American Express Platinum Kreditkarte Beitragsbild
11. Oktober 2019 Mark 221 Kreditkarten & Konten, Meilen & Punkte sammeln, Must Reads

American Express Platinum Kreditkarte: 30.000 Punkte (=24.000 Meilen) für den Abschluss + Vorteile ohne Ende

Die American Express Platinum Kreditkarte ist die mit Abstand beste Meilen-Kreditkarte auf dem deutschen Markt. Die Karte bietet mit 30.000 Membership Rewards Punkten (=24.000 Meilen) nicht nur den höchsten Willkommensbonus unter allen Vielfliegerkreditkarten, sie weist auch deutlich mehr Zusatzleistungen auf als jede andere Kreditkarte in diesem Bereich. Zum Leistungsumfang gehören zum Beispiel zwei Priority Pässe für kostenlosen Loungezugang weltweit im Wert von insg. 798€, sowie 200€ Reiseguthaben, das jedes Jahrs auf Neue für die Buchung von Flügen, Hotels etc. genutzt werden kann. Weitere Vorteile sind der Star Alliance Gold Status nach nur 3 Flügen, ein Elite-Status bei 7 Hotel- und 3 Mietwagenprogrammen. Alle American Express Platinum Vorteile im Detail erläutert dieser Artikel…

American Express Platinum – Das aktuelle Angebot

  • Willkommensbonus: 30.000 Membership Rewards Punkte – Mindestumsatz von 2.000€ in den ersten sechs Monaten erforderlich
  • Sammelrate: 1 MR Punkt/Euro (1,5 MR Punkte/Euro im Turboprogramm)
  • Gebühr: 55€/Monat (660€/Jahr)
  • Kostenlose Teilnahme am Membership Rewards Programm
  • Zusatzkarte: 1 Platinum Zusatzkarte und bis zu 4 weitere Zusatzkarten (American Express Card, Gold Card) inklusive

Zum Angebot mit 50.000 Punkten

Anmerkung 1: Für die American Express Business Platinum, welche von Selbstständigen, Freiberuflern und Inhaber-geführten Firmen abgeschlossen werden kann, gibt es sogar 50.000 Membership Rewards Punkte für den Abschluss.

Anmerkung 2: Die American Express Platinum Kreditkarte könnt ihr auch dann abschließen, wenn ihr bereits Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte, wie zum Beispiel der American Express Payback Kreditkarte oder der American Express Gold seid. Den Willkommensbonus erhaltet ihr bei Abschluss trotzdem.

Unsere Erfahrungen mit der American Express Platinum

Die American Express Platinum Kreditkarte ist die einzige Vielflieger-Kreditkarte, die von allen meilenoptimieren Teammitgliedern genutzt wird, und das obwohl die Kreditkarte die teuerste Kreditkarte zum Meilen sammeln auf dem deutschen Markt ist. Mit 660 Euro Jahesgebühr ist die Karte alles andere als günstig, allerdings erhält man ein Vielfaches an Gegenwert zurück Grundsätzlich können wir euch die Karte immer dann empfehlen, wenn ihr bereit seid für euren Komfort auf Reisen etwas Geld in die Hand zu nehmen. Die Jahresgebühr der Amex Platinum lässt sich als Investition verstehen und lässt sich in Form von direkten und indirekten Vorteilen mehrfach wieder hereinholen. Wie uns persönlich die Amex Platinum mehrere tausend Euro an Gegenwert eingebracht habt, könnt ihr in Unsere Erfahrungen mit der American Express Platinum Kreditkarte – 1 Jahr Praxistest nachlesen.

Karte upgraden – Bonus trotz bestehender American Express Kreditkarte

Den Punkte Bonus bekommt ihr auch wenn ihr bereits Inhaber einer anderen American Express Kreditkarte, wie der American Express Gold oder der Payback American Express Kreditkarte seid! In den Bedingungen ausgeschlossen sind nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate bereits eine American Express Platinum hatten.

“Das Angebot gilt für Anträge von Hauptkarten durch Antragssteller, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Platinum Card registriert waren.”

Falls ihr bereits über eine American Express Kreditkarte verfügt, könnt ihr im Kartenantrag vermerken, ob ihr eure bisherige Karte behalten und die American Express Platinum zusätzlich abschließen möchtet, oder ob ihr eure bisherige Kreditkarte im gleichen Zuge kündigt. In beiden Fällen bekommt ihr natürlich den vollen Willkommensbonus. Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Präferenz, ob ihr eine oder zwei Kreditkarten vom American Express im Portmonee haben wollt und dafür jeweils die Jahresgebühr zahlt.

Letztendlich macht der Abschluss der American Express Platinum Kreditkarte für bestehende Karteninhaber noch mehr Sinn als für echte Neukunden. Zahlt ihr beispielsweise bereits 144€ pro Jahr für eure goldene Amex und tauscht diese gegen eine Platinum Kreditkarte aus, führt das Upgrade auf die Platinum zu Mehrkosten von effektiv 516€, für die ihr 30.000 Membership Rewards Punkte und viele weitere zusätzliche Vorteile erhaltet.

Für bestehende Karteninhaber gut zu wissen ist außerdem, dass die 30.000 Membership mit euren bisher gesammelten Membership Rewards Punkten auf einem Konto zusammengeführt werden, denn das Membership Rewards Konto ist an euch als Person und nicht die jeweilige Kreditkarte geknüpft.

American Express Platinum – Punkte/Meilen sammeln

Allen Vielfliegern und Meilensammlern bietet die American Express Platinum konkurrenzlos gute Möglichkeiten für das Sammeln und Einlösen von Meilen. Die Karte bietet nicht nur den höchsten Willkommensbonus für Neukunden unter allen (privaten) Kreditkarten aus dem Reise- und Vielfliegerbereich, sondern sie ermöglicht auch das Transferieren dieser Punkte zu insgesamt etwa einem Dutzend Vielfliegerprogrammen.

30.000 Membership Rewards Punkte (=24.000 Meilen) für den Abschluss

Für den Abschluss der American Express Platinum Kreditkarte über die American Express Webseite erhaltet ihr 30.000 Membership Rewards Punkte als Willkommensbonus. Das ist der höchste Bonus unter den deutschen Kreditkarten zum Meilen sammeln. Keine andere Karte unter den deutschen Meilen-Kreditkarten bietet einen vergleichbaren Bonus.

Da ein Membership Rewards Punkt im Extremfall einen Wert von bis zu 5 Cent entfalten kann, entsprechen die 30.000 Membership Rewards Punkte einem Gegenwert von bis zu 1.500 Euro. Wer konservativer rechnet und einen Gegenwert von 1 bis 2 Cent ansetzt, kann mit einem Gegenwert von ca. 300 bis 600 Euro kalkulieren. Um die Punkte zu erhalten muss allerdings ein Mindestumsatz in Höhe von 2.000 Euro in den ersten 3 Monaten nach Kartenausstellung erzielt werden.

Dass ein Gegenwert von 600 Euro keineswegs zu hoch angesetzt ist, kann ein einfaches Beispiel zeigen. Für nur 38.750 Avios und 259 Euro Steuern und Gebühren bucht ihr über den Executive Club von British Airways (Transferpartner von Amex) in der Qatar Airways Qsuite – und damit in der besten Business Class der Welt – von Frankfurt, München oder Berlin nach Doha. Die Umgekehrte Flugrichtung wäre mit Steuern und Gebühren von unter 100 Euro nochmals deutlich günstiger.

38.750 Avios entsprechen 48.438 Membership Rewards Punkten (Transferverhältnis 5 zu 4), sodass euch bereits der Willkommensbonus fast einen Flug in der Qsuite ermöglicht. Die Qatar Airways First Class im A380, welche auf der Strecke Frankfurt – Doha eingesetzt wird, ist mit 51.500 Avios übrigens nur minimal teurer. Sowohl für die Qsuite als auch die First Class bestehen gute Verfügbarkeiten, sodass ihr keine Probleme haben solltet diese Flüge auch tatsächlich zu buchen. Die American Express Platinum kommt so gesehen mit einem Prämienflug in der Business oder First Class als Willkommensbonus daher.

Qatar Airways Qsuite Boeing 777-300ER Sitz
Ein Flug in der besten Business Class der Welt, der Qatar Airways Qsuite, ist dank des Willkommensbonus der American Express Platinum schnell erreicht

Das ist natürlich nur eines von zahlreichen Beispielen. Viele weitere Ideen für die Einlösung von Membership Rewards Punkten haben wir euch im folgenden Artikel zusammengefasst: American Express Membership Rewards Punkte einlösen – Die Sweetspots in Economy, Business und First Class

Bis zu 1,5 Punkte (=1,2 Meilen) je 1 Euro Umsatz beim täglichen Sammeln

Des Weiteren sammelt ihr mit jedem umgesetzten Euro natürlich einen Membership Rewards Punkt. Registriert ihr euch für den sogenannten Membership Rewards Turbo, erhaltet ihr sogar 1,5 Membership Rewards Punkte pro 1€ Umsatz. Der Turbo wird zwar nicht öffentlich beworben, eine Registrierung ist aber unkompliziert über die Telefon-Hotline von American Express möglich (eine Kündigung muss schriftlich erfolgen). Zu beachten ist allerdings, dass die Teilnahme 15 Euro pro Jahr kostet.

Das Besondere an Membership Rewards Punkten ist die Möglichkeit diese in die Punkte bzw. Vielfliegermeilen vieler anderer Partnerprogramme umwandeln zu können. Für die meisten Vielfliegerprogramme gilt ein Transferverhältnis von 5 zu 4, sodass man bei der Nutzung des Turbos effektiv 1,2 Meilen je 1 Euro Umsatz sammelt. Macht man vom Turbo Gebrauch, sammelt man mit den American Express Kreditkarten für reguläre Kreditkartenumsätze also mehr Punkte/Meilen als mit allen anderen in Deutschland verfügbaren Kreditkarten für Vielflieger. Die Miles & More Kreditkarten für Privatpersonen vergeben zum Beispiel für reguläre Umsätze nur 0,5 Meilen pro 1 Euro Umsatz.

Membership Rewards Punkte können in die Meilen zahlreicher Vielfliegerprogramme umgewandelt werden

In den allermeisten Fällen erfolgt eine Umwandlung von Membership Rewards Punkten in Meilen im Verhältnis 5 zu 4. Das heißt aus 1,5 Membership Rewards Punkten pro 1 Euro Umsatz werden nach Umwandlung 1,5 * (4/5) = 1,2 Meilen pro 1€ Umsatz. Der Willkommensbonus für Neukunden in Höhe von 30.000 Membership Rewards entspricht damit entweder:

Diese Flexibilität macht Membership Rewards Punkte zu den wertvollsten Punktewährungen, die es gibt.

Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln

Seit Juli 2016 lassen sich Membership Rewards Punkte auch in Payback Punkte umwandeln – und zwar im Verhältnis 2 zu 1. Payback Punkte wiederum lassen sich im Verhältnis 1 zu 1 in Miles & More Meilen umwandeln. So werden aus dem 30.000 Membership Rewards Punkten Willkommensbonus immerhin 15.000 Miles & More Meilen. Spannend ist auch die effektive Miles & More Sammelrate, die sich so ergibt. Aus 1 Euro Umsatz werden 1,5 Membership Rewards Punkte (mit dem Membership Rewards Turbo). Dies ergibt 0,75 Payback Punkte und damit 0,75 Miles & More Meilen je 1€ Umsatz. Das heißt man kann mit den American Express Kreditkarten mehr Miles & More Meilen als mit den Miles & More Kreditkarten für Privatpersonen sammeln. Mehr Infos findet ihr in diesem Post: American Express Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln.

Zusätzliche Punkte mit Amex Offers sammeln

Mit Amex Offers hat American Express Ende des letzten Jahres einen neuen Service in die American Express App und das Online-Kartenkonto integriert. Seitdem werde über Amex Offers regelmäßig wechselnde Angebote verschiedener Akzeptanzpartner platziert. Darunter sind Preisnachlässe bzw. Rückgutschriften oder auch Aktionen mit zusätzlichen Membership Rewards Punkten. Wer regelmäßig vorbei schaut und die Aktionen regelmäßig nutzt, kann druchaus mehrere tausend Punkte (und damit Meilen) im Jahr zusätzlich sammeln – im Regelfall ohne Mehrkosten. Mehr dazu in unserem Artikel Amex Offers – Aktuelle Angebote

American Express Platinum Vorteile – Das umfangreichste Leistungspaket für Vielflieger

Natürlich bietet die American Express Platinum deutlich mehr als nur die Möglichkeit Punkte bzw. Meilen sammeln zu können. Es gibt keine Kreditkarte auf dem deutschen Markt, die auch nur ansatzweise so viele Vorteile bietet wie die Amex Platinum. Bei 660 Euro Jahresgebühr darf man schließlich einiges erwarten. Und in der Tat sind die American Express Platinum Vorteile so umfangreich, dass selbst American Express es kaum schafft alle Vorteile im Detail auf der Webseite vorzustellen und zu erläutern (eine High Level Übersicht findet ihr hier auf der American Express Webseite

Willkommenspaket der American Express Platinum Kreditkarte
Willkommenspaket der American Express Platinum Kreditkarte

Besonders interessant für Vielflieger dürften die enthaltenen Priority Pässe sein, mit denen bis zu vier Personen weltweit Zugang zu den Lounges des Priority Pass Netzwerks gewährt bekommen. Auch die kostenlosen Status bei mehreren Hotel- und Mietwagenprogrammen sind nicht von der Hand zu weisen. Auch wer auf der Suche nach einem schnellen Weg zum Star Alliance Gold ist, wird bei der Amex Platinum fündig. Folgend eine Erläuterung der wichtigsten American Express Platinum Vorteile:

Vorteil #1 – Kostenlose Zusatzkarte für die “Verdopplung” aller Vorteile

Das Wichtigste vorweg: Alle im folgenden aufgeführten Vorteile mit Ausnahme des Reiseguthabens und Sixt Ride Guthabens gelten nicht nur für euch als Inhaber der American Express Platinum Kreditkarte, sondern auch für den Inhaber der American Express Platinum Zusatzkarte, die ihr für eine Person eurer Wahl ausstellen lassen könnt. Die Platinum Zusatzkarte ist kostenfrei und kann unkompliziert über euer Online-Kartenkonto beantragt werden. Hinzu kommen bis zu 4 weitere Gold oder Standard American Express Kreditkarten.

“Neben der Platinum Hauptkarte können bis zu 5 Zusatzkarten (1 Platinum Card und bis zu 4 weitere, wahlweise als Gold Card oder American Express Card) sowie 1 Platinum Plus Card, zur Trennung privater und geschäftlicher Ausgaben beantragt werden.”

Alle über die Zusatzkarte gesammelten Punkte werden eurem Konto gutgeschrieben, ideal wenn ihr im Familienkreis der einzige Punktesammler seid. Als Hauptkarteninhaber seid ihr natürlich für die Zahlung der Belastungen aller Zusatzkarten verantwortlich. Die Abrechnung erfolgt über euer Kreditkartenkonto. Nichtsdestotrotz können Zusatzkarten nur für Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren ausgestellt werden. Den Antrag für die American Express Platinum Zusatzkarte findet ihr unter diesem Link.

Die American Express Platinum bietet bis zu 5 kostenlose Zusatzkarten
Die American Express Platinum bietet bis zu 5 kostenlose Zusatzkarten

Die kostenlose Platinum Zusatzkarte führt dazu, dass ihr die Mehrheit aller Platinum Vorteile quasi verdoppelt und so auch noch einer anderen Person eurer Wahl mehr Luxus auf Reisen ermöglichen könnt. Besonders spannend wird dies beim Priority Pass im Gegenwert von 399 Euro, der durch die Zusatzkarte schlussendlich bis zu vier Personen kostenlosen Lounge-Zugang ermöglicht.

Vorteil #2 – Priority Pass mit Loungezugang für bis zu 4 Personen

Amex Platinum Inhaber erhalten zwei Priority Pässe in der teuren Prestige-Ausführung. Genauer gesagt erhalten der Inhaber der Hauptkarte und der Inhaber der (optionalen und kostenlosen) Platinum Zusatzkarte den Pass, welcher einen Gegenwert von jeweils 399 Euro hat. Haupt- und Zusatzkarteninhaber können dann jeweils noch eine Begleitperson kostenlos mit in die Lounge nehmen. In Summe erhalten also bis zu vier Personen unbegrenzten Zutritt zu den über 1.200 Priority Pass Lounges weltweit.

Airport Lounge Hamburg
Airport Lounge Hamburg – Eine von über 1.200 Priority Pass Lounges weltweit

Nutzen könnt ihr die Lounges, wenn ihr ein Ticket mit einer beliebigen Airline für den gleichen Tag vorweisen könnt. Der Priority Pass kann sich für diejenigen lohnen, die über keinen Status bei einer Airline verfügen aber trotzdem Zugang zu Lounges haben wollen. Mit insgesamt 798 Euro an Gegenwert kann also bereits der Gegenwert des Priority Passes den Abschluss der American Express Platinum sinnvoll werden lassen.

In unserer Übersicht aller Priority Pass Lounges in Deutschland, Österreich und der Schweiz könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen, ob sich der Priority Pass für euch auszahlen könnte. Mehr Infos zum Priority Pass erhaltet ihr außerdem in: So funktioniert der kostenlose Priority Pass über die American Express Platinum. Der Priority Pass kann nach Erhalt der Kreditkarte hier über die American Express Webseite beantragt werden.

Vorteil #3 – 200 Euro Reiseguthaben (jedes Jahr)

Seit März 2018 können American Express Platinum und Business Platinum Inhaber von einem neuen Feature profitieren, das bereits aus anderen Ländern bekannt ist. Direkt nach Abschluss der Kreditkarte und dann jährlich zum Jahrestag der Mitgliedschaft erhalten Karteninhaber von American Express 200 Euro Reiseguthaben geschenkt. Reist ihr regelmäßig, sollte das Guthaben fast so flexibel wie Bargeld sein, sodass sich die Jahresgebühr der American Express Platinum effektiv um 200 Euro pro Jahr reduziert. Die entsprechende Info-Seite zum American Express Reiseguthaben findet sich hier bei American Express.

“Flexibel einlösbar ist Ihr Guthaben für Reiseleistungen, die Sie auf unserem Online-Portal American Express Reisen buchen und bezahlen – zum Beispiel Hotels auf der ganzen Welt, nationale und internationale Flüge oder Mietwagen. Für Buchungen im Rahmen von FINE HOTELS & RESORTS und The Hotel Collection kann das Guthaben nicht eingelöst werden, da diese Buchungen vor Ort bezahlt werden.”

Das Guthaben kann unter www.americanexpress.de/reisen für Buchungen im Wert von 200 Euro oder mehr eingelöst werden. Der Restbetrag kann ganz regulär mit der Kreditkarte oder auch mit Membership Rewards Punkten beglichen werden. Achtung: Löst ihr euer Guthaben nicht innerhalb eines Jahres ein, verfällt dieses. Es ist also nicht möglich das Reiseguthaben über mehrere Jahre anzusparen. Mehr Infos zum Reiseguthaben erhaltet ihr hier: So funktioniert das 200 Euro American Express Platinum Reiseguthaben

Vorteil #4 – 200 Euro Sixt Ride Guthaben (jedes Jahr)

Seit dem Relaunch der American Express Platinum erhalten Kreditkarteninhaber zusätzlich 200 Euro Guthaben bei Sixt Ride. Dieses teilt sich auf in 10 Teilguthaben, sodass ihr 10-mal 20 Euro Rabatt auf eine Fahrt erhalten könnt. Das Guthaben ist ein wiederkehrender Vorteil und wird jedes Jahr aufs Neue gutgeschrieben. Ungenutztes Sixt Ride Guthaben aus dem Vorjahr verfällt. Das Sixt Ride Guthaben kann hier über die American Express Webseite aktiviert werden. Mehr Infos zum Sixt Ride Guthaben erhaltet ihr hier: So funktioniert das 200 Euro Sixt Ride Guthaben der American Express Platinum

Vorteil #5 – Zugang zu American Express Lounges

American Express verfügt über ein eigenes Lounge-Netzwerk, das unter dem Namen “The Centurion Lounges” vermarktet wird. Zugang haben allerdings nicht nur American Express Centurion Inhaber, sondern auch Inhaber einer American Express Platinum Kreditkarte. Dabei ist es egal, ob es sich um eine deutsche oder internationale American Express Kreditkarte handelt. Gegen Vorlage der Amex Kreditkarte und eines Flugtickets am gleichen Tag erhalten der Karteninhaber und bis zu zwei Gäste kostenlosen Zugang zu den folgenden American Express Centurion Lounges:

  • Centurion Lounge Dallas
  • Centurion Lounge Houston
  • Centurion Lounge Las Vegas
  • Centurion Lounge New York (La Guardia)
  • Centurion Lounge Philadelphia
  • Centurion Lounge Miami
  • Centurion Lounge Seattle
  • Centurion Lounge San Francisco
  • Centurion Lounge Hongkong

In den kommenden Monaten eröffnen sollen außerdem die folgenden Centurion Lounges:

  • Centurion Lounge New York (JFK)
  • Centurion Lounge Los Angeles
  • Centurion Lounge Denver
  • Centurion Lounge Charlotte
  • Centurion Lounge Phoenix
  • Centurion Lounge London Heathrow

Der Fokus liegt damit klar auf amerikanischen Flughäfen. Mit Hongkong gibt es aber bereits eine internationale Centurion Lounge. Hinzu kommen weitere American Express Lounges an den Flughäfen Toluca, Mexico City, Monterrey, Buenos Aires, Mumbai, Delhi, Melbourne und Sydney. Einen Überblick über alle Centurion Lounges findet ihr hier auf der American Express Webseite. Die American Express International Lounges sind unter diesem Link zu erreichen.

American Express Centurion Lounge Hong Kong
American Express Centurion Lounge Hong Kong

Zusammen mit den Priority Pass Partnerlounges steht American Express Platinum Kreditkarten Inhabern also ein weltumspannendes Netz an Flughafen Lounges zur Verfügung.

Vorteil #6 – Zugang zu ausgewählten Lufthansa Lounges

Seit einiger Zeit ist es sogar möglich mit der American Express Platinum Zugang zu den Lufthansa Business und Senator Lounges im Satelliten Terminal 2 des Münchener Flughafens und in Terminal 1B des Frankfurt Flughafens zu erhalten. Für den Zugang zur Senator Lounge wird dabei mindestens ein Business Class Ticket mit Lufthansa/SWISS/Austrian am gleichen Tag benötigt. Für den Zugang zur Business Lounge ist die Reiseklasse dagegen unerheblich. Ein Gast kann jeweils nur gegen Gebühr mitgenommen werden. Mehr Infos dazu gibt es in diesem Artikel: Lufthansa Lounge Zugang mit der American Express Platinum Kreditkarte.

Vorteil #7 – Zugang zu Delta SkyClub Lounges

Seid ihr häufiger in den USA unterwegs, könnte der kostenlose Zugang zu den Delta SkyClub Lounges für euch von Interesse sein. Wie ihr der Delta Webseite hier entnehmen könnt liegen fast alle dieser Lounges in den USA. Mit Tokio und Santiago de Chile gibt es aber auch zwei internationale Standorte. Zugang zu diesen Lounges erhält immer nur der Karteninhaber, bis zu zwei weitere Gäste können gegen eine Gebühr von 29 USD pro Person mitgenommen werden. Hier die offiziellen Konditionen.

“Kunden mit ausgewählten Platinum und Centurion American Express-Kreditkarten haben Zutritt zu den Delta Sky Clubs, wenn sie am selben Tag auf einem von Delta durchgeführten Flug oder einem von Delta vermarkteten und WestJet durchgeführten, über Delta gebuchten Flug (Tickets mit der Nummer 006 beginnend) reisen. Der Inhaber der Platinum- oder Centurion-Karte muss seine gültige American Express-Kreditkarte und das entsprechende Flugticket für denselben Tag dem Club Ambassador vorlegen. Der Zutritt ist nicht übertragbar und kann nur von dem Karteninhaber genutzt werden. Platinum und Centurion American Express-Karteninhaber dürfen für eine zusätzliche Gebühr bis zu zwei Gäste in den Club mitnehmen.”

Mehr Infos dazu gibt es in diesem Artikel: Diese Delta Sky Club Lounges könnt ihr als Amex Platinum Inhaber besuchen

Vorteil #8 – Zugang zu Escape Lounges, Airspace Lounges und Plaza Premium Lounges

Wie ihr der American Express Webseite entnehmen könnt, ermöglicht die American Express Platinum darüber hinaus auch noch den Zugang zu Escape Lounges in den USA, sowie Airspace und Plaza Premium Lounges. Viele davon sind aber auch im Priority Pass Netzwerk vertreten, sodass ihr ohnehin Zutritt erhaltet. Alle Lounges findet ihr auch mit dem American Express Loungefinder, den ihr unter diesem Link findet oder in unserem entsprechenden Artikel: Diese Escape Lounges, Airspace Lounges und Plaza Premium Lounges könnt ihr als Amex Platinum Inhaber besuchen

Die Amex Platinum verspricht Statusvorteile in zahlreichen Hotels weltweit
Die Amex Platinum verspricht Statusvorteile in zahlreichen Hotels weltweit

Vorteil #9 – Elite-Status für verschiedene Hotel-Programme

Wer viel reist, freut sich in der Regel natürlich auch über einen Status bei dem ein oder anderen Hotelprogramm. Mit der American Express Platinum erhaltet ihr einen Status bei gleich mehr als einer Hand voll Programme. Derzeit sind es die folgenden (ein Klick auf den Link bringt euch zur jeweiligen Anmeldeseite bei American Express):

Das nächste Zimmerupgrade und/oder kostenlose Frühstück ist damit also gesichert. Welchen Wert ihr solch einem Status beimesst, ist natürlich euch selbst überlassen. Klar ist jedoch: Einfacher und schneller als mit der American Express Platinum kommt ihr nicht zum jeweiligen Status. In Deutschland bietet nur Hilton eine eigene Kreditkarte, für deren Abschluss ihr ebenfalls den Hilton Honors Gold Status erhaltet.

Vorteil #10 – Vorteile bei Fine Hotels & Resorts

Sehr spannend für Vielreisende und Fans teurer Hotels kann auch das American Express FINE HOTELS & RESORTS Angebot sein. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von über 1.000 Luxushotels weltweit. Bei jedem FINE HOTELS & RESORTS Aufenthalt, den ihr über den Platinum Card Reise-Service oder online bucht, erhaltet ihr zusätzliche Vorteile. Die folgenden Extras werden kostenfrei angeboten:

  • Zimmer-Upgrade um eine Kategorie bei Ankunft nach Verfügbarkeit
  • Tägliches Frühstück (für max. 2 Personen)
  • Early Check-In ab 12 Uhr nach Verfügbarkeit
  • Garantierter Late Check-Out bis 16 Uhr
  • 100 USD Hotelguthaben oder anderer Vorteil*
  • WiFi im Zimmer (einige Hotels/Ziele ausgenommen)
Zu den American Express Platinum Vorteilen gehört auch das Fine Hotels & Resorts Portal
Zu den American Express Platinum Vorteilen gehört auch das Fine Hotels & Resorts Portal

Mit diesen fällt euer Aufenthalt nochmals deutlich angenehmer aus. Mehr dazu auch in unserem Artikel Was sind die American Express Fine Hotels & Resorts?

Vorteil #11 – Elite-Status für Autovermietungen

Nicht nur Hotels, auch Mietwagenunternehmen buhlen um Vielreisende. Mit der American Express Platinum erhaltet ihr einen Status bei gleich drei Programmen. Bei allen drei Unternehmen bedeutet dies für euch, dass ihr 15% Rabatt auf den Standardpreis für eine Mietwagenbuchung erhaltet. Auch ein Upgrade in eine höhere Fahrzeugklasse ist euch sicher. Für mehr Infos klickt auf die folgenden Links:

Vorteil #12 – Versicherungen

Zu einer guten Kreditkarte gehört natürlich ein Versicherungspaket. Auch hier bietet die Amex Platinum umfangreiche Vorteile bzw. das umfangreichste Versicherungspaket aller Kreditkarten in Deutschland. Dabei gilt zu unterscheiden zwischen den Versicherungen, die nur dann gültig sind, wenn vorher die Kreditkarte auch eingesetzt wurde und uneingeschränkt gültigen Versicherungen. Derzeit sind dies die folgenden:

Versicherungen (gültig nur mit Karteneinsatz)

  • Reisekomfort-Versicherung (Flugverspätung, Flugannulierung, Flugüberbuchung, verpasster Anschlussflug)
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Auslandsreise-Haftpflicht-Versicherung
  • Mietwagenleistungen – Diebstahl, Kasko und Haftpflicht
  • Reise-Unfallversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung

Versicherungen (gültig ohne Karteneinsatz)

  • Kfz-Schutzbrief

Für alle weiteren Infos zu den Versicherungen der American Express Platinum Kreditkarte sei auf unseren detaillierten Artikel dazu verwiesen: Die American Express Versicherungen analysiert

Vorteil #13 – Mit nur 3 Flügen zum Star Alliance Gold Status

Ihr wollt den Star Alliance Gold Status mit nur 3 Flügen erreichen? Mit der American Express Platinum ist es mit einem kleinen Kniff möglich. Die unter dem Namen Infinite Journeys vermarktete Kooperation von Singapore Airlines KrisFlyer (Vielfliegerprogramm) und Shangri-La Golden Circle (Hotelprogramm) erlaubt einen beschleunigten Statuserwerb, wenn man schon einen Status in einem der beiden Programme innehat. Das sind ideale Ausgangsvoraussetzungen für American Express Platinum Kreditkarteninhaber, denn als solche habt ihr automatisch den Shangri-La Golden Circle Jade Status inne (das ist die mittlere Statusstufe des Golden Circle Programms – die anderen beiden sind Gold und Diamond). Verlinkt ihr nun euren Shangri-La Golden Circle Account mit eurem Singapore Airlines KrisFlyer Account, erhaltet ihr von Singapore Airlines den KrisFlyer Elite Silver Status ohne weitere Kriterien erfüllen zu müssen. Damit haben wir also direkt den Star Alliance Silver Status.

Noch viel spannender ist aber, dass ihr in Form einer kleinen Challenge von nur 3 Flügen auch den KrisFlyer Elite Gold Status und damit den Star Alliance Gold Status erhalten könnt. Dabei müssen die drei Flüge mit Singapore Airlines und/oder SilkAir absolviert werden – und zwar innerhalb von 4 Monaten nach der Registrierung für den Statusmatch. Im Idealfall nutzt ihr also euren nächsten Asienurlaub, um drei günstige Flüge mit Singapore Airlines oder Silk Air auf der Kurzstrecke zu absolvieren. Eine vollständige Erklärung findet ihr hier: Mit nur 3 Flügen zum Star Alliance Gold Status…

American Express Platinum – Gebühren und Nachteile

Ein Abschluss der American Express Platinum ist alles andere als günstig. Zunächst fällt eine Jahresgebühr von 660 Euro an. Die zusätzlich zu entrichtende Aufnahmegebühr in Höhe von 300 Euro wird dagegen derzeit erlassen.

Nachteil #1 – Fremdwährungsgebühr

Wie bei den meisten Kreditkarten für Vielflieger und Meilensammler üblich, fällt auch bei der American Express Platinum Kreditkarte ein Entgelt in Höhe von 2% für Fremdwährungsumsätze an. Setzt ihr eure Kreditkarte also häufig im Ausland ein, solltet ihr euch nach einer kostenlosen Alternative umschauen. Diese haben wir im folgenden Artikel für euch zusammengefasst: Mit der Kreditkarte kostenlos bezahlen im Ausland? – Diese Karten haben keine Auslandseinsatzgebühr

Nachteil #2 – Geld Abheben im Ausland

Auch das Abheben von Geld am Automaten macht mit der American Express Platinum Card wenig Sinn. Nicht nur ist hierfür eine separate Anmeldung samt Bonitätsprüfung notwendig, auch die Kosten sind mit 4% bzw. mindestens 5 Euro Gebühr pro Abhebung sehr hoch. Hebt ihr in einer Fremdwährung Geld ab, kommen außerdem noch einmal 2% Fremdwährungsgebühr hinzu. Auch hier solltet ihr eine andere Kreditkarte als Alternative im Portmonee haben. Die besten Optionen findet ihr im folgenden Artikel: Mit welchen Kreditkarten kann man kostenlos Geld abheben im Ausland?

American Express Platinum – Wer kann die Karte abschließen?

Der Abschluss einer American Express Platinum setzt ein Mindestalter von 18 Jahren und einen Wohnsitz in Deutschland voraus. Darüber hinaus kommuniziert American Express keine weiteren offiziellen Kriterien, wie ein Mindesteinkommen oder Ähnliches. Für jeden Kunden wird im Einzelfall entschieden. Die American Express Platinum Card kann problemlos online beantragt werden. Das in diesem Artikel beschriebene Angebot findet ihr unter diesem Link.

Sollte euch die Karte nach einiger Zeit nicht mehr zusagen, könnt ihr sie jederzeit wieder kündigen. beachtet aber, dass sich American Express das Recht vorbehält, den Willkommensbonus in Form von Membership Rewards Punkten zurückzufordern, wenn ihr innerhalb der ersten 12 Monate kündigt.

“Im Falle einer Kartenkündigung innerhalb der ersten 12 Monate erlischt der Anspruch auf den Willkommensbonus.”

American Express Platinum – Fazit

Für all diejenigen, die bereit sind für ihren Komfort auf Reisen etwas Geld in die Hand zu nehmen, ist die American Express Platinum Kreditkarte das mit Abstand attraktivste Kreditkartenprodukt auf dem deutschen Markt. Die 30.000 Membership Rewards Punkte stellen einen sehr guten Willkommensbonus dar. Wer die Punkte in Meilen umwandelt und für Business und First Class Flüge einlöst, zieht allein hieraus einen Mehrwert von über tausend Euro. Darüber hinaus bietet die American Express Platinum Kreditkarte ihrer hohen Jahresgebühr entsprechend ein großes Programm an direkten und indirekten Leistungen und Vergünstigungen deren Gegenwert die Jahresgebühr schnell übersteigen kann.

Zum Angebot

Welche Erfahrungen habt ihr mit der American Express Platinum gemacht? Hinterlasst einen Kommentar!


meilenoptimieren empfiehlt
Leserservice Promo – Meilen ab 0,84 Cent “kaufen”

Über den Leserservice der Deutschen Post lassen sich bis zum 17.11.2019 rekordverdächtig günstig Payback Punkte bzw. Miles & More Meilen erwerben. Für sämtliche Abos im Sortiment gibt es aktuell 500 Payback Punkte zusätzlich. Im besten Fall zahlt ihr nur 0,84 Cent pro Punkt/Meile. So erhaltet ihr für ein 3-Monatsabo der Garten Flora zum Beispiel 1.000 Payback Punkte für 8,39 Euro [Mehr Infos]