26. Mai 2019 Mark 114 Meilen & Punkte einlösen, Miles & More Tutorial, Must Reads, Sweetspots

Miles & More Meilen einlösen – Die Sweetspots [2019]

Miles & More Meilen einlösen ist eine Kunst für sich. Längst nicht jede Möglichkeit Miles & More Meilen einzulösen stellt eine gute Idee dar. Ihr wisst hoffentlich schon, dass Prämienflüge, insbesondere in der Business und First Class, im Allgemeinen die beste Möglichkeit darstellen den Wert von Miles & More Meilen zu maximieren – und nicht der Toaster aus dem Worldshop. Doch auch bei der Einlösung für Prämienflüge gibt es noch immense Unterschiede und falsch eingesetzt kann eine Meile quasi wertlos verpuffen. In diesem Artikel erfahrt ihr für welche Prämienflüge es sich am meisten lohnt Miles & More Meilen einzulösen…

Eine umfangreiche Einführung zu Lufthansa Vielfliegerprogramm Miles & More erhaltet ihr zwar in den restlichen Artikeln des Miles & More Tutorials, die wichtigsten Features von Miles & More seien aber trotzdem schon einmal kurz an dieser Stelle zusammengefasst:

Awardchart und Partnerairlines: Als Star Alliance Airline kooperiert Lufthansa bzw. Miles & More natürlich mit allen Star Alliance Airlines (z.B. Swiss, Austrian, United, Singapore Airline, Turkish, etc.) auf deren Flügen ihr Meilen sowohl sammeln als auch einlösen könnt. Eine genaue Auflistung der Partnerairlines von Miles & More findet ihr hier: Alle Miles & More Partnerairlines.

Mit Ausnahme von Eurowings, gilt für alle Miles & More Partnerairlines der gleiche Awardchart (Direktlink), der nach einem klassischen zonenbasierten System aufgebaut ist. Ein Flug von Europa nach Nordamerika erfordert also immer die gleiche Anzahl an Meilen, unabhängig davon, ob man nun zum Beispiel von Frankfurt nach New York oder von Paris nach Los Angeles fliegt. Eine umfangreiche Erläuterung gibt es hier: Der Miles & More Award Chart – Wie viele Meilen erfordert ein Prämienflug? Eine weitere Alternative, um schnell die erforderliche Anzahl an Meilen für einen Prämienflug bei Miles & More zu bestimmen ist der Miles & More Meilenrechner (Direktlink). Unter Angabe von Abflugs- und Zielort wird euch mitgeteilt, wie teuer ein Prämienflug ist.

Für lange Zeit waren nur Flüge mit Lufthansa und den direkten Miles & More Partnerairlines, d.h. Adria Airways, Austrian, Brussels, Condor, Croatia Airlines, LOT und SWISS über die Miles & More Webseite buchbar. Mittlerweile sind aber so gut wie alle Partnerairlines in die Buchungsstrecke auf der Miles & More Webseite integriert. Nur Flüge mit Air Astana, Air India, Copa Airlines und LATAM müssen weiterhin telefonisch über das Miles & More Service Center gebucht werden.

Ticketausstellung/Umbuchung/Stornierung: Die Regeln für die Stornierung und Umbuchung von Lufthansa Miles & More Prämienflügen sind sehr transparent und einfach. Im Wesentlichen kosten sowohl Stornierung als auch Umbuchung stets 50 Euro. Das gilt zumindest für “reguläre” Prämientickets. Ausnahmen gibt es für reduzierte Flugprämien, wie Meilenschnäppchen und die Fly Smart Flugprämie. In folgenden Artikel erfahrt die Details: Miles & More Prämienflug stornieren oder umbuchen.

Stopover: Eine der größten Stärken von Miles & More ist die großzügige Stopover und Open Jaw Regelung. Viele Prämienflüge können um einen oder mehrere Stopover und/oder Open Jaws ergänzt werden und der Wert der eingesetzten Meilen damit auf einfache Weise gesteigert werden. Um den Artikel nicht zu überladen, nutzt keiner der unten aufgeführten Beispielflüge Stopover und/oder Open Jaws aus. Der Wert einiger der aufgeführten Prämien lässt sich also prinzipiell noch steigern. Mehr dazu in Miles & More Stopover, Segmente und Open Jaws.

