosten sind mit 4% bzw. mindestens 5 Euro Gebühr pro Abhebung sehr hoch. Hebt ihr in einer Fremdwährung Geld ab, kommen außerdem noch einmal 2% Fremdwährungsgebühr hinzu. Auch hier solltet ihr eine andere Kreditkarte als Alternative im Portmonee haben. Die besten Optionen findet ihr im folgenden Artikel: Mit welchen Kreditkarten kann man kostenlos Geld abheben im Ausland?

shanghai
Im Ausland ist die Amex Green nicht die beste Wahl

Wer kann die American Express Green Kreditkarte abschließen?

Der Abschluss einer American Express Green Kreditkarte setzt ein Mindestalter von 18 Jahren und einen Wohnsitz in Deutschland voraus. Darüber hinaus kommuniziert American Express keine weiteren offiziellen Kriterien, wie ein Mindesteinkommen oder Ähnliches. Für jeden Kunden wird im Einzelfall entschieden. Erfahrungsgemäß kann ein sehr niedriges Einkommen für den Abschluss genügen. Auch Studenten haben die Chance die Kreditkarte zu erhalten.

American Express Green kündigen?

Sollte euch die Karte nach einiger Zeit nicht mehr zusagen, könnt ihr sie jederzeit wieder kündigen. Hier seht ihr den entsprechenden Ausschnitt aus dem Informationsbogen für die American Express Green Card von American Express:

“Vertragslaufzeit/Kündigung
Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit, es besteht keine Mindestlaufzeit, und er kann vom Kunden jederzeit gekündigt werden. American Express hat das Recht, unter Einhaltung einer zweimonatigen Frist zu kündigen. Siehe hierzu auch Teil 2, Ziffer 22 der Mitgliedschaftsbedingungen.”

Eine Erstattung der Amex Green Jahresgebühr ist natürlich jederzeit möglich und vom Gesetzgeber sogar vorgeschrieben. Habt ihr die Jahresgebühr im Voraus bezahlt könnt ihr euch diese anteilig erstatten lassen. Alternativ könnt ihr die Gebühr für die Amex Green einfach monatlich zahlen. In diesem Fall ist eine Jahresgebühr Erstattung natürlich überflüssig.

Wollt ihr die Kreditkarte bereits im ersten Jahr wieder kündigen, beachtet, dass sich in den Angebotsbedingungen seit einiger Zeit der folgende Hinweis findet:

“Im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate erlischt der Anspruch auf den Willkommensbonus.”

Ob diese Klausel in der Praxis tatsächlich umgesetzt wird, ist uns bisher nicht bekannt. Spätestens ab dem zweiten Mitgliedsjahr müsst ihr euch aber keine Gedanken über eine Rückforderung des Willkommensbonus machen. Ihr solltet nur daran denken eure Punkte vor der Kündigung zu einem Vielfliegerprogramm eurer Wahl zu transferieren. Ebenso ist es möglich eine andere American Express Kreditkarte zu beantragen, da euer Membership Rewards Konto an euch als American Express Kunde und nicht an die Kreditkarte selbst geknüpft ist.

American Express Kreditkarten – Weiterführende Infos

Solltet ihr noch Detailfragen zu den American Express Kreditkarten haben, besteht eine gute Chance, dass wir diese in den folgenden Artikeln aufgegriffen haben.

Welche American Express Kreditkarten gibt es noch?

Die Auswahl an American Express Kreditkarten ist überschaubar: Für Privatkunden gibt es 4 Standard-Versionen: die Blue Card, Green Card (oder auch einfach als American Express Card bezeichnet, da dies ist die Standardvariante der Kreditkarte ist), Gold Card und Platinum Card. Die umfangreichsten Leistungen bietet die Platinum Card. Diese weist allerdings auch die höchste Jahresgebühr auf.

Die Green-, Gold- und Platinum-Variante gibt es zusätzlich als Business Version, die sich an Selbstständige und mittelständische Unternehmen, aber nicht an Privatpersonen, richten. Auch hier bietet die Business Gold Card wieder bessere Leistungen als die Business Green Card, kostet allerdings auch etwas mehr. Die Business Platinum Card wiederum bietet mehr Leistungen als die Business Gold Card.

Neben den Grundversionen (Blue, Green, Gold und Platinum) der American Express Kreditkarten gibt es außerdem noch Sonder-Versionen, in der Payback-, dm-, BMW, Sixt- und Mini-Ausführung.

Einen Überblick über die Standard American Express Kreditkarten gibt euch die folgende Tabelle, die neben der Information welcher Willkommensbonus gerade angeboten wird, auch Links zur American Express Webseite mit dem entsprechenden Angebot, sowie den Link zum entsprechenden meilenoptimieren Artikel enthält.

Gebühr: 5€/Monat

  • 10.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenlos ab 9.000€ Jahresumsatz

Gebühr: 12€/Monat

  • 20.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status

Gebühr: 55€/Monat

  • 30.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus2
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang + Gast (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen

Gebühr: 0€

  • 1.000 Payback Punkte (=1.000 M&M Meilen) Willkommensbonus
  • 1 Payback Punkt je 1€ Umsatz mit Payback MAX Turbo
  • Zusätzliche Punkte mit Amex Offers sammeln
  • Dauerhaft kostenlos
  • Kostenlose Zusatzkarte

Gebühr: 0€

  • 35€ Startguthaben
  • 5.000 Membership Rewards Punkte (optional)
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Dauerhaft keine Jahresgebühr (Achtung: 30€ Gebühr für Membership Rewards Programm)

Gebühr: 20€/Jahr

  • 20 Euro Startguthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • 1 Punkt (0,8 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Dauerhaft kostenlos ab 4.000€ Jahresumsatz
  • Attraktiv nicht nur für BMW Fahrer

Gebühr: 700€/Jahr

  • 50.000 Membership Rewards Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben + 200 Euro Sixt Ride Guthaben
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

Gebühr: 140€/Jahr

  • 30.000 Membership Rewards Punkte (=24.000 Meilen) Willkommensbonus
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

Gebühr: 70€/Jahr

  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Mit den Zusatzkarten gesammelte Punkte werden dem Hauptkonto gutgeschrieben

American Express Green Kreditkarte – Fazit

Auch wenn erfahrungsgemäß die American Express Gold und Platinum die größte Anziehungskraft auf Vielflieger ausüben, hat die American Express Green Card durchaus ihre Daseinsberechtigung. Denn die American Express Green Kreditkarte ist die einzige American Express Kreditkarte, die das dauerhaft kostenlose Sammeln (Mindestumsatz vorausgesetzt) von Membership Rewards Punkten samt Membership Rewards Turbo ermöglicht.

Dennoch macht es in der Regel Sinn zunächst die American Express Gold oder sogar American Express Platinum abzuschließen, da diese abhängig von entsprechenden Aktionen einen deutlich höheren Willkommensbonus in Form von Membership Rewards Punkten bieten, welcher die Jahresgebühr dieser Karten zumindest im 1. Jahr mehr als ausgleicht. Unserer Meinung nach ist die Amex Green daher die Amex, welche ihr nach einer Kündigung der Amex Gold oder Platinum abschließen solltet, um weiterhin Membership Rewards Punkte sammeln zu können.

Zum Angebot

Welche Erfahrungen habt ihr mit der American Express Green gemacht? Hinterlasst einen Kommentar!

meilenoptimieren Bewertung:

Häufige Fragen

Die Amex Green verspricht 1 Membership Rewards Punkt je 1 Euro Umsatz. Aktiviert man den sog. Membership Rewards Turbo erhöht sich die Sammelrate auf 1,5 Punkte/Euro. Viele tausend Punkte bringt zudem der Amex Green Willkommensbonus. Membership Rewards Punkte sind zu insgesamt 13 Vielfliegerprogrammen transferierbar. Dazu gehören der British Airways Executive Club, Iberia Plus, Air France Flying, Singapore Airlines, SAS EuroBonus, Cathay Pacific Asia, Emirates Skywards, Finnair Plus Meilen, Etihad Guest, Qatar Airways Privilege Club, Delta SkyMiles, Alitalia MilleMiglia und Miles & More.

Neukunden der Amex Green können zwischen Startguthaben und Membership Rewards Punkten als Willkommensbonus wählen. Wir empfehlen euch klar die Punkte als Bonus.

Die Amex Green ist deutlicher günstiger als Amex Gold und Amex Platinum und bietet dementsprechend weniger Zusatzleistungen. Sie bietet jedoch identische Konditionen für das Sammeln von Meilen und Punkten. Doch einen entscheidenden Vorteil hat die Karte: Sie ist bei Erreichen eines Jahresumsatzes von 4.000 Euro kostenlos.

Die Jahresgebühr der Amex Green beträgt 60 Euro. Kunden haben die Möglichkeit die Gebühr monatlich zu begleichen. Es fallen dann 5 Euro pro Monat an. Im 1. Jahr entfällt die Jahresgebühr allerdings grundsätzlich und unabhängig vom Umsatz.

Die Amex Green ist grundsätzlich kostenlos im ersten Jahr. Bei Erreichen eines Jahresumsatzes von 4.000 Euro ist sie dauerhaft kostenlos.

Der Abschluss einer American Express Green Kreditkarte setzt ein Mindestalter von 18 Jahren und einen Wohnsitz in Deutschland voraus. Ein offizielles Mindesteinkommen gibt es nicht.


meilenoptimieren empfiehlt
American Express Green Kreditkarte
  • 10.000 Punkte Willkommensbonus
  • Keine Jahresgebühr ab 9.000 Euro Jahresumsatz
  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Meilen) je 1€ Umsatz
  • Auslandsreise- und Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Sixt Gold und Hertz Gold Status
  • Vergünstigter Priority Pass
  • Kostenlose Zusatzkarte
  • [Mehr Infos]