Treibstoffzuschläge: Einer der großen Nachteile des Miles & More Programms sind die extrem hohen Steuern und Gebühren bzw. die sogenannten Carrier Imposed Surcharges (bei Miles & More als internationaler Zuschlag bezeichnet und umgangssprachlich auch gern Treibstoffzuschlag genannt), die in vielen Fällen bei der Buchung von Prämienflügen (insbesondere auf Lufthansa Flügen selbst) anfallen. Viele Beispiele in diesem Artikel zielen daher darauf ab diese wenn möglich zu vermeiden. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Prämienflüge mit Partnerairlines von Lufthansa in anderen Regionen der Welt. Die Beispiele sind so gewählt, dass die Besonderheiten und Ausnahmen im Miles & More Programm, die zu besonders günstigen Prämienflügen führen, klar werden sollten. In Summe sollte hoffentlich jeder eine spannende und sinnvolle Möglichkeit finden gesammelte Miles & More Meilen effizient einzulösen. Mehr dazu in Steuern und Gebühren bei Miles & More – Wie hoch sind sie und wie kann man sie vermeiden?

Miles & More Meilen sammeln und kaufen: Miles & More verfügt aufgrund seiner großen Bekanntheit in Deutschland über zahlreiche Partner. Dementsprechend viele Möglichkeiten gibt es Miles & More Meilen zu sammeln. Vielleicht kann der ein oder andere mithilfe des folgenden Artikels sein Meilenkonto ja noch unverhofft etwas aufbessern: 19 Arten auf die man Miles & More Meilen sammeln kann.

So, nun kann es losgehen. Hier die Übersicht einiger der besten Arten Lufthansa Miles & More Meilen einzulösen:

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #1] Lufthansa First Class Flüge

Beginnen wir mit der wohl luxuriösesten Flugprämie für die man Miles & More Meilen einlösen kann – Flüge in der First Class von Lufthansa. Diese ist nicht nur deshalb einen Blick wert, weil die Lufthansa First Class zu den besten First Class Kabinen weltweit gehört. Auch ist es mit keiner anderen Prämie möglich einen höheren Wert je Miles & More Meile zu erzielen. Etwa 5 bis 10 Cent pro Miles & More Meile sind möglich.

Lufthansa First Class Kabine an Bord der Boeing 747-8
Lufthansa First Class Kabine an Bord der Boeing 747-8

Zwar können Lufthansa Prämienflüge auch über andere Vielfliegerprogramme der Star Alliance, wie zum Beispiel United MileagePlus oder KrisFlyer gebucht werden, aber Miles & More ist das einzige Programm, das eine Buchung mehr als 2 Wochen im Voraus ermöglicht. Miles & More bevorzugt damit die eigenen Sammler, was dazu führt, dass die Verfügbarkeit von Prämienflügen in der Business und First Class im Allgemeinen vergleichweise gut ist. Der einzige Nachteil an diesen Flügen sind die hohen Gebühren, die neben den Meilen ebenfalls entrichtet werden müssen. Neben Flughafengebühren, nationalen Steuern etc., erhebt Miles & More nämlich auch noch die sogenannten Carrier Imposed Surcharges (umgangssprachlich auch als Treibstoffzuschlag bezeichnet). Auf einem Langstreckenflug (return) zahlt man deshalb in der Regel noch etwa 500 Euro zu. Folgend die Anzahl erforderlicher Meilen für einen Lufthansa First Class Prämienflug ab Deutschland bzw. Europa (oneway):

  • Nahost, Kaukasien, Nord- & Zentralafrika: 65.000 Meilen
  • Südl. Afrika: 91.000 Meilen
  • Indien: 91.000 Meilen
  • Nordamerika: 91.000 Meilen
  • Mittelamerika & Karibik: 101.000 Meilen
  • Südostasien: 111.000 Meilen
  • Zentralasien/ Fernost: 111.000 Meilen

Am günstigsten sind in der Theorie die Flüge in den Nahen Osten. In der Praxis gibt es allerdings derzeit keine Flüge in die Region (Lufthansa First Class Strecken – Wo es die First Class noch gibt). Mit dem nächsten Flugplan kann sich dies aber schon wieder ändern. Die derzeit attraktivsten Lufthansa First Class Flüge sind damit Flüge an die US-Westküste, welche mit Flugdauern von ca. 12 Stunden jede Menge Zeit bieten die Lufthansa First Class ausgiebig zu testen. Fliegt zum Beispiel für 91.000 Meilen und 342 Euro Steuern und Gebühren von Frankfurt nach Los Angeles.

Miles & More Meilen einlösen - Lufthansa First Class

Die Buchung von Lufthansa First Class Prämienflügen ist natürlich problemlos online auf der Miles & More Website möglich.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #2] Miles & More Meilenschnäppchen

Natürlich dürfen auch die berühmten Miles & More Meilenschnäppchen in dieser Übersicht nicht fehlen. Neben Lufthansa First Class Flügen sind sie die vermutlich beste Möglichkeit Miles & More Meilen auch tatsächlich für Lufthansa Flüge einzulösen. Meilenschnäppchen sind von Miles & More in regelmäßigen Abständen angebotene Prämienflüge auf ausgewählten Strecken zu stark vergünstigten Konditionen. Die Anzahl der benötigten Meilen halbiert sich in etwa. Als Einschränkung sind dabei der Buchungs- und Reisezeitraum strikt vorgegeben. Der Reisezeitraum für die beliebten Lufthansa Business Class Meilenschnäppchen liegt zum Beispiel immer 4 Monate in der Zukunft.

Lufthansa Business Class A350 Vordere Kabine
Lufthansa Business Class A350

Zwar gibt es Meilenschnäppchen für Flüge in der Economy und Business Class, leider machen die hohen Steuern und Gebühren, die auch bei Lufthansa Meilenschnäppchen unverändert anfallen, in den meisten Fällen aber nur Business Class Flüge sinnvoll. Diese sind dafür umso interessanter. So könnt ihr regelmäßig für 55.000 Meilen in der Business Class nach Nordamerika und für 70.000 Meilen in der Business Class nach Asien fliegen – return. Im Januar konntet ihr zum Beispiel einen Lufthansa Business Class Flug von Frankfurt nach Vancouver und zurück für nur 55.000 Miles & More Meilen und 567 Euro Steuern und Gebühren buchen.

Miles & More Sweetspot - Meilenschnäppchen

Regulär kostet solch ein Flug ca. 4.000 Euro, sodass eine Miles & More Meile hier im Schnitt einen Gegenwert von fast 7 Cent erzielt. Nur wenige Prämien bieten einen besseren Gegenwert. Da 55.000 Meilen schnell gesammelt sind, gehören diese zu den besten Prämien für diejenigen, die gerade erst mit dem Meilen sammeln beginnen: Zum Lufthansa Business Class Flug auf der Langstrecke für 800€ – Eine Beginnerstrategie. Die Lufthansa Meilenschnäppchen fassen wir euch jeden Monat in einem eigenen Artikel zusammen.

Meilenschnäppchen werden im Übrigen auch für Business Class Flüge mit Austrian ab Österreich angeboten. Meist sind die Ziele jedoch nicht ganz so zahlreich wie bei Lufthansa Flügen ab Deutschland. Auch der Reisezeitraum unterscheidet sich. Austrian Meilenschnäppchen sind eher für Spontanreisende gedacht. Alles was ihr zu den Miles & More Meilenschnäppchen wissen müsst, erfahrt ihr in diesem Artikel: Meilenschnäppchen und wann sie sich besonders lohnen.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #3] Eurowings Prämienflüge innerhalb Europas

Weiter geht es mit einer der wenigen Möglichkeiten Miles & More Meilen sinnvoll innerhalb Europas einzulösen: Eurowings Prämienflüge. Auf diesen werden nämlich deutlich weniger Steuern und Gebühren fällig als auf vergleichbaren Lufthansa Prämienflügen. Rechnet mit Steuern von 10 bis 30€ oneway. So fliegt man für 15.000 Miles & More Meilen und 18 Euro Steuern und Gebühren von Köln/Bonn nach Berlin.

Miles & More Meilen einlösen - Eurowings

Noch günstiger wird es, wenn ihr den Eurowings Flug über die Eurowings Webseite unter  eurowings.com/mam bucht, denn dort wird euch zusätzlich noch Basic Tarif ohne Aufgabegepäck geboten, der über die Miles & More Webseite so nicht buchbar ist. Der gleiche Flug von Köln Bonn nach Berlin kostet dann nur noch 9.000 Miles & More Meilen.

Miles & More Sweetspot - Eurowings

Innerdeutsche Eurowings Prämienflüge sind damit die Miles & More Prämienflüge für welche mit Abstand am wenigsten Meilen erforderlich sind. Alle anderen Flüge erfordern mindestens 15.000 Meilen. Innereuropäische Flüge bzw. Kurz- und Mittelstreckenflüge sind mit 11.500/17.500/25.000 Meilen in der Basic/Smart/BizClass nur unwesentlich teurer. Zur Kurz- und Mittelstrecke gehören dabei unter anderem Ziele wie Reykjavik, Casablanca, die Kanaren, Madeira oder Marsa Alam in Ägypten. Aufgrund der niedrigen Anzahl an Meilen und der niedrigen Steuern und Gebühren lohnen sich diese besonders. Fliegt zum Beispiel für nur 11.500 Miles & More Meilen und 16€ von Köln/Bonn nach Island (oneway).

Eurowings Prämienflug Köln - Island

Damit kann sich der Einsatz von Miles & More Meilen also auch für Economy Prämienflüge innerhalb Europas lohnen.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #4] United Premium Transcontinental Service Flüge

Business Class Oneway-Flüge innerhalb der USA erfordern nur 20.000 Miles & More Meilen. Besonders interessant wird dies für United Premium Transcontinental Service Flüge in der Boeing 757-200 von United Airlines. Denn diese bietet eine internationale Business Class Bestuhlung mit Sitzen, die sich in ein flaches Bett umwandeln lassen. Da es sich um United Flüge handelt, sind außerdem die Steuern und Gebühren absolut minimal, was beim Miles & More Meilen einlösen immer ein Vorteil ist.

United Premium Trancontinental Service
United Premium Trancontinental Service

Der United Premium Trancontinental Service wird nur auf den Strecken San Francisco – New York Newark, San Francisco – Boston und Los Angeles – New York Newark angeboten. Der Flug San Francisco – Newark kostet zum Beispiel 20.000 Meilen und nur 5,60 USD Steuern und Gebühren.

Miles & More Meilen einlösen - United

United Premium Trancontinental Service Prämienflüge sind leider generell sehr(!) schwer zu finden. Verfügbarkeiten gibt es nur wenige. Es gehört definitiv etwas Glück dazu einen dieser Flüge zu finden.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #5] Business und First Class Flüge nach Asien und Australien

Asien und Australien gehören nicht nur zu den beliebtesten Prämienflugzielen, sie gehören auch zu den attraktivsten Einlösemöglichkeiten von Miles & More Meilen. Denn neben Lufthansa, Swiss und Austrian gibt es zahlreiche Star Alliance Airlines, die ihren Hub in der Region haben und so für jede Menge mögliche Verbindungen sorgen. Das sind zum Beispiel Thai Airways ab Bangkok, Singapore Airlines ab Singapur, All Nippon Airways (ANA) ab Tokio, Asiana ab Seoul, EVA Air ab Taipeh, Air India ab Delhi und Air China ab Peking.

  • Europa – Südostasien: 71.000/111.000 Meilen in der Business/First Class
  • Europa – Zentralasien/Fernost: 71.000/111.000 Meilen in der Business/First Class
  • Europa – Australien/Neuseeland: 96.000/151.000 Meilen in der Business/First Class

Da es große Unterschiede bei den zusätzlich fällig werdenden Steuern und Gebühren gibt, sollte man sich genau überlegen, welche Airline man schlussendlich wählt. Grundsätzlich gilt: Vermeidet Flüge mit Lufthansa und Swiss, denn hier werden ca. 500 bis 600 Euro Steuern und Gebühren auf Returnflügen fällig.

Singapore Airlines First Class Boeing 777-300 First Class Sitz 1F
Singapore Airlines First Class in der Boeing 777-300

Die mit Abstand beste Airline für das Buchen von Miles & More Prämienflügen nach Asien und Australien ist Singapore Airlines. Denn auf Prämienflügen mit der Airline werden grundsätzlich keine Treibstoffzuschläge erhoben. Ein Prämienflug in der Singapore Airlines Business Class von Melbourne über Singapur nach München kostet euch zum Beispiel 97.000 Miles & More Meilen und nur 95 AUD (ca. 59 EUR) an Zuzahlungen. Ein Flug in die andere Richtung ist nur minimal teurer.

Miles & More Sweetspot - Singapore Airlines Business Class

Spannend sind auch First Class Flüge. Verfügbarkeiten mit Singapore Airlines sind auf die First Class an Bord der Boeing 777 beschränkt. Ein Flug in der Suite an Bord des A380 ist nicht möglich. Einer der besten Ausgangspunkte für Singapore Airlines Flüge ist daher derzeit Kopenhagen. Für einen Flug nach Singapur werden 111.000 Meilen und nur 161 DKK (ca. 23 EUR) Steuern und Gebühren fällig.

Miles & More Meilen einlösen - Singapore Airlines

Welche Alternativen es neben Singapore Airlines noch gibt und wie hoch die Steuern und Gebühren jeweils ausfallen, erfahrt ihr in dem folgenden Artikel: Mit Miles & More Meilen nach Australien – So vermeidet man Zuzahlungen.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #6] SAS Business Class Prämienflüge nach Nordamerika und Asien

Schnell übersehen wird gerne die Miles & More Partnerairline SAS. Dabei gehören die Skandinavier zu den attraktivsten Partnern, da auf Flügen der Airline generell keine Treibstoffzuschläge erhoben werden. Das gilt insbesondere auch für die Langstrecken nach Nordamerika und Asien. Ein Business Class Flug in der SAS Business Class von Stockholm nach Los Angeles ist zum Beispiel für nur 56.000 Meilen und 571 SEK (ca. 53 EUR) buchbar.

Miles & More Sweetspot - SAS Business Class

Das Streckennetz von SAS ist im Vergleich zu anderen Star Alliance Airlines recht klein, insbesondere auf der Langstrecke. Die meisten Optionen findet ihr ab Kopenhagen.

Ab Kopenhagen:

  • New York
  • Chicago
  • Boston
  • Washington
  • Miami
  • San Francisco
  • Hongkong
  • Shanghai
  • Peking
  • Tokio Narita

Ab Stockholm:

  • New York
  • Chicago
  • Los Angeles

Ab Oslo:

  • New York
  • Miami

Für alle Ziele in Nordamerika werden 56.000 Miles & More Meilen oneway fällig. Für Flüge nach Asien sind es 71.000 Meilen.

SAS Business Class A340 Sitz
SAS Business Class im A340

Auch auf der Kurz- bzw. Mittelstrecke bietet SAS die ein oder andere gute Möglichkeit für das Einlösen von Miles & More Meilen. So könntet ihr für 17.000 Meilen und 28 Euro Steuern und Gebühren von Hamburg über Oslo nach Spitzbergen fliegen – ein bei regulärer Buchung sehr teurer Flug.

Miles & More Meilen einlösen - SAS nach Spitzbergen

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #7] LOT Prämienflüge

Für all diejenigen, die günstig nach Warschau reisen können, bietet sich das Einlösen von Miles & More Meilen für LOT Polish Airlines Flüge an, da auch auf Flügen mit den Polen zum Teil deutlich weniger Steuern und Gebühren fällig werden als auf Lufthansa Flügen. So fliegt man beispielsweise für 56.000 Meilen und 426 PLN (ca. 99 EUR) in der LOT Business Class von Warschau nach Chicago (oneway).

Miles & More Sweetspot - LOT Business Class

Geflogen werden die meisten LOT Langstrecken mit dem modernen Dreamliner (787-8 oder 787-9), welcher über eine durchaus konkurrenzfähige Business Class verfügt. Neben Chicago fliegt LOT auf der Langstrecke auch noch Los Angeles, Toronto, New York, Miami, Delhi, Colombo, Singapur, Peking, Seoul und Tokio Narita an.

LOT Business Class an Bord der Boeing 787 (Dreamliner) © lot.com
LOT Business Class an Bord der Boeing 787 (Dreamliner) © lot.com

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #8] United Airlines Inlandsflüge in Nordamerika & nach Hawaii

Miles & More Meilen einlösen in den USA? Auch das funktioniert besonders gut. Denn United Airlines ist eine der wenigen Miles & More Partnerairlines für die keine Treibstoffzuschläge berechnet werden. Die Zuzahlungen betragen bei einem Prämienticket deshalb im besten Fall nur wenige Euro. Innerhalb der USA könnt ihr bereits für 12.000 Miles & More Meilen (Economy oneway) quer durchs Land fliegen. Ein Oneway Flug in der Business Class ist mit 20.000 Miles & More Meilen nur unwesentlich teurer, wie wir an den United Transcontinental Service Flüge oben bereits gesehen haben. Dieser Preis gilt auch für sehr lange Verbindungen, wie beispielsweise New York – Denver – Anchorage (Alaska). Mit exotischen Routings lässt sich also auch hier ein sehr hoher Gegenwert aus den eingelösten Meilen erzielen.

Nicht minder spannend sind United Prämienflüge vom US-Festland nach Hawaii, welche nur 20.000/35.000 Meilen in der Economy/Business Class (oneway) erfordern. Hier ein Beispiel für einen Economy Flug von New York nach Honolulu, welcher sowohl als Direktflug, als auch als Umsteigeverbindung für nur 20.000 Meilen buchbar ist.

Miles & More Meilen einlösen - United Flug nach Hawaii

United hat Hubs in Chicago, Cleveland, Denver, Houston, Los Angeles, Newark, San Francisco und Washington. Die Möglichkeiten für günstige Miles & More Prämienflüge sind also endlos…

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #9] Air New Zealand Flüge in die Südsee

Australien, Neuseeland und Ozeanien (Cookinseln, Fidschi, Guam, Marianen, Neukaledonien, Norfolkinseln, Papua-Neuguinea, Samoa, Tahiti inkl. Franz.-Polynesien, Tonga) sind im Miles & More Awardchart als eine Zone definiert, innerhalb derer man für 17.000 Meilen (Economy oneway) umherfliegen kann. Zusammen mit Air New Zealand, welche keine Treibstoffzuschläge erhebt, ergeben sich so zahlreiche Möglichkeiten Miles & More Meilen einzulösen. So lässt sich zum Beispiel die Strecke Perth – Auckland für nur 15.000 Meilen (scheinbar wertet Miles & More die Strecke als Inlandsflug) und 118 AUD (ca. 73 EUR) Zuzahlungen buchen.

Miles & More Meilen einlösen - Air New Zealand

Wirklich spannend wird es aber bei Flügen in die Südsee. Air New Zealand fliegt von Auckland, zahlreiche Pazifikziele an, darunter zum Beispiel Fiji, die Cook Inseln, Samoa und Tahiti. Auch diese Ziele sind natürlich für 15.000 Meilen erreichbar – selbst wenn eure Reise in Australien beginnt und ihr in Auckland umsteigt. Business Class Flüge sind mit 30.000 Miles & More Meilen (oneway) ebenfalls sehr günstig, allerdings aufgrund mangelnder Verfügbarkeiten schwer zu finden.

Ohnehin scheint die Miles & More Suche derzeit Probleme in dieser Region zu haben. Airport-Codes, wie NAN (Nadi, Fiji) werden von der Suchmaske nicht erkannt und Verfügbarkeiten mit Air New Zealand generell nicht angezeigt. Für den Moment würde ich euch daher empfehlen ein anderes Star Alliance Tool, wie die United Prämienflugsuche (Star Alliance Prämienflug Verfügbarkeiten finden – Die United MileagePlus Suche), zu nutzen und die Air New Zealand Prämienflüge dann telefonisch über Miles & More zu buchen.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #10] United Flüge zwischen Nord- und Südamerika

Bei Prämienflügen mit United zwischen Nord- und Südamerika werden, wie bei US-Inlandsflügen, keine Treibstoffzuschläge fällig. Zu Südamerika gehören dabei Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Französisch-Guayana, Kolumbien, Paraguay, Peru, Suriname, Uruguay und Venezuela. Die entsprechenden Meilensätze für Returnflüge zwischen Nord- und Südamerika betragen 60.000/112.000/182.000 Meilen in der Economy/Business/First Class. Im Gegensatz zu US-Inlandsflügen habt ihr auf den Strecken nach Südamerika auch realistische Chancen Business Class Verfügbarkeiten zu finden. Ein Beispiel wäre zum Beispiel Houston – Buenos Aires (Business Class oneway) für 56.000 Meilen und 5,60 USD Steuern und Gebühren.

Miles & More Sweetspot - United Flug nach Südamerika

Returnflüge aus den USA nach Zentralamerika und die Karibik (Antigua, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Jungferninseln, Kaimaninseln, Kuba, Martinique, Mexiko, Nicaragua, Niederländische Antillen, Panama, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Maarten, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln) schlagen mit 35.000/60.000/90.000 Miles & More Meilen return zu Buche. Karibische Flughäfen haben zum Teil etwas höhere Flughafengebühren, was die Zuzahlungen etwas erhöht. Dennoch solltet ihr mit weniger als 100 Euro Steuern und Gebühren für einen Returnflug rechnen können. Einen Eindruck welche Ziele United in der Region anfliegt könnt ihr euch mit der United Streckennetz-Karte (Direktlink) verschaffen.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #11] Flüge von und nach Hawaii

Miles & More Meilen einlösen auf dem Weg von oder nach Hawaii? Auch das funktioniert besonders gut, denn Hawaii nimmt eine Sonderrolle im Awardchart von Miles & More ein. Aufgrund seiner geographischen Lage ist es als eigenständige Zone/Region definiert. Weiter oben hatten wir bereits gesehen, dass Flüge zwischen Hawaii und dem US-Festland mit 20.000 Meilen in der Economy, 35.000 Meilen in der Business Class und 65.000 Meilen in der First Class zu Buche schlagen. Für den gleichen Preis sind auch Flüge von Hawaii nach Zentralasien/Fernost, sowie Australien/Neuseeland buchbar.

Fliegt zum Beispiel in der fliegenden Schildkröte und der nagelneuen ANA First Class an Bord des A380 von Tokio Narita nach Honolulu. Mehr dazu auch hier: Mit der ANA A380 Schildkröte nach Hawaii.

Miles & More Meilen einlösen - ANA First Class

Zu den weiteren Zielen, die von Honolulu zum gleichen Preis erreicht werden können, gehöre Seoul mit Asiana, Peking mit Air China und Auckland mit Air New Zealand. Prinzipiell ist natürlich auch noch ein Anschlussflug zu Zielen in der jeweils gleichen Region möglich ohne dass sich der Meilenpreis erhöhen würde. Fliegt zum Beispiel Honolulu – Auckland – Nadi, Fiji oder Honolulu – Tokio – Hongkong für 20.000 Meilen in der Economy und 35.000 Meilen in der Business Class. Angesichts der hohen Kosten für regulär gekaufte Flüge lässt sich bei Flügen von und nach Hawaii für Meilensammler besonders viel sparen.

Kauai

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #12] United Island Hopper

Der United Island Hopper ist eine der faszinierendsten Flugrouten weltweit. Unter der Flugnummer UA154 geht es von Honolulu über Majuro, Kwajalein, Kosrae, Pohnpei und Chuuk nach Guam. Wer ein Ticket für diesen Flug regulär kauft, zahlt schnell mehr als 1.000 Euro pro Richtung. Glücklicherweise kann man den United Island Hopper mit Meilen deutlich günstiger buchen.

United Island Hopper Start Majuro
United Island Hopper beim Start auf Majuro

Erfreulicherweise ist Miles & More eines der besten Vielfliegerprogramme, um den United Island Hopper zu buchen. Denn laut Miles & More Awardchart fällt das Ziel des Island Hoppers Guam in die Zone Australien/Neuseeland/Ozeanien. Ein Flug erfordert damit nur 20.000 Miles & More Meilen in der Economy Class und 35.000 Miles & More Meilen in der Business Class (jeweils oneway). Hinzu kommen in Steuern und Gebühren von nur 5,60 USD.

Miles & More Meilen einlösen - United Island Hopper Nach Möglichkeit solltet ihr den Island Hopper in westlicher Richtung fliegen. So habt ihr während des gesamten Fluges Tageslicht und könnt den Ausblick aus dem Fenster genießen. Fliegt ihr dagegen nach Osten, sind die letzten Stunden des Fluges dunkel, trotz frühem Start in Guam. Im Detail nachlesen, was euch auf dem Island Hopper Flug erwartet könnt ihr hier: Review: United Island Hopper – 7 Pazifikinseln in 14 Stunden. Dort findet ihr auch jede Menge Bilder von den zahlreichen Atollen, die man unterwegs zu sehen bekommt.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #13] Flüge innerhalb Asiens

Asien ist in vielerlei Hinsicht ein El Dorado für Vielflieger und Meilensammler. Nicht nur sind hier die meisten der weltbesten Airlines beheimatet, es werden auch besonders viele Strecken auf der Kurz- und Mittelstrecke mit Business und First Class Kabinen bedient, wie man sie bei europäischen Airlines nur auf Interkontinentalstrecken findet.

ANA Business Class B787-9 Sitz mit Fensterausblick
ANA Business Class in der Boeing787-9

Flüge innerhalb der Awardchart-Zone Südostasien, sowie innerhalb der Zone Zentralasien/Fernost erfordern nur 35.000/60.000/80.000 Meilen in der Economy/Business/First Class return. Darunter fallen zum Beispiel ANA Prämienflüge von Japan nach China. Die Strecke Tokio – Hongkong ist in der ANA Business Class beispielsweise für nur 30.000 Meilen und 5.070 JPY (ca. 41 EUR) buchbar.

Miles & More Sweetspot - ANA Business Class

Auch innerhalb Japans kann man mit ANA viele weitere Ziele kostengünstig erreichen. Zunächst kann man für nur 12.000 Miles & More Meilen innerhalb Japans fliegen (Economy oneway). Das beinhaltet zum Beispiel Routings wie von Sapporo im Norden des Landes nach Ishigaki im Süden. Auch hier sind die Zuzahlungen mit 510 JPY (ca. 4 EUR) lächerlich gering:

Miles & More Meilen einlösen - ANA Inlandsflug

Nicht minder spannend sind Prämienflüge zwischen Indien, Südostasien und Zentralasien/Fernost, welche für 20.000/35.000/65.000 Meilen in der Economy/Business/First Class buchbar sind. In Summe decken diese drei Zonen quasi ganz Asien ab, sodass sich zahlreiche Möglichkeiten für günstige Business und First Class Flüge eröffnen. Fliegt zum Beispiel für nur 35.000 Meilen und 10.075 INR (ca. 128 EUR) in der Asiana Business Class von Delhi über Seoul nach Tokio.

Miles & More Sweetspot - Asiana

Die Beispiele ließen sich für Airlines wie Thai Airways, Singapore Airlines, EVA, Asiana, ANA, Air China und Air India endlos fortsetzen.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #14] Ohne Treibstoffzuschläge ab Brasilien fliegen

Brasilien untersagt es Airlines gesetzlich Treibstoffzuschläge zu erheben. Deshalb lässt sich zum Beispiel ein Lufthansa Business Class Prämienflug von Rio de Janeiro nach Frankfurt für 71.000 Miles & More Meilen und nur 122 BRL (ca. 27 EUR) Steuern und Gebühren buchen. Zum Vergleich: Ein Flug aus dem “benachbarten” Buenos Aires zieht Zuzahlungen von fast 300 Euro nach sich (oneway).

Miles & More Meilen einlösen - Flüge ab Brasilien

Wichtig ist bei diesem Trick die Reiserichtung! Die Strecke Frankfurt – Rio erfordert deutlich höhere Zuzahlungen, da hier deutsches und nicht brasilianisches Recht zur Anwendung kommt. Die Regelung gilt natürlich für alle Airlines gleichermaßen. Das heißt auch auf Swiss oder TAP Flügen ab Brasilien dürft ihr euch über niedrige Zuzahlungen freuen. Mehr zum Thema findet ihr auch hier: Diese Länder untersagen oder begrenzen Treibstoffzuschläge.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #15] Für 15.000 Meilen innerhalb Afrikas und dem Nahen Osten fliegen (Economy oneway)

In manchen Regionen der Welt sind regulär gekaufte Flüge einfach sehr teuer, Afrika ist eine davon. Beim Einlösen von Meilen spielt aber nur die Entfernung bzw. Preiszone eine Rolle, sodass ihr zum Beispiel für Flüge innerhalb Afrikas (die genaue Zonenbezeichnung von Miles & More lautet Nahost, Kaukasien, Nord- und Zentralafrika) nur 35.000/60.000/80.000 Miles & More Meilen in der Economy/Business/First (return) zahlt. Ein sehr guter Preis für eine Preiszone, die sehr groß ist und lange Flüge beinhalten kann.

Ethiopian Business Class Boeing 787-8
Ethiopian Business Class Boeing 787-8

Die meisten Verbindungen innerhalb Afrikas bietet Ethiopian Airlines an. Der fast 6-stündige Oneway-Flug von Addis Abeba nach Accra kostet zum Beispiel nur 15.000 Meilen und 1.201 ETB (ca. 37 EUR) in der Economy Class bzw. 30.000 Meilen + 37 Euro in der Business Class.

Miles & More Sweetspot - Ethiopian

Zum Vergleich: Sucht man die Verbindung beispielsweise auf Kayak wird ein regulärer Ticket-Kaufpreis von über 400 Euro angezeigt.

Miles & More Meilen einlösen Sweetspot #16] Avianca Prämienflüge

Auch die südamerikanische Avianca gehört zu den Airlines welche generell keine Treibstoffzuschläge erheben und ist damit generell eine sehr gute Option für das Einlösen von Miles & More Meilen. Zwar bedient die Airline primär Verbindungen innerhalb Südamerikas und in die Karibik, aber es gibt auch Verbindungen nach Europa, und zwar München, London, Madrid und Barcelona. Einen Business Class Oneway-Flug von Madrid nach Bogota bucht ihr beispielsweise für 71.000 Meilen und nur 39 Euro Steuern und Gebühren.

Miles & More Meilen einlösen - Avianca

Business Class Flüge innerhalb Südamerikas erfordern sogar nur 30.000 Meilen oneway. Auf langen Strecken, wie beispielsweise Rio de Janeiro – Bogota kann sich das durchaus auszahlen. 182 BRL entsprechen 42 Euro.

Miles & More Meilen einlösen - Avianca

Aviancas wichtigster Hub ist Bogota. Von dort werden unter anderem Rio de Janeiro, Sao Paulo, Buenos Aires, Santiago de Chile, La Paz, Cusco und Dutzende weitere Ziele im Norden des Kontinents angeflogen. In den USA steuert Avianca Miami, Fort Lauderdale, Orlando, Los Angeles, New York und Washington an.

Falls ihr es bis nach hier unten geschafft habt, kennt ihr nun mindestens 16 gute Möglichkeiten Miles & More Meilen einlösen. Vielleicht kennt ihr auch noch einen anderen Miles & More Sweetspot oder habt eine andere Lieblingsprämie? Hinterlasst einen Kommentar!

Das könnte dich auch interessieren:


meilenoptimieren empfiehlt
Leserservice Promo – Meilen ab 0,92 Cent “kaufen”

Über den Leserservice der Deutschen Post lassen sich bis zum 17.11.2019 rekordverdächtig günstig Payback Punkte bzw. Miles & More Meilen erwerben. Für sämtliche Abos im Sortiment gibt es aktuell 500 Payback Punkte zusätzlich. Im besten Fall zahlt ihr nur 0,92 Cent pro Punkt/Meile. So erhaltet ihr für ein 3-Monatsabo der TV Spielfilm zum Beispiel 1.000 Payback Punkte für 9,17 Euro [Mehr Infos